Erin Kaye

 3.3 Sterne bei 12 Bewertungen
Autor von Wunderherzen, Kein Kraut gegen die Liebe und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Erin Kaye

Sortieren:
Buchformat:
Erin KayeWunderherzen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wunderherzen
Wunderherzen
 (8)
Erschienen am 08.06.2011
Erin KayeKein Kraut gegen die Liebe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kein Kraut gegen die Liebe
Kein Kraut gegen die Liebe
 (4)
Erschienen am 17.09.2013
Erin KayeThe Art of Friendship
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Art of Friendship
The Art of Friendship
 (0)
Erschienen am 01.05.2011
Erin KayeMy Husband's Lover
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
My Husband's Lover
My Husband's Lover
 (0)
Erschienen am 01.01.2009
Erin KayeAlways You
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Always You
Always You
 (0)
Erschienen am 06.06.2013
Erin KayeSecond Time Around
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Second Time Around
Second Time Around
 (0)
Erschienen am 05.07.2012
Erin KayeBY Kaye, Erin ( Author ) [ ALWAYS YOU ] Jan-2014 [ Paperback ]
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
BY Kaye, Erin ( Author ) [ ALWAYS YOU ] Jan-2014 [ Paperback ]
Erin KayeThe Promise of Happiness
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Promise of Happiness
The Promise of Happiness
 (0)
Erschienen am 21.07.2011

Neue Rezensionen zu Erin Kaye

Neu
mone1337s avatar

Rezension zu "Kein Kraut gegen die Liebe" von Erin Kaye

Lesenswert!
mone1337vor 2 Monaten

"Kein Kraut gegen die Liebe" von Erin Kaye ist ein Roman für einen entspannten Sommertag....leicht zu lesen und auch vom Inhalt her nicht zu "schwer".


Die Innenausstatterin Jennifer soll ein Nobelrestaurant im beschaulichen Ballyfergus einrichten. 
Ihr Auftraggeber: der charmante Ben. Das Aussehen des jungen Mannes, sein Auftreten und vor allem seine warmherzige Ausstrahlung – Jennifer ist vom ersten Moment an hingerissen. 
Doch die alleinerziehende Mutter zweier erwachsener Kinder macht sich nichts vor: eine Beziehung mit einem 16 Jahre jüngeren Mann? Allein der Gedanke ist absurd! Oder?

Der Klappentext sagt meiner Meinung nach recht wenig aus, denn es geht auch um Jennifers Kinder im jungen Erwachsenenalter und um Bens Familie, die für viel Trouble sorgt........so geht es grob gesagt um Familien in den unterschiedlichsten Konstellationen....und ja, eben um die große Liebe!

Der Roman ist flüssig und locker geschrieben, sodass man auch mehrere Stunden am Stück darin lesen kann (mit einem Eiskaffee auf dem heimischen Balkon ;-)).

Die Charaktere sind alle sehr lebendig und bunt beschrieben, sodass man als Leser das Gefühl hat, mittendrin zu stecken, man fiebert mit, lacht und weint mit den Personen, wozu es so einige Gelegenheiten gibt.

Die Autorin erzählt aus verschiedenen Sichtweisen, wodurch die Geschichte spannend erzählt wird und nichts wirklich vorhersehbar ist. Sehr gut gefällt mir, dass sich alle Passagen trotzdem sehr gut zu einer runden Geschichte verbinden.

Leider finde ich nur diesen einen Roman der Autorin Erin Kaye, schade, ich hätte gern mehr von ihr gelesen.
Was mir leider bis zum Schluss ein Rätsel blieb ist der Zusammenhang zwischen dem Titel und der Story.......denn ich finde einfach keinen..... Dies ändert aber nichts daran, dass es sich um ein lesenswertes Buch handelt!

Kommentieren0
3
Teilen
gsimaks avatar

Rezension zu "Kein Kraut gegen die Liebe" von Erin Kaye

Das wahre Leben halt....
gsimakvor 4 Jahren


Die Geschichte hat mich von Anfang an in ihren Bann gezogen. Eine geschiedene Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht. Sowohl beruflich als auch privat. Nichts ist an an den Haaren herbeigezogen und kann sich wirklich überall abspielen. Die Probleme mit ihrer Tochter Lucy  machen ihr große Probleme. Nie kommt Lucy mit ihrem Geld aus. Sie ist eine richtige Einzelgängerin.Da lernt sie einen sehr christlichen Mann kennen. Sie wird im hörig. Jennifer ist Lucys Freund nicht geheuer. Hilfe von ihrem Exmann kann sie keine erwarten. Er arbeitet immer gegen Jennifer. Seine Erziehungsmethoden  sind fragwürdig.

Mit ihrem Sohn hat sie keine Probleme. Er ist ein herzlicher und offener Typ.


Als Jennifer mit ihrer Freundin essen geht, lernt sie den wesentlich jüngeren Ben kennen.Er ist der Inhaber des Lokals. Bei Beiden hat es auf Anhieb gefunkt.

Wie der Zufall es will, hat sich ihr Sohn bei Ben am selben Tag als Koch beworben. Ben hat ihn eingestellt.


Ben soll, im Auftrag seines Vaters, ein neues Lokal in Ballyfergus eröffnen. Er bittet Jennifer die Innenausstattung zu übernehmen. Sie kommen sich näher.......



                                                           Meine Meinung


Das Thema hat mich sehr interessiert. Bei Männern ist es ja ganz normal wenn sie eine wesentlich jüngere Frau haben. Wenn Frauen einen jüngeren Mann haben, werden sie oft von ihrer Umwelt an den Pranger gestellt. Erin Kaye hat die Geschichte sehr einfühlsam und ohne Kitsch erzählt.Die Vorurteile gegenüber Jennifers wesentlich jüngerer Liebe und die Problematik als alleinerziehende Mutter.Die Autorin hat Beides auf den Punkt gebracht.  Der Schreibstil ist leicht und locker. Man fliegt förmlich durch die Seiten und kann gar nicht glauben dass man eben mal 496 Seiten gelesen hat. Für mich waren es gefühlte 200!



                                                                    Fazit


Ich bin von der Geschichte und dem Schreibstil sehr begeistert. Kann das Buch wärmstens empfehlen. Ich werde von der Autorin gerne weitere Bücher lesen.


Absolute Leseempfehlung und 5 von 5 Sternen

Kommentieren0
6
Teilen
gsimaks avatar

Rezension zu "Kein Kraut gegen die Liebe" von Erin Kaye

Das wahre Leben halt....
gsimakvor 4 Jahren


Die Geschichte hat mich von Anfang an in ihren Bann gezogen. Eine geschiedene Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht. Sowohl beruflich als auch privat. Nichts ist an an den Haaren herbeigezogen und kann sich wirklich überall abspielen. Die Probleme mit ihrer Tochter Lucy  machen ihr große Probleme. Nie kommt Lucy mit ihrem Geld aus. Sie ist eine richtige Einzelgängerin.Da lernt sie einen sehr christlichen Mann kennen. Sie wird im hörig. Jennifer ist Lucys Freund nicht geheuer. Hilfe von ihrem Exmann kann sie keine erwarten. Er arbeitet immer gegen Jennifer. Seine Erziehungsmethoden  sind fragwürdig.

Mit ihrem Sohn hat sie keine Probleme. Er ist ein herzlicher und offener Typ.


Als Jennifer mit ihrer Freundin essen geht, lernt sie den wesentlich jüngeren Ben kennen.Er ist der Inhaber des Lokals. Bei Beiden hat es auf Anhieb gefunkt.

Wie der Zufall es will, hat sich ihr Sohn bei Ben am selben Tag als Koch beworben. Ben hat ihn eingestellt.


Ben soll, im Auftrag seines Vaters, ein neues Lokal in Ballyfergus eröffnen. Er bittet Jennifer die Innenausstattung zu übernehmen. Sie kommen sich näher.......



                                                           Meine Meinung


Das Thema hat mich sehr interessiert. Bei Männern ist es ja ganz normal wenn sie eine wesentlich jüngere Frau haben. Wenn Frauen einen jüngeren Mann haben, werden sie oft von ihrer Umwelt an den Pranger gestellt. Erin Kaye hat die Geschichte sehr einfühlsam und ohne Kitsch erzählt.Die Vorurteile gegenüber Jennifers wesentlich jüngerer Liebe und die Problematik als alleinerziehende Mutter.Die Autorin hat Beides auf den Punkt gebracht.  Der Schreibstil ist leicht und locker. Man fliegt förmlich durch die Seiten und kann gar nicht glauben dass man eben mal 496 Seiten gelesen hat. Für mich waren es gefühlte 200!



                                                                    Fazit


Ich bin von der Geschichte und dem Schreibstil sehr begeistert. Kann das Buch wärmstens empfehlen. Ich werde von der Autorin gerne weitere Bücher lesen.


Absolute Leseempfehlung und 5 von 5 Sternen

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 31 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

Worüber schreibt Erin Kaye?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks