Erin Tramore

 4.5 Sterne bei 17 Bewertungen
Autor von Manege der Wölfe, Shay - Das halbe Lächeln und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Unter dem Schutz der Wölfe

Neu erschienen am 11.10.2018 als E-Book bei .

Alle Bücher von Erin Tramore

Shay - Das halbe Lächeln

Shay - Das halbe Lächeln

 (5)
Erschienen am 16.08.2017
Manege der Wölfe

Manege der Wölfe

 (5)
Erschienen am 08.03.2018
Mein Ex, sein Giftzwergbruder und ich

Mein Ex, sein Giftzwergbruder und ich

 (3)
Erschienen am 03.05.2018
Silvesterträume

Silvesterträume

 (2)
Erschienen am 08.01.2018
Jahrmarkt der Wölfe

Jahrmarkt der Wölfe

 (2)
Erschienen am 27.07.2018
Unter dem Schutz der Wölfe

Unter dem Schutz der Wölfe

 (0)
Erschienen am 11.10.2018
Sowas wie Weihnachten (German Edition)

Sowas wie Weihnachten (German Edition)

 (0)
Erschienen am 15.12.2017
Sternschnuppen im Oktober

Sternschnuppen im Oktober

 (0)
Erschienen am 24.09.2017

Neue Rezensionen zu Erin Tramore

Neu
annlus avatar

Rezension zu "Jahrmarkt der Wölfe" von Erin Tramore

"Lass dich fallen, ich fang dich auf"
annluvor 3 Monaten

*Logan schaukelte träge, doch diesmal sah er Ian an. Mit einem seltsam glühenden Blick, der Ian erschauern ließ. Irgendwas an diesem Mann bereitete ihm Unbehagen und zog ihn gleichzeitig an. Langweilig war sein neuer Fänger jedenfalls ganz bestimmt nicht.*


Seit einiger Zeit fühlt sich Ian in seinem Wandlerrudel nicht mehr wohl, immer mehr zieht er sich in sich selbst zurück. Da kommt es ihm gelegen, dass die Alten ihn für einen Undercoverauftrag vorschlagen. Er soll einer Trapezgruppe beitreten um dort herauszufinden, was es mit den verschwundenen Wandlern auf sich hat. Nur blöd, dass er sich ausgerechnet in seinen Hauptverdächtigen verguckt und seine Partnerin nicht so recht mit Informationen herausrücken will.



Die Geschichte ist der zweite Teil einer Reihe, der zwar unabhängig vom ersten Band gelesen werden kann, in dem aber bekannte Charaktere wieder auftauchen – wobei sie durch Ians Weggang zur neuen Trapezgruppe keinen großen Auftritt bekommen. Ian selbst kannte ich bereits aus dem ersten Band, hatte hier aber die Gelegenheit ihn besser kennenzulernen. Im Gegensatz zum ersten Teil übernimmt er hier alleine den Part des Erzählers, sodass der Leser keinen Einblick in die Gedanken von Logan – dem Mann, dem nun viele seiner Gedanken gelten – bekommt. Damit bleibt lange unklar, was Logan mit den verschwundenen Wandlern zu tun hat.


Überhaupt nahm der Fall einen Großteil der Geschichte ein. Auch Ians Auseinandersetzung mit seinen Fähigkeiten, seiner Kunst am Trapez, seinen Einstellungen und Reaktionen stehen im Vordergrund. Die Romanze hingegen bekam zwar ihren Part der Geschichte wird aber erst zum Ende hin dominant. Davor widmet sich die Geschichte Ians Aufgabe und den Steinen, die ihm dabei in den Weg gelegt werden – von anderen, wie von ihm selbst. Gerade dieser Teil der Geschichte hat mir gut gefallen.


Fazit: Als fantasy-crime recht gut – die Romanze war nicht so meins.

Kommentieren0
25
Teilen
Yuuras avatar

Rezension zu "Jahrmarkt der Wölfe" von Erin Tramore

Der Rotschopf und der Einzelgänger
Yuuravor 3 Monaten

Ich durfte dieses Buch vorab lesen und freue mich immer noch sehr darüber.


In diesem Buch geht es um Ian, Marlons besten Freund. Wer „Manege der Wölfe“ kennt, wird hier viele bekannte Gesichter wieder sehen. Aber auch ohne das Buch zu kennen, kann man diese Geschichte lesen, allerdings ist der Lesegenuss größer, wenn man alte liebgewonnene Charaktere wieder trifft.


Ian wird von einer Geheimorganisation beauftragt. Er soll sich als Trapezkünstler in einem Jahrmarkt ausgeben und sich so den dort lebenden Wolfswandlern nähern und so versuchen an Informationen über verschwundene Wolfswandler zu gelangen. Doch seine ihm zur Seite gestellte Kollegin ist nicht immer ganz kooperationsbereit und dann wäre da der Hauptverdächtige, der so unglaublich gut aussieht und riecht.


Wenn man „Manege der Wölfe“ schon kennt, hat man auch schon Ian kennen gelernt und ich hab mich riesig gefreut, nun von ihm mehr zu lesen. Er ist ruhiger als Ian, so dachte man bisher, doch auch er kann ganz schön aus sich raus kommen. Man gewinnt ihn während des Lesens echt gern und verfolgt mit Spannung dessen Geschichte.

Über Logan möchte ich gar nicht so viel verraten, den sollte man einfach selbst kennen lernen, aber es lohnt sich definitiv.


Die Geschichte wird lediglich aus Ians Sicht erzählt, doch das macht das Ganze so aus. Ian hat seine ganz eigene Art uns seine Geschichte zu erzählen. Der Schreibstil der Autorin hat mich hier auch wieder sehr gefesselt. Es geht nicht nur darum, dass ein Wolf eventuell seinen Seelengefährten findet, sondern auch um das Verschwinden von Wolfswandlern, somit hat die Geschichte nicht nur viel Gefühl, sondern auch eine gehörige Portion Spannung. Ich hatte auch innerhalb eines Tages das Buch durch, weil ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte. Es werden die Gefühle von Ian so gut übermittelt, das man voll in die Geschichte abtaucht und sich durch den lockeren Schreibstil gut darauf einlassen kann.

Wer den ersten Teil schon mochte, sollte sich diesen hier nicht entgehen lassen.

Kommentieren0
0
Teilen
annlus avatar

Rezension zu "Manege der Wölfe" von Erin Tramore

Was ist dran, an der Seelengefährten-Sache?
annluvor 5 Monaten

„Nur eins ist klar, die schlafenden Wandler sind nicht nur gefährlich, sie bieten auch ein großes Stärkepotential. Der Wandler, der sich mit ihnen verbindet, erhält große Macht.“


Nathan liebt Tier, hilft im Tierheim und schließt sich auch so mancher illegalen Befreiungsaktion an. Doch dieses Mal hat er Bedenken. Den Wölfen, die er im Zirkus gesehen hat, schien es nicht schlecht zu gehen. Dennoch lässt er sich zu einer Nacht-und-Nebel-Aktion überreden, nicht ahnend, dass es sich bei dem verschleppten Wolf um den gutaussehenden Marlon handelt, der ihm schon aufgefallen ist. Mit dieser Aktion erfährt er nicht nur, dass es Wolfswandler gibt, sondern auch, dass er selbst zu den seltenen schlafenden Wandlern gehört. Damit nicht genug, erklärt sich nun auch die große Anziehung, die Marlon auf ihn ausübt, ist der doch sein Seelengefährte. Dabei hält Marlon gar nichts von der Seelengefährten-Sache uns sperrt sich dagegen. Erst als Gefahr für Nathan besteht, lässt er sich auf dessen Nähe ein.



Die Geschichte wird von Nathan und Marlon abwechselnd erzählt, sodass auch der Leser bald schon in die Welt der Wandler eingeführt wird. Auch die Situation der Seelengefährten wird schon zu Beginn angesprochen, wobei dies von Marlon geschieht, der gar keine gute Meinung dazu hat. So sperrt er sich dagegen und ist dabei nicht immer nur nett zu Nathan. Dieser allerdings erwies sich als stärkerer Charakter, als gedacht. War in meiner Vorstellung vorerst Marlon derjenige, der Stärke zeigt, so zeigte Nathan bald schon, dass er nicht so leicht zu erschüttern ist.


Die Welt der Wandler ist hier eine, die recht klassisch aufgebaut wurde und bei der es zu wenig Überraschungen oder Neuheiten kam. Sie brachte Handlung neben die Liebesgeschichte. Während mir der Beginn der Geschichte sehr gut gefallen hat, drängt sich die Liebesgeschichte im zweiten Teil des Buches immer mehr in den Vordergrund. Dabei konnte ich die Gefühle nicht so sehr mitleben, wie ich mir das gewünscht hatte, sodass ich die Geschichte zwar nett fand, mir aber etwas gefehlt hat. Auch bleiben einige Fragen offen, die vorerst als wichtig angedeutet wurden. So konnte ich mich am Ende nicht gegen ein Gefühl der Enttäuschung wehren.


Fazit: Der Klappentext hat mich skeptisch gemacht, ich war aber neugierig, wie das Thema umgesetzt wurde. Der Beginn entsprach nicht den befürchteten Klischees, sodass ich angenehm überrascht wurde. Der Liebesgeschichte fehlte aber etwas um mich komplett zu überzeugen.

Kommentieren0
34
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks