Erin McCarthy True - Wenn ich mich verliere

(318)

Lovelybooks Bewertung

  • 219 Bibliotheken
  • 25 Follower
  • 1 Leser
  • 63 Rezensionen
(150)
(120)
(40)
(5)
(3)

Inhaltsangabe zu „True - Wenn ich mich verliere“ von Erin McCarthy

Als Rory Macintoshs Freundinnen herausfinden, dass sie noch Jungfrau ist, heuern sie den attraktiven Tyler Mann an, damit er sie verführt. Doch die Gefühle, die zwischen Rory und Tyler bei ihrer ersten Begegnung erwachen, sind ebenso leidenschaftlich wie echt – und schon bald müssen die beiden sich entscheiden, wie viel sie bereit sind, für den jeweils anderen aufzugeben …

Eine langsam erzählte Liebesgeschichte, die eine Tiefe mitbringt, welche ich nach dem Klappentext nicht erwartet hätte.

— LiehsaH

Wunderschön😍

— sunriserin_jenny

Berührende, erschütternde Geschichte und authentische Charaktere, welche sich hinter dem doch sehr klischeehaften Aufhänger verbergen.

— Somaya

Hat mich gut unterhalten und sich sehr gut lesen lassen, aber es sticht auch nicht wirklich aus der Masse heraus

— ausz3it

Hat mich sehr gut unterhalten.Erst dachte ich es wird wieder so eine Geschichte mit dem Bad Boy und das schüchterne "hässliche"Entlein...

— Susie-luna

Eine tolle Geschichte mit interessanten Charakteren!

— sarahs_buecher_universum

Was für ein super Reihenauftakt. Hin und weg.

— Lebensglueck

Toller Auftakt der "True"-Reihe von Erin McCarthy. Viel Gefühl und Drama in einem Buch, sehr gut miteinander kombiniert. :-)

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein super süßes, aber auch heftiges Buch.

— SoulsofBooks

Bad Boy trifft Good Girl / Klischee ?! Na und...trotzdem ein super gelungenes Buch

— YaBiaLina

Stöbern in Erotische Literatur

Tempt Me Like This (Die Morrisons 2)

Die Studentin Ashley hat durch ihren Professorenvater die Möglichkeit, mit Drew auf Tour zugehen, um das Tourleben zu studieren.

Nina_Sollorz-Wagner

Rock my Body

Schade Band zwei hat mir leider nicht so gut gefallen

Leadezember

Paper Passion

Leider eine Enttäuschung!

Bookdiary

Deadly Ever After

Fand ich gut. Mischung aus thriller und erotik. Aber zum schluss waren da zu viele wirkliche zufälle. Was sollte das mit dem coach der ...

Daniela_Schweigl

Scorched

Ein tolles Buch für zwischendurch mit wichtiger Thematik. Auch wenn es stellenweise langatmig war.

Pii

Game of Hearts

Hat mich sehr positiv überrascht!! Unbedingt lesen!

Andie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • In dieser Geschichte steckt mehr drin, als der klischeehafte Klappentext verrät

    True - Wenn ich mich verliere

    LiehsaH

    28. October 2017 um 14:28

    Das Cover ist typisch für das Genre. Ich kann nicht so was Überschwängliches sagen wie "Ich liebe es!", denn dafür ist es zu langweilig. Aber ich mag die beerenfarbenen Kreise und die Schriftart von "True".Zuerst hielt ich den Titel für klischeehaft. Doch dann habe ich die tiefere Bedeutung von TRUE erfahren und war begeistert. Ich mag es, wenn Autoren Raffinesse beweisen.Rory erzählt die Geschichte aus der Ich-Perspektive. Das bringt sie dem Leser als Charakter natürlich näher und lässt sie nachvollziehbarer erscheinen. Ich fand es mal wieder schön, eine weibliche Perspektive lesen zu können, wodurch mir auch die Unterschiede zwischen einem männlichen und einem weiblichen Erzähler wieder bewusster geworden sind.Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Ich würde sagen, dass die Autorin ihn an Rory angepasst hat, aber da ich sonst keine Werke von ihr kenne, kann ich das nur vermuten. Im Gegensatz zu anderen Romance-Geschichten schreibt Erin McCarthy nicht übertrieben romantisiert und überschwänglich. Das ist sehr angenehm zu lesen, besonders weil sie dennoch die Bildhaftigkeit und Tiefe der Geschichte darstellen kann, ohne zu absurden Metaphern greifen zu müssen.Auch an der Handlung habe ich nicht viel auszusetzen. Obwohl der Klappentext ziemlich klischeehaft klingt, war das Buch nicht langweilig. Selbstverständlich hat die Spannung mich auch nicht umgebracht, aber da ich ohnehin ruhigere Liebesgeschichten bevorzuge, weil sie realistischer sind, störte es mich nicht. Man kriegt hier viel von Rorys Gedankenwelt mit, die mich ehrlich gesagt auch mehr interessiert als ein überdramatisierter Plot es je täte. Dennoch gibt es selbstverständlich auch dramatische Situationen, welche die Handlung in Schwung bringen.Gestört hat mich nicht viel. Die Tatsache, dass Rorys erstes Mal so wichtig war und dann nur eine halbe Seite eingenommen hat, gehört leider dazu. Schließlich wurde die Handlung um dieses Ereignis herum aufgebaut. Ich wollte keinesfalls eine detaillierte Sexszene über zig Seiten! Aber so wirkte dieses Event nahezu unwichtig. Das passt natürlich dazu, dass das erste Mal in der Realität häufig auch nicht soo bemerkenswert ist, wie alle immer denken. Trotzdem hat mich diese Beiläufigkeit irritiert. Auch das kleine Drama kurz vor Ende der Geschichte wäre meiner Meinung nach nicht notwendig gewesen und diente eher dem künstlichen Spannungsaufbau.Rory ist eine interessante Figur. Wann kriegt man schon mal eine nerdige Protagonistin vorgesetzt? Besonders ihre Probleme bei der sozialen Interaktion haben sie mir sympathisch gemacht - und ihre Ehrlichkeit.Tyler ist niedlich. Anfangs nur ein Bad Boy, aber man lernt ihn zusammen mit Rory besser kennen. Und ja, auch danach weist er noch typische Bad-Boy-Merkmale auf. Aber er zeigt auch Charakterzüge, die man eher dem netten Jungen von Nebenan zuordnen würde. Diese Mischung macht ihn besonders für mich.Rorys Freundinnen finde ich doof. Ich verstehe, warum sie befreundet sind und dass Rory sie liebt. Aber gute oder gar beste Freundinnen sehen für mich anders aus. Der nächste Band wird sich um Jessica drehen, weswegen ich die Reihe auch nicht weiter verfolgen werde. Was wirklich schade ist, aber warum sollte ich ein Buch aus der Sicht eines Charakters lesen, der mich schon als Nebenfigur nicht interessiert hat? Dabei finde ich Tylers Bruder Riley eigentlich gar nicht so übel...Insgesamt hat mir das Charakterdesign der Hauptfiguren, also Rory zusammen mit Tyler und seiner Familie, gut gefallen. Für alle anderen Figuren kann ich das leider nicht sagen, aber da sie keine tragenden Rollen hatten, ist das auch nicht so wichtig.Höchstwahrscheinlich sind die Bände dieser Reihe unabhängig voneinander lesbar. Fazit:  Ich habe diesen Roman ewig vor mir hergeschoben - und weiß jetzt gar nicht mehr, warum. Denn die Geschichte ist niedlich und lesenswert für Leute, die nicht nur auf Drama und Action aus sind, sondern die tatsächlich was mit Liebe und Weiterentwicklung lesen wollen. Besonders die sympathische Protagonistin reißt als Erzählerin einiges heraus. Ich empfehle den Band gerne weiter!

    Mehr
  • liebevolle Liebesgeschichte

    True - Wenn ich mich verliere

    dorothea84

    14. July 2017 um 07:41

    Tyler kommt Rory zu Hilfe als diese bedrängt wird. Weis sie nicht weis das ihre Freundinnen Tyler angeheuert haben um sie zu entjungfern. Doch zwischen ihnen ist mehr als das, die Gefühle sind tiefer und beide müssen sich entscheiden, wie viel sie bereit sind, für den jeweils anderen aufzugeben. Eine leidenschaftlich, liebevolle Liebesgeschichte die einen nicht nur eine heile Welt zeigt. Nicht immer läuft alles wie es soll. Erst recht nicht bei der Liebe. Tyler und Rory könnten nicht unterschiedlicher sein und kommen sogar aus anderen Welten. Doch ist die Anziehungskraft da. Beide zeigen den anderen eine komplett andere Welt und man merkt wie sie das verändert. Voller Spannung erwartet man auf der nächsten Seite, wie und ob sie es hinbekommen. Sind die Unterschiede zu groß? Kann es überhaupt ein Happy End geben? 

    Mehr
  • Guter Auftakt der Reihe..

    True - Wenn ich mich verliere

    sarahs_buecher_universum

    28. January 2017 um 19:27

    Inhalt: Als Rory Macintoshs Freundinnen herausfinden, dass sie noch Jungfrau ist, heuern sie den attraktiven Tyler Mann an, damit er sie verführt. Doch die Gefühle, die zwischen Rory und Tyler bei ihrer ersten Begegnung erwachen, sind ebenso leidenschaftlich wie echt – und schon bald müssen die beiden sich entscheiden, wie viel sie bereit sind, für den jeweils anderen aufzugeben … Cover: Ich finde das Cover des Buches sehr ansprechend und auch die weiteren Cover dieser Reihe. Ich mag das Lila auf dem Cover und ich finde es ist das schönste Cover der Reihe. Schreibstil: Den Schreibstil von Erin McCarthy empfand ich als sehr angenehm. Es hat Spaß gemacht das Buch zu lesen. Die Kapitel waren nicht zu lang und das Buch ließ sich sehr schnell und flüssig lesen. Protagonisten: Rory fand ich am Anfang ein wenig kaltherzig, gefühllos und ein bisschen nervig. Denn sie hat sich immer selbst ausgeschlossen und hat sich darüber aber auch beschwert, dass sie eine Außenseiterin ist. Im Laufe des Buches hat sie sich weiterentwickelt und durch Tyler hat sie sich verändert. Sie wurde mir viel sympathischer und ich hab sie dann in mein Herz geschlossen. Durch diese Weiterentwicklung wurde sie zu einer sympathischen Protagonistin, mit der man mitfühlen konnte. Tyler gefiel mir direkt von Anfang an. Er wirkte auf alle wie der klassische Bad Boy, der sich an keine Frau richtig bindet. Im Laufe des Buches konnte man den wahren Charakter von Tyler erkennen und ich konnte es absolut nachvollziehen, dass sich Rory in ihn verliebt hat. Er ist ein gefühlvoller, warmherziger und selbstloser Mensch, der alles für seine Familie tun würde. Mir haben die beiden als Paar sehr gefallen und ich fand das Ende sehr schön, wenn es auch zu schnell kam. Nebencharaktere: Jessica und Kylie waren die kompletten Gegensätze von Rory und deshalb haben sie auch so gut zusammengepasst, auch wenn ich ihre Aktion mit dem Geld ein wenig fies fand, obwohl es nicht so gemeint war. Die beiden waren Rory sehr gute Freundinnen und ich freue mich sehr mehr über die beiden zu lesen. Easton und Jayden fand ich beide total süß und ich fand es schön, dass die beiden einen so lieben Bruder wie Tyler hatten, der alles für sie getan hat. Die beiden sind meine liebsten Nebencharaktere. Die andere Nebencharaktere zähle ich nicht auf, aber sie waren wichtig für den Lauf der Geschichte und somit ein unbedingtes Muss. Fazit: Ich habe mich sehr schnell in die Geschichte eingelebt und ich war ganz gespannt wie es weitergeht. Tyler und Rory waren für mich ein ungleiches aber perfektes Paar. Durch Erin McCarthys Schreibstil war das Lesen für einen leicht und angenehm und die Seiten flogen nur so dahin. Das Ende kam mir etwas zu schnell, denn ich fand man hätte noch gut 100 Seiten mehr schreiben können. Die Idee mit den Tattoos fand ich einfach nur zuckersüß und es war einer der schönsten Stelle des Buches, als Rory es sich stechen ließ. Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • True: Tyler & Rory

    True - Wenn ich mich verliere

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. January 2017 um 19:59

    Als Rory Mcintoshs Freundinnen herausfinden, dass sie noch Jungfrau ist, heuern sie den attraktiven Tyler Mann an, damit er sie verführt. Doch die Gefühle, die zwischen Rory und Tyler bei ihrer ersten Begegnung erwachen, sind ebenso leidenschaftlich wie echt - und schon bald müssen die beiden sich entscheiden, wie viel sie bereit sind, für den jeweilis anderen aufzugeben...Mein Fazit"True: Wenn ich mich verliere" ist ein wundervoller Auftakt der "True"-Reihe von Erin McCarthy.Viel Gefühl und ein wenig Drama sind in diesem Band gut miteinander kombiniert worden. Alle Charaktere sind in keiner Weise oberflächig und wachsen dadurch auch den Leser ans Herz.Rory ist im Gegensatz zu ihren Freundinnen noch Jungfrau. Sie ist hübsch und klug zugleich, doch ihr Selbstbewusstsein ist nicht das Stärkste. Weswegen ihre Freundinnen ihr zur Hilfe eilen, ohne Rory's Wissen. Tyler hat nicht gerade ein leichtes Leben. Genauso wie seine Brüder. Um das Leben seiner Brüder leichter zu machen, nimmt er die Bitte der beiden Freundinnen von Rory an. Sie verbringen viel Zeit miteinander. Doch womit Tyler nicht gerechnet hätte, dass er Gefühle für Rory entwickelt. Doch was ist, wenn sie die Wahrheit erfährt?Und es macht auch Spaß über die anderen Charaktere zu lesen und ich freue mich schon darauf, die Geschichten der anderen zu lesen. :-)Das Schicksal rund um Tyler und seinen Brüdern haben mir besonders gut gefallen und wurde mit sehr viel Gefühl geschrieben. Doch auch die Anziehungskraft zwischen Rory und Tyler ist weitaus größer.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 06.01.2018: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   294 Punkte Astell                                           ---    20 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  893 Punkte Beust                                          ---   424 Punkte Bibliomania                               ---   285 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  515 Punkte ChattysBuecherblog                --- 316 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   192 Punkte Code-between-lines                ---  199 Punkte DieBerta                                    ---   88  Punkteeilatan123                                 ---   96 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   343 Punkte Frenx51                                     ---  127 Punkte glanzente                                  ---   104 Punkte GrOtEsQuE                               ---   94 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   207,5 Punkte Hortensia13                             ---   199 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  222 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    109 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   153 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   116 Punkte Katykate                                  ---   130 Punkte Kerdie                                      ---   259 Punkte Kleine1984                              ---   190 Punkte Kuhni77                                   ---   155 Punkte KymLuca                                  ---   149 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   306 Punkte Larii_Mausi                              ---    154 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   331 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte miau0815                                 ---   71 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   263 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  163 Punkte Nelebooks                               ---  310 Punkte niknak                                       ----  328 Punkte nordfrau                                   ---   162 Punkte PMelittaM                                 ---   283,5 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   165 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   87 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 80 PunkteSandkuchen                              ---   300 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   209 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   361 Punkte SomeBody                                ---   207,5 Punkte Sommerleser                           ---   244 Punkte StefanieFreigericht                  ---   263,5 Punkte tlow                                            ---   178 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   147 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   202 Punkte Yolande                                       --   233 Punkte

    Mehr
    • 2656
  • Leseempfehlung!

    True - Wenn ich mich verliere

    SoulsofBooks

    16. November 2016 um 16:37

    Faustdaten:• Titel: True – Wenn ich mich verliere• Originaltitel: True• Autor: Erin McCarthy• Genre: New Adult• Reihe oder EB: Band 1 der TRUE - Reihe• Seitenzahl: 300 + Leseprobe vom 2. Teil• Preis: 9,99€• Verlag: LYX• Perspektive: weibliche Ich-PerspektiveInhalt:Als Rory Macintoshs Freundinnen herausfinden, dass sie noch Jungfrau ist, heuern sie den attraktiven Tyler Mann an, damit er sie verführt. Doch die Gefühle, die zwischen Rory und Tyler bei ihrer ersten Begegnung erwachen, sind ebenso leidenschaftlich wie echt – und schon bald müssen die beiden sich entscheiden, wie viel sie bereit sind, für den jeweils anderen aufzugeben …Cover:Also das Cover ist lila und ein typisches für den New Adult-Bereich.So das war’s, was ich zum Cover sagen kann. :lol: Charaktere:Rory:Ich würde mich super mit Rory verstehen :cool: Sie studiert Mathe und Naturwissenschaften und ist sarkastisch, denkt logisch und nüchtern. Also perfekt für mich als Gesprächspartner geeignet. Natürlich hat sie auch noch andere Eigenschaften. Sie ist sehr lieb und hilfsbereit, aber auch direkt. Sie sagt einfach auf ihre nüchterne Weise, was sie gerade denkt. Das ist einfach irgendwie erfrischend. So kommen gar nicht wirklich erst diese berühmten Missverständnisse, die durch einfaches miteinander reden aus der Welt geschafft werden können, vor.Rory verurteilt andere Leute auch nicht, obwohl man jetzt denken könnte, dass sie mega prüde ist. Schließlich ist sie noch Jungfrau. Was zum Glück aufgrund ihrer Vergangenheit sogar gar nicht soo unwahrscheinlich ist.Apropo Vergangenheit. Rorys war echt nicht so ein Zuckerschlecken.Aber sie versucht nun, richtig zu leben.Tyler:Ich hab am Anfang nicht wirklich gewusst, wohin mit ihm.Er ist auf der einen Seite ziemlich verschlossen, auf der anderen aber auch sehr lustig und belesen und charmant.Tyler ist einfach Tyler. Er hat ein schweres Leben und trägt viel Verantwortung.Er versucht, das Beste aus seiner Situation herauszuholen und tut alles für die Personen, die er liebt. Das gelingt ihm sogar ziemlich gut. Aber leider zwingt ihn auch gerade diese Eigenschaft, manchmal illegale Sachen zu tun. Welche? Das bleibt hier jetzt mal verschwiegen. Aber ich kann euch sagen, ihr werdet euch nicht abgestoßen von Tyler fühlen. Denn er hat einfach echt gute Gründe, das zu tun.Nebencharaktere:Man lernt Rorys Mitbewohnerinnen, Kylie und Jessica, kennen. Die beiden sind soo anders als Rory. Sie machen gerne Party, ziehen sich ziemlich freizügig an und haben einige One-Night-Stand oder „Freundschaft +“-Beziehungen. Sie sind also ein totaler Kontrast zu Rory. Deswegen sind die beiden auch erstmal perplext, als sie erfahren, dass Rory Jungfrau ist.Aber sie sind immer für Rory da und helfen ihr, aus sich hinauszugehen.Handlungen und Gefühle:Ich hatte am Anfang echt Zweifel. Zum einem hat das erste Kapitel mich ein klein wenig abgeschreckt, sodass ich das Buch erstmal wieder weg gelegt habe. Zum anderen war ich echt nicht damit einverstanden, dass Kylie und Jessica Tyler anheuern. Ich hatte wirklich die Befürchtung, dass das total schiefgehen kann. Aber zu der Zeit habe ich Rory noch nicht gekannt und auch Tyler noch nicht richtig. Und wäre Rory nicht gewesen, wäre das, was die Autorin da veranstaltet hat, echt in die Hose gegangen. Aber so hat mich das Buch einfach gepackt und mich mit auf eine Reise genommen.So war ich an manchen Stellen echt tief bewegt und mir kam der Gedanke in den Kopf, wie gut ich es doch eigentlich habe. Es war aber auch sehr lustig und romantisch und ziemlich ehrlich. Die ein oder andere Träne konnte ich auch nicht zurückhalten.Fazit:Ein super süßes, aber auch heftiges Buch.Rory und Tyler sind zwei tolle Charaktere, die einiges erlebt haben. Sie sind einfach liebenswürdig <3 Und ich bereue es wirklich, dass ich damals das Buch nach dem erstem Kapitel weggelegt habe und es erst jetzt wieder in die Hand genommen habe.Also eine klare Leseempfehlung von mir! Mathematische Grüße,FranzaSouls of Books

    Mehr
  • Bad Boy trifft Good Girl / Klischee ?! Na und...trotzdem ein super gelungenes Buch.

    True - Wenn ich mich verliere

    YaBiaLina

    01. October 2016 um 17:36

    True – Wenn ich mich verliere von Erin McCarthy Inhalt: Als Rory Macintoshs Freundinnen herausfinden, dass sie noch Jungfrau ist, heuern sie den attraktiven Tyler Mann an, damit er sie verführt. Doch die Gefühle, die zwischen Rory und Tyler bei ihrer ersten Begegnung erwachen, sind ebenso leidenschaftlich wie echt – und schon bald müssen die beiden sich entscheiden, wie viel sie bereit sind, für den jeweils anderen aufzugeben … Meinung: Dies war wieder ein totales Klischee Buch,trotzdem hat es mir von vorne bis hinten super gefallen.Der Schreibstil war mitreißend und an den richtigen Stellen emotional. Die Geschichten der Hauptprotagonisten waren super durchdacht und rundum überzeugend. Auch kamen Tyler und Rory und ihre Geschichte,sehr authentisch rüber,was vermutlich an ihren Charakteren lag.Rory war bis zum College doch jemand,der sehr zurückgezogen lebte,was eventuell auch an dem frühen Tod ihrer Mutter lag.Erst am College trifft sie auf ihre Zimmergenossinen Jessica und Kylie,mit denen sie eine (eigentliche) ehrliche und echte Freundschaft führt.Tyler lebt bei seiner drogensüchtigen Mutter und seinen 2 kleinen Brüdern.Für seine Brüder würde er durchs Feuer gehen,dieser Zusammenhalt zwischen den Brüdern ist einfach nur bewundernswert. Leider war mir das Ende,dann doch zu abgehackt.Ich hätte mir noch ein paar weitere Kapitel oder meinetwegen auch ein weiteres Buch gewünscht.Ich hoffe das man wenigstens in den anderen 3 Teilen noch weiteres am Rande von ihnen erfährt. Das Cover gefällt mir sehr gut.Es zeigt einem Liebe & Romantik.Auch die Farbzusammenstellung ist sehr gelungen.Schön finde ich es,das die Teile alle die selbe Aufmachung haben.Doch finde ich den Titel der Buchreihe “True” dann doch unpassend,zu dem 1. und 2. passt es vielleicht,aber es hat doch schon einen familiären Hintergrund,deswegen vermute ich,das es in Teil 3 und 4 eigentlich keine Bedeutung haben wird.Aber ich lasse mich gerne überraschen :)

    Mehr
  • Rory und Tyler

    True - Wenn ich mich verliere

    Sternenstaubfee

    25. August 2016 um 20:32

    Die 20-jährige Rory ist noch Jungfrau, was ihre beiden Freundinnen Kylie und Jessica ändern wollen. Dafür heuern sie den 22-jährigen Tyler an, der gegen Bezahlung mit Rory schlafen soll. Rory ahnt nichts von dieser Abmachung und verliebt sich in Tyler, der schon bald ein guter Freund wird. Die beiden sind absolut gegensätzlich; Rory ist eine fleißige Schülerin, die gerne lernt und große Pläne für ihre Zukunft hat, während Tyler ein typischer „Bad Boy“ ist mit Tattoos und Piercings und einem schlechten Elternhaus… Alles spricht gegen eine echte Beziehung der beiden, und doch fühlen sich beide zueinander hingezogen.  Mein Leseeindruck: Wenn ich ehrlich bin, bin ich etwas enttäuscht von diesem Buch. Vielleicht waren meine Erwartungen zu hoch nach all den positiven Meinungen, die ich bisher gehört habe, aber mich konnte die Geschichte von Rory und Tyler nicht wirklich packen. Ich fand die Story durchaus schön zu lesen, aber die Gefühle kamen leider nicht wirklich bei mir an. Ich habe die Gefühle, die die beiden Hauptprotagonisten füreinander entwickeln, nicht spüren können. Auch hat mich die Geschichte nicht wirklich überraschen können. Streberin verliebt sich in den „Bad Boy“ und umgekehrt, er hat eine schlimme Kindheit gehabt und Probleme zu Hause – das ist alles nichts Neues. Grundsätzlich bin ich da gar nicht mal so eine kritische Leserin. Ich kann 10 Bücher lesen mit ähnlichem Muster, aber ein paar kleine Überraschungen und echte Gefühle sollten doch vorhanden sein. Das hat mir hier leider gefehlt.

    Mehr
  • Super 1. Band einer vielversprechenden New-Adult-Reihe

    True - Wenn ich mich verliere

    Cinder_ella

    05. August 2016 um 14:17

    Als Rory Macintoshs Freundinnen herausfinden, dass sie noch Jungfrau ist, heuern sie den attraktiven Tyler Mann an, damit er sie verführt. Doch die Gefühle, die zwischen Rory und Tyler bei ihrer ersten Begegnung erwachen, sind ebenso leidenschaftlich wie echt – und schon bald müssen die beiden sich entscheiden, wie viel sie bereit sind, für den jeweils anderen aufzugeben … Die Geschichte und die Entwicklung der zwei Protagonisten ist gefühlvoll und regte mich zum Nachdenken an. Der Zusammenhalf von Rory und Tyler im Lauf er Geschichte ist beneidenswert. Am Beginn der Story hatte ich nicht mit einer so riesigen Hintergrundgeschichte und mit so vielen Problemen gerechnet. Genau das zeichnet das Buch aus. Manche Wendungen im Buch kamen so plötzlich, dass ich einige Zeilen zweimal lesen musste, dass ich es glauben konnte. Meine Zweifel hatte ich allerdings an den beiden Freundinnen, sie können Rory ja helfen, einen Mann für sie zu finden, aber jemanden dafür Geld zu bieten, um sie zu entjungfern, finde ich schon ein bisschen krass. Für mich persönlich fehlte ein 2.Teil, die Geschichte war viel zu schnell zu Ende, deshalb nur 4 Sterne, aber trotzdem empfehlenswert!!!

    Mehr
  • True - Wenn ich mich verliere (Rezension)

    True - Wenn ich mich verliere

    kingdomofbooks

    05. March 2016 um 18:21

    Inhalt: Als Rory Macintoshs Freundinnen herausfinden, dass sie noch Jungfrau ist, heuern sie den attraktiven Tyler Mann an, damit er sie verführt. Doch die Gefühle, die zwischen Rory und Tyler bei ihrer ersten Begegnung erwachen, sind ebenso leidenschaftlich wie echt – und schon bald müssen die beiden sich entscheiden, wie viel sie bereit sind, für den jeweils anderen aufzugeben … Meinung: Ich habe bereits den zweiten Teil dieser Reihe gelesen, weil ich den zweiten zuvor gekauft habe und mir nicht klar war, dass True eine Reihe ist. Beim Lesen des zweiten Teils wurde mir es dann allerdings bewusst. Daher kannte ich Rory und Tyler bereits und bin echt  schnell in ihre Geschichte herein gekommen. Auch wenn die Idee dieses Buches nichts neues ist und es eine weitere "Badboy trifft auf Mauerblümchen und verliebt sich in sie-Geschichte" ist, hat es mir sehr gut gefallen. Ich konnte mich in Rory hineinversetzen und hatte nicht das Problem die Gefühle und Handlungen der Protagonistin gar nicht nachempfinden zu können, wie es mir leider öfter in diesem Genre ergeht. Rory ist klug, hilfsbereit und bleibt trotz ihrer Beziehung zu Tyler noch sie selber, was dieses Geschichte für mich einfach authentisch gemacht hat. Es hat mir besonders gut gefallen, dass auch mal eine wirkliche Freundschaft mit im Vordergrund der Handlung stand. Auch wenn sich Jessica, Rory und Kylie mal gestritten haben, man hat doch gemerkt, dass sie sich wirklich mögen und es nicht nur eine weitere Scheinfreundschaft voller Lügen und Intrigen ist. Besonders hat mich das Schicksal von Riley, Tyler, Jayden und Easton berührt. Riley und Tyler konnten auch Verantwortung übernehmen und so hat das Klischee des Badboys dann doch nicht ganz auf Tyler gepasst, was ich aber nur gut fand. Jedoch konnte ich zum Schluss Tylers Verhalten dann nicht mehr wirklich nachvollziehen. Na gut - Er wollte sie schützen, aber gibt dann doch nach. Und dieses "Ich will dich eigentlich vor mir beschützen, aber ich kann mich einfach nicht von dir fernhalten, weil ich dich so sehr liebe" war mir dann doch etwas zu klischeehaft. Fazit: Trotzdem hat mir das Buch im Ganzen super gefallen! Es hat 4/5 Sterne von mir bekommen.

    Mehr
  • Toller Auftakt der TRUE Reihe

    True - Wenn ich mich verliere

    NinaGrey

    25. January 2016 um 11:08

    Das Cover ist nichts besonderes , aber sieht schön aus . Der Klappentext ist kurz , aber interessant. Der Schreibstil ist locker , flüssig , klar zu lesen und zu verstehen.  die Protas sind sympathisch , die Idee mit TRUE ist total emotional und doch richtig süß . Story ist spannend , dramatisch, gefühlvoll in allen Gefühllagen . Das Ende kam mir zu abrupt , weshalb ich nur 4 Sterne gebe , bin aber auf die anderen Teile gespannt . Da ich niemals spoilere , werdet ihr hier auch nichts über den Inhalt erfahren , dafür müsst ihr das Buch schon selbst lesen

    Mehr
  • Schnelle Literatur

    True - Wenn ich mich verliere

    Buch_Versum

    17. January 2016 um 14:23

    Auch wenn mich die Geschichte von Anfang an interessiert hat begann sie doch unerwartet und so schrecklich. Zum Glück war Tyler da und konnte das schlimmste verhindern, die Zweifel an der Situation fand ich sehr unrealistisch und auch das keiner wirklich was danach unternommen hat. Grant Hätte schlimmeres gemacht, Hätte man ihn nicht aufgehalten. Sehr Oberflächlich. Die Darauf folgende liebes Beziehung zwischen rory undTyler war süß. Fand aber boxt daf się richtig Substanz hatte. Hätte mehr tiefsinn erwartet. Die Beziehung die rory zu den anderen brüdern aufbaut hat mich erfreut und hat der Geschichte peppels gegeben und die Aufführung Tyler und ryle für die abwerten zwischen ist lobenswert! Der Streit und das Ende an Weihnachten hat mich dann doch etwas mitgenommen. Ende gut alles gut. Leider viel zu schnell. Hätte mehr erwartet.

    Mehr
  • Super Liebesgeschichte

    True - Wenn ich mich verliere

    DarkMaron

    29. November 2015 um 15:59

     Rory ein Mädchen die nicht alleine ist, sonden hat eine liebe Familie und sehr gute Freundinnen. Doch sind es wahre Freundinnen, wenn sie versuchen sie zu verkuppeln geschweige jemanden finden der sie Entjungfern tut?! Diese Frage habe ich mir im Buch irgendwann gestellt. Weil ihre beiden Freundinnen, die mit Rory an der Uni ein Zimmer teilen, dies vorhaben und dem gutem Tyler dafür Geld geboten haben. Ich finde es toll, dass es dann doch anders war und die beiden sich ineinander verlieben tun und nicht an diese blöde "Entjungerfungs Wette" wenn man es so nennen kann, kaputt gegangen sind. Es gab Höhen und Tiefen, die sie zusammen durchgehen mussten. Rory lernt das Leben von Tyler kennen, was nicht grade ein schönes Familien leben ist. Die Mutter denkt nur an ihre Drogen und seinen Brüdern geht es gar nicht gut. Um Ehrlich zu sein, an der Stelle wo Tyler mit Rory Schluss machen tut, musste ich sogar leicht weinen, weil das waren Gefühle die einem da hochgeschossen kamen, sowas hatte ich bis jetzt in noch keinem Buch zuvor gehabt.

    Mehr
  • Zu kindisch

    True - Wenn ich mich verliere

    ___Bookstagram__

    Ich fand das Buch sehr schlecht geschrieben, sowohl der Schreibstile als auch die Bedeutung der Charakteren. Aufgefallen ist mir das erst richtig, als Rory, Tyler's Mom kennengelernt hat. Ich kam nicht richtig in das Buch hinein und fand es sehr kindisch. Die Leidenschaft zwischen den Hauptcharakteren war nicht da und mir kam alles zu schnell vor. ´Das dunkle Geheimnis` wie es im Buchrücken erwähnt wird, wurde finde ich viel zu schnell enthüllt und es kam mir so vor als ob ein Teenager dieses Buch geschrieben hätte. Das war die typische "Ich liebe dich- Ich dich auch für immer und ewig" Geschichte und sowas hasse ich einfach. Es gab keine Chemie zwischen den beiden und auch keine Geschichte. Alles wurde einfach hingeschrieben ohne eine tiefere Bedeutung und ich finde das macht ein Buch einfach aus, wenn es tiefere Wurzeln gibt. Auch fand ich das Rory es ziemlich gelassen angenommen hat, dass ihre Freundinnen ihn dafür bezahlen, dass er sie entjungfert. Wenn ich sowas erfahren würde, wäre ich ausgerastet und wäre sauer auf meine Freunde weil ich mich dann wie eine Hu*re fühlen würde, aber anstatt der erwarteten Reaktion, machte sie einfach so weiter wie gehabt und das fand ich ziemlich schlecht geschrieben. So ein Liebesroman braucht einfach ein bisschen Drama und ich verstehe auch wenn die Autorin vielleicht etwas anderes als das gewöhnliche schreiben wollte, aber das  ist ihr doch ziemlich misslungen. Um wieder zum Thema mit der Mutter zurück zu kommen. Diese Hasssituation zwischen ihr und ihren Kindern, fand ich doch sehr gespielt und auch wie schnell sie wieder etwas anderes behauptete. Ich war wirklich sehr verwirrt und ungefähr ab der Mitte des Buches hielt ich diese Kindergartenbeziehung nicht mehr aus und musste es abbrechen. Für mich war es der schlechteste Liebesroman den ich je gelesen habe

    Mehr
    • 2
  • Schöner New Adult Roman

    True - Wenn ich mich verliere

    LovelyLydi

    07. September 2015 um 21:32

    Netter New Adult Roman für Zwischendurch. Die Geschichte von Rory und Tyler ist wundervoll zu lesen, da sie im Gegensatz zu anderen Romanen des Genres nicht ewig an dramatischen und dunklen Teilen hängen bleibt. Auch gibt es kein dunkles Geheimnis aus der Vergangenheit, das es zu lüften gilt, was mir zur Abwechslung sehr gut gefallen hat. Sowohl Rory als auch Tyler waren sehr runde Charaktere. Vorallem Rory hat mir gut gefallen, da sie trotz ihrer Unerfahrenheit nicht naiv oder nervig wirkte. Fans von New Adult sollten die Reihe auf jeden Fall ausprobieren.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks