Erin Kelly Das Böse, das im Herzen schläft

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(5)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Böse, das im Herzen schläft“ von Erin Kelly

Wie weit würdest DU gehen, um das zu schützen, was du liebst.

Die Familie MacBride versammelt sich jeden November auf ihrer abgelegenen Farm in Devon. Doch dieses Mal ist alles anders. Nicht nur der Tod der Mutter, auch Eheprobleme und andere Krisen belasten die Geschwister Sophie, Tara und Felix. Ausgerechnet dieses Jahr hat Felix eine neue Freundin mitgebracht: Kerry scheint ein wenig seltsam, auch wenn sie sich größte Mühe gibt, von allen gemocht zu werden. Als man sie für einige Stunden mit Sophies kleiner Tochter im Haus alleinlässt, verschwinden die beiden spurlos. Noch ahnen die MacBrides nicht, wen sie da in ihrer Mitte aufgenommen haben – und dass ein tödlicher Racheplan seinen Lauf nimmt, dessen Ursprung viele Jahre zurückliegt.

Leider überhaupt nicht mein Fall, ich bin nicht in die Story reingekommen.

— QueenSize

Stöbern in Krimi & Thriller

The Fourth Monkey - Geboren, um zu töten

Sapnnungsgeladen, rasant, brutal. Ein Wahnsinnsthriller, aber nichts für schwache Nerven.

buechernarr

Der Kommissar und die verschwundenen Frauen von Barneville

Wie immer ein schöner Frankreichkrimi von Maria Dries

Sigrid1

Böse Seelen

Kate als Undercover-Ermittlerin in einer Amish-Gemeinde. Einfach super!

TochterAlice

In eisiger Nacht

Brisantes und aktuelles Thema, leider etwas oberflächlich abgehandelt.

Nijura

Wolfswut

gelungener Thriller, durch und durch Spannend

Adora

Origin

Ein toller spannender neuer Roman von Dan Brown

Odenwaldwurm

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannender Thriller & Familiendrama im Stil Charlotte Links

    Das Böse, das im Herzen schläft

    Vilja2013

    26. October 2013 um 16:35

    Inhalt: In "Das Böse, das im Herzen schläft" geht es um die Familie MacBride, die aus dem Familienoberhaupt Rowan, Lehrer an einer englischen Privatschule, seiner Frau Lydia, Richterin, und ihren drei Kindern Felix, Tara und Sophie besteht. Zur Zeit der Haupthandlung sind die Kinder erwachsen und haben teilweise bereits eine eigene Familie gegründet. Nachdem die Mutter verstorben ist, verbringen die MacBrides ein Wochenende in ihrem ländlich gelegenen Ferienhaus. Dort kommt es zu einer Katastrophe, in deren Zusammenhang schreckliche Geheimnisse aus der Vergangenheit ans Licht kommen. Die Perspektive wechselt zwischen den einzelnen Figuren hin und her und in den Handlungsstrang im Ferienhaus sind einige Rückblicke in die Vergangenheit eingeflochten. Wertung: Das Buch versteht es, von der ersten Seite an zu fesseln. Vom Stil erinnert es an Charlotte Link - der Verlauf der Handlung ist allerdings nicht so vorhersehbar, wie es bei Link oft der Fall ist und die Charaktere sind sehr authentisch und detailliert beschrieben. Auch wenn die Geschichte mit dem Familiengeheimnis und dem ländlichen englischen Schauplatz ebenfalls an Charlotte Link erinnert, ist die Handlung doch anders und findiger aufgebaut, als es zunächst klingen mag. Besonders gut haben mir die überraschenden Wendungen und unvorhersehbaren Verknüpfungen der Figuren gefallen. Kelly versteht es, vor allem durch die Perspektivwechsel und Zeitsprünge, eine atmosphärische Spannung aufzubauen. Von Seite zu Seite wollte ich dringender wissen, was es mit dem dunklen Geheimnis um die verstorbene Lydia auf sich hat. Die Autorin hat die Figuren so authentisch gezeichnet, dass ich mich sowohl in die Familienmitglieder, als teilweise auch in den „Bösewicht“, dessen Namen und Rolle ich noch nicht verraten möchte, hineinversetzen konnte. Abzüge gibt es zum einen für den relativ lahmen deutschen Titel, den gefühlt jeder zweite Thriller trägt. Der Originaltitel "The Burning Air" gefällt mir da schon weitaus besser. Einen weiteren kleinen Minuspunkt stellt die Tatsache dar, dass ich mir das Geheimnis dann doch noch schockierender vorgestellt hätte, als es letztendlich war. Andererseits hat mir das Ende auch gerade deshalb gefallen, weil es nicht so reißerisch und übertrieben blutrünstig war, wie bei anderen Thrillern mit vergleichbarem Plot. Fazit: Auf jeden Fall ein gelungener & empfehlenswerter Pageturner von einer mir bis dato noch unbekannten Autorin!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks