Erin Summerill Auf immer gejagt

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(1)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Auf immer gejagt“ von Erin Summerill

Im Wald kennt Tessa sich aus, er ist ihr Zuhause. Im Dorf wird sie nur geduldet, obwohl ihr Vater Saul der Kopfgeldjäger des Königs ist. Denn ihre Mutter beherrschte Magie, und die ist in Malam verboten. Als Saul getötet wird, hat die junge Fährtenleserin nur eine Chance auf ein sicheres Leben: Sie muss im Auftrag des Königs den angeblichen Mörder jagen – Cohen, den Gehilfen ihres Vaters. Der Junge, den sie heimlich liebt! Tessas besondere Gabe sagt ihr, dass Cohen schuldig ist. Aber ihr Herz spricht eine andere Sprache. Mit ihrer samtig-weichen Stimme trifft Vanida Karun genau den Ton dieser sanften und zugleich leidenschaftlichen Heldin.

Pfeil und Bogen, ein heißer Weggefährte und die Suche nach der Wahrheit.

— BookTini
BookTini

Romantischer Fantasyroman, gelesen von einer hervorragenden Sprecherin!

— Smilla507
Smilla507

Stöbern in Jugendbücher

Piper Perish

Hat mir Leider gar nicht gefallen

weinlachgummi

GötterFunke - Liebe mich nicht

Vorsicht Suchtgefahr! Dieses Buch ist spannend, lustig, voller feingezeichneter Charaktäre. Vielleicht das beste von Marah Woolf

JolanthaMueller

Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

Ein tolles Buch für junge Mädchen, in dem es um leckeres Essen, die erste Liebe, Familie und Freundschaft geht.

Geschichtenentdecker

Erwachen des Lichts

Etwas intensiver als die vorangegangene Reihe, aber trotzdem der Auftakt zu etwas "göttlichem"! 😉😍

Weltenwandererin

Kieselsommer

Ein ziemlich kindliches Buch

andrinasbooks

Moon Chosen

Interessanter Auftakt, der neugierig auf den weiteren Verlauf der Reihe macht. Ich werde auf jeden Fall den nächsten Band lesen.

Ani

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Auf immer gejagt

    Auf immer gejagt
    Zeilenfluegel

    Zeilenfluegel

    17. July 2017 um 17:53

    Meine Meinung: Bereits Buchcover und -trailer sind absolut wunderbar gestaltet. Demnach ist es kein Wunder, dass dieses Hörbuch mich schon von seinem Äußeren sehr beeindruckt hat.  Doch auch der Inhalt von 'Auf immer gejagt' kann sich mehr als blicken lassen.  Tessa ist eine Fährtenleserin und in der Jagd ausgebildet. Nachdem ihr Vater ermordet wurde, muss sie nun seinen Mörder jagen, doch dieser soll ausgerechnet Cohen sein, der Junge, mit dem sie aufgewachsen ist.  Mithilfe ihrer Gabe intuitiv zu wissen, wer lügt oder nicht, versucht Tessa deshalb die Wahrheit ans Licht zu bringen. Auf ihrem Weg begleiten sie eine Reihe verschiedenster Menschen, die ihr sowohl Freund, als auch Feind sind.  Die Charaktere der Geschichte sind alle sehr vielschichtig und charakterstark. Jeder von ihnen hat eine ganz eigene Persönlichkeit und hebt sich von den anderen ab. Ich konnte mit den meisten von ihnen eine enge Verbindung aufbauen.  Tessa als Protagonistin ist ein unabhängiges Mädchen, das mit viel Betrug und Geheimnissen zu kämpfen hat. Sie entdeckt während ihrer Reise Seiten an sich, die ganz neu für sie sind und entwickelt sich weiter. Ich wurde schnell mit ihr warm und konnte mit ihr fühlen.  Die Magie in 'Auf immer gejagt' steigert sich im Laufe der Geschichte, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass sie in dem nächsten Band noch viel ausgeprägter auftreten wird. Mit dem Hörbuch kam ich super klar, allen voran, da Vanida Karun meine Lieblingssprecherin ist. Sie gibt jedem der Charaktere ihre ganz eigene, spezielle Note und haucht ihnen Leben ein wie sonst nur wenige. Der Schreibstil der Autorin ist sehr schön und authentisch. Die Welt, die sie erzählt, wirkt ziemlich realistisch und ist sehr bildlich. Ich freue mich schon sehr auf ihren zweiten Band der 'Königreich der Wälder'-Reihe. Fazit:  Dieser erste Band ist ein toller Reihenauftakt mit spannender Kulisse und jeder Menge Geheimnisse, Spannung, sowie interessanter Charaktere. Deshalb gebe ich 'Auf immer gejagt' 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Pfeil und Bogen, ein heißer Weggefährte und die Suche nach der Wahrheit.

    Auf immer gejagt
    BookTini

    BookTini

    25. June 2017 um 15:10

    Pfeil und Bogen, ein heißer Weggefährte und die Suche nach der Wahrheit. Summerill erzählt in ihrem ersten Buch eine Fantasy-Geschichte mit Mittelalter-Flair. Die Protagonistin Tessa macht eine schwere Zeit durch, da ihr Vater ermordet worden ist. So kommt der Zeitpunkt an dem sie ihre Freiheit mit einem Deal freikaufen muss. Sie wird eine Truppe auf der Suche nach dem Mörder ihres Vaters, mit ihren Fähigkeiten als Tochter des königlichen Kopfgeldjägers, begleiten. Dabei muss sie aber ihre geheime Fähigkeit verstecken. „Auf immer gejagt“ fällt definitiv unter die Rubrik der typischen „Jugend-Fantasy-Bücher“ . Ein Mädchen mit einer besonderen Gabe muss ihre große Liebe verraten um vorerst ihr eigenes Leben zu retten. Jedoch wird die Story auf, wie ich finde, sehr spannende Art und Weise erzählt, da der Schreibstil von Summerill, zumindest bei der Hörbuch-Version, wirklich zum Durchsuchten des Buches verführt. Auch die Handlung ist recht spannend gestaltet, obwohl sich diese manchmal auch wiederholt. Jedoch machen diese Wiederholungen kleinere Plot-Twists wieder wett. Der Touch Magie macht diese Geschichte zu etwas besonderen und auf jeden Fall neugierig auf die Fortsetzung. Das Cover: spiegelt die Geschichte gut wider. Ebenso wirkt es, meiner Meinung nach, ansprechender als das Original, wobei die Farben eventuell intensiver besser rüber gekommen wären. Das Hörbuch: Wie oben schon erwähnt habe ich dieses Hörbuch regelrecht durchgesuchtet. Durch die Sprech-Performance von Vanida Karun, welche auch die Luna-Chroniken vertont hat, ist das Werk zu 100% gelungen. Karun schafft es in den richtigen Momenten die perfekte Betonung zu finden. Buchempfehlung? Für wen? Alle YA-Fantasy-Liebhaber kommen mit diesem Buch auf ihre Kosten. Auch eignet es sich besonders gut für Neueinsteiger in dieses Genre.

    Mehr
  • hat alles was es braucht

    Auf immer gejagt
    Kenda

    Kenda

    29. May 2017 um 09:02

    „Auf immer gejagt“ ist gut gesprochen und lässt mich einen lockeren und flüssigen Schreibstil vermuten. Die Geschichte konnte mich schnell erreichen und hat mich gut durch getragen.Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und konnten mich schnell überzeugen. Ich kann gar nicht sagen wer mir am sympathischsten war, ich mochte Tessa sehr schnell und konnte mich gut in sie hinein denken aber auch Cohen ist mir sehr sympathisch, auch er konnte schnell überzeugen. Doch ich denke am sympathischsten ist mir Annek, sie hat so etwas besonderes an sich das sie sehr menschlich und einzigartig macht. Sie hat etwas furchtloses und steht zu ihrem Wort außerdem ist sie sehr fürsorglich. Ich mag sie einfachDie Szenen sind gut beschrieben und auch gut nachvollziehbar. Ich konnte sie mir sehr gut vorstellen auch wenn ich einige Szenen und Tatsachen etwas vorhersehbar fand.Das Cover finde ich sehr gelungen, es ist ein Hingucker. Farblich sehr dezent aber es passt hervorragend zur Geschichte und konnte mich überzeugen.Die Grundidee und die Umsetzung finde ich sehr gelungen. Ich finde die Idee sehr interessant und auch die Umsetzung, auch wenn einiges vorhersehbar war, passt sehr gut. Mich konnte die Geschichte schnell einfangen und ich konnte mich auch gut hindurch tragen lassen. Leider kam das Ende viel zu schnell. Die Geschichte hat durchaus auch sehr emotionale Momente nur die konnten mich nicht ganz so gut erreichen. Die Geschichte hat alles was sie braucht, Intrigen, Verrat, Liebe und Trauer. Ich bin auf den nächsten Band sehr gespannt.Die Sprecherleistung ist im großen und ganzen sehr gelungen und überzeugend. Ich fand Vanida Karun etwas hart in der Aussprache und hätte mir hier manches mal etwas mehr Sanftheit gewünscht. Anfangs war die härte etwas gewöhnungsbedürftig aber im Laufe der Geschichte habe ich mich daran gewöhnt.Besonders gut hat sie Tessa umgesetzt und ihr Leben eingehaucht aber auch die Umsetzung von den anderen Charakteren war sehr gelungen.MEIN FAZIT:„Auf immer gejagt“, in der Hörbuch-Ausgabe ist gut umgesetzt. Mir haben die Charaktere und die Szenen sowie die Umsetzung im Allgemeinen gut gefallen. Die Geschichte hat alles was sie braucht, Intrigen, Verrat, Liebe und Trauer. Sie konnte mich durchaus überzeugen. Die Sprecherin Vanida Karun hat der Geschichte im großen und ganzen sehr überzeugend ihre Stimme geliehen. Einzig die Härte in der Aussprache fand ich sehr gewöhnungsbedürftig und hätte mir hier an manchen Stellen mehr Sanftheit gewünscht. Ich kann „Auf immer gejagt“ sehr empfehlen und freue mich auf Band 2.

    Mehr
  • Romantischer Fantasyroman mit mittelalterlichem Touch

    Auf immer gejagt
    Smilla507

    Smilla507

    23. May 2017 um 12:01

    Tessa befindet sich auf der Jagd nach dem Mörder ihres Vaters. Nur dann darf sie selbst überleben, da man sie beim Wildern entdeckte - worauf die Höchststrafe, der Galgen, liegt. Einerseits froh, dem Tod entronnen zu sein, andererseits voller Fragen und Befürchtungen bzgl. des Mörders ihres Vaters, begibt sich Tessa auf die Suche. Denn des Mordes beschuldigt wird Cohen, den sie heimlich liebt.Obwohl es sich um einen Fantasyroman handelt, mutet das Setting recht mittelalterlich an. Mir hat das ausnehmend gut gefallen, da ich auch gerne historische Romane lese. Die Handlung wird direkt fesselnd und spannend, wartet im Verlauf mit einigen unerwarteten Wendungen auf und beinhaltet auch eine schöne Liebesgeschichte, die jedoch nie übers Ziel hinaus schießt. Somit kann ich dieses (Hör-)Buch auch jüngeren Teens ab 12 - und natürlich allen älteren Romantikern - empfehlen. Hinzu kommt, dass Tessa eine Gabe bei sich entdeckt, mit der sie noch lernen muss umzugehen.Die Sprecherin des Hörbuchs, Vanida Karun, war mir noch gänzlich unbekannt. Aber sie hat einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen. Ihre Stimmvielfalt ist wirklich erstaunlich für eine Frau - was nicht herabwürdigend gegenüber den anderen Hörbuchsprecherinnen gemeint ist. Trotz ihrer feinen, weiblichen Stimme konnte Vanida Karun auch männliche Stimmen gut imitieren: Etwas rauer, tiefer, kratzig. Sie hat mir sehr geholfen, dass ich mich in die Handlung vertiefen konnte.

    Mehr
  • fängt recht vielversprechend an, verliert aber dann schnell an Fahrt

    Auf immer gejagt
    Letanna

    Letanna

    15. May 2017 um 18:46

    Tessa lebt nach dem Tod ihres Vater alleine im Wald. Ihr Leben ist schwer, denn die Bewohner des Dorfes lehnen sie ab, weil ihre Mutter aus Malam kommt. Nur weil ihr Vater der Kopfgeldjäger des Königs war, wird sie geduldet. Als man an sie heran tritt, um den Mörder ihres Vaters zu suchen, willigt sie sofort ein. Aber ausgerechnet Cohen wird verdächtigt, den sie seit ihrer frühsten Kindheit kennt und der von ihrem Vater gemeinsam mit ihr ausgebildet wurde. Tessas Gabe soll ihr dabei helfen, die Wahrheit heraus zu finden, denn sie merkt, wenn jemand lügt.Bei diesem Buch handelt es sich um den ersten Teil einer neuen High Fantasy Reihe. Gelesen wird das Hörbuch von Vanida Karun, die sehr gut zur Geschichte und auch zu Tessa passt. Die Geschichte wird aus der Sicht der 17-jährigen Tessa erzählt. Die Handlung fängt recht vielversprechend an, die Welt, in die uns die Autorin entführt hat mir sehr gut gefallen. Es gibt zwei Länder, die mit einander verfeindet sind. In dem Land, aus dem Tessas Mutter kommt, gibt es Magie und Tessa hat eine besondere Gabe von ihrer Mutter geerbt, die eine sehr wichtige Rolle spielt. Leider verliert die Handlung sehr schnell an Fahrt, denn irgendwann geht es nur noch um Tessa und Cohan, was ich sehr schade fand. Die Liebesgeschichte nimmt einen sehr großen Raum ein und ich persönlich fand sie auch sehr vorhersehbar. Tessa ist mir einfach nicht taff genug, als Tochter eines Kopfgeldjägers und mit einer Ausbildung zur Fährtenleserin habe ich mir einfach mehr von ihr gewünscht. Sie ist sehr unsicher, gerade wenn es um Cohan geht. Ständig fragt sie sich, ob er sie überhaupt mag. Die Suche nach dem Mörder rückt sehr in den Hintergrund und erst im letzten Drittel wird es dann wieder richtig spannend. Am Ende bleiben sehr viele Fragen offen, laut Autorin sind für Tessa und Cohan zwei Teile geplant. Auch wenn ich die Grundidee sehr interessant fand, konnte mich die Geschichte letztendlich nicht wirklich 100 %ig überzeugen. Ich vergebe 3 von 5 Punkte.

    Mehr