Erin McCarthy You Make Me (Blurred Lines) (Volume 1)

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „You Make Me (Blurred Lines) (Volume 1)“ von Erin McCarthy

The guy she wants… Growing up on the coast of Maine with a revolving door of foster siblings, Caitlyn Michaud spent one intense and passionate year falling in love with her foster brother, Heath. Then he left without a word. The betrayal devastated Caitlyn and made her vow to forget the compelling bad boy. But forgetting his sensual touch and their deep all-consuming friendship is easier said than done. Isn’t the guy she needs… Determined to move on, in college Caitlyn has risen above her small town impoverished roots and has joined a sorority, reinvented her appearance, and landed the right boyfriend. Pre-law major and frat president, Ethan, is thoughtful and always laughing, and he makes her feel happy, calm. He also gives her the social acceptance she craves. But the perfect world she tried so hard to attain is ripped apart when Heath appears one night out of nowhere. Caitlyn remembers all the reasons why she loves him, even if they don’t make sense to anyone but her. Out of the military, Heath is as brooding and intense as ever, and he is determined not only to win her back, but to exact revenge on everyone who kept him from her… And when one love allows her to breathe, but the other feels as essential to her life as air, how does she choose between them?
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Too much drama

    You Make Me (Blurred Lines) (Volume 1)

    Steffi_the_bookworm

    03. September 2016 um 10:16

    The beginning was quite promising: Cat and Heath fell in love as a teenager but then he suddenly disappeared and Cat didn't hear from him for 4 years but now she has moved on.Quite after the promising start I started to get annoyed pretty quickly. I didn't like the moment when Cat and Heath see each other again and I didn't like how Ethan was put more and more into the wrong light. It felt too forced with the only purpose to make the reader dislike him and show the coming break-up.Even though I think that Cat and Heath had more chemistry than Cat and Ethan, the story couldn't persuade me. There was wayyyy too much drama. If there wasn't coming something from the outside, then Cat started to dramatise everything with her jealousy and insecurity. This was really annoying. There was drama everywhere and with everyone.The ending came really quickly and I just didn't feel very completed, although it must be because the second part is about another character.The writing style was easy and enjoyable to read but the story just wasn't mine.

    Mehr
  • "Let's read in English"-Lesechallenge 2014

    DieBuchkolumnistin

    Let's read in English - die Englisch-Lesechallenge 2014 Mit den Neujahrvorsätzen ist es immer so eine Sache – viele haben wir bereits wieder vergessen und der Alltag hat uns definitiv wieder eingeholt. Mit „Let’s read in English“ möchten wir das jedoch gern ändern und euch die Moeglichkeit geben, Bücher und Autoren neu zu erleben – in der englischen Originalsprache! Einige von euch rezensieren schon fleissig englische Bücher und viele Lovelybooks-Leser sind an englischen Texten interessiert, würden jedoch lieber bei einer Leserunde einsteigen. Wir haben uns euer Feedback zu Herzen genommen und unsere Lesechallenge „Let’s read in English“ ins Leben gerufen. Zusammen mit dem englischen Verlagshaus Random House Group UK mit Sitz in London werden wir eine Vielzahl von Leserunden starten und ihr seid herzlich eingeladen mitzumachen. Das Motto der Lesechallenge verstehen wir als einen Aufruf nicht nur an alle von euch, die sich mühelos in der englischen Sprache zurechtfinden, sondern an alle Lovelybooks-Leser. Egal welche Sprachkentnisse du hast, trau dich einfach – und mach mit! „Let’s read in English“ – zusammen auf Lovelybooks. Viele unsererer Leser verwenden die englische Sprache oder werden sie in Zukunft brauchen. Bücher sind ein idealer Einstieg um Sprachkentnisse zu verbessern oder die Fremdsprache auch einfach mehr zu benutzen. Die Stimme der Autoren im Original zu lesen und sie neu kennenzulernen ist natürlich ein spannenender Bonus. Für die fleissigsten Rezensenten gibt es zum Jahresende tolle Preise und jeder kann sich gern in Deutsch und/oder Englisch in den Leserunden austauschen und Rezensionen in beiden Sprachen posten. Das ist voellig euch überlassen.  Alle Grundinfos findet Ihr auf unserer Englisch-Lesechallenge-Seite! Hier könnt Ihr nun alle Fragen stellen & stets fleissig Eure neuen Rezensionen posten! Die Liste wird am Anfang jedes Monats aktualisiert!  Bitte postet für jede neue Rezension auch einen neuen Beitrag. Auf die Plätze - fertig - let's read English!!!

    Mehr
    • 1684
  • You make me... aggressive!

    You Make Me (Blurred Lines) (Volume 1)

    Deengla

    12. July 2014 um 20:10

    Kurzmeinung Jetzt erst sehe ich, dass dies wohl Teil 1 einer Reihe mit namens "Blurred Lines" ist. Schon allein das lässt ahnen, um was für ein Buch es sich handelt. Inhalt Caitlin hatte keine besonders schöne Kindheit. In ihrem Haus gingen Pflegekinder ein und aus, ihre Mutter hat ein Alkoholproblem, ihr Vater ist tot, mit dem Bruder hat sie sich verworfen. Doch davon ahnt auf dem College keiner was, da sie sich neu erfunden hat. Alles scheint perfekt: ihr Freund Ethan macht ihr einen Heiratsantrag. Doch dann taucht ihre erste große Liebe wieder auf: Heath. Er lebte für eine Weile als Pflegebruder bei ihr, bevor er ohne ein Wort verschwand. Nun, vier Jahre später, ist er wieder da. Und er will Caitlin zurückgewinnen... Meine ausführlichere Meinung Dieses Buch bringt echt den Hulk in mir zum Vorschein. Ich kann einfach nicht verstehen, wie jemand derartige Beziehungen romantisch finden kann? Heath ist für mich ein absolut unsympathischer Charakter und eines von diesen Alpha-Männchen, auf das anscheinend so viele abfahren. Meiner Ansicht nach macht sich Caitlin total von ihm abhängig und würde sofort alles für ihn opfern, egal ob Freund, Feind oder Karriere. So etwas ist für mich nicht Liebe. Überhaupt, die ganze "Liebesbeziehung" ist sehr schwülstig und von tiefer Zuneigung spüre ich genau Nullkommanix, obwohl natürlich immer anderes beteuert wird. Was ich spüre, ist dafür Lust und ganz viel Sex sowie Besitzgehabe - denn für mich ist Caitlin für Heath keine Partnerin, sondern jemand, den er einfach komplett für sich vereinnahmen will. Mit Caitlin konnte ich auch leider überhaupt nicht warm werden. Ethan, der für mich zumindest am Anfang der sympathischste Charakter war, macht fast eine 180-Grad-Wendung durch, was so gar nicht zu dem Bild passt, das vorher von ihm gezeichnet wird. Es gibt sogar eine Szene mit ihm, die für mich schon sehr krasse Vergewaltigungszüge hat und Caitlin nimmt es einfach hin, weil sie sich denkt, dass er einfach sein Territorium markieren will. Hallo, wie krank ist das denn? Spätestens zu diesem Zeitpunkt habe ich vor Frustration innerlich geschrien und gewütet und wäre ich der Hulk gewesen, hätte ich meine Bude kurz und klein gehauen. Mal abgesehen davon, dass das große dramatische Ereignis (Warum hat Heath Caitlin einfach so verlassen?) für mich sehr an den Haaren herbei gezogen war. Wenn sich die beiden wirklich so sehr geliebt haben, warum hat dann Heath nicht mal kurz gefragt, was Sache ist? Und warum hat er vier Jahre gewartet, bis er wieder bei Caitlin auftaucht? Es ist einfach alles so abstrus und unlogisch und auf Maximaldrama gestrickt, dass ich wirklich am Verzweifeln bin. Auch der ganze zeitliche Rahmen ist gelinge gesagt extrem. Dazu kommt dann noch mehr Drama mit Caitlins Mutter und ihrem Bruder, was meist allerdings nur Anlass für ein Auftrifft von Alpha Heath und weiteren Sexszenen ist. Einzig und allein dem Schreibstil verdankt das Buch noch 2 Sterne. Und es ist tatsächlich Band 1 einer Reihe? Nein, danke. Ich werde sicherlich nicht weiterlesen. Fazit Für mich eine krankhafte, sexfixierte Beziehung mit unnötigen Dramaelementen und kitschigen, unglaubwürdigen Liebesschwüren sowie unsympathischen Charakteren. Aber ideal, wenn ihr den Hulk in euch wecken wollt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks