Erin Morgenstern Der Nachtzirkus

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 3 Leser
  • 12 Rezensionen
(16)
(7)
(2)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Nachtzirkus“ von Erin Morgenstern

Er kommt ohne Ankündigung und hat nur bei Nacht geöffnet: der Cirque des Rêves - Zirkus der Träume. Um ein geheimnisvolles Freudenfeuer scharen sich fantastische Zelte, doch hinter den Kulissen bereiten zwei verfeindete Magier ihre Kinder darauf vor, zu vollenden, was sie nie geschafft haben: den Kampf auf Leben und Tod zu entscheiden. Doch als Celia und Marco einander begegnen, verlieben sie sich ineinander. Von ihren Vätern unlösbar an den Zirkus und ihren tödlichen Wettstreit gebunden, ringen sie verzweifelt um ihre Liebe, ihr Leben und eine traumhafte Welt, die für immer unterzugehen droht.

Die Geschichte ist flach, farblos, unmagisch, unspannend. Keine Ahnung, woher die guten Rezensionen kommen.

— frauendielesen
frauendielesen

Schöne Liebesgeschichte mit viel Magie.

— wortkaefig
wortkaefig

Eine phantasievolle Geschichte zum Träumen.

— Fuerst_Rumo
Fuerst_Rumo

Ein Buch, in dem der Fantasie keinerlei Grenzen gesetzt sind.

— Cadness
Cadness

Etwas langsamer Beginn doch dann eine wunderschöne Liebesgeschichte in einer fantastischen Welt.

— Eeyorele
Eeyorele

Tritt ein, in eine magische Welt, und lass dich verzaubern.

— disadeli
disadeli

Ganz plötzlich wurde ich zur Reveuse. Ich hätte ewig träumen können. Doch ein Buch ist endlich, Nun baue ich in Gedanken den Zirkus weiter.

— GetReady
GetReady

Stöbern in Romane

Das saphirblaue Zimmer

Drei starke Frauen aus unterschiedlichen Zeiten, die etwas verbindet - ein zauberhaftes Buch!

Tessa_Jones

Ich, Eleanor Oliphant

Ein Highlight für mich. Wunderbar ehrliche Protagonisten in einer erschreckenden, aber auch berührenden Geschichte mit witzigen Momenten.

Lisbeth76

Und es schmilzt

Ein wenig umständlich geschrieben in meinen Augen, aber auch tiefgründig, erschreckend und düster.

Lisbeth76

Im siebten Sommer

Ein tolles Wohlfühlbuch über Mut für einen Neuanfang, Vater-Kind-Beziehung und natürlich auch Liebe

lenisvea

Underground Railroad

Eine düstere Geschichte, die unvorstellbare Grausamkeiten bereithält, aber auch einen Hoffnungsschimmer erkennen lässt.

Johanna_Jay

Der Junge auf dem Berg

Verlust der Menschlichkeit – Eindrucksvoll, bedrückend und auf die heutige Zeit übertragbar

Nisnis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Magie Pur

    Der Nachtzirkus
    Cadness

    Cadness

    19. March 2016 um 13:14

    Klappentext: Ein Zirkus, der nur bei Nacht geöffnet hat. Eine fantastische Welt in Schwarz und Weiß. Und eine Liebesgeschichte auf Leben und Tod. "Der Zirkus kommt überraschend. Es gibt keine Ankündigung, keine Reklametafeln oder Plakate an Litfaßsäulen, keine Artikel und Zeitungsanzeigen. Plötzlich ist er da, wie aus dem Nichts." - S. 7 Meinung: Die Autorin hat eine Welt erschaffen, die nur so von detaillierten Beschreibungen und originellen Einfällen strotzt. Sei es beispielsweise die Wunschtraumuhr, der Eisgarten oder das Wolkenlabyrinth. Aber ich glaube, hier lag auch einfach schlichtweg das Problem für mich. Denn durch die facettenreichen Ausschreibungen des Zirkus wurden andere Sachen in den Hintergrund gestellt. Sei es die verschiedenen Charaktere und ihre Entwicklungen, die mir dadurch etwas blass erschienen oder die Liebesbeziehung, die erst im letzten Drittel etwas in den Vordergrund gerückt wurde. Versteht mich nicht falsch - man erfährt einiges über die Charaktere und teilweise auch ihre Vergangenheit, aber ich habe einfach auf MEHR gehofft und gewartet. Ich gebe dem Buch aufgrund des gelungenen letzten Drittels und der tollen Grundidee daher insgesamt ☆☆☆ von 5 Sternen.

    Mehr
  • Magische Liebe

    Der Nachtzirkus
    Eeyorele

    Eeyorele

    19. January 2016 um 21:22

    "Der Zirkus kommt überraschend." Inhalt Zwei verfeindete Magier tragen einen uralten Kampf aus. Heimlich. Hinter den Kulissen eines Zirkus, der so magisch ist, dass er die Menschen auf der ganzen Welt in seinen Bann zieht. Es ist ein Zirkus, der sich wie ein lebendiges Wesen ständig verändert, immer neue Zelte hervorbringt und immer fantastischer wird. Dies ist das Werk der Schüler der beiden Magier, Celia und Marco, die den Kampf stellvertretend und ohne genaue Kenntnis der Regeln für ihre Lehrmeister ausführen. Doch als die beiden sich begegnen, passiert etwas, was keiner der beiden alten Magier vorhergesehen hat: Sie verlieben sich unsterblich ineinander. Eindruck Ich habe ein wenig gebraucht, um mich wirklich auf die Geschichte des Nachtzirkuses einlassen zu können. Das erste drittel des Buches war in meinen Augen ein wenig verwirrend und vor allem durch die vielen Zeitsprünge, an die ich mich erst gewöhnen musste. Außerdem wird die Geschichte auch erst ab circa Seite 140 so richtig magisch - auf jeden Fall in meinen Augen. Das Spiel zwischen Celia und Marco beginnt so richtig, beeinflusst den Zirkus und alle Menschen die mit ihm zu tun haben. Vor allem aber beginnt die Geschichte zwischen den beiden, die wirklich magisch geschrieben ist. Die Charaktere in diesem Buch werden schön dargestellt, doch sind es auch sehr viele. Zum einen sehr gut, da es einem die Menge an Menschen vor Augen führt, die von dem Zirkus beeinflusst werden - ein nicht unerheblicher Faktor in dem Kampf zwischen Celia und Marco. Zum anderen erfährt man nicht immer so viel über die einzelnen Charaktere wie man vielleicht möchte und einige bleiben trotz ihres sehr hohen Potenzials ein wenig blass. Dennoch hat Erin Morgenstern es geschafft viele sehr liebenswerte und besondere Charaktere zu erschaffen, deren Werdegang mir sehr am Herzen lagen.  Ganz besonders waren zum einen Celia und Marco und besonders wundervoll finde ich die Szenen, in denen sie zusammen agieren. Wie Erin Morgenstern die Entwicklung ihrer Liebe beschreibt, ihr Zusammenspiel und ihre Gefühle füreinander ist wirklich magisch und rührend ohne irgendwelchen kitsch. Außerdem habe ich Friedrick Thiessen in mein Herz geschlossen, da er vom Zirkus aus der Sicht eines Außenstehenden berichtet und es dem Leser so ermöglicht, den Zirkus wirklich von außen zu betrachten. Dies geschieht in einer verträumten und liebevollen Art und weise, so dass ich jetzt am liebsten aus dem Fenster sehen  und den Zirkus auf der Wiese entdecken wollen würde um ihn zu erforschen. Empfehlung Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der gerne an etwas magisches in dieser Welt glauben möchte und vor allem das Magische in der Liebe sieht. Es ist ein wunderschön geschriebenes Buch, dem man die Chance geben muss, dass es sich einem öffnet. Ein Buch, das zum Träumen einläd.

    Mehr
  • Bezaubernd

    Der Nachtzirkus
    disadeli

    disadeli

    11. August 2015 um 19:26

    Nun hast du es doch in deiner Tasche. Schon oft bist du daran vorbei gegangen, warst nie in Versuchung. Einfach zu viele hatten es bereits gelesen. Viele hatten es gelobt. Du liest nicht gerne Mainstream, auch wenn etwas für sehr gut befunden wird. Es gibt so viel zu entdecken und dieses hatte nun schon so viel Aufmerksamkeit, da braucht es deine nicht auch noch. Diesmal hat es allerdings in Form eines Hörbuchs im Abverkauf deine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Wo du doch gerade auf der Suche nach guten Hörbüchern bist… Die Stimme des Erzählers ist sehr angenehm, ruhig und irgendwie wie gemacht für eine magische Geschichte. Sie erzählt von Begebenheiten, erschafft Bilder in schwarz und weiß und manch einem Tupfer rot vor deinem inneren Auge. Du hörst, riechst und fühlst was passiert, bist ganz Teil des Geschehens. Am Ende hast du ein Lächeln auf den Lippen und träumst davon, neben dem Hörbuch auch das Buch in‘ Händen zu halten, über den Einband zu streichen, es aufzuschlagen und die Geschichte von vorn zu lesen. Wer weiß, was passiert, mit dir, mit der Geschichte… alles ist möglich… im Nachtzirkus.

    Mehr
  • Empfehlenswert

    Der Nachtzirkus
    MinaG

    MinaG

    19. June 2014 um 14:53

    Tolle Geschichte

  • Eine zauberhafte Stimmung

    Der Nachtzirkus
    anena

    anena

    16. November 2013 um 09:41

    Der Leser Matthias Brandt schafft mit diesem Hörbuch eine wahrhaft zauberhafte Stimmung. Das liegt sicherlich an seiner mitreißenden Art des Vorlesens als auch an der stimmungsvollen Sprache. Ein wunderbarer Fantasy-Roman in der Welt des Zirkus, die herrliche Bilder im Kopf entstehen lassen.

  • Ein Hörbuch, das mich einfach nicht packen konnte.

    Der Nachtzirkus
    Eltragalibros

    Eltragalibros

    01. September 2013 um 19:52

    Inhalt: Der Cirques des Rêves – der Zirkus der Träume – kommt nur bei Nacht. Er zieht nicht umher, er taucht einfach auf. Nur nachts öffnet er die Tore für sein Publikum, das in den buntgemischten Zelten wahre Wunder erlebt. Zu ihm gehört Celia, Tochter des berühmten Magiers Prospero, einem, der echte Magie wirken kann. Ihr Vater ist es, der sie zu einer der Spielfigur in einem gefährlichen Turnier mit Spielregeln, die sie nicht kennt, und um einen Preis, von dem sie Nichts ahnt, werden lässt … Meinung: Um die Wende zum 19. Jahrhundert, gibt es einen ganz besonderen Zirkus, der nur bei Nacht seine Tore für die Zuschauer öffnet: der Cirques des Rêves, Zirkus der Träume. In ihm findet man nicht nur phantastische Kunststücke, sondern auch wahrhaftige Magie, verborgen unter kunterbunten Zelten und umgeben von talentierten Schaustellern. Magier Prospero alias Hector Bowen ist einer der Menschen, die wahre Magie bewirken können, weshalb er zu den besten Magiern seiner Zeit zählt, der die Menschen bezaubert durch Zauberkunststücke, die sie für bloße Tricks halten. Prospero ist ein Meister auf seinem Gebiet, genau wie der Mann in Grau, ein anderer Magier. Mit ihm geht er ein gefährliches Spiel ein, ein Spiel, das auf ewig bindet und bei dem es nur einen Sieger gibt. Spielfigur ist seine Tochter Celia, die ebenfalls eine taltentierte Künstlerin wahrer Magie ist. In dieses bindende Spiel wird Marko eingebracht, ein Junge von der Straße, der für den Mann in Grau, Alexander, ins Rennen geschickt wird. Ohne die Spielregeln zu wissen, ohne das Ziel des Spiels zu erfahren, ohne den Gegner zu kennen, beginnt das Turnier der Magier und nur einer kann Sieger sein. Durch Magie und Schicksal miteinander verbunden, wird der Cirques de Rêves Schauplatz dieses außerordentlichen Turniers. Zwischen Schein und Sein werden nicht nur die beiden in das Geschehen gezogen, sondern der gesamte Zirkus und seine Bewohner sind dem Ausgang des Spiels unterlegen. Liest man die Inhaltsangabe zu Der Nachtzirkus, so kann man sich nicht allzu viel von der Handlung vorstellen, außer, dass es sich um ein gefährliches Spiel um Leben und Tod handelt, um Liebe und die Rettung einer ganz phantastischen Welt. Doch das Hörbuch vermittelt diese phantastische Welt nur bedingt. Matthias Brandts Stimme, lässt den Hörer, wie einen Zuschauer auf die Ereignisse blicken. Aber nicht wie ein gebannt starrendes Publikums, sondern wie ein teilnahmsloser und auch etwas gelangweilter Beobachter. Ich weiß nicht, ob der Text von Erin Morgenstern diese Distanz erzeugt und somit einen gewitzten Clou in ihre Geschichte eingebaut hat. Als Hörer jedenfalls hätte ich beinahe nach einigen – ich denke es waren vier – Stunden das Hörbuch abgebrochen, da es mich einfach nicht fesseln konnte. Ich hatte keinerlei Bezug zu den Figuren und die Handlung war relativ unspektakulär. Das lag vielleicht daran, dass das Spiel lange Zeit sehr undurchschaubar und nicht präsent war, bis der Zirkus seine eigentliche Form angenommen hatte und die Kontrahenten sich endlich gegenseitig erkannt haben. Ab diesem Zeitpunkt (also Stunden später), hat sich die Geschichte soweit entwickelt, dass sie allmählich interessant wurde, allerdings konnte ich erst in der letzten Stunde wirklich davon sagen, dass ich neugierig war, wie sie endet (und genau dann hätte sie noch einige Stunden weitergehen können). Alles in allem hat mich die zweite Hälfte des Hörbuchs zwar ganz gut unterhalten und auch das Ende war zufriedenstellend, aber dennoch waren mir die Figuren nicht ausgereift genug. Man hatte als Hörer zu lange einen viel zu großen Wissensvorsprung durch die teilweise sehr durschaubare Handlung. Brandts Stimme hat dazu verstärkend gewirkt und wenn ich nicht unbedingt eine Rezension zum Buch hätte schreiben wollen, hätte ich es auch überhaupt nicht zu Ende gehört, was wohl alles sagt. Fazit: Das Konzept des Buches ist interessant und auch der Schauplatz, ein Nachtzirkus ist wohl kaum besser geeignet für ein Turnier von talentierten Künstlern wahrhaftiger Magie. Und dennoch hat mich das Hörbuch kaum packen können. Matthias Brandt hat es so gelesen, dass ich als Hörer ein distanzierter Zuschauer war, der emotional völlig abgekoppelt war. Auch die Figuren waren für mich viel zu unausgereift und hatten nur wenig Tiefe, was sich bis zum Ende durchgezogen hat, auch wenn das aufgrund der vielen Geheimnisse wiederum interessant und spannend war.

    Mehr
  • Er kommt nur über Nacht und wird dich in eine schwarz-weiße Welt der Träume locken

    Der Nachtzirkus
    Cadiya

    Cadiya

    19. August 2013 um 20:19

    Ich bin immer noch ganz verzaubert. So viele schöne und völlig neue Ideen zum träumend findet man selten in einem Buch. Einfach Märchenhaft. Eines der wenigen Bücher bei denen man wirklich alles dafür geben würde um zwischen die Seiten zu schlüpfen. Wie schön wäre es doch durch das Wolkenlabyrinth zu wandern, an Flaschen zu schnuppern die einen mit ihren puren Duft an die enferntesten Orten versetzten können, den Schneegarten zu bewundern, seinen Kummer im Teich der Tränen zu ertränken, einen Kerze am Wunschbaum entzünden. Eine Lakritzmaus naschen und Apfelmost zu trinken um dabei einer von Widgets Geschichten zu lauschen. Seufzt. Bin kurz davor Bailey eine Mail zu schreiben um den Zirkus vielleicht doch noch zu finden. Das schwarzweiße Kleid mit dem roten Halstuch liegt bereit.

    Mehr
  • * Märchenstunde, aus Tausend und einer Nacht*

    Der Nachtzirkus
    SunnyCassiopeia

    SunnyCassiopeia

    07. April 2013 um 16:53

    ✨Inhalt✨ Der Zirkus Cirque des Reves kommt nur in der Nacht und verzaubert seine Zuschauer und lässt sie voller Magie zurück. Celia und Marco wachsen unabhängig voneinander auf.  Immer an den Zirkus gebunden und durch ihre beider Väter, auf einen immer zu, unauflösbaren Wettstreit getrimmt, verlieben sie sich ganz unerwartet ineinander und versuchen um ihre beider Leben, um ihre gemeinsame Liebe zu kämpfen und einen Ausweg zu finden.... In einer Welt voller Schatten, in der außerhalb des Zirkus nichts ekzestiert, stehen die beiden Liebenden sich gegenüber....... ✨Meine Meinung✨ Schlecht ist das Buch nicht, für manch ein Leser ist es bestimmt ein Meisterwerk, ein Märchenzauber....doch mein Geschmack hat es nicht getroffen, habe es mir ganz anders vorgestellt. Die vielen Charaktäre in dem Hörbuch haben mich sehr gestört, die Stimmenlage war auch nicht sehr abwechslungsreich und obwohl ich das Cover wunderschön finde, kann ich der Handlung nichts abgwinnen. Es liegt wohl daran, das es die falsche Zeit und ich andere Erwartungen an dem Buch hatte, bzw Hörbuch. ✨Fazit✨ Man muss es mögen, dann wird man verzaubert sein, wer kein Fan der Magie und des Märchenerzählens ist, sollte die Finger von dem Buch lassen!!

    Mehr
  • Rezension zu "Der Nachtzirkus" von Erin Morgenstern

    Der Nachtzirkus
    MissLillie

    MissLillie

    04. December 2012 um 22:59

    Absolut fantastisch, ein wunderschönes Märchen über Zauberei und die Liebe.
    Der "Cirque de Reves" ist eine zauberhafte schwarz-weiße Welt, in der gar nicht alles schwarz-weiß ist. Ein Wettstreit zwischen zwei alten Gegnern, eine Liebe, die nicht sein darf, ein legendärer Zirkus, der eigentlich keiner sein soll...

  • Rezension zu "Der Nachtzirkus" von Erin Morgenstern

    Der Nachtzirkus
    carina_krueck

    carina_krueck

    22. September 2012 um 18:45

    ein sehr tolles Hörbuch! Nicht nur, weil es ungekürzt ist und Matthias Brandt ein toller Sprecher ist. Die Handlung ist kein Mainstream, der in jedem zweiten Buch in abgeänderter Form auftaucht. Eine wunderschöne phantasievolle Geschichte zum voll und ganz eintauchen. Konnte mich nicht losreißen und habe es fast in einem durch gehört. Sehr schön!

  • Rezension zu "Der Nachtzirkus" von Erin Morgenstern

    Der Nachtzirkus
    Crazybookworm1984

    Crazybookworm1984

    21. August 2012 um 14:55

    Ich habe dieses Buch als E-Book und ungekürztes Hörbuch... Ich habe dieses Buch die letzten Tage gehört, gesprpchen wird es von Matthias Brandt. Ich war erst in dem Glauben ein 14 Std langes Hörbuch nicht zu ertragen, aber es zog mich mal wieder magisch in den Bann. Herr Brandt liest mit einer großen Stimmvielfalt und verbildlicht den Roman sehr gut, bezüglich Darsteller und Kulissen. Mein Fazit: 5 von 5 Sternen und schade, dass die 14 Stunden schon rum sind....

    Mehr
  • Rezension zu "Der Nachtzirkus" von Erin Morgenstern

    Der Nachtzirkus
    The iron butterfly

    The iron butterfly

    16. April 2012 um 19:50

    Der Cirque des Rêves kommt ohne Ankündigung und hat nur bei Nacht geöffnet - Das von Matthias Brandt fesselnd gelesene Hörbuch zum Erstlings-Roman von Erin Morgenstern hat mich wahrlich entführt. Ein Hauch von Jahrhundertwende, Nostalgie und natürlich eine unbeschreibliche Magie und die Kraft der Gedanken umspielt diese Geschichte um einen Wettstreit. Einen Wettstreit zweier Magier, deren Kunst die Kaninchen-aus-dem-Hut Zaubertricks bei Weitem übersteigt, hier geht es um Manipulationen, Illusionen und die Herrschaft über Moleküle und Zeitrechnungen. Hector Bowen alias Prospero und Alexander, "der Mann im grauen Anzug" beherrschen Geist und Wahrnehmung in Perfektion. Als eines Tages Celia, die kleine uneheliche Tochter Prosperos auftaucht und erste Anzeichen väterlichen Talents erahnen lässt, wittern die beiden rivalisierenden Illusionisten eine neue Chance für eine Runde Kampfgehabe unter Männern. Alexander macht sich in den Waisenhäusern auf die Suche nach einem ähnlich jungen Talent und als er Marco einmal rekrutiert hat, beginnt die Vorbereitungsphase. Eine Vorbereitungsphase die sich über Jahre hinzieht und doch den Alltag der Kinder Celia und Marco so vollkommen bestimmt. Talente werden mit harten Bandagen geformt, väterliche Zuneigung oder Anerkennung ist Mangelware. Mit dem Wissen um das in ungewisser Zukunft bevorstehende "Spiel" werden Celia und Marco erwachsen und sind irgendwann ganz und gar auf sich alleine gestellt. Dabei bleiben sie jedoch immer die Marionetten in einem unwirklichen Puppenspiel oder wie Figuren auf einem schwarz-weißen Schachbrett mit zwei übermächtigen Spielern im Hintergrund. Parallel wird die Geschichte des einfachen Bauernjungen Bailey Clark eingeflochten. Zuhause in Concord Massachusetts auf einer Apfelplantage wird für Bailey das Spiel "Wahrheit oder Pflicht" zum Wegweiser in die Zukunft. Und so winden sich diese so unterschiedlichen Erzählstränge unaufhaltsam aufeinander zu... Aber was hat das alles mit dem Zirkus der Träume zu tun? Er ist Kulisse für Magie und Spielbrett des Wettstreits zugleich, er ist Traum für jeden und Wirklichkeit für wenige, er beherbergt unzählige Sehnsüchte und noch mehr Wünsche. Er ist nicht in Worte zu fassen und erscheint ohne Ankündigung an Orten, die bis zuletzt unbekannt bleiben. Um ein Rêveurs zu sein musst du dich auf ihn einlassen und ihn immer wieder aufs Neue erleben wollen. Morgensterns Geschichte an sich ist mit Magie behaftet und Matthias Brandt verleiht ihr mit seiner wohl akzentuierten Stimme Bühne, Kulisse und Beleuchtung zugleich. Für mich ein Hörerlebnis, das mich in diese magische Zeitspanne zwischen 1873 und 1903 entführt hat und mit einem Quentchen Sehnsucht nach dem schwarz-weißen Zirkus zurückgelassen hat. "Der Nachtzirkus" hat mir alle Attraktionen eines guten Hörbuchs geboten. Volle Punktzahl! Jetzt überlege ich nur noch, ob ich Bailey ein Mail schreiben soll und was er mir wohl darauf antworten wird?! Sicherlich wird er mir nicht verraten, wo der Zirkus als nächstes Station macht!

    Mehr