True - Weil du mich zum Träumen bringst

von Erin McCarthy 
4,3 Sterne bei63 Bewertungen
True - Weil du mich zum Träumen bringst
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Lebensgluecks avatar

Ein ganz schönes Finale der Reihe.

101Elena101s avatar

Der erste Teil war besser, trotzdem lässt sich dieses Buch gut lesen.

Alle 63 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "True - Weil du mich zum Träumen bringst"

Als Kylie Warner erfährt, dass der leidenschaftliche One-Night-Stand mit ihrem neuen Chemiedozenten Jonathon nicht ohne Folgen geblieben ist, bricht für sie eine Welt zusammen. Kylie ist schwanger und muss ihr bisher so unbeschwertes Leben völlig neu ordnen. Dass Jonathon diese Herausforderung gemeinsam mit ihr bewältigen will und sie sich Hals über Kopf in den Vater ihres Kindes verliebt, wird dabei unerwartet Teil des neuen Lebensplans...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783802597749
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:320 Seiten
Verlag:LYX
Erscheinungsdatum:06.08.2015
Teil 4 der Reihe "True"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne33
  • 4 Sterne19
  • 3 Sterne9
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    sarahs_buecher_universums avatar
    sarahs_buecher_universumvor 7 Monaten
    Rezension zu "True - Weil du mich zum Träumen bringst" von Erin McCarthy

    Klappentext:
    Als Kylie Warner erfährt, dass der leidenschaftliche One-Night-Stand mit ihrem neuen Chemiedozenten Jonathon nicht ohne Folgen geblieben ist, bricht für sie eine Welt zusammen. Kylie ist schwanger und muss ihr bisher so unbeschwertes Leben völlig neu ordnen. Dass Jonathon diese Herausforderung gemeinsam mit ihr bewältigen will und sie sich Hals über Kopf in den Vater ihres Kindes verliebt, wird dabei unerwartet Teil des neuen Lebensplans...

    Charaktere:
    Kylie kam öfters in den vorigen Büchern vor und sie war mir wirklich sehr sympathisch. Sie war für mich immer die herzliche, beste Freundin, die immer für alle da war. Leider hat sich das für mich in ihren eigenem Band geändert. Ich fand es wirklich schlimm, dass Kylie immer wieder als dumm dargestellt wurde, aber am Anfang hat sie sich auch wirklich so verhalten. Am Anfang wirkte sie auf mich überheblich, egoistisch und einfach nur nervig. Kylie hat nur rumgeheult und hat sich selbst bemitleidet. Es ging mir wirklich auf die Nerven, obwohl es wirklich verständlich war, da sie nicht nur von ihrem Freund, sondern auch von ihrer besten Freundin betrogen wurde. Im Laufe des Buches hat sie sich auf jeden Fall geändert und sie wurde mir immer sympathischer. Leider konnte sie mich trotzdem nicht ganz überzeugen. Im Buch zeigt sie nach vielen schrecklichen Ereignissen ihre Stärke. Kylie ist immer tapfer geblieben, außer ganz am Anfang des Buches. Von den ganzen True-Mädels gefiel sie mir am wenigsten.
    Mit Jonathon konnte ich mich die ganze Zeit nicht anfreunden. Ich kann gar nicht genau erklären warum, aber ich fand ihn einfach komisch. Jonathon hatte für mich zwei unterschiedliche Seiten und ich konnte diese beiden Seiten einfach nicht zusammenbringen. Vielleicht fand ich ihn deswegen so komisch. Zu Kylie war er die meiste Zeit immer herzlich und er hat sich wirklich rührend um sie gekümmert. Was mir an ihm sehr gefallen hat, dass er kein Arschloch war, der Kylie immer wieder verletzt hat. Eigentlich ist Jonathon ein wirklich guter Kerl, der Verantwortung übernimmt und ganz anders als sein Vater ist. Als Paar haben mir die beiden am wenigsten gefallen, aber das Ende war wirklich süß und es hat mich für die beiden gefreut.

    Meine Meinung:
    Ich war wirklich gespannt auf Kylies Geschichte, denn sie musste durch den dritten Band ziemlich viel durchmachen und ich war gespannt, wie sie damit umgehen wird. Leider hat mich das Buch meistens ziemlich genervt und das fand ich ziemlich schade. Ich fand es wirklich ätzend, dass Kylie immer wieder als dumm dargestellt wurde, nur weil sie kein Genie in Chemie war wie Jonathon. Immer wieder kam das Thema zur Sprache und ich konnte nicht verstehen warum. Das Thema wurde immer wieder benutzt, um mehr Drama zu entfachen und wie gesagt war es einfach nur nervig. Ich glaube Kylie und Jonathons Geschichte hat mir am wenigsten gefallen, obwohl ich Robin und Phoenix auch merkwürdig fand. Mein allerliebstes Buch dieser Reihe ist das von Rory und Tyler. Die Reihe kann man gelesen haben, aber es ist kein absolutes Muss. Für zwischendurch ist es ganz nett, aber man sollte keine allzu großartige Geschichte erwarten.

    Bewertung:
    2,5 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    YaBiaLinas avatar
    YaBiaLinavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Der letzte Teil dieser Reihe ist auch der Beste - schöner und emotionaler Abschluss der TRUE Bücher
    Eine Buch Reihe voller Liebe,Enttäuschung,Betrug,Trauer,Glück geht zu Ende...


    True - Weil du mich zum Träumen bringst von Erin McCarthy


    Inhalt:
    Als Kylie Warner erfährt, dass der leidenschaftliche One-Night-Stand mit ihrem neuen Chemiedozenten Jonathon nicht ohne Folgen geblieben ist, bricht für sie eine Welt zusammen. Kylie ist schwanger und muss ihr bisher so unbeschwertes Leben völlig neu ordnen. Dass Jonathon diese Herausforderung gemeinsam mit ihr bewältigen will und sie sich Hals über Kopf in den Vater ihres Kindes verliebt, wird dabei unerwartet Teil des neuen Lebensplans...


    Meinung:
    Keins der Vorgänger konnte mich wirklich überzeugen,aber nun endlich hat die Autorin es geschafft,mit dem letzten Teil bei mir zu Punkten.


    Kylie,die ich im vorigen Teil noch nicht richtig greifen konnte,gefiel mir hier sehr gut.Sie hat nie ein Blatt vor den Mund genommen,sie hat alles gerade heraus gesagt was in ihrem Kopf vor ging und ist eine sehr ehrliche und mutige Person.Nach ihrer Pechsträhne mit Nathan,hat man ihr auf jeden Fall Glück gewünscht,was sie mit Jonathan ja dann gefunden hat.


    Der Schreibstil war flüssig und angenehm zu Lesen,somit wurde der Lesefluss nicht gestört.In die Trauer und in den Verlust der beiden,konnte ich mich richtig hineinversetzen,da ich solch eine Erfahrung auch schon durchmachen musste und empfand das Geschehene sehr authentisch und emotional.Die Kapitel haben eine angenehme Länge und der Perspektivenwechsel der zwei Hauptprotagonistin haben mir sehr gefallen.


    Da ich von den anderen Teilen nicht komplett überzeugt war,hab ich mich sehr gefreut das der letzte Teil und der Abschluss der TRUE Reihe,es geschafft hat.Anfangs ging es eher um die Brüder der Mann Familie,aber so im Nachhinein würde ich sagen,geht es doch um eine Freundschaft von 4 Mädchen die viel miteinander durchmachen,aber alle glücklich werden und ein Happy End haben.

    Kommentieren0
    112
    Teilen
    L
    Lisa_Mariaavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein sehr schöner Abschluss dieser Reihe. Kann mich gar nicht entscheiden, welches Buch das Bessere war.
    Schöner Abschluss

    Ein sehr schöner Abschluss dieser Buchreihe. Ich kann mich gar nicht entscheiden, welches Buch das Bessere war. Durch den flüssigen und lockeren Schreibstil (ohne langes "Drumherum-Schreiben" bzw. ohne sehr genaue Beschreibung zB. eines Baumes ;) )  konnte ich die Bücher nicht mehr weglegen.

    Auch dieser Teil von der "True"-Reihe war sehr romantisch und teils doch etwas unvorhersehbar, da man ein paar Mal dachte, man sei schon am Ende angelangt.

    Kylie war mir von Anfang an sehr sympathisch, vorallem da sie gleich ohne Umschweife alles immer erzählte und nicht ewig ein Geheimnis mit sich herumtrug. Gefallen hat mir von der Autorin weiters gut, dass sie Jonathon nicht zu wissenschaftlich bzw. rational sein lies.

    Fazit:
    Die Buchreihe ist auf jeden Fall zu empfehlen :)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Grandioses Ende einer großartigen und warmherzigen Reihe. <3 :-)
    True: Jonathon & Kylie

    Kylie's Abschluss ist in Gefahr, und bis zum Ende des Semesters sollte sie sich eigentlich ausschließlich auf die Uni konzentrieren. Doch seit herauskam, dass ihr Freund Nathan sie betrogen hat, ist Kylie von einer Traurigkeit befallen, die sie kaum einen klaren Gedanken fassen lässt. Um sich abzulenken, stürzt sie sich in eine leidenschaftliche Affäre mit ihrem Nachhilfelehrer Jonathon, der Kylie das erste Mal seit langer Zeit das Gefühl gibt, dass das Glück sie vielleicht noch nicht ganz verlassen hat. Bis beide in einem kurzen Moment der Unachtsamkeit einen Fehler begehen, der ihr Leben für immer verändern wird...

    COVER, SCHREIBSTIL & ABSCHLUSS DER BUCHREIHE
    Bezüglich der Covers der jeweiligen Bände muss ich sagen, dass mir die Covers von "True: Wenn ich mich verliere" und "True: Weil Du mich zum Träumen bringst" am besten gefallen hat. Was aber nicht heißt, dass die anderen beiden schlecht sind. ;-) Die beiden haben nur etwas an sich, was mir sehr gefallen hat.

    Auch hier war der Schreibstil von Erin McCarthy hervorragend. Sie hat diesen Band mit sehr viel Gefühl geschrieben und konnte die Gefühle der Protagonisten toll dem Leser übermitteln. Mit dem vierten Band, muss man sich allerdings hier wieder einer kleinen Veränderung stellen und zwar bezüglich der Perspektive, wie die Geschichte der beiden Protagonisten geschrieben wurde. Im dritten Band wurde die Perspektive je nach Kapitel geändert. In diesem Band hingegen, wechseln die Perspektiven innerhalb des Kapitels. Das klingt vielleicht jetzt auf dem ersten Blick verwirrend, aber man weiß durchaus direkt nach den ersten beiden Sätzen, ob es aus Kylie's oder aus Jonathon's Sicht die Passagen geschrieben wurde.

    Die "True"-Reihe von Erin McCarthy ist für mich bisher die warmherzigste Buchreihe, die ich vom LYX Verlag gelesen habe. Sie kombiniert viele Ereignisse/Entscheidungen die das Leben beeinflussen können. Von Freundschaft rüber zur Liebe. Vom allein sein rüber zur Zweisamkeit. Von falschen Entscheidungen rüber zu lebensveränderten Entscheidungen. Sich selbst zu finden und anderen zu vertrauen. Um jetzt nur ein paar zu nenne. Eine tolle "New Adult"-Reihe, die es glaub ich schafft, jeden Leser von sich zu begeistern.

    Hier die Reihenfolge der Bände:
    [Band 1] True: Wenn ich mich verliere (Tyler & Rory)
    [Band 2] True: Weil Dir mein Herz gehört (Riley & Jessica)
    [Band 3] True: Wohin Du auch gehst (Phoenix & Robin)
    [Band 4] True: Weil Du mich zum Träumen bringst (Jonathon & Kylie)

    MEIN FAZIT
    "True: Weil Du mich zum Träumen bringst" ist ein großartiger und vor allen Dingen warmherziger Abschluss der "True"-Reihe von Erin McCarthy. :-)

    Die Reihe an sich hat mich bereits ab Band 1 in seinem Bann gezogen. Und eigentlich eine Schande, dass sie so extrem lange bei mir auf dem SuB lag. :-( Was ich jetzt sowas von bereue. :-) Ich mag den Schreibstil von Erin McCarthy total gerne, denn sie schafft es die Stories der Protagonisten dem Leser wunderbar zu vermitteln. Nachdem ich anfing die Reihe zu lesen konnte ich gar nicht mehr aufhören. Sobald ich den ersten Band zu Ende gelesen hatte, hatte ich auch schon den nächsten Band in der Hand. Weil ich einfach wissen wollte, wie es weitergeht.

    Die Auswahl der Charaktere ist großartig und wachsen dem Leser ans Herz, zumindest ging es mir so. In der gesamten Reihe schickt Erin McCarthy den Leser regelrecht in eine Achterbahnfahrt der Gefühle und man "leidet" regelrecht mit den wunderbaren 8 Hauptcharakteren, doch auch mit den Nebencharakteren. Ich könnte ruhig noch mehr Bände aus der Reihe lesen. Aber leider endet diese mit diesem Band und das mit einem würdevollen Abschluss, das dem Leser mehr als zufrieden und glücklich zurücklässt.

    Wer auf "New Adult"-Bücher steht, wird hier auf jeden Fall fündig. Denn ich persnönlich kann die Reihe nur empfehlen. <3-)

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    DrunkenCherrys avatar
    DrunkenCherryvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein toller Abschluss für diese wunderschöne Reihe. Erin McCarthy weiß einfach, wie man gute Bücher schreibt!
    Die Liebe kommt, wenn du am wenigsten mit ihr rechnest

    Mit dem letzten Band der True-Reihe hat Erin McCarthy wirklich einen wundervollen Abschluss geschaffen. Man trifft alle Protagonisten wieder, die man in den Vorgängern lieb gewonnen hat und lernt auch noch Johnathon kennen, der auf den ersten Blick so gar nicht ins Bild der Clique passt. Waren die anderen Jungs eher ruppig und hatten eine vorlaute Klappe, ist Jonathon ein Nerd mit Leib und Seele - und trotzdem verliebt er sich in Kylie.
    Die Geschichte ist sehr gefühlvoll und ganz anders als die anderen Bände. Erin McCarthy schafft keien austauschbaren Charaktere - alle ihre Protagonisten sind lebendig und haben etwas eigenes.
    Natürlich sind auch wieder ein paar erotische Szenend abei, aber sie stehen nicht im Vordergrund.

    Ich muss sagen, dass mir die ganze Reihe richtig gut gefallen hat und ich wirklich traurig bin, dass sie zuende ist. Jeder Band hatte eine komplett andere Geschichte und war nicht nur ein Abziehbild seines Vorgängers. Die Protagonisten waren toll und man hat mit allen mitgefiebert. Sicher, Kitsch gab es hier genug - aber nie übertrieben.
    Einfach eine tolle Reihe, die ich nur jedem ans Herz legen kann, der New Adult Romane mag, an die man noch gerne zurückdenkt und die nicht im Einheitsbrei untergehen.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    LittleLondons avatar
    LittleLondonvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Der beste Band der Reihe - Kylie und Jonathan sind einfach perfekt!
    Es brachte mich nicht nur zum Träumen..

    Kylie dürfte den Lesern der True-Reihe als diejenige der vier Freundinnen, die von ihrem Freund Nathan mit ihrer Freundin Robin betrogen wurde. Während sie Nathan überhaupt nicht und Robin nur schwer verzeihen kann, was sie ihr angetan haben, hat sie auch noch das College und die damit verbundenen Klausuren im Nacken, bei denen sie gehörig in Verzug gerät, vor allem in Chemie. Um zu retten, was noch zu retten ist, wendet sie sich an den klugen und obendrein noch überaus attraktiven Jonathan, seinerseits kurz vor seinem Master und damit DIE Lösung für ihre schulischen Probleme. Allerdings kommt alles ein wenig anders und Kylie erlebt, dass das Leben das ist, was einem passiert, während man Pläne schmiedet.

    Ich habe bereits die anderen Bücher von Erin McCarthy gelesen und auch in diesem Buch setzt sie ihren angenehmen und realitätsnahen Schreibstil gekonnt um. Sie hat Kylie zu einem unglaublich fröhlichen, herzlichen und liebenswerten Menschen gemacht, der von einer üblen Situation auf den Boden geworfen wird und trotzdem nicht aufgibt. Von den ersten Seiten an konnte ich mich wunderbar mit Kylie identifizieren, ich mochte ihre Denkweise und ihre Sicht auf viele Dinge. Die Geschichte besticht mit unglaublich viel Gefühl und durch das Talent der Autorin, kniffelige Situationen real darzustellen, hatte ich manchmal da Gefühl, selbst am Geschehen teilzuhaben. Ich habe mitgefiebert, mitgelacht, mitgeweint und habe Jonathan in Gedanken beschworen, das Richtige zu tun.
    Ein wundervolles Buch, es hat es auf meiner Hitlist bis ganz nach oben geschafft und ich kann dieses Buch und allgemein die Autorin all denjenigen empfehlen, die viel Wert auf Gefühl legen, aber immer auch ein klitzekleines bisschen Drama haben möchten.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Lesemietzes avatar
    Lesemietzevor 2 Jahren
    Mit viel Herz und Witz

    Der letzte Teil der Reihe war für mich der schöne und emotionalste Band gewesen.
    Kylie kannte man schon aus den anderen Teilen, obwohl sie da teils sehr oberflächig rüber kam.

    Jonathan war nu eine echt schlaue sexy Überraschung und ganz anders als seine Vorgänger, die alle was Düsteres an sich hatten.
    Jonathan spricht da eher alles mehr offener an und macht von sich aus sehr süsse Sachen, wo manch ein Kerl versagt.
    Was ein wenig gestört hat ist, dass man die Sichten der beiden nicht durch eine Überschrift gekennzeichnet hat.
    Wer die anderen Bänder gelesen hat kennt den groben Ablauf der Handlung. Trotz allem finde ich die Geschichte sehr schön und der Epilog hält noch mal eine Überraschung parat.
    Mit viel Witz und Gefühl bekommt man einen sehr guten Abschluß dieser Reihe.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Buch_Versums avatar
    Buch_Versumvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Alles mit Herz und viel mehr...guter Abschluss der Reihe...
    Alles mit Herz und viel mehr...

     Es fängt mit Trauer und Bewältigung von Kylie an Nathans Verrat hat Sie hart getroffen. Als Sie Johnothson kennen lernt ist das die optimale Ablenkung! Leider mit Folgen. Klasse wie Kylies Familie zu ihr steht. Sehr verantwortungslos wie Sie alleine und in so einem schlechtem Zustand zu Hause bleibt. Zum Glück kommt J.. Dann wie schön die Beiden sich nähern, mehr für einander empfinden.
    Das Glück so perfekt und dann der schlimme Wendepunkt. Tragisch aber leider passiert dass im 1/3 der Schwangerschaft.
    Dann kümmert sich J. so liebevoll um SIe und dann der Stillstand Ihrer Beziehung.
    Klasse die Aktion in der Bar und endlich sind die Beiden richtig zusammen. Dann die Unsicherheit von Kylie, so kennt man Sie ja gar nicht. Schnell geht es in die andere Richtung. Besonders Krass ist es dann noch die Situation mit J. Vaters. Der Streit und Kylies Konsequenzen sind nach vollziehbar. Süss wie die Mutter von J. reagiert und dann eröffnet. Ihre Anfrage zum Beginn Ihres neuem gemeinsamen Leben. Schön noch die Hochzeit von Jessica und Riley, einfach perfekt. Übersicht des aktuellen Standes des Lebens der anderen. Guter Abschluss der ganzen Reihe :)

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    NinaGreys avatar
    NinaGreyvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: sehr emotionale Geschichte ! ♥
    Ein sehr emotionaler Abschluss , doch auch die letzte in der Runde hat ihr Glück gefunden ♥

    Das Cover passt abgestimmt zu den drei Vorgängern .
    Der Klappentext ist auch hier wieder interessant und einladend gestaltet .

    Die Protas auch hier super sympathisch , wobei man Kylie ja schon aus den vorigen Bändern kennt und Jonathan , naja ist mal was anderes , wenn man einen sexy aussehenden Schlaumeier als Freund hat :D

    Die Geschichte hat mich total berührt , war auch von der Handlung her die emotionalste .

    Was mich absolut gestört hat , das die Sichten der beiden nicht mit den jeweiligen Namen versehen wurden , das war absolut verwirrend und störend , zumal die Wechsel auch plötzlich kamen !

    in Band 1 und 2 wird nur aus IHRER Sicht geschrieben , in Band 3 und 4 aus BEIDEN Sichten , ich frage mich , was Erin sich dabei gedacht hat , denn bei einer denke , sollte es doch gleich gehalten werden ..

    entweder alle aus zwei sichten oder gar keins ... naja wie auch immer ist eben so .

    Auch hier ging mir das Ende wie bei den 3 Bänden zuvor auch zu schnell und es kam zu abrupt ..


    Dennoch mag ich diese Reihe super super gerne & gebe eine Klare Kaufempfehlung ! ♥

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    78sunnys avatar
    78sunnyvor 3 Jahren
    witzig und gefühlvoll

    Für mich ist die True Believers Reihe meine liebste New Adult Reihe. Band 1 ("Weil ich mich verliere") ist auch weiterhin mein absoluter Liebling, aber auch dieser 4. Band war einfach toll geschrieben. Die Reihe handelt von 4 Freundinnen und ihren Partnern, die sie nach und nach kennenlernen. Ich finde es immer schön solche Reihen in der richtigen Reihenfolge zu lesen, da ich mich freue bereits bekannte Personen wieder zu treffen, aber es ist nicht zwingend notwendig die anderen Bände gelesen zu haben. Die Geschichten sind in sich abgeschlossen und beziehen sich hauptsächlich auf ein Paar.


    Inhaltlich ist es natürlich vielen anderen Büchern dieses Genres sehr ähnlich. Es wird sich hauptsächlich auf die Liebesbeziehung konzentriert. Daher ist es besonders wichtig, dass die Autorin es schafft diese interessant und trotzdem authentisch zu gestalten. Das gelingt der Autorin. Man begleitet Kylie und Darwin hier sowohl bei ihrer ersten Begegnung als auch beim späteren Auf und Ab ihrer Beziehung. Ich finde das ganze wurde wirklich toll entwickelt. Dieses mal wurde es besonders interessant, da beide Charaktere recht unterschiedlich waren und auch gleich etwas einschneidendes passiert, bevor sie sich überhaupt zu einer wirklichen Beziehung entschieden. Ich fand das Thema wirklich toll umgesetzt. Beide Charaktere passten super zusammen obwohl sie so unterschiedlich waren. Die unterschiedlichen Familiengeschichten und die Freundschaften spielten wieder eine große Rolle und waren wirklich gut inszeniert. Alles wirkt sehr natürlich. Mir gefiel vor allem aber auch das leichte Nerd-Thema was Darwin betraf. All die kleinen Anspielungen und Witze waren einfach herrlich.


    Spannend wird das ganze dadurch, dass die Autorin einen immer wieder mit einer neuen Wendung überrascht. Vor allem zum Ende hin, wo man schon dachte, jetzt klingt alles ruhig aus, gab es nochmal einige kleinen Überraschungen.


    Die Autorin schreibt abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Kylie und Darwin. Das klappt wunderbar und gibt dem Leser die Möglichkeit verschiedenen Sichtweisen zu erleben. Die Autorin schafft hier auch immer schön den Sprung von einem zum anderen Charakter ohne das man Dinge doppelt liest oder das Gefühl hat etwas zu verpassen. Es liest sich wirklich sehr flüssig.


    Emotional hat mich die Geschichte sehr angesprochen. Das lag sicher an den sympathischen Charakteren. Darwin ist ein ganz toller Typ, den sich wohl jede Frau wünscht. Er ist fürsorglich und kümmert sich um Kylie in einer schwierigen und später auch sehr schweren Situation. Trotzdem wirkt er nicht wie ein Weichei oder unmännlich, sondern ist natürlich auch super sexy.


    Die erotischen Szenen sind toll geschrieben, aber nur sehr dezent im ganzen Text verteilt. Das gefällt mir sehr gut. Ich finde gerade im New Adult Bereich wird bei solchen Szenen von manchen Autorinnen wirklich über die Strenge geschlagen, sowohl bei der Häufigkeit der Szenen im Text als auch bei der Explizitheit. Hier war es aber perfekt und sehr angenehm. Einfach natürlich. Man hat das Gefühl eine Liebesgeschichte zu lesen bei der Sex natürlich dazugehört, aber eben kein Anreihen von erotischen Szenen mit ein wenig Handlung drumherum. Erin McCarthy schafft da eine ganz ausgewogene Mischung.



    *Fazit:*

    5 von 5 Sternen

    Für mich gehört dieses Buch zu den Besten im New Adult Genre. Ich fand die Charaktere sehr sympathisch, die Liebesgeschichte authentisch entwickelt und ich konnte mich emotional auf die Charaktere einlassen. Eine wirklich tolle Liebesgeschichte!


    Reihe:

    Weil ich mich verliere

    Weil dir mein Herz gehört

    Wohin du auch gehst

    Weil du mich zum Träumen bringst

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks