Neuer Beitrag

lenasbuecherwelt

vor 2 Monaten

(4)

Auf „Auf immer gejagt“ habe ich mich wahnsinnig gefreut, nicht zuletzt deswegen, weil das Buch vom Verlag immer wieder angepriesen wurde. Dementsprechend waren meine Erwartungen auch nicht niedrig – leider aber wurden sie nicht erfüllt. Das heißt nicht, dass dieses Buch schlecht war, es war eben okay, doch okay ist manchmal einfach nicht gut genug…

Das Buch beginnt spannend und temporeich, denn Tessa muss gleich um ihr Überleben bangen. Doch so vielversprechend die Geschichte angefangen hat, so flaute es dann auch wieder ab. Das Buch hat sich an einigen Stellen gezogen und obwohl so viel Potenzial da war, die überlegte Handlung ist wirklich gut und spannend, war mir die Umsetzung einfach zu schwach und langatmig.

Wir haben es hier mit einer Fantasygeschichte zu tun, die viel Action verspricht. Dafür war mir das Buch einfach zu ruhig und – pardon – langweilig, denn auf emotionaler Ebene hat mich die Geschichte eben auch nicht umgehauen.
Der Weltenentwurf war interessant, der Schreibstil flüssig und zum Ende hin gab es einige Wendungen, die wirklich spannend waren, doch das Potenzial dieser Geschichte ist noch lange nicht ausgeschöpft!

Letztendlich las ich die Geschichte schnell und es gab einige fesselnde Stellen, doch ich bin überzeugt davon, dass die Autorin noch mehr kann!

Autor: Erin Summerill
Buch: Auf immer gejagt (Königreich der Wälder 1)
Neuer Beitrag