Vier.Zwei.Eins.

von Erin Kelly 
4,0 Sterne bei141 Bewertungen
Vier.Zwei.Eins.
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (102):
Monawunders avatar

perfekter thriller für die herbstzeit...

Kritisch (4):
Alondrias avatar

Zu vorhersehbar und offensichtlich. Das Ende ist vollkommen unrealistisch und ich habe mir definitiv mehr erwartet...

Alle 141 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Vier.Zwei.Eins."

Am Anfang stand der Betrug. Es folgte die Lüge. Dann war es nur noch Feigheit.

Und keiner hatte die leiseste Ahnung, in welche Katastrophe uns das alle führen würde.

Im Sommer 1999 erleben Kit und Laura eine totale Sonnenfinsternis in Cornwall.

Beide sind jung und verliebt, sie sind fest davon überzeugt, dass sie noch viele solche Naturereignisse gemeinsam beobachten werden.

Im fahlen Dämmerlicht danach, als sich der Schatten auflöst, glaubt Laura etwas gesehen zu haben. Eine brutale Vergewaltigung. Doch der Mann bestreitet alles. Die Frau schweigt. Seine Aussage gegen die von Laura.

Monate nach der Gerichtsverhandlung steht die Frau plötzlich vor Lauras und Kits Tür. Schleicht sich auf merkwürdige Weise in ihr Leben. Nur Kit scheint zu sehen, was Beth Taylor wirklich ist: eine Bedrohung.

15 Jahre später leben Laura und Kit unter falschem Namen an einem geheimen Ort. Keine Kontakte in die sozialen Medien, kein Eintrag im Telefonbuch, nur gelegentliche Telefonate. Etwas liegt noch immer im Dunklen, Laura fürchtet es, und sie ahnt, dass sie nur einen Teil des Bildes sieht. Doch dann steht Beth Taylor plötzlich vor Lauras Tür. Und jetzt drängt die Wahrheit mit aller Macht ans Licht…

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783651025714
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:480 Seiten
Verlag:FISCHER Scherz
Erscheinungsdatum:22.08.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 22.08.2018 bei Argon erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne41
  • 4 Sterne61
  • 3 Sterne35
  • 2 Sterne4
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    E
    echidnavor 17 Stunden
    Leider enttäuschend

    Anhand der Aufmachung des Buches und des Klappentexts hatte ich etwas völlig anderes erwartet. Das Buch ist dem Genre "Thriller" zugeordnet, was ich allerdings absolut nicht nachvollziehen kann, denn Spannung kommt, wenn überhaupt, erst ganz zum Schluss etwas auf. Der Rest des Buches plätschert so vor sich hin und es geht nicht wirklich voran.

    Hätte ich keinen Thriller erwartet, wäre die Enttäuschung vielleicht nicht so groß gewesen. Daher gebe ich dem Buch trotzdem noch milde drei Sterne, denn es hat auch seine positiven Seiten. Die Hauptcharaktere sind sympathisch und handeln, wenn man erst mal ihre Beweggründe kennt, nachvollziehbar.
    Die Handlung selbst könnte durchaus spannend sein, denn sonst hätten mich der Klappentext und die Leseprobe gar nicht erst gefangen genommen. Doch leider zieht sich die Handlung so wahnsinnig zäh dahin, dass ich mehrere Anläufe gebraucht habe, um das Buch noch zu Ende zu lesen. Und wenigstens zum Schluss kam auch noch die so sehr vermisste Spannung auf.

    Es ist wirklich schade, denn das Buch hätte gutes Potential für einen spannenden Thriller gehabt. Leider haperte es an der Umsetzung. Dennoch, wenn man keine großen Ansprüche an den Spannungsbogen hat, kann man das Buch gut mal zwischendurch weglesen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Monawunders avatar
    Monawundervor einem Tag
    Kurzmeinung: perfekter thriller für die herbstzeit...
    vier menschen - eine wahrheit

    nachdem ein paar eine vergewaltigung während einer mondfinsternis beobachtet haben müssen sie sich entscheiden, wer die wahrheit sagt. doch es kommen immer wieder zweifel, ob das opfer auch wirklich ein solches war, oder ob es nur die nähe und aufmerksamkeit des paares sucht. auch dem leser kommen immer wieder zweifel an der ehrlichkeit des opfers, es kommt zu erschreckenden zwischenfällen, doch wer steckt dahinter? bis zum schluss wird nicht aufgeklärt, was wirjlich passiert ist. der reiz des thrillers liegt darin, selber vermutungen aufzustellen, die ja doch am ende über bord geworfen werden. absolut gelungener plot twist, sehr brilliant ausgearbeitete charakter, ein wirklich gelungener thriller!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    tine1211s avatar
    tine1211vor 2 Tagen
    Spannend

    Vier Zwei Eins. Vier Menschen, Zwei Wahrheiten, Eine Lüge von Erin Kelly


    „Am Anfang stand der Betrug. Es folgte eine Lüge. Dann war es Feigheit. Und keiner hatte die leiseste Ahnung, in welche Katastrophe uns das alles führen würde“


    Zum Inhalt des Buches:


    Es ist der Sommer 1999. Kit und Laura reisen nach Cornwall, um eine totale Sonnenfinsternis zu erleben. Sie sind jung und verliebt und Sonnenfinsternisse sind ihre gemeinsame Leidenschaft. Beide glauben fest daran, gemeinsam viele solcher Ereignisse beobachten zu können.


    Kit und Laura genießen noch das euphorische Gefühl der magischen Stimmung nach der Finsternis, als Laura glaubt, im fahlen Dämmerlicht etwas gesehen zu haben. Sie ist Zeuge einer brutalen Vergewaltigung, doch der Täter streitet alles ab, während das traumatisierte Opfer schweigt.

    Es steht Aussage gegen Aussage, und die Gerichtsverhandlung, in der Laura und Kit aussagen, wird hässlich.

    Monate nach der Verhandlung steht die Frau plötzlich vor Lauras Tür. Nach und nach schleicht sie sich in Lauras und Kits Leben. Nur Kit ahnt, was die Frau in Wahrheit ist: Beth ist eine Bedrohung.


    15 Jahre später leben Kit und Laura unter falschem Namen an einem geheimen Ort und vermeiden jegliche sozialen Medien. Zu groß ist die Angst, von Beth gefunden zu werden, denn Laura ahnt: es gibt ein Geheimnis, was noch im Dunkeln liegt und sie nur ein Teil des Bildes ist. Und plötzlich steht Beth wieder vor Lauras Tür. Die Wahrheit will mit aller Macht ans Licht.


    Zu den Charakteren:


    Laura ist total in Kit verliebt, aber sie ist im Kern ein ehrliches Wesen, das immer das Richtige tun will. Nur einmal macht sie einen Fehler, der Teil einer Katastrophe wird. Aber sie ist stark und klug und will das Richtige tun.


    Kit erscheint mir immer etwas schwächlich und zurückhaltend, er ist eher der ruhigere Teil der Geschichte.


    Beth erschien mit etwas seltsam anfangs, aber im Laufe der Geschichte lernt man immer mehr von ihr kennen. Es ist schwer zu unterscheiden, ob sie bedrohlich und verrückt, oder nur ein verzweifeltes Opfer ist.


    Zu der Geschichte:


    Die Autorin erzählt in zwei Zeitebenen, dem Jahr, in dem alles passiert ist, und dem Heute. Der Leser kann diesesn Zeitsprüngen sehr leicht folgen, ohne dass die Spannung der Geschichte abhanden kommt.

    Außerdem werden die jeweiligen Perspektiven von Kit und Laura dargestellt.


    Gerade dieser Aufbau ermöglicht es, die Geschichte Hintergründe zu verstehen, denn keine Details bleiben verborgen.


    Die Autorin lässt sich viel Zeit mit dem Aufbau der Charaktere und der Story, sodass ich zu Beginn gelangweilt war und keine Spannung erkennen konnte. Für mich war es zu viel drumherum. Wer sich aber bis zum Ende der Geschichte durcharbeitet, versteht, weshalb sich die Autorin diese Zeit für die Konstruktion genommen hat. Es werden viele Fährten gestreut, die den Leser in verschiedene Richtungen führen. War ich mir anfangs noch ganz sicher über den Verlauf, änderte sich plötzlich alles. Das Ende war für mich nicht vorhersehbar und völlig überraschend. Erin Kelly ist es gelungen, alle Fäden zu verbinden und ein völlig überraschendes Ende zu schaffen.


    Fazit: So sehr ich anfangs zu kämpfen hatte, so zufriedener war ich am Ende, durchgehalten zu haben. Der Leser sollte sich die Zeit nehmen, die Erin Kelly vorgibt, dann wird er am Ende zufrieden sein. Für mich ein sehr gutes Buch mit Leseempfehlung.

    Ein Stern Abzug gibt es nur, weil ich es zu Anfang zu langatmig empfand und mit einigen Charakteren keine Sympathie entwickeln konnte.



    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Hortensia13s avatar
    Hortensia13vor 5 Tagen
    Kurzmeinung: Ein psychologischer Thriller, der sich mit den Beweggründen einer Notlüge beschäftigt.
    Verhängnisvolle Notlüge

    Kit ist seit seiner Kindheit von Sonnenfinsternissen fasziniert. 1999 will er diese in Cornwall mit seiner Freundin Laura erleben. Doch Laura entdeckt währenddessen eine Vergewaltigung und geht dazwischen. Ein Vorfall, der beide fortan in ihr Leben einschneidet. Nach der Gerichtsverhandlung, bei der Laura und Kit als Zeugen aussagen, fängt sich das Vergewaltigungsopfer in ihr Leben einschleichen. Was hat sie vor? Eine Frage, die die beiden auch 15 Jahre später beschäftigt und der sie sich stellen müssen.

    Ich brauchte einen Moment, um den drei Erzählsträngen (1999 Cornwall, 2000 Gerichtsverhandlung, 2015 Gegenwart) zu folgen. Aber die Geschichte, die wie eine Sonnenfinsternis aufgebaut ist, entwickelt sich spannend. Mir gefiel die Ungewissheit, in der die Autorin den Leser lässt, was genau vorgefallen ist, was zu den Handlungen der Protaginisten führt.

    Ein psychologischer Thriller, der sich mit den Beweggründen einer Notlüge beschäftigt.

    Kommentare: 3
    8
    Teilen
    Dajobamas avatar
    Dajobamavor 14 Tagen
    Kurzmeinung: Ein Versteckspiel, ein Labyrinth aus Liebe und Lügen. Interessant durch die verschiedenen Perspektiven und Zeitebenen.
    Spannend, aber nichts Besonderes

    Laura und Kit sind ein junges, frisch verliebtes Paar, als sie 1999 die Sonnenfinsternis in Cornwall erleben. Laura glaubt, etwas gesehen zu haben, eine Vergewaltigung. Beth, das mutmaßliche Opfer schweigt. Wenige Monate nach der Gerichtsverhandlung steht sie wieder vor der Tür und scheint eine Bedrohung für Laura und Kit darzustellen. 

    Fünfzehn Jahre später leben Laura und Kit in Angst davor, dass Beth sie finden könnte, an einem geheimen Ort. Sie lassen sich nicht fotografieren, meiden die sozialen Medien.

    Was ist passiert? Jeder scheint etwas zu verbergen, wie konnte es dazu kommen?

     Den Rahmen dieses Romans bilden totale Sonnenfinsternisse. Insbesondere Kit ist ein großer Fan davon und reist um die ganze Welt für sein Hobby. Auch dann noch, als Laura mit Zwillinge hochschwanger ist. Aber auch Beth weiß um seine Leidenschaft. Wird sie die Konfrontation suchen?

     Dieser Roman ist abwechselnd aus Kits und Lauras Perspektive und aus der Gegenwart und von vor 15 Jahren erzählt.

    Die Charaktere fand ich sehr gut und nachvollziehbar gezeichnet, auch wenn nach und nach erst klar ist, was hinter den verschiedenen Verhaltensweisen und Ängsten steckt. Aber gerade dies zeichnet einen guten Thriller aus.

    Die Geschichte ist spannend und gut erzählt, man merkt schon den literaturwissenschaftlichen Hintergrund der Autorin. Allerdings meine ich mehrere inhaltliche Ungereimtheiten und Logikschwächen entdeckt zu haben. Das ein oder andere schien mir sehr weit hergeholt und arg konstruiert.

     Ich habe diesen Roman (oder Thriller?) sehr gerne gelesen und fand ihn auch spannend. Letztendlich fehlte mir aber irgendetwas, damit er mir auch über längere Zeit im Gedächtnis bleiben würde.

     

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    plantys avatar
    plantyvor 14 Tagen
    Kurzmeinung: 366 Seiten lanweilig. Auf den letzten 100 Seiten wird´s gut.
    Langatmiges Buch mit guten Ende

    Ich habe das Buch als kostenloses Rezensionsexemplar erhalten. Hier trotzdem meine ehrliche Meinung.

    Als ich das Cover gesehen habe, wollte ich unbedingt wissen, worum es geht. Dann haben ich den Klappentext gelesen und habe mich auf ein echt spannendes Buch gefreut und dann kam die große Enttäuschung. Bis zur Seite 366 (Ja, das weiss ich ganz genau.) wollte ich das Buch mehrfach abbrechen, wollte einen Punkt vergeben und einfach ein neues Buch anfangen. Aber ich habe mich durchgeboxt (War ja nen Rezensionsexemplar.) und wurde dann tatsächlich noch mit sowohl Spannung als auch überraschenden Wendungen belohnt.
    Es wäre toll gewesen, wenn die Autorin das von Anfang an geschafft hätte. Aber am Anfang hat sie vieles in die Länge gezogen, so viele langweilige Geschichten erzählt, die das Buch gestreckt haben, aber nicht wichtig waren und auch keine kleinen Spannungshäppchen ausgelegt. Die Andeutungen ware alle so leer. Damit konnte man nix anfangen. Die Geschichte war einfach nur langweilig.
    Also, was soll ich sagen? Überfliegt die ersten 366 Seiten und genießt die letzten 110. ;-)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    AnnaMagaretas avatar
    AnnaMagaretavor 16 Tagen
    Folgenreiche Lügen

    „Vier.zwei.eins. 4 Menschen, 2 Wahrheiten, 1 Lüge.“ ist ein spannender Thriller der Journalistin und Schriftstellerin Erin Kelly.

    1999 beobachtet Laura mit ihrem Freund Kit in Cornwall eine Sonnenfinsternis und wird dabei Zeugin einer brutalen Vergewaltigung. Als es zum Prozess kommt bestreitet der Täter Jamie alles und das Opfer Beth schweigt. Mehrere Monate später taucht Beth bei Laura und Kit auf und wird zur Bedrohung. Laura und Kit ziehen weg und versuchen öffentlich nicht mehr in Erscheinung zu treten. Aber 15 Jahre später steht Beth wieder vor ihrer Tür.

    Die Story wird im Wechsel aus der Sicht der Protagonisten erzählt und springt zwischen den verschiedenen Zeitebnen hin und her.  Dadurch lässt sich das Buch nur schwer aus der Hand legen, da man immer versucht ist noch schnell eines der recht kurzen Kapitel zu lesen, um zu erfahren wie es weitergeht.
    Die Einteilung, die Erin Kelly für ihr Buch vorgenommen hat ist ungewöhnlich. Bei Kit und Laura dreht sich alles um das Thema Sonnenfinsternis, sie reisen diesem Phänomen hinterher und genau wie dieses in fünf Phasen (erster und zweiter Kontakt, Totalität, dritter und vierter Kontakt) eingeteilt ist, ist das Buch in diese fünf Abschnitte eingeteilt.

    Durch verschiedenen Andeutungen und Vermutungen tauchen während der Handlung immer mehr Fragen auf, so dass es beim Lesen immer schwieriger wird zu unterscheiden, was denn nun wahr ist und was nicht.  Das Buch beginnt langsam und steigert sich in seiner Spannung, so dass es mich gefesselt und zum Ende auch sehr überrascht hat.

    Die Charaktere fand ich gelungen dargestellt. Keiner von ihnen ist einfach zu durchschauen, so dass ich durchweg eine gewisse Distanz zu ihnen verspürt habe.

    Mich hat das Buch gefesselt und gut unterhalten, es ist abwechslungsreich und hat schnell einen Sog entwickelt, dem ich mich nicht entziehen konnte/wollte.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    worttaenzerins avatar
    worttaenzerinvor 17 Tagen
    Kurzmeinung: Die erste Hälfte ist etwas langatmig, doch die anschließende Wendung und Auflösung ist sehr gelungen
    Langsamer Beginn mit gelungener Wendung

    Inhalt: 1999 wird Lauras während eines Sonnenfinsternis Fetstivals Zeugin einer Vergewaltigung. Zumindest macht es den Anschein. Der Prozess gegen den reichen Täter Jamie ist hart und als das Opfer Beth plötzlich vor Laura und Kits Haustür steht, wird sich einiges im Leben der beiden ändern. Wer spricht die Wahrheit und wer lügt? 

    Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Er war flüssig und leicht lesbar und hat die Settings gut beschrieben. 

    Der Spannungsbogen hat mir etwas zulange gedauert und es dauerte eine ganze Weile, bis die Geschichte Fahrt annahm.

    Gewechselt wird zwischen mehreren Zeitabschnitten. Dem Jahr der Vergewaltigung, den Zeitpunkt der Verhandlung, die Zeit nach dem Urteil und der Gegenwart, 15 Jahre nach dem Ereignis.

    Schon zu Beginn werden viele Dinge angedeutet, die eine Große Anzahl an Fragen aufkommen lassen. Warum ist Laura, die Protagonistin gerade zu panisch, wenn es um ihre Vergangenheit und Beth geht? Wie verlief das Urteil? War es wirklich das wonach es aussah? Was passierte damals als Beth bei Kit und Laura auftauchte? 

    Es dauert eine ganze Weile, bis sich schließlich aber alle offenen Fragen beantworten und im zweiten Drittel des Buches immer mehr Wahrheiten ans Licht und Lügen entlarvt werden. 

    Bis dahin verging mir teilweise leider etwas zu viel Zeit, der es an Spannung gefehlt hat und da Lauras Charakter erst so spät erklärt wurde, fand ich sie leider als Protagonistin eher unsympathisch. Mit hingegen mochte ich als Charakter gleich zu Beginn, obwohl ich den beiden ihre große Liebe nie so ganz abgenommen habe. 

    Spannend wurde es auch, als Netz immer präsenter wurde. Ihr Charakter Veränderung und Spannung eingebracht, weshalb sie mir sehr gut gefallen hat. 

    Immer wieder zweifelte ich an verschiedenen Wahrheiten an die die Charaktere glaubten und dennoch war ich nie wirklich nah dran an der Auflösung. 

    Die Auflösung war spannend und galt als Höhepunkt der Geschichte. Es gab so einige Wendungen, die überzeugend rüberkamen und dem Buch noch ein paar Pluspunkte eingebracht hat. 

    Insgesamt muss ich in meiner Bewertung mit einbeziehen, dass die erste Hälfte etwas träge voran ging. Die Auflösung und die zweite Hälfte retten die Geschichte, die aber vorne noch etwas mehr Spannung benötigt hätte, um mich als Leser auch richtig ans Buch zu fesseln. Ich kann das Buch dennoch empfehlen, auch wenn sich der ein oder andere vielleicht ein wenig durch den Anfang schleppen muss. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    buecherwurm1310s avatar
    buecherwurm1310vor 17 Tagen
    Kurzmeinung: Es herrscht eine bedrohliche Atmosphäre und man erwartet ständig, dass irgendetwas Schreckliches passiert.
    So viele Lügen

    Das junge verliebte Paar Kit und Laura erleben die Sonnenfinsternis 1999 in Cornwall. Bei diesem Festival ist die Stimmung gelöst. Dann beobachtet Laura etwas, was nach einer Vergewaltigung aussieht. Aber der Mann bestreitet das und die Frau schweigt.

    Vor Gericht steht also Aussage gegen Aussage. Monate nach der Gerichtsverhandlung steht die Frau plötzlich vor der Tür. Beth Taylor drängt sich immer mehr in das Leben von Laura und Kit. Die beiden ziehen weg und leben fortan unter einem anderen Namen. Sie achten akribisch darauf, dass sie nicht öffentlich in Erscheinung treten.

    Fünfzehn Jahre später ist Kit wieder unterwegs, um eine Sonnenfinsternis zu erleben. Laura ist schwanger und bleibt zu Hause. Dann steht Beth plötzlich wieder vor der Tür. Doch von was fühlen sich Laura und Kit eigentlich so bedroht? Das was bisher im Dunkel blieb, drängt ans Licht.

    Die Geschichte wird auf unterschiedlichen Zeitebenen und aus unterschiedlichen Perspektiven abwechselnd erzählt. Von Anfang an ist es spannend, denn man zweifelt ständig, was denn nun die Wahrheit ist. Wer ist Täter? Wer ist Opfer?

    Anfangs zieht sich die Handlung ein wenig hin, aber dadurch bleibt Raum, um die Charaktere kennenzulernen. Laura wirkt sympathisch, aber je besser ich sie kennenlernte, umso weniger mochte ich sie. Kit handelt oft wenig überlegt. Auch er ist für mich kein besonders großer Sympathieträger. Beth ist schwer zu durchschauen und daher die interessanteste Person.

    Es herrscht eine bedrohliche Atmosphäre und man erwartet ständig, dass irgendetwas Schreckliches passiert. Dabei gibt es auch immer wieder Wendungen, die dafür sorgen, dass es spannend bleibt. Mit dem Ende hatte ich so nicht gerechnet, aber es ist ein schlüssiges Ende.

    Ein spannender Thriller.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Thrillerladys avatar
    Thrillerladyvor 18 Tagen
    Kurzmeinung: Bin zwiegespalten, einerseits hat es mir schon gefallen, andererseits habe ich mir mehr erwartet. Vor Allem hat es mir an Spannung gemangelt
    Einerseits schon nicht schlecht, andererseits habe ich mir mehr erwartet, vor Allem Spannung

    Vier, Zwei, Eins - Vier Menschen, Zwei Wahrheiten, Eine Lüge von Erin Kelly (Roman, 2018; Fischer Scherz)

    Auf dieses Buch war ich ganz besonders gespannt, vor Allem, nachdem ich die Leseprobe dazu gelesen hatte, wollte ich einfach wissen, was mich hier erwarten würde.

    Vorab muss ich hierzu sagen, dass es sich bei diesem Buch um einen Roman handelt, der allerdings als Thriller vermarktet wird, sprich er ist in den Buchhandlungen in der Krimi/Thrillerabteilung zu finden. Letztendlich würde ich ihn als Spannungsroman betrachten.

    Nachdem ich dann mit dem Lesen begonnen hatte folgte dann doch recht schnell die Ernüchterung. Die Leseprobe deckte sich nicht mit dem, was ich da dann las. Dass, was ich in der Leseprobe recht schnell zu lesen bekam, sprich innerhalb der ersten 40 Seiten kam in Wirklichkeit erst nach ca 80 Seiten zu Tage. Sprich das Interessante, was dieses Buch für mich hätte ausmachen können, kam erst viel später zum Vorschein, als gedacht.

    Somit war meine Leseerwartung schon etwas getrübt und somit auch mein Lesevergnügen. Somit vergingen einige Tage, bis ich das Buch wieder zur Hand nahm, um es dann doch innerhalb von wenigen Tagen endlich zu beenden.

    Was soll ich sagen? Wie bereits erwähnt hat es mir letztendlich dann doch besser gefallen, als gedacht, jedoch erst, nachdem ich dem Buchende immer näher kam. Dieses lag einfach an der Wendung, die dich vielleicht so 150 Seiten vor Schluss dann abzeichnete. Diese war jedoch nicht so einschlagend und spektakulär, wie erhofft. Zwar schon nicht schlecht und durchaus gut durchdacht, aber mir fehlte eindeutig das Spektakuläre, was ich doch gerade bei diesem Buch so erwartet hatte. Schließlich war ich so supergespannt auf dieses Buch.

    Was mir jedoch absolut fehlte, war die Spannung. Die habe ich eigentlich durchgehend vermisst. Klar, gab es sowas, wie eine Grundspannung, halt die, die einen das Buch weiterlesen lässt, aber das hat für mich nichts mit der Spannung zu tun, die ich bei so einem Buch erwarte. Natürlich war ich gespannt darauf zu erfahren, warum Laura und Kit 15 Jahre nach diesem Vorfall unter falschem Namen woanders leben und welches Geheimnis besser im Dunklen geblieben wäre, aber das was mir an Grundspannung geboten wurde, reichte mir einfach nicht.

    Was mich das Buch letztendlich dann doch noch besser bewerten lässt, als anfangs gedacht ist zum Einen die bereits angedeutete Wendung, sowie einen geschickt geführte Interaktion ganz zum Ende des Buches. Das lässt den Leser ganz zum Ende nochmal innehalten und die Luft anhalten, denn mit sowas hätte ich nicht gerechnet.

    Fazit:

    Ein Buch, was alleine durch sein Cover und seine Erscheinung absolut neugierig machte, letztendlich für mich jedoch nicht ganz das halten konnte, was es versprach, auch wenn es zum Ende hin doch noch besser wurde. Habe mir wesentlich mehr von der Story erhofft, somit ist es für mich mittelprächtig.
    Note: 3

    Kommentieren0
    140
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Marina_Nordbrezes avatar

    Unser Buch-Highlight im FISCHER Leseclub:
    "Vier.Zwei.Eins. 4 Menschen, 2 Wahrheiten, 1 Lüge" von Erin Kelly

    Vier Menschen. Zwei Wahrheiten. Eine Lüge. Was geschah wirklich vor 15 Jahren? Für Kit und Laura was es anfangs nur ein romantisches Treffen bei einer totalen Sonnenfinsternis. Doch Laura glaubt, dort im fahlen Dämmerlicht etwas gesehen zu haben. Etwas, was die beiden für die nächsten 15 Jahre nicht mehr los lässt ... 

    Unser Buch-Highlight im FISCHER Leseclub ist nichts für schwache Nerven! Umso mehr freuen wir uns darauf, euch " Vier.Zwei.Eins." von Erin Kelly hier präsentieren zu dürfen! 

    Mehr zum Buch:
    Am Anfang stand der Betrug. Es folgte die Lüge. Dann war es nur noch Feigheit. Und keiner hatte die leiseste Ahnung, in welche Katastrophe uns das alle führen würde.

    Im Sommer 1999 erleben Kit und Laura eine totale Sonnenfinsternis in Cornwall.
    Beide sind jung und verliebt, sie sind fest davon überzeugt, dass sie noch viele solche Naturereignisse gemeinsam beobachten werden.
    Im fahlen Dämmerlicht danach, als sich der Schatten auflöst, glaubt Laura etwas gesehen zu haben. Eine brutale Vergewaltigung. Doch der Mann bestreitet alles. Die Frau schweigt. Seine Aussage gegen die von Laura.
    Monate nach der Gerichtsverhandlung steht die Frau plötzlich vor Lauras und Kits Tür. Schleicht sich auf merkwürdige Weise in ihr Leben. Nur Kit scheint zu sehen, was Beth Taylor wirklich ist: eine Bedrohung.
    15 Jahre später leben Laura und Kit unter falschem Namen an einem geheimen Ort. Keine Kontakte in die sozialen Medien, kein Eintrag im Telefonbuch, nur gelegentliche Telefonate. Etwas liegt noch immer im Dunklen, Laura fürchtet es, und sie ahnt, dass sie nur einen Teil des Bildes sieht. Doch dann steht Beth Taylor plötzlich vor Lauras Tür. Und jetzt drängt die Wahrheit mit aller Macht ans Licht…


    >> Hier geht es zur Leseprobe

    Wir vergeben gemeinsam mit FISCHER SCHERZ  50 Leseexemplare des Buches unter allen, die sich bis einschließlich 18.07.2018 über den "Jetzt bewerben"-Button* für das Buch-Highlight bewerben und uns verraten, warum sie gerne mitlesen möchten. 

    In den folgenden Wochen stellen wir euch Aufgaben, bei denen ihr Buchlose erhalten könnt. Für jede Aufgabe gibt es ein eigenes Unterthema, in welchem erklärt wird, was ihr machen müsst, um ein Buchlos zu erhalten. Wenn ihr genügend Buchlose gesammelt habt, erhaltet ihr am Ende der "Buch-Highlight"-Aktion als Sofortgewinn ein Buch aus den S. FISCHER Verlagen.

    Zusätzlich gibt es eine Aufgabe, die ihr innerhalb von 24 Stunden lösen müsst, um das Buchlos zu erhalten. Es lohnt sich also, regelmäßig vorbeizugucken! 
     
    Alle Infos zum System der Buchlose findet ihr hier.    

    Wer 10 Buchlose sammelt, erhält ein Wunschbuch aus den  S. FISCHER Verlagen , das aus sechs Vorschlägen ausgewählt werden kann.    

    Alle, die mit ihrem eigenen Exemplar an der Aktion zum Buch-Highlight teilnehmen möchten, sind natürlich herzlich willkommen. Ihr könnt jederzeit mit einsteigen.    

    Die Frist für die Bearbeitung der Hauptaufgaben für das Buch-Highlight zu "Vier.Zwei.Eins."  endet am 29.08.2018 – d.h. alle Aufgaben müssen bis einschließlich dieses Datums vollständig bearbeitet sein, damit sie in die Buchlos-Wertung mit einfließen. Mitglieder des FISCHER Leseclubs   erhalten das Abzeichen für das jeweilige "Buch-Highlight", wenn sie mindestens 5 Beiträge und eine Rezension geschrieben haben.    

    Ihr möchtet beim FISCHER Leseclub mitmachen? Alle Informationen dazu findet ihr hier.    

    Ihr müsst aber kein Mitglied im  FISCHER Leseclub  sein, um an der "Buch-Highlight"-Aktion teilzunehmen.    

    Die Buchlose gelten immer nur für die jeweilige "Buch-Highlight"-Aktion und können nicht in die nächste Aktion übertragen werden.     

    Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme, am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Erfüllen aller Aufgaben der "Buch-Highlight"-Aktion bis spätestens 29.08.2018 . Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für ein Testleseexemplar schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas verschicken!    

    Ein allgemeiner Hinweis: Bitte markiert eure Beiträge nur dann als Spoiler, wenn es sich wirklich um Spoiler handelt und beispielsweise nicht eure Beiträge für die einzelnen Aufgaben!  
    Zur Leserunde

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    K
    kkarinvor 3 Monaten
    Spannung pur! Sonnenfinsternis. Wer lügt? Wird Beth Laura & Kit erwischen?
    Kommentieren
    EulenCupcakes avatar
    EulenCupcakevor 3 Monaten
    Klingt gut
    Kommentieren
    anchsunamuns avatar
    anchsunamunvor 3 Monaten
    Ich freue mich auf das Buch, da es sich um ein wunderbar spannenden Roman mit Gänsehauteffekt zu handeln scheint.
    Kommentieren
    LeenChavettes avatar
    LeenChavettevor 3 Monaten
    Spannende Leseprobe!
    Kommentieren
    Sassenach123s avatar
    Sassenach123vor 3 Monaten
    Hört sich total spannend an
    Kommentare: 1
    Luthien_Tinuviels avatar
    Luthien_Tinuvielvor 3 Monaten
    Die Geschichte klingt sehr mysteriös. Ich bin gespannt.
    Kommentieren
    Kathleen1987s avatar
    Kathleen1987vor 3 Monaten
    Hört sich suuuuper spannend an...
    Kommentieren
    Sommerkindts avatar
    Sommerkindtvor 3 Monaten
    klingt sehr spannend. Aussage gegen Aussage und das Opfer schweigt. Und keiner ist wirklich an der Wahrheit interessiert.
    Kommentieren
    Caydences avatar
    Caydencevor 4 Monaten
    Das klingt sehr spannend und außergewöhnlich!
    Kommentieren
    Sandra8811s avatar
    Sandra8811vor 4 Monaten
    Was für ein tolles Cover! Der Klappentext macht Lust auf mehr! Ich freue mich riesig auf dieses Buch!
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks