Die Ring-Chroniken - Begabt

von Erin Lenaris 
4,3 Sterne bei35 Bewertungen
Die Ring-Chroniken - Begabt
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Jess_Nes avatar

Eine außergewöhnliche Dystopie mit vielen spannenden Wendungen und einem Hauch Romantik

Adryanahs avatar

Interessant, mit starken Schwächen

Alle 35 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Ring-Chroniken - Begabt"

Die 16-jährige Emony verfügt über eine Gabe: Sie kann Lügen erkennen. Doch diese Fähigkeit bringt sie in Gefahr, als sie ihre Heimat, die lebensfeindliche Rauring-Wüste, verlässt. Denn es gibt nur eine Möglichkeit, der mörderischen Hitze und dem quälenden Durst zu entkommen – Emony muss eine Ausbildung bei dem Unternehmen beginnen, das die weltweite Wasserversorgung kontrolliert. Rasch kommt sie dahinter, dass ihr Arbeitgeber die Wüstenbewohner betrügt. Der einzig ehrliche Mensch scheint ihr Ausbilder Kohen zu sein, für den sie bald mehr empfindet. Kann sie ihm im Kampf gegen den übermächtigen Gegner vertrauen? Und sind die Lügen noch viel größer als vermutet?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783959672115
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:336 Seiten
Verlag:HarperCollins
Erscheinungsdatum:03.09.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne21
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne7
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Jess_Nes avatar
    Jess_Nevor einem Tag
    Kurzmeinung: Eine außergewöhnliche Dystopie mit vielen spannenden Wendungen und einem Hauch Romantik
    Spannend bis zur letzten Seite

    Eine unheimlich realistische Zukunftsvision, die knapp 100 Jahre in der Zukunft spielt und in der sich ein Großteil unseres Planeten in eine lebensfeindliche und gefährliche Wüstenlandschaft entwickelt hat. Emony und ihre Familie versuchen so gut wie möglich in dieser Wüste, dem Rauring, zu überleben, aber mit horrenden Wasserpreisen und einer knappen Versorgung wird der tägliche Überlebenskampf immer schwieriger, weshalb Emony eine Ausbildung bei einzigen Wasserlieferanten WERT beginnt. Mit ihrer besonderen Fähigkeit, Lügen sofort erkennen zu können, dämmert ihr schnell, dass dieses Unternehmen mehr als nurr ein Geheimnis verbirgt. 

    Hauptsächlich habe ich den Auftakt dieser dystopischen Reihe unbedingt lesen wollen, weil die Thematik mit der Wasserknappheit und der langsam sterbenden und ausgedörrten Welt sehr interessant klang. Es geht endlich mal nicht um eine korrupte Regierung oder ein ungerechtes Kastensystem. Zusätzlich dazu hat mich Emonys Begabung und deren Auswirkungen neugierig gemacht und ich hatte vorab durch Zufall mitbekommen, dass die Protagonistin ein besonderes Haustier hält, nämlich das Chamäleon Emil und manchmal sind es gerade diese Kleinigkeiten, die eine Geschichte besonders machen und von anderen Büchern unterscheiden. Gerade was Dystopien angeht, ist der Markt in letzter Zeit meinem Empfinden nach ziemlich überschwemmt und es wird zunehmender schwerer, etwas originelles zu finden, was mich begeistert und in Erstaunen versetzen kann. 

    Der erste Band der Ring-Chroniken war für mich trotz einiger kleiner Schwächen so eine erfrischende Dystopie mit unverbrauchtem Konzept, verpackt in eine spannende Handlung und einem angenehmen und flüssig zu lesenden Schreibstil, der es mir leicht machte, in Emonys Welt einzutauchen und mir ihr Abenteuer in einer derart unwirtlichen und gefährlichen Umgebung vorzustellen. Leichte Schwierigkeiten hatte ich nur mit den Charakteren. Anfangs wurde ich mit Emony nicht wirklich warm, was sich aber mit der Zeit legte. Die beiden anderen Charaktere aus ihrer Clique, waren in ihren Attributen ein wenig zu überspitzt dargestellt. Die Liebesbeziehung hielt auch keine überraschenden Wendungen parat, fühlte sich aber dennoch nicht fehl am Platze an und las sich eigentlich ganz schön.

    FAZIT 

    Alles in allem ein solider Auftakt, mit hohem Unterhaltungswert, einer spannenden Grundidee und einer größtenteils sympathischen Protagonistin. Diese Dystopie zählt zu den angenehmen Ausnahmeerscheinungen dieses Genres und ich kann sie nur wärmstens empfehlen. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Adryanahs avatar
    Adryanahvor einem Tag
    Kurzmeinung: Interessant, mit starken Schwächen
    Interessant, mit starken Schwächen

    Nach dem so viele vor mir bereits eine sehr detaillierte Inhaltsangabe geschrieben haben, bin ich so frei und spare mir die.

    Ich fange mal mit dem Positiven an. Die Autorin schafft es, durch ihre Beschreibung ein klares Bild zu erzeugen, stellenweise hat man das Gefühl, man würde den Sand in den Haaren oder den Regen im Gesicht spüren. Ihr Schreibstil ist zwar einfach gehalten, was bei dieser Geschichte aber nicht von Nachteil ist. Im Gegenteil. Der Schreibstil ist leicht und flüssig, man wird direkt in diese dystopische Welt geführt und kann authentische Bilder wie ein Kopfkino abspielen lassen. Daumen hoch dafür.

    Auch Teile der Geschichte sind für mich neu und gut umgesetzt worden, besonders die technischen und medizinischen Details fand ich toll beschrieben.

    Doch leider – und jetzt kommen wir zum Negativen – hat auch mich diese Geschichte viel zu sehr an Tris, Four und Eric aus »Die Bestimmung« erinnert. Das führte leider dazu, dass ich sogar in meinem Kopf stellenweise die anderen Namen einsetzte. Die Liebesgeschichte ist so an den Haaren herbeigezogen, dass ich stellenweise nur stöhnend den Kopf schütteln konnte. Kein Prickeln, keine wirkliche Anziehungskraft, keine intensiven Gespräche. Nichts. Und dann das Handeln von Four? Ach ne, ich meinte Kohen. Absolut nicht nachvollziehbar, wie ein erwachsener Mann, der eine knallharte Ausbildung hinter sich gebracht haben soll, so reagiert.
    Emony, so clever und vernünftig sie mir in den ersten Kapiteln vorkam, so unreflektiert, kindisch und hysterisch kam sie in weiteren Kapiteln rüber. Ein verzogener, unsympathischer, pubertierender Teenie. Auch die anderen Charaktere waren oft lästig in ihren Charakterzügen und brachten mich dazu, genervt die Augen zu rollen. Ich musste das Buch zwischendrin für ein paar Tage weglegen, weil mich das Weiterlesen absolut nicht gereizt hat, trotz der tollen Story, die immer wieder durchschimmert.

    Dennoch denke ich, dass die Altersvorgabe von Harper zutrifft und diese Altersgruppe voll auf ihre Kosten kommen wird. Vor allem, wenn sie die Bestimmung vorher nicht gelesen haben.

    Von mir gibt es 2,5 Sterne, aufgerundet auf 3, weil mir das Cover sehr gut gefällt. Ein Cover, das im Gedächtnis bleibt.   
    Auch wenn das Buch ganz sicher seine Liebhaber finden wird, ich werde die weiteren Teile nicht lesen.

    Der Autorin und ihrer jungen Familie wünsche ich alles Liebe und Gute und hoffe, dass sie noch ganz viele Menschen mit ihren Büchern erfreuen wird.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Ninas_Buecherbasars avatar
    Ninas_Buecherbasarvor 2 Tagen
    Kurzmeinung: Gute Story mit schwacher Protagonistin. Sehr unterhaltsam, aber der Wow-Effekt hat etwas gefehlt.
    Dystopie mit Schwächen

    Inhalt
    Die 16-jährige Emony verfügt über eine Gabe: Sie kann Lügen erkennen. Doch diese Fähigkeit bringt sie in Gefahr, als sie ihre Heimat, die lebensfeindliche Rauring-Wüste, verlässt. Denn es gibt nur eine Möglichkeit, der mörderischen Hitze und dem quälenden Durst zu entkommen – Emony muss eine Ausbildung bei dem Unternehmen beginnen, das die weltweite Wasserversorgung kontrolliert. Rasch kommt sie dahinter, dass ihr Arbeitgeber die Wüstenbewohner betrügt. Der einzig ehrliche Mensch scheint ihr Ausbilder Kohen zu sein, für den sie bald mehr empfindet. Kann sie ihm im Kampf gegen den übermächtigen Gegner vertrauen? Und sind die Lügen noch viel größer als vermutet?

    Meine Meinung
    Ich finde jegliche Form von Science Fiction Romanen oder Dystopien meistens einfach nur fürchterlich, unrealistisch und total überzogen. So viele grauenhafte Horrorszenarien, wie sie inzwischen von so vielen Autoren gezeichnet wurden, kann es gar nicht geben. Die meisten Dystopien sind wissenschaftlich auch totaler Humbug und meistens nicht einmal besonders kreativ.
    Die Ring Chroniken allerdings besitzen für mich ein Ausgangsszenario, dass ich ganz interessant finde. Ich gab diesem Roman also eine Chance und wurde relativ positiv überrascht.
    Eine weltweite Dürre und ein Unternehmen, das die weltweite Wasserversorgung kontrolliert? Das klingt gut und nach interessantem Konfliktmaterial. Noch dazu ein bisschen Liebe und Drama und die solide Grundlage einer guten Dystopie sind für mich gelegt.
    Zwar ist der Schreibstil der Autorin etwas holprig und gewöhnungsbedürftig und manchmal sehr langatmig, dennoch ließ sich das Buch schnell und flüssig lesen. Die Protagonistin Emony ist leider nicht ganz so gut porträtiert worden, sodass es schwer fällt, für sie Sympathien zu empfinden. Das ist für mich das größte Problem des Buches gewesen. Nervige und langweilige Protagonisten können wirklich so einiges zerstören. Trotzdem war die Handlung an sich spannend und hat einige Überraschungen mit sich gebracht. Zu einem Fan dieses Genre hat mich dieses Buch definitiv nicht gemacht, aber es hat mich eben auch nicht enttäuscht und ich denke, ich kann dieses Buch guten Gewissens an all jene empfehlen, die gerne Endzeit-Szenarienmit Romantik-Touch lesen.

    Mein Fazit
    Ein guter Roman, der jedoch noch ausbaufähig ist.

    3,5/5 Sternen

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Rinas-Bücherblogs avatar
    Rinas-Bücherblogvor 3 Tagen
    Sehr zu empfehlen - es steckt so viel Wahrheit dahinter

    Cover

    Das Cover hat es mir auf Anhieb angetan, ich wurde so auf die Autorin und somit die Leserunde aufmerksam. Es ist schlicht gehalten aber beeindruckend. Die Farbzusammenstellung finde ich sehr gut gelungen und es spiegelt auch die Geschichte wieder. Die Trockenheit, die Hitze 

     

    Meine Meinung zur Geschichte: 

    Es geht in der Geschichte um Stärke und Mut, Verzweiflung und Intrigen, aber auch Hoffnung und Liebe.  

    Die Protas fand ich toll beschrieben und kamen mir sehr schnell nah. Ich konnte ihr Handeln gut nachvollziehen. Besonders Emonys Gabe konnte ich buchstäblich spüren. Sie konnte Lügen erkennen, da in dem Moment ihre Haut zu jucken begann. Dies wurde ihr im Laufe der Handlung zu einer sehr hilfreichen Eigenschaft. 

    Die Umstände wurden sehr gut und nachvollziehbar beschrieben, der Schreibstiel hat mich sofort angesprochen und mit in die Geschichte genommen. Der Spannungsbogen wurde bis zum Schluss gehalten und optimal eingesetzt. Es gab zwar den ein oder anderen Handlungsstrang, der mir zu schnell abgeschlossen war, zb. die Begründung warum sie doch bleiben durfte, aber dies hat bei dieser starken Geschichte keine Bedeutung. 

    Die Emotionen waren hier auch wieder sehr gefragt, denn es kamen sämtliche Fassetten drin vor, die den Leser mit leiden ließen. 

    Im ganz besonderem sprach mich die Botschaft hinter der Geschichte an.auch gewisse Aussagen die mich zum Nachdenken anregten und mich weiterhin in meinem Bewusstsein begleiten werden. So was mag ich besonders bei Büchern. 

     

    Fazit: 

    Dieses Buch hat mir ausgesprochen gut gefallen und so wie das Ende ist, sieht es danach aus als käme noch mehr davon, obwohl es weitgehend in sich abgeschlossen ist. 

    Ich gebe eine klare Leseempfehlung

     

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Avirems avatar
    Aviremvor 4 Tagen
    Kurzmeinung: Ein düsteres Zukunftsszenario mit interessantem Grundgedanken, für mich aber noch deutlich ausbaubar und mit Luft nach oben.
    In einer Zeit, in der große Teile der Erde in eine lebensfeindliche Wüste verwandelt sind...

    Kurzbeschreibung


    Die 16-jährige Emony verfügt über eine Gabe: Sie kann Lügen erkennen. Doch diese Fähigkeit bringt sie in Gefahr, als sie ihre Heimat, die lebensfeindliche Rauring-Wüste, verlässt. Denn es gibt nur eine Möglichkeit, der mörderischen Hitze und dem quälenden Durst zu entkommen – Emony muss eine Ausbildung bei dem Unternehmen beginnen, das die weltweite Wasserversorgung kontrolliert. Rasch kommt sie dahinter, dass ihr Arbeitgeber die Wüstenbewohner betrügt. Der einzig ehrliche Mensch scheint ihr Ausbilder Kohen zu sein, für den sie bald mehr empfindet. Kann sie ihm im Kampf gegen den übermächtigen Gegner vertrauen? Und sind die Lügen noch viel größer als vermutet?

    Meinung


    "Die Ring Chroniken - Begabt" ist der erste Teil einer neuen Dystopie Serie von Erin Lenaris. Das Buch ist am 3. September 2018 bei HarperCollins YA erschienen, umfasst 352 Seiten und ist als ebook oder Klappenbroschur erhältlich. Der vom Hersteller ab 14 - 15 Jahren empfohlene Auftakt war das erste Buch das ich von der Autorin gelesen habe. Immer wieder greife ich gerne zu Dystopien. Die düsteren Zukunftsvisionen die die Autoren mit ihren Geschichten hervorrufen, sind gleichermaßen erschreckend und faszinierend, oftmals nicht sehr weit von der Realität entfernt und durchaus vorstellbar. Gespannt habe ich mich aufgemacht, Frau Lenaris' Variation zu erkunden. Das Jahr 2210. In einer Zeit, in der große Teile der Erde in eine trockene und lebensfeindliche Wüste verwandelt sind, ist Wasser wertvoll und sündhaft teuer, für die normale Bevölkerung nur in überlebensnotwendigen Mengen erschwinglich. Nach dem Tod ihres Vaters will Emony bestmöglich zum Lebensunterhalt der Familie beitragen. Das weltweit wasserversorgende Unternehmen WERT bietet die einzig wirkliche Option, doch die Auswahl ist streng und die Ausbildung hart. Zudem steht Emony ihre Gabe als lebender Lügendetektor im Weg. 
     

    Die 16 Jahre alte Emony Keller wohnt mit ihrer Mutter im sogenannten Rauring, einer gefährlichen Steppenwüste im Kontinentalland, die sich vom dreißigsten bis zum sechzigsten nördlichen Breitengrad rund um den Globus zieht. Staubstürme, Erdbeben, Schlangen, Skorpione sowie Schutzanzüge, Atemschutz, Registerarmreifen gehören zum täglichen Leben. Wenn jemand die Unwahrheit spricht und sie Lügen hört, spürt Emony das sofort. Ihre Ohren beginnen zu kribbeln, als würden Ameisen hineinkriechen, schmerzen und bekommen rote Flecken. Über Hals und Schultern breitet sich dieses Gefühl aus, endet in Juckreiz und Kratzzwang. Diese Gabe hat Emony schon als Kind in Schwierigkeiten gebracht. Emony kam ich das ganze Buch lang nicht wirklich nahe. Irgendwie konnte ich nicht in ihre Gedanken und ihr Tun eintauchen. Mitfiebern, mitbangen und mitfühlen blieb daher aus. Felix Omen ist Emonys bester Freund. Er ist wie ein Duracellhase, immer in Bewegung, kann nicht stillsitzen und plappert ständig. Auf Dauer fand ich das ein wenig aufreibend und nervend. Mila Kern komplettiert das Dreiergespann. Sie ist äußerst intelligent aber unscheinbar, schüchtern und eher zurückgezogen. Der ruhige Pol der Clique. 

     
    Erin Lenaris entführt den Leser in ein interessantes und durchaus realistisch erscheinendes Zukunftsszenario. Es gibt klimatische Veränderungen und eine Wasserknappheit tritt zu Tage. Doch natürlich gibt es weiterhin die Gier der Menschen, Machtstreben und Ausbeutung. Düster, trist, beklemmend und durchaus vorstellbar. So hat mir der Start in die Erzählung und die Grundstrukturierung gut gefallen. Weiter geht es in der Ausbildungsstätte der Firma WERT. Hier gibt es eigentlich nicht viel neues zu erkunden. Im Gegenteil. Oft musste ich an "Die Bestimmung" von Veronica Roth denken. Mir ist klar das sich in jedem Genre bestimmte Abläufe immer wieder finden und damit kann ich leben. Doch das Bild von Tris und Four konnte ich hier einfach nicht ausblenden. Zu viele Situationen erinnerten mich an sie. Verstärkt wurde das Ganze durch das Klischee des Guten Trainers / Ausbilders und des Bösen Trainers / Ausbilders. Ein bisschen gefehlt hat mir auch die Chemie und der Funkenflug zwischen Emony und ihrem Love Interest. So richtig kamen die Emotionen nicht bei mir an. Vieles lässt sich gut vorausahnen. Da es teilweise aber flott Schlag auf Schlag dahingeht, kommt trotzdem Spannug auf.


    Erzählt wird aus der Sicht von Emony. Der Schreibstil der Autorin ist leicht, eher einfach gehalten und lässt sich schnell lesen. Die Sprache ist zur Geschichte passend. Das Erzähltempo angenehm bis sich überschlagend.


    Fazit: "Die Ring Chroniken - Begabt" ist der erste Teil einer neuen Dystopie Serie von Erin Lenaris. Ein düsteres Zukunftsszenario mit interessantem Grundgedanken, für mich aber noch deutlich ausbaubar und mit Luft nach oben. Von mir gibt es *** Sterne.

    Zitat


    "Draußen fallen schnurgerade Wasserströme vom Himmel, mit wechselnder Stärke, aber unablässig. Ungläubig schaue ich zu, wie die rauschenden Wassermassen ungenutzt im Boden versickern. In Polaris reden sie angeblich von "schlechtem Wetter", wenn es wie aus Kübeln schüttet. Bei uns wäre das die Sensation des Jahrhunderts."

    Reihe


    Band 1: Die Ring Chroniken - Begabt
    Band 2: Voraussichtlich Oktober 2019

    Kommentare: 5
    97
    Teilen
    Nora3112s avatar
    Nora3112vor 4 Tagen
    Kurzmeinung: Sehr spannende Dystopie! Konnte mich absolut überzeugen.
    Sehr spannende Dystopie! Konnte mich absolut überzeugen.

    Die Ring-Chroniken

    Band 1: Begabt


    Inhaltsangabe/ Klappentext:


    Die 16-jährige Emony verfügt über eine Gabe: Sie kann Lügen erkennen. Doch diese Fähigkeit bringt sie in Gefahr, als sie ihre Heimat, die lebensfeindliche Rauring-Wüste, verlässt. Denn es gibt nur eine Möglichkeit, der mörderischen Hitze und dem quälenden Durst zu entkommen – Emony muss eine Ausbildung bei dem Unternehmen beginnen, dass die weltweite Wasserversorgung kontrolliert. Rasch kommt sie dahinter, dass ihr Arbeitgeber die Wüstenbewohner betrügt. Der einzig ehrliche Mensch scheint ihr Ausbilder Kohen zu sein, für den sie bald mehr empfindet. Kann sie ihm im Kampf gegen den übermächtigen Gegner vertrauen? Und sind die Lügen noch viel größer als vermutet?


    Eigene Meinung:


    Na das ist doch mal wieder eine gelungene Dystopie wie sie sprichwörtlich im Buche steht.

    Die Autorin Erin Lenaris versteht ihr Schreibhandwerk absolut und schickt uns in eine unwirtliche Umgebung, bei der man förmlich die Hitze und den Wassermangel spürt. Die Lebens- und Überlebensverhältnisse auf dieser mittlerweile ausgezehrten und vom Klimawandel entrückte Welt sind bedrohlich.

    Die Menschheit ist in zwei Klassen unterteilt. Zum einen in die Arbeiterschicht, die um jeden Tropfen Wasser kämpft und ihn sich hart verdienen muss und die Oberklasse, die sich auf dem letzten grünen Fleckchen Erde weit entfernt am ehemaligen Nordpol allen Annehmlichkeiten der noch verbliebenen Ressourcen bedient.

    Man spürt gut die Atmosphäre der jeweiligen Schauplätze und Lenaris´ Endzeitszenario ist für meinen Geschmack schlüssig und gut durchdacht. Allein die Idee mit dem “Nomen” und das damit der Mensch so viele Möglichkeiten hat, wie zum Beispiel die Überwachung des Gesundheitszustandes, Versendung von Aufträgen und Nachrichten und das Aufbewahren von Daten innerhalb der DNA-Stränge fand ich faszinierend und gleichzeitig erschreckend, da alle Menschen damit förmlich „gläsern“ werden.

    Auch die Charaktere waren für mich durchweg überzeugend. Die Protagonistin Emony verhält sich für eine 16-Jährige im Prinzip altersentsprechend, wenn ich das mal so frei behaupten darf. Heißt, an manchen Stellen sehr erwachsen und vernünftig, aber in einigen Situationen auch impulsiv und unüberlegt. Das macht die Geschichte aber gleichzeitig auch so interessant und unterhaltsam. Einzig die Passage, in der sie nicht wirklich Herr ihrer Gefühle bezüglich Kohen war fand ich etwas nervig. Das ist aber auch schon mein einziger Kritikpunkt.

    Die Nebencharaktere Felix und Mila passen gut zu Emony. Beide sind vollkommen gegensätzlich in ihrer Persönlichkeit. Felix der ruhelose, quirlige Part und Mila eher ruhig, besonnen und zurückhaltend.

    Sehr angenehm empfand ich auch das Tempo der Geschichte, viele Handlungsstränge gingen zügig hintereinander weg und es herrschte ständig eine gewisse Spannung und brenzlige Situationen in denen ich unbedingt wissen wollte was als nächstes passiert.

    Jetzt bin ich sehr gespannt, wie die Geschichte der Ring-Chroniken wohl weitergeht und welche Abenteuer Emony noch im Kampf gegen WERT noch zu bestehen hat.

    Wer Endzeit-Geschichten und Science-Fiction mag, der ist mit dieser Geschichte gut bedient und darf sich über neues Lesefutter freuen.

    Ich spreche für diese Jugend-Dystopie meine Leseempfehlung aus!



    Kommentieren0
    0
    Teilen
    JenWi90s avatar
    JenWi90vor 4 Tagen
    Kurzmeinung: Ein Mix aus Spannung, Mietfiebern und Herzschmerz
    Ein Meer aus Lug und Betrug

    Die Welt trocknet aus, Wasser ist ein unglaublich kostbares Gut und junge Menschen haben nur ein Ziel, um sich und ihren Familien ein besseres Leben zu ermöglichen: Adopten beim mächtigsten Konzern der Welt zu werden: WERT. 
    Hierbei begleiten wir im Auftakt der "Ring Chroniken - Begabt" von Erin Lenaris die junge Emony und ihren besten Freund Felix. Gemeinsam mit ihnen erleben wir harte Aufnahmebedingungen, fiese Trainer und Trainingseinheiten, bei denen man bereits beim Lesen ins Schwitzen kommt. Ihrem Weiterkommen im Programm  fiebert man entgegen und kann kaum aufhören zu lesen. Auch durch den tollen und spannend gehaltenen Schreibstil fliegt man als Leser nahezu durch das Buch. 
    Emony und Felix sind als Charaktere wunderbar beschrieben und wachsen einem mit jeder gelesenen Seite ans Herz. Felix als Sunny-Boy erheitert einem das Gemüt und Emony schafft es mit ihrer nachdenklichen Art, den Leser tiefer in die Geschichte mit all ihren Geheimnissen zu bringen. 
    Es beginnt ein Kampf gegen den eigenen inneren Schweinehund und ein Kampf gegen den mächtigsten Konzern der Welt, denn dieser scheint in einem Meer aus Lug und Betrug zu schwimmen.

    Ein wirklich toller Auftakt einer spannenden Reihe mit Suchtpotenzial.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    AnnisBuecherparadiess avatar
    AnnisBuecherparadiesvor 5 Tagen
    Kurzmeinung: 2210 willst Du da leben ?! Eine sehr sehr schöne Geschichte, klasse Debüt und ich hoffe es kommt bald die Fortsetzung <3
    Eine Welt in der nur noch Armut oder Reichtum herrscht und Wasser das höchste Gut ist. <3 <3 <3

    Eigene Meinung : 

    Es ist die Welt von 2210 die in Erin Lenaris Kopf Jahre lang immer mehr an Form und Gefühl bekommen hat und jede Menge Herz. Die Geschichte wird durch die Hauptperson Emony Keller erzählt. Ihr kleines Haustier ist das liebenswerte Chamäleon Emil. Emony hat auch eine Gabe. Sie weiß wann jemand lügt, bzw sie merkt es. (kleine rote Punkte am Hals und Ohren). Sie ist ein junges Mädchen, dass im Rauring lebt, die jeden Tag um ihr Überleben bangen muss. Sie ist mit ihrer Mutter und ihrem Chamäleon alleine in der Familie. Der Rauring ist der Teil der Erde, wo die Bewohner in Armut leben. Es ist eine Wüstenlandschaft, die als höchstes Gut das Wasser sieht. Auf der anderen Seite gibt es den Regenring. Wie der Name schon vermuten lässt, haben die Menschen die hier leben, keine Sorgen, sie leben in hohem Wohlstand. Es gibt nur eine Möglichkeit für Emond, ein besseres Leben zu bekommen. Sie muss bei der Firma, die das Wasser kontrolliert, mit dem Namen WERT, eine Ausbildung ergattern (in das sogenannte Adoptenprogramm kommen) . Zu Emony gehört auch ihr bester Freund Felix. Er lebt wie Emony auch im Rauring und möchte wie sie ein besseres Leben vor allem für die Familie, damit es ihnen besser geht. Er hat sich mit Emony bei WERT beworben. Er ist auch der Einzige, der ihr glaubt, dass die Gabe die sie hat auch funktioniert. Die beiden lernen während des Bewerbungsprogrammes noch Mila kennen. Sie ist ein kleiner süsser und sehr schlauer Rotschopf. Sie wird die beste Freundin von Emony und auch Felix. Sie liebt Chamäleons auch sehr und weiß fast immer alles. Was sehr oft zum Vorteil der drei ist und ihnen oft aus der Patsche hilft.

    Einer der Ausbilder ist Kohen. Diesen schönen Mann lernt ihr im Laufe der Geschichte noch genauer kennen. Nur so viel, er ist ein Traum von Mann wenn man nach Emony geht und er hat etwas Unnahbares. Er hat aber auch eine Seite die sie nicht richtig einschätzen kann, ein schreckliches Geheimnis was ihn verändert haben muss. Und der 2 Ausbilder Tarmo. Er ist wie man sich bei dem kleinen Funkt hier schon denken kann, der nicht ganz so nette Ausbilder. Aber auch er, hat so seine Gründe warum er so ist wie er ist. Aber auch dass ist etwas was ihr selbst raus finden solltet.

    Es ist eine harte Ausbildung die Emony, Felix und Mila haben. Sie lernen auf eine Art und Weise sich zu verteidigen. Und um ihnen zu "helfen" bekommen sie von der Firma, eine Art Modul implantiert, die sie vor Krankheiten schützen soll, sie jedoch gleichzeitig ständig überwacht und kontrolliert.

    Also habe ich euch neugierig gemacht ? Eine Welt in 2 Teile geteilt. Armut und Reichtum. Eine Firma die die Weltmacht inne hat. Drei junge Menschen die alles menschen Mögliche machen um sich und ihrer Familien ein besseres Leben zu bieten. Schaffen sie es ? bestehen sie ihre Ausbildung ? Was spielt Kohen noch für eine Rolle ?

    Alles das solltet ihr in den 347 Seiten selbst herausfinden!

    Für mich ein Lesehighlight !!!!!!!


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Wildponys avatar
    Wildponyvor 5 Tagen
    Kurzmeinung: Super spannende Fantasy... warte ungeduldig auf Teil 2
    Super spannende Fantasy... warte ungeduldig auf Teil 2

    Die Ring-Chroniken - Begabt   -   Erin Lenaris

    Kurzbeschreibung Amazon:

    Die 16-jährige Emony verfügt über eine Gabe: Sie kann Lügen erkennen. Doch diese Fähigkeit bringt sie in Gefahr, als sie ihre Heimat, die lebensfeindliche Rauring-Wüste, verlässt. Denn es gibt nur eine Möglichkeit, der mörderischen Hitze und dem quälenden Durst zu entkommen - Emony muss eine Ausbildung bei dem Unternehmen beginnen, das die weltweite Wasserversorgung kontrolliert. Rasch kommt sie dahinter, dass ihr Arbeitgeber die Wüstenbewohner betrügt. Der einzig ehrliche Mensch scheint ihr Ausbilder Kohen zu sein, für den sie bald mehr empfindet. Kann sie ihm im Kampf gegen den übermächtigen Gegner vertrauen? Und sind die Lügen noch viel größer als vermutet?

    Mein Leseeindruck:

    Wow.... was für ein tolles Fantasy-Buch!

    Die Seiten sind nur so dahin geflogen als ich in die Welt von Emony eingetaucht bin und mit der sympathischen Protagonistin ihr Abenteuer im Adopten-Programm mit erlebt habe.

    Die Autorin Erin Lenaris hat einen wunderbaren Start in eine Fantasy-Reihe gestartet, der mich mehr als gefesselt und beeindruck hat. Mit einer Protagonistin, die nur das Beste für ihre Mutter möchte, die in der trockenen Rauring-Wüste ein karges Dasein fristet, erlebt das Buch ungeahnte Spannung. Denn diese junge Frau ist nicht nur zielstrebig, sondern sie hat auch eine ganz besondere Gabe: Sie erkennt wenn jemand lügt.

    Und mit Hilfe ihres langjährigen Freundes Felix, der ebenfalls im Adopten-Programm aufgenommen wurde, versucht sie der Wahrheit auf den Grund zu gehen. Würde sie sich nicht dummerweise auch in den Ausbilder Kohen verlieben....

    Für mich ein richtig tolles Jungend-und Fantasybuch, dessen Fortsetzung ich jetzt schon entgegen fiebere. Denn das Ende lässt den Leser erwartungsfroh auf eine baldige Fortsetzung hoffen.

    Ganz lobend möchte ich auch noch die Aufmachung des Buches erwähnen und wie schön die einzelnen Kapitelanfänge mit jeweils dem süßen Chamäleon von Frau Lenaris sind. ♥

    Fazit:

    Hat mir super gut gefallen. Eine Story die sich ein wenig von den meisten Fantasy-Büchern abhebt und in einen tollen Schreibstil gepackt ist. So steigert sich die Spannung stetig und ich jedenfalls konnte das Buch kaum aus den Händen legen.

    Daher von mir eine große Lese-Empfehlung und Vorfreude darauf wie es weiter geht. Natürlich gibt's dafür auch 5 wohlverdiente Sterne. *****

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Steidis avatar
    Steidivor 6 Tagen
    Willkommen in der Wüste

    Inhalt:

    Die Polarkappen sind geschmolzen, die Welt hat sich in eine lebensfeindliche Wüste verwandelt. Jeder Liter Wasser ist kostbar- und kostspielig. Um das Überleben ihrer Familie zu sichern beginnt Emony die Adoptenausbildung bei WERT, der Firma, die Wasser und Energie produzieren und verwalten.

    Doch je weiter Emonys Ausbildung voranschreitet, desto klarer wird eins: Hinter dem Konzern stehen nicht nur mächtige Männer- sondern auch ein gewaltiges Lügenkonstrukt.

     

    Meinung:

    Erin Lenaris hat mit diesem Buch eine unglaublich erschreckende, realistische Welt geschaffen. Die Lebensumstände von Emony sind hart, jeder Tropfen Wasser kostbar. Als Leser bekommt man beinahe selbst Durst.
    Immer tiefer dringt Emony während ihrer Ausbildung- die ein harter Konkurrenzkampf ist- ins innere des Konzerns vor und immer klarer wird ihr dabei, dass bei WERT vieles nicht stimmen kann. Als Leser habe ich Emony begleitet, mit ihr und ihren Freunden gelitten, gemeinsam mit ihr Entschlüsse gefasst und mitgefiebert.

    Der einzige Punkt, der mich gelegentlich gestört hat, war dass die Handlung an einigen Punkten für mich recht vorhersehbar war. Dabei ist mir der Spannungsbogen an ein paar Stellen abhanden gekommen.

    Dennoch ein wirklich gelungener Auftakt, mit einer klaren Linie und einer guten Portion Action und Emotion.

     

    Fazit:

    Der Grundstein für Band zwei ist gelegt, ich bin gespannt.

     


    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    HarperCollinsGermanys avatar

    „Der erste Teil der atemberaubenden, fesselnden Dystopie-Serie über eine erschreckend realistische Zukunft“

     

    Wir von HarperCollins Germany ya! laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Romans

     

    "Die Ring-Chroniken - Begabt“ von Erin Lenaris


    ein. Bitte bewerbt euch bis zum 19.08.2018 für eines von 30 Leseexemplaren (Klappenbroschur) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension der Romans.


    Über den Inhalt:

    Die 16-jährige Emony verfügt über eine Gabe: Sie kann Lügen erkennen. Doch diese Fähigkeit bringt sie in Gefahr, als sie ihre Heimat, die lebensfeindliche Rauring-Wüste, verlässt. Denn es gibt nur eine Möglichkeit, der mörderischen Hitze und dem quälenden Durst zu entkommen – Emony muss eine Ausbildung bei dem Unternehmen beginnen, das die weltweite Wasserversorgung kontrolliert. Rasch kommt sie dahinter, dass ihr Arbeitgeber die Wüstenbewohner betrügt. Der einzig ehrliche Mensch scheint ihr Ausbilder Kohen zu sein, für den sie bald mehr empfindet. Kann sie ihm im Kampf gegen den übermächtigen Gegner vertrauen? Und sind die Lügen noch viel größer als vermutet?

    Du möchtest "Die Ring-Chroniken - Begabt“ von Erin Lenaris lesen?


    Dann bewirb dich jetzt bis zum 19.08.2018 um eines der 30 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auf Amazon
    & Co und auf harpercollins.de teilst.

    Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von HarperCollins Germany

    H
    Letzter Beitrag von  Hikivor einem Tag
    Zur Leserunde
    elane_eodains avatar
    Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
    Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

    Ablauf der Debütautorenaktion:

    Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
    Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

    Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
    Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
    Wichtig:
    Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


    Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


    Wie kann man mitmachen?

    Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

    Informationen/Regelungen:

    • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
    • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
    • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
    • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
    • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
    • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
    • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
    • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
    Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
    __________________________________________________________________  

    Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

    (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
    __________________________________________________________________

    Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
    .
     
    __________________________________________________________________   

    Für Autorinnen & Autoren:

    Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
    Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
    __________________________________________________________________ 

    PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
    Zur Leserunde

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    B
    Bookdreamlandvor 22 Tagen
    Ich bin einfach Mega gespannt wie es sich liest da der Klappentext schon sehr toll ist :)
    Kommentieren
    Buechermama85s avatar
    Buechermama85vor einem Monat
    Ich gespannt auf die Geschte bin.
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks