Erin Hunter The Last Wilderness

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Last Wilderness“ von Erin Hunter

After countless trials and an epic struggle for survival, the bears have reached the fabled last great wilderness... Prey is abundant, and people are scarce. Can the bears finally live in peace? Though the ice pulls Kallik, and the trees call to Lusa, it is Toklo who strikes out on his own, trying to exist in isolation as a fully-grown grizzly.

Stöbern in Kinderbücher

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Qualitativ hochwertig mit wunderschönen, filigranen und einzigartigen Illustrationen

Skyline-Of-Books

Willy Puchners Fabelhaftes Meer

Zauberhaft Illustrationen aus der Wunderwelt des Meeres - nicht nur für Kinder sondern alle Tiefseetaucher und Hobbynautologen.

sarah_elise

Eine Insel zwischen Himmel und Meer

Wunderbar geschrieben - Erwachsenwerden, Identität finden und etwas Abenteuer. Ein bisschen sentimental, aber wirklich schön.

lex-books

Secrets of Amarak: Stadt der Schatten

Der Schreibstil des Autors ist spannend und temporeich, so dass keine Langeweile aufkommt und man gespannt am Ball bleibt.

TeleTabi1

Nacht über Frost Hollow Hall

Eine an sich schöne Geschichte mit interessanten Ansätzen, die leider nicht so tiefgründig verliefen wie erhofft. Dennoch empfehlenswert!

Koakuma

Die höchst eigenartige Verschwörung von Barrow’s Bay

Ein wahrer Schatz, den man gelesen haben muss.

Rees

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • endlich angekommen! oder doch nicht?

    The Last Wilderness

    Naala

    17. February 2014 um 12:12

    Am Ende des dritten Bands waren Lusa, Ujurak, Toklo und Kallik endlich an ihrem lang gesuchten Ziel angekommen: Die letzte Wildnis. In diesem 4. Band fangen die vier an sich einzuleben und merken so langsam auch, dass sie eigentlich unterschiedliche Lebensräume bevorzugen. Toklo will endlich wie ein richtiger Grizzly alleine sein und sein Revier abstecken. Kallik zieht es hinaus aufs Eis. Lusa möchte ihre Freunde nicht verlieren und Ujurak hat Ahnungen dass dies nicht der Endpunkt ihrer Reise ist. Als Ujurak bei einer seiner Verwandlungen verletzt wird sind die Bären gezwungen sich mit den "Flat-faces", die innerhalb der "Letzten Wildnis" leben näher zu befassen. Sie stellen fest, dass diese anders sind, als die die sie bisher kennengelernt haben. Die Bären müssen feststellen, dass ihre neues Paradis bedroht ist und sie nur zusammen eine Chance haben die Gefahren zu meistern. Die Gefahr droht dies Mal in Form einer Öl-Firma, die den Lebensraum, der Menschen und Tiere zu zerstören droht. Es war toll wieder von der Bären zu lesen und auch schön, dass alle vier Bären ihre Kapitel bekamen um ihre Geschichte zu erzählen. Besodners spannend war mal wieder Ujuraks Teil, durch seine Gestaltwandel und durch die starke Interaktion mit den "Flat-faces" die die Bären eigentlich so sehr fürchten. Es war schön zu sehen, dass eine Verknüpfung zwischen den Menschen und den Tieren geschaffen werden konnte und man sieht das nicht alle Menschen gleich sind und durchaus auch Menschen von anderen Menschen bedroht sein können. Leider blieb Kallik in diesem Band etwas blass, aber es kann natürlich nicht jeder Bär in jedem Band eine gleich große Storyline erhalten. Für alle die die ersten Bände gelesen haben auf jeden Fall ein MUSS. Sehr schön ist das Thema der Umweltzerstörung durch die Öl-Firma beschrieben, indem eben auch versucht wird die positiven Aspekte zu beleuchten.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks