Erin Watt Paper Passion

(223)

Lovelybooks Bewertung

  • 195 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 15 Leser
  • 81 Rezensionen
(75)
(96)
(35)
(15)
(2)

Inhaltsangabe zu „Paper Passion“ von Erin Watt

Wild, wilder, Easton Royal. Der drittälteste der fünf attraktiven Bad-Boy-Brüder ist nicht leicht zu bändigen. Und seine düstere Familiengeschichte hat bei ihm besonders tiefe Spuren hinterlassen: Er trinkt und feiert zu viel, lässt gerne seine Muskeln spielen und jagt jede Nacht einem anderen Mädchen hinterher. Mit Erfolg, denn Easton steht seinem großen Bruder Reed in puncto Unwiderstehlichkeit in nichts nach. Doch Easton langweilt sich schnell, ist immer auf der Suche nach dem nächsten Kick. Vielleicht ist er deswegen so interessiert an der neuen Mitschülerin Hartley, die ganz anders ist, als die anderen Aston-Park-Püppchen – bodenständig, schlagfertig und vor allem: nicht an Easton interessiert. Die ultimative Herausforderung für den Achtzehnjährigen, der es gewohnt ist, alles zu bekommen, was er will. Doch geht es hier wirklich nur um Eastons Ego, oder entwickelt der stürmischste der Royal-Brüder echte Gefühle für Hartley?

Nicht so gut wie die ersten 3 Bände aber ein sehr spannendes Ende. Muss unbedingt wissen wie es weiter geht.

— Keri

Super spannendes Cliffhanger Ende! Ich liebe Easton einfach, aber die Royal Reihe gehört für mich einfach aus Ellas Sicht geschrieben.

— Jana_Bauerfeld

Endlich mal ein weiblicher Gegenpart, der (zumindest gegenüber dem Protagonisten) für sich einsteht und (vorerst) klare Grenzen setzt.

— Somaya

Easton Royal. Für mich der interessanteste Royal- Charakter. Ebenfalls ein dramatisches Ende. Ganz gespannt auf die Fortsetzung!!! <3

— Est3ella

Eine kleine Enttäuschung

— mrsmietzekatzemiauzgesicht

Ganz ganz böser Cliffhanger...bitte schnell den nächsten Band!

— LaPhine

Bisher der definitiv beste Band, Easton war sowieso schon immer mein Liebling, aber der Cliffhanger am Ende ist mehr als gemein!

— Henny176

Schwächer als die Vorgänger. Easton erscheint ganz anders und die Geschichte ist stellenweise eher langwierig und ziellos.

— Julie209

Es braucht eine Weile bis es in Fahrt kommt, aber ab der Hälfte ist es echt gut und geht etwas tiefer. Sehr fesselnd.

— My_heart_full_of_books

Genau so habe ich es mir vorgestellt, Easton Royal besser kennenzulernen.

— DrunkenCherry

Stöbern in Erotische Literatur

Vicious Love

Ich habe weder gelacht noch Tränen vergossen, trotzdem habe ich das Buch verschlugen ;-)

Rosetta

Royal Destiny

Ein wirklich toller Abschluss der Reihe ❤️😍.

ilis_bookland

Mr. O - Ich darf dich nicht verführen!

Last die Finger davon

OneRedRose20

Diamonds For Love – Verlockende Nähe

Guter zweiter Band hat mich aber leider nicht vom Hocker gerissen 🤔 dennoch mag ich die Bennetts sehr gern 😊

Saphirasiastass

Sugar & Spice - Entfesselte Begierde

Auch dieser Teil der Reihe war toll, auch wenn mir die Erotikszenen hier nicht so gefallen haben wie bei den anderen Paarkonstellationen

lenisvea

Bossman

Dirty Office Story

jessica_nguy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Man muss zwischen den Zeilen lesen....

    Paper Passion

    csevolv

    26. May 2018 um 12:39

    Wer diesem Buch eine schlechte Bewertung gibt, hat nicht verstanden, was heißt, zwischen den Zeilen zu lesen. Denn dieses Buch geht tiefer als "reich, schön und viel Sex". Klar, ist dieses Buch kein Kandidat, ein intellektuelles Buch oder ein Klassiker zu werden, aber es hat dennoch eine gewisse Tiefe, die viele nicht verstehen oder zumindest nicht verstehen wollen. Es geht um einen 18-jährigen, der unter dem Tod seiner Mutter leidet und der darunter leidet, anders als seine Brüder zu sein. Er ertränkt seinen Kummer in Alkohol und versucht, in dieser Welt jemanden zu finden, der für ihn da ist und der zu ihm hält. Diese Person findet er in Hartley und auch Hartley muss kämpfen und ist stark. Aber sie hat auch schwache Momente, die sie mit Easton manchmal teilt und er steht für sie ein. Die Beiden entwickeln eine tolle Freundschaft, die tiefer geht, als nur Freunde-Sein. Ich war begeistert von diesem Buch. Weil es eben mal nicht 0815 war, weil es durchdacht war und natürlich ist es an manchen Stellen übertrieben und ein Klischee zu viel eingesetzt, aber es war stimmig. und es war nicht an den Haaren herbeigezogen. Es war schön und es war fies für die Gefühle des Lesers. Der Cliffhanger am Schluss ist Horror und ich bin gespannt, wie es weitergeht. Ich freue mich schon auf den finalen Teil der Royals und kann es kaum erwarten, diesen zu lesen. Auch wenn das heißt, dass die Reise mit den Royals zu Ende geht.

    Mehr
  • Royal, Royaler, Easton

    Paper Passion

    Melegim1984

    22. May 2018 um 10:48

    Inhalt: Wild, wilder, Easton Royal. Der drittälteste der fünf attraktiven Bad-Boy-Brüder ist nicht leicht zu bändigen. Und seine düstere Familiengeschichte hat bei ihm besonders tiefe Spuren hinterlassen: Er trinkt und feiert zu viel, lässt gerne seine Muskeln spielen und jagt jede Nacht einem anderen Mädchen hinterher. Mit Erfolg, denn Easton steht seinem großen Bruder Reed in puncto Unwiderstehlichkeit in nichts nach. Doch Easton langweilt sich schnell, ist immer auf der Suche nach dem nächsten Kick. Vielleicht ist er deswegen so interessiert an der neuen Mitschülerin Hartley, die ganz anders ist, als die anderen Aston-Park-Püppchen – bodenständig, schlagfertig und vor allem: nicht an Easton interessiert. Die ultimative Herausforderung für den Achtzehnjährigen, der es gewohnt ist, alles zu bekommen, was er will. Doch geht es hier wirklich nur um Eastons Ego, oder entwickelt der stürmischste der Royal-Brüder echte Gefühle für Hartley? Meine Meinung: Auf diesen Band habe ich mich auch besonders gefreut. Denn Easton war bisher mein Liebling in den Ella und Reed Büchern. Das hat sich im Grunde auch gar nicht geändert, er ist immer noch mein Lieblingsroyal. Ich war aber zunächst ein wenig enttäuscht, weil Easton auf einmal so ganz anders ist wie bisher. Zum Einen ist jetzt auch Reed nicht mehr da und auf dem College und seine älteren Brüder sind in glücklichen Beziehungen. Er hat zwar mit Ella immer noch dieses besondere Band und ist auch mit Val befreundet, aber er langweilt sich nun mal. Man merkt, dass ihm auch die Sache mit Steve sehr zu schaffen macht, weil er zu seinem Patenonkel immer aufgesehen hat. Also haben wir zunächst einen gelangweilten, arschigen Easton, der zu allen total fies ist. Doch das scheint sich irgendwie zu ändern, als er anfängt sich für Hartley zu interessieren. Die wiederum hat so gar kein Interesse an Easton, weil ihr eigenes Leben grade schwierig ist. Also versuchen die beiden es erst mal mit Freundschaft. Genau wie Hartley habe ich die Freundschaftsnummer auch irgendwie Easton nicht ganz abgenommen. Er schien mir nicht der glaubwürdigste zu sein. Aber Hartley hat ihn eigentlich ziemlich gut im Griff. Während des Drama in der Schule und zu Hause um die beiden sich weiterdreht, versuchen die Beiden Freunde zu sein. Was gar nicht so einfach ist. Ich glaube schon, dass sie sich irgendwie zueinander hingezogen fühlen. Easton möchte für Hartley da sein, aber so ganz gut kriegt er das noch nicht hin. Das Ganze endet mit einem ganz bösen Cliffhanger, so dass ich total gespannt auf den nächsten Band bin. Also ich kann das Buch jedem empfehlen, der Easton vorher schon so toll fand. Viel Spaß beim Lesen wünscht euch, Melek

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018

    Bücher sind treu

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Da sich ja einige gewünscht haben, dass die Challenge auch in 2018 weiter geht, habe ich einen neuen Beitrag dazu erstellt. Die Regeln sollen so einfach wie möglich bleiben - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Die Sammelbeiträge werden ich dann hier im Startbeitrag verlinken, damit nicht jeder lange nach seinem Beitrag suchen muss. Jeder kann seinen Beitrag so gestalten wie er möchte, wichtig wäre nur am Anfang des Beitrages die Gesamtpunktzahl. Ich werde keine monatliche Auswertung der Punkte machen. Es wird dann Anfang 2019 wenn die Challenge vorbei ist eine Übersicht der Punkte geben. Eventuell werde ich auch schon mal eine nach einem halben Jahr machen, aber da möchte ich mich heute noch nicht festlegen. Wer seinen Punktestand zwischendurch wissen will, kann ja die Sammelbeiträge der anderen durchgehen und sieht wo er ungefähr steht.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten, mir den Link dazu per Nachricht senden und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2018 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2017 angefangen erst in 2018 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus (Achtung - die Seitenzahl hat sich geändert und es gibt eine Extra-Regel, damit man auch mal die dicken Wälzer zur Hand nimmt):  Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2018 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 300 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 500 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was über 800 Seiten hat, gibt es doppelte Punkte. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbücher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2018-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 10 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer: GrOtEsQuE Arachn0phobiA Code-between-lines hannipalanni lisam natti_ Lesemaus karinasophie jenvo82 Buchgespenst Frau-Aragorn Buchperlenblog KymLuca jala68 Beust Somaya tlow Janina84 Frenx51 Kerdie ChattysBuecherblog Bellis-Perennis Akantha Wuschel Meeko81 niknak kattii Icemariposa TodHunterMoon glanzente Kleine1984 MissB_ schokoloko29 Salander007 LadySamira091062 Yolande janaka Hortensia13 PMelittaM SomeBody Ritja once-upon-a-time paevalill Curly84 ReadingEmi carathis Kuhni77 Fadenchaos Schluesselblume eilatan123 Steffi_Leyerer miau0815 BettinaForstinger linda2271l Sutchy Larii-Mausi erazer68 nordfrau QueenSize Sommerkindt lieblingsleben StefanieFreigericht darkshadowroses secretworldofbooks EnysBooks Ecochi pinucchia Sandkuchen mistellor Nannidel Veritas666 papaverorosso DieBerta Musikpferd  Sportloewe Lebensglueck

    Mehr
    • 874
  • Wer die Royals mag, wird auch Paper Passion lieben !

    Paper Passion

    Bookilicious

    06. May 2018 um 14:37

    *Inhalt* "Wild, wilder, Easton Royal. Der drittälteste der fünf attraktiven Bad-Boy-Brüder ist nicht leicht zu bändigen. Und seine düstere Familiengeschichte hat bei ihm besonders tiefe Spuren hinterlassen: Er trinkt und feiert zu viel, lässt gerne seine Muskeln spielen und jagt jede Nacht einem anderen Mädchen hinterher. Mit Erfolg, denn Easton steht seinem großen Bruder Reed in puncto Unwiderstehlichkeit in nichts nach. Doch Easton langweilt sich schnell, ist immer auf der Suche nach dem nächsten Kick. Vielleicht ist er deswegen so interessiert an der neuen Mitschülerin Hartley, die ganz anders ist, als die anderen Aston-Park-Püppchen – bodenständig, schlagfertig und vor allem: nicht an Easton interessiert. Die ultimative Herausforderung für den Achtzehnjährigen, der es gewohnt ist, alles zu bekommen, was er will. Doch geht es hier wirklich nur um Eastons Ego, oder entwickelt der stürmischste der Royal-Brüder echte Gefühle für Hartley?" (Quelle: Amazon)    *Erster Satz des Buches* "Merkt euch, egal, welche Funktion ihr auch wählt, die Summe der absoluten Differenzen wird von der ersten und letzten bestimmt", sagt Ms Mann, als es zum Ende der Stunde läutet." *Infos zum Buch* Seitenzahl: 352 Seiten Verlag: Piper Verlag ISBN: 978-3492061162 Preis: 12,99 € (Broschiert) / 9,99 € (Ebook) Reihe: Paper Princess (1)           Paper Prince (2)           Paper Palace (3)           Paper Party (3,5)           Paper Passion (4)           Paper Paradise (5)            *Infos zur Autorin* "Erin Watt ist das Pseudonym zweier amerikanischer Bestsellerautorinnen, die ihre Begeisterung für großartige Bücher und ihre Schreibsucht verbindet. Beide sind sehr erfolgreiche Autorinnen in den Bereichen Young und New Adult. Die »Paper«-Serie um die Protagonistin Ella war ihr erstes gemeinsames Projekt, das die SPIEGEL-Bestsellerlisten im Sturm eroberte." (Quelle: Amazon) *Fazit* -> Wieso wollte ich dieses Buch lesen?  Irgendwie bin ich den Royals verfallen, weswegen ich die nachfolgenden Bände natürlich unbedingt lesen muss! -> Cover:  Die Cover der Paper-Reihe finde ich meistens eher etwas merkwürdig - dieses mit eingeschlossen - was vor allem daran liegt, dass ich manchmal nicht so recht weiß, was das auf dem Cover darstellen soll. Zwar mag ich ich den weißen Hintergrund und das glitzernde Etwas im Vordergrund, allerdings hätte ich mir etwas gewünscht, was man eher identifizieren kann. -> Story + Charaktere:  Achtung: Wer "Paper Passion" lesen möchte, der sollte auf jeden Fall die vorherigen Bände gelesen haben (wobei Paper Party kein unbedingtes muss ist), um dem Inhalt folgen zu können.  Dieses Mal widmen wir uns dem "Sandwich"-Kind Easton. Mit seiner Rolle als drittes Kind mit zwei älteren und zwei jüngeren Brüdern befindet er sich in einer ziemlich einsamen Situation - und das wird in diesem Roman sehr deutlich. Während uns Easton in den ersten 3 Bänden bereits als draufgängerischer Kerl mit weichem Herz vorgestellt wurde, bekommen wir nun noch einen sehr viel tieferen Einblick in seine Gedanken- und Gefühlswelt, was jedoch nicht immer zu Verständnis meinerseits geführt hat. Auch wenn ich Eastons Gefühle sehr gut nachvollziehen konnte, so fiel es mir manchmal schwer, seine bewusste "Piep-Egal-Haltung" akzeptieren zu können, denn diese legt er besonders dann an den Tag, wenn er merkt, dass er nicht weiter kommt oder verletzt werden könnte. Doch anstatt wirklich stark zu bleiben, betäubt er sich mit Alkohol oder setzt die undurchdringliche Maske auf - und verletzt dabei nicht selten die, die er am meisten liebt.  Auch wenn die Geschichte wahrlich keine neue ist, so konnte sie mich dennoch fesseln, denn neben Eastons Gefühlswelt erfahren wir auch einiges über das Leben an der Aston Park Highschool und seiner Angebeteten Hartley. Auch die übrigen Royals finden wieder ihren Auftritt und brachten mich mehr als einmal zum schmunzeln. Das Ende ist - wie von Erin Watt gewohnt - ein fieser Cliffhanger, der das Erscheinungsdatum des Folgebandes zu einem Pflichttermin macht!  -> Schreibstil:  Der lockere und leichte Schreibstil macht das Lesen leicht und flüssig möglich. Verfasst wurde der Roman in der Gegenwartsform aus Sicht des Easton Royal.  -> Gesamt:  Wer die Royals mag, der wird auch diesen Band lieben - auch wenn ich Eastons Verfehlungen alles andere als toll fand und sehr hoffe, dass sich die Jugendlichen, die dieses Buch lesen, kein Beispiel an seinem lasterhaften Verhalten nehmen.  Wertung: 5 von 5 Sterne!

    Mehr
  • Easton Royal - eine kleine Enttäuschung

    Paper Passion

    mrsmietzekatzemiauzgesicht

    01. May 2018 um 16:56

    Meine Meinung Schreibstil: Der Schreibstil gefällt mir gut. Die Bücher von Erin Watt lassen sich super gut und flüssig lesen. Die Charaktere sind individuell und authentisch. Das Buch ist nicht bis zum kleinsten Detail beschrieben, was mich in dem Genre nicht weiter stört. Die Gefühle kommen rüber genau wie die Charaktere, das ist das was zählt. Handlung:  Dieser Band ist aus der Sicht von Easton erzählt, dem mittleren Royal Sohn. Wir kennen ihn bereits aus den ersten drei Bänden der Royal Reihe, als netten aber schwierigen kleinen Brüder von Reed. East nimmt sich was er will und achtet nicht auf die Gefühle anderer. Seine Hobbies sind Saufen, Feiern und Sex. Jedes Mädchen und jede Frau liegt ihm zu Füßen entweder wegen seinem Status oder wegen seinem Körper. Er ist es gewohnt alles zu bekommen was er will. Das ändert sich schlagartig als er der neue Mitschülerin Hartley Wright begegnet. Sie ist anders als die anderen High Society Mädels aus seiner Schule. Sie will nichts von ihm wissen und gibt ihm jedes Mal einen Korb. Genau das spornt East an, er lässt nicht locker. Doch kaum tritt ein Problem auf, und davon gibt es reichlich in dem Buch, handelt er nach ein und demselben Schema: 1. sich betrinken 2. Lösungen finden, die von vornherein nichts werden können 3. diese in die Tat umsetzen 4. ihm wichtige Menschen verletzten 5. sich wundern was schief gelaufen ist. Es ist anstrengend mit Easton weil er immer wieder dies selben Fehler macht und daraus nicht lernen will. Wie Ella, Val und alle anderen damit umgehen müsst ihr selber raus finden. Aber wird Hartley sich auf ihn einlassen? Und was steckt hinter ihrem Familiengeheimnis? Setting: Wir befinden uns nicht an so vielen Unterschiedlichen Orten, so wie wir es aus der Reihe gewohnt sind. Das Meiste spielt sich in der Schule, bei den Royals zu hausse und auch bei Hartley zu hause ab. Die Orte sind gut beschrieben worden, bei den Royals fühl ich mich schon fast heimisch.  Charaktere: Die neue Protagonistin Hartley gefällt mir sehr gut. Sie lässt sich nicht unterkriegen, feuert ordentlich zurück und steht zu dem was sie sagt. Ihre Familienverhältnisse sind katastrophal! Was genau vorgefallen ist müsst ihr selber raus finden. Im 4. Band dreht sich alles um Easton. Wir kennen ihn bereits als Nebencharakter aus den ersten drei Bänden der Reihe. Ich empfand ihn immer als sehr sympatisch auch wenn er ein wenig verkorkst ist. Aber das scheint ja bei allen Royals so zu sein. Leider muss ich sagen, das East mir als Nebendarsteller viel besser gefallen hat! Er macht schon eine Verwandlung zum besseren in dem Buch, das steht außer Frage. Aber er verhält sich immer gleich und lernt partout nicht aus seinen Fehlern! Was mir auch gefehlt hat war der Familienzusammenhalt. In den Teilen aus Ellas und Reeds Sicht hat man gemerkt wie groß Familie bei den Royals geschrieben wird, hier ist davon nur wenig zu spüren. Eine Person die wir schon kennen aber durch Paper Passion völlig neue Seiten aufweist ist Lauren, die Freundin von Seb und Saywer. Bisher ist sie nicht oft erwähnt worden aber durch ihre paar Auftritte hin und wieder erschien sie mir nett. In diesem Teil kam sie total bitchy und herrisch rüber. Pfui! Hoffentlich erkennen die beiden jüngsten Royals bald was das für eine falsche Schlange ist. Mein Fazit Alles in allem fand ich das Buch ok. Es kann für mich auf keinen Fall mit den Teilen mithalten, die sich um Ella und Reed gedreht haben. Ich bin ein Stück weit enttäuscht von Easton. In den ersten Teilen habe ich ihn ganz anders, viel sympatischer, kennen gelernt und nun wurde er mir so naiv und teilweise auch dumm präsentiert. Irgendwann muss man doch merken, dass man im Suff niemals die richtige Lösung finden kann oder? Hartley hat mir super gefallen und auch die anderen Charaktere waren bezaubernd, außer Lauren grrrh. Die Geschichte ist schön aber ich bin nicht zu hundert Prozent überzeugt ob ich den Folgeband lesen soll. Bis zum Juli kann ich ja noch überlegen.

    Mehr
  • Der schwächste Teil der Reihe

    Paper Passion

    CorinaPf

    25. April 2018 um 08:49

    Teil 4/5,5 Inhalt: Neues Schuljahr und plötzlich ist Easton der älteste auf Royal auf der Highschool. Keine Mädchen/Frau kann Easton wiederstehen. Das Jahr beginnt gut, denn Easton hat einen neue Lehrerin die scheinbar mehr von ihm will, als ihm etwas beizubringen. Easton kann einfach nicht wiederstehen und verführt die Lehrerin, doch plötzlich taucht  ein Mädchen im Klassenzimmer auf und sieht alles. Schnell muss Easton handeln, denn er will weder ärger mit seinem Vater noch mit seiner Schwester Ella.  Er beschließt dem Mädchen zu folgen, doch er weiß nicht auf was er sich da einlässt. Plötzlich stehen seine Gefühle Kopf, kann es sein das dies das Mädchen ist, die Eastn ändert.  Sein Alkoholproblem, seine Spielsucht, seine Drogen Eskapaden und den Hang keinen an sich zu ran zulassen. Ist Hartley dieses eine Mädchen oder ist es einfach die Jagd die Easton so anmacht, denn Hartley scheint sich null für Easton zu intressieren.  Protagonist: Easton war mir in den vorherigen Bänden am liebsten. Ich mochte seine aufmüpfige Art und seine Hang immer ins Fettnäpfchen zu treten. Ich habe  mich wahnsinnig auf das Buch gefreut, jedoch wurde ich nicht warm mir Easton. Seine Selbstzweifel und den Verlust seiner Mutter (er gibt sich die Schuld) nagen an ihm, er weiß dass er weniger trinken sollte, er weiß das er andere Verletzt und er weiß auch was für Folgen entstehen können. Doch er hört nicht auf er verletzt immer wieder die Personen die ihm am wichtigsten sind. Dies scheint im ganzen Buch so zu gehen und er lernt einfach nicht daraus.  Schreibstil: Der Schreibstil hat mir wieder sehr gut gefallen. Ich kam schnell in die Geschichte hinein. Es lies sich schnell lesen und das Ende hat mich gebrochen zurückgelassen. Dieser Kliffhänger verleitet einem zum weiter Lesen.  Fazit: Es war das schlechteste Buch der Reihe. Ich mochte Easton in diesem Buch nicht, jedoch fand ich den Schreibstil wieder sehr gut und die Grundstory war auch nicht so schlecht.  Dieses Buch zählt aber für mich nicht in die Kategorie Erotik, denn es gab keine darin. Es ist eine einfache Liebesgeschichte über Jugendliche die einfach zu viel Geld haben und auch einige Schicksalsschläge hatten. Ich gebe dem Buch 3 Sterne 

    Mehr
  • Fieser Kliffhänger

    Paper Passion

    My_heart_full_of_books

    09. April 2018 um 23:39

    Inhalt: "Paper Passion" ist der vierte Band in der Paper Reihe und dreht sich diesmal um den drittältesten der fünf Royal-Jungs, Easton. Eastons einziges Ziel im Leben ist es, so viel Spaß zu haben wie es nur geht, ganz ungeachtet der Konsequenzen. Ob in der Schule oder in seiner Familie, er langweilt sich sehr schnell und sucht deswegen immer nach einem Kick. Den findet er in Drogen, Alkohol und blutigen Schlägereien. Dank seinem guten Aussehen, dem Vermögen und dem Status der Familie liegen ihm alle Frauen zu Füßen. Bis Hartley an der Aston-Park-Highschool auftaucht. Sie ist die erste die sämtliche seiner Flirtversuche und letztendlich auch ihn abweist. Damit weckt sie allerdings nur seinen Jagdinstinkt. Schon bald stellt er allerdings fest, dass es nicht nur sein Ego ist, dass ihn um Hartleys Aufmerksamkeit buhlen lässt. Zwischen den beiden fängt es an zu knistern. Trotzdem gibt es für Hartley wichtige Gründe, warum sie nicht mit ihm zusammensein kann und Easton muss zum ersten Mal lernen, dass es nicht ausreicht ein Royal zu sein, um zu bekommen was man will. Schreibstil: Der vierte Teil der Paper-Reihe ist aus Eastons Sicht geschrieben. Anfangs kam mir der Schreibstiel etwas platt und überzogen vor. Nach kurzer Zeit konnte ich mich allerdings daran gewöhnen und muss doch sagen, dass die Erzählweise sehr passend ist, wenn man bedenkt, dass es aus der Sicht eines 18 jährigen verwöhnten Highschool-Footballers erzählt wird. Insgesamt ist das Buch sehr leicht zu lesen, sodass man schnell damit durchkommt. Außerdem hat das Buch etwa an sich, wie bereits die drei vorherigen Bände, dass einen nicht mit dem lesen aufhören lassen will. Charaktere: Easton bekommt in diesem Band auf jeden Fall endlich mehr tiefe. Man bekommt einen guten Einblick, was hinter der Bad-Boy-Fassade steckt. Und auch die anderen Charaktere werden sehr glaubhaft dargestellt. Ich finde, dass es den Autorinnen in diesem Band sogar besser als zuvor gelingt glaubhafte Charakter mit tiefe zu erschaffen. Gesamteindruck: Ich muss sagen, dass ich eine weile gebraucht habe um so richtig in das Buch rein zu finden. Die ersten Paar Kapitel plätschert die Handlung recht oberflächlich dahin. Nach dem ersten Drittel wird es aber besser. Anfangs hatte ich noch das Gefühl, dass mir die ersten drei Paper-Bände besser gefallen, aber die letzten ca. 100 Seiten haben mich vom Gegenteil überzeugt. Da nahm zum einen die Handlung etwas an fahrt auf (bzw. fing alles an aus dem Ruder zu laufen) und zum anderen geht es emotional mehr in die Tiefe. Zum Schluss hat mir "Paper Passion" dann doch besser oder zumindest gleich gut gefallen, als die ersten Bände. Der Kliffhänger am Ende hat mich einfach zerstört! Er war mindestens genauso Fies, wie der in den ersten zwei Paper-Bänden, wenn nicht sogar schlimmer. Ich kann es kaum erwarten, dass "Paper Paradise" rauskommt. "Paper Party" setzt die Reihe ja noch nicht so ganz fort, sondern ist ein Zwischenband zwischen "Paper Palace" und "Paper Passion".in dem es um Gideon und Savannah geht (erzählt aus Gideons Sicht). Ich kann euch das Buch definitiv weiterempfehlen. Es ist aber eher was leichtes und von der Thematik her etwas zu weit weg vom normalen Alltag. Ich bin trotzdem schon gespannt wie sich der Kliffhänger im nächsten Band auflöst.

    Mehr
  • Easton wie er leibt und lebt

    Paper Passion

    DrunkenCherry

    05. April 2018 um 13:12

    Ich muss sagen, dass ich die negativen Stimmen zu diesem Buch gar nicht wirklich nachvollziehen kann, denn ich habe mir Easton genau so vorgestellt, wie er hier in dem Buch präsentiert wird: Immer etwas egoistisch, denkt, mit Geld kann man alles reparieren und ist auch sonst ziemlich naiv. Mir war er fast schon etwas zu harmlos, denn ich hätte mir gewünscht, dass seine Spiel- und Wettsucht mehr in den Fokus gerückt worden wäre.Aber auch so ist er ziemlich chaotisch, nicht immer in böser Absicht. Da finde ich es sehr passend, dass er sich quasi Hals über Kopf verknallt.Seine Auserwählte Hartley fand ich toll. Sie hat anfangs etwas geheimnisvolles und frisst Easton nicht aus der Hand. Dadurch ergeben sich sehr kuriose Situationen, die sich nach und nach zu einem Ganzen zusammenfügen und im gemeinsten Cliffhanger aller Zeiten gipfeln.Für mich war dieses Buch wie auch seine Vorgänger Unterhaltung pur. Ich wollte immer wissen, wie es weiter geht und habe Kapitel nach Kapitel verschlungen.Hier ging es nicht so sexy zu, wie ich es von Easton erwartet hatte, aber das macht mich umso neugieriger auf die Fortsetzung der Geschichte. Gut fand ich auch, wie Ella und Reed in den Hintergrund gerückt sind und sich stattdessen wirklich auf Easton und auch auf die Zwillinge, von denen man bisher kaum etwas mitbekommen hatte, konzentriert wurde.Der Schreibstil des Autorenduos ist wie immer sehr flüssig und leicht zu lesen gehalten und hat einfach etwas süchtig machendes.

    Mehr
  • Easton <3

    Paper Passion

    Angel1607

    05. April 2018 um 10:01

    Worum gehts? Achtung! Band 4 einer Reihe! Wir alle kennen Easton Royal, der mittlere Royal-Bruder. Seine Ausstrahlung und sein Leben werden dominiert von Gefahr und Problemen und er ist einfach nicht zu bändigen. Vorallem nachdem Reed nun am College ist, ist es noch ein ganzes Stück schwerer ihm Einhalt zu gebieten. Ihm scheint einfach alles egal zu sein. Bis sie auftaucht. Hartley Wright. Sie ist so ganz anders als die anderen Mädchen an der Astor Park und sie zeichnet sich auch dadurch aus, dass sie gegen Eastons Charme immun zu sein scheint. Doch das lässt der wilde Royal nicht auf sich beruhen. Etwas an ihr fasziniert und ihn und er möchte nichts mehr als einfach nur in ihrer Nähe sein. Doch wird sie das zulassen oder endet diese Geschichte böse? Wie erging es mir mit dem Buch? Zum Cover kann ich gleich vorweg sagen, dass es genauso schön und romantisch ist, wie die Vorbände. Mir gefällt die Farbgebung und der Glitzer ist sowieso komplett meins. :-) Ich habe den vierten Band fast gleich an den dritten Band dran gehängt und war wirklich gespannt auf die Geschichte des wildesten Royal-Bruders. Easton hatte in den anderen Bänden im Sturm mein Herz erobert, mit seinem ganz eigenen unbändigen Charme und Charakter. Nach außen hin wirkt er immer wie das größte "A......." höchstpersönlich, aber wenn man ihn und seine Beweggründe näher kennen lernt, merkt man sofort, dass in diesem wilden Boy soviel mehr steckt. Ich hatte wirklich hohe Erwartungen an diesen Band, was vielleicht im Endeffekt ein Fehler war. Zu Beginn des Buches musste ich fast sagen, dass Easton bei mir viele Sympathiepunkte verloren hatte, weil er irgendwie komplett anders rüberkam als ich ihn kennengelernt hatte. Schon allein wie er sich ab und an gegenüber Ella verhielt, passte für mich nicht zu dem Easton aus den Vorbänden. Aber gott sei dank hat sich das im Laufe des Buches gerändert. Er wurde nach und nach zu jenem tollen Kerl, der mir das Herz geraubt hat. Der pure Egoismus, der ihn zu Beginn getrieben hatte, ließ nach und es kam mehr Schwung und Gefühl in die Geschichte, so wie ich es mir erhofft und gewünscht hatte! Den weibliche Gegenpart - Hartley - mochte ich von Beginn an eigentlich gern. Vorallem weil sie durch ihre authentische und bodenständige Art in Easton eine ganz neue Seite geweckt hat und ihn nicht mit Samthandschuhen angegriffen hat. Eine sehr erfrischende Art mit dem wilden Easton umzugehen. Zum ersten Mal seit Beginn der Reihe hatte ich die Hoffnung und den Glauben daran, dass es für Easton gut endet und er endlich auch sein Glück findet. Und dann kam das Ende. Eigentlich hatte ich irgendwie mit einem sauberen Abschluss gerechnet, aber das Autorenduo hat wieder einen mega Cliffhanger rausgehauen, der mich in einem Gefühlssturm zurückgelassen hat! Wie kann man uns als Leser so zurücklassen? Und warum kommt der nächste Band erst im Juli raus??? Mein Fazit: Trotz Startschwierigkeiten meinerseits, muss ich sagen, dass das Buch mit jedem Kapitel mehr und mehr Fahrt aufgenommen hat und mir wieder den Easton gebracht hat, den ich so lieb gewonnen hatte. Mit Hartley erschien eine tolle neue Prota auf der Bildfläche, die Easton Grenzen aufgezeigt hat, die er meiner Meinung nach schon lange gebraucht hätte. Ob das Ende die Geschichte zerstört hat oder einfach perfekt ist? Das müsst ihr schon selbst rausfinden!

    Mehr
  • Kein MUSS und kommt definitv nicht an die anderen Bücher heran...

    Paper Passion

    lovelyliciousme

    04. April 2018 um 13:16

    MMH… wie soll ich sagen, ich bin ein wenig hin und hergerissen bei meinem Urteil. Die ersten Bände dieser Reihe haben mich total „ROYALifiziert“ und ich konnte nicht aufhören diese zu lesen. Es war einfach so als sei ich Teil dieser Familie und als könnte ich als Leser mitfühlen was mit Ihnen passiert. Und dann kam dieses Buch! Die gleiche Familie, der gleiche Schauplatz, der gleiche Ort, der gleiche Reichtum! Wir befinden und wieder mitten unter den Royals. Dieses Mal geht es um Easton, den wildesten der Royal Brüder. Er war drogenabhängig, hat Medikamente konsumiert und ist dem Alkohol nicht abgeneigt. Er agiert in vielen Entscheidungen aus dem Affekt heraus und macht sich über die Konsequenzen keine Gedanken, denn Easton glaubt das mit Geld alles zu regeln ist. Egal was! Hartley, die Neue an der Schule ist anders. Sie ist eine Kämpfernatur, ist von Geld nicht zu beeindrucken und möchte einen guten Abschluss machen. Doch warum ist sie so? Was macht sie zu etwas besonderem? Kommt sie nicht auch aus gutem Hause? Doch warum ist sie so bodenständig, warum lebt sie alleine in einer Bruchbude, wieso isst sie in der Cafeteria für fünf und was für einen Job macht sie? Alles Fragen, die Easton noch mehr in die Richtung von Hartley treiben. Denn sie ist ein Ziel was nicht so einfach zu bekommen ist. Ein neues Spiel für Easton, eines was nicht so einfach zu beenden ist. Sie ist die Herausforderung auf die er gewartet hat. Eine Story, die ganz nach Royal klingt. Allerdings ist diese Story gespickt von Alkohol, Alkohol und noch einmal Alkohol… mit ein wenig Sex! Das Ganze hat für mich einen sehr bitteren Beigeschmack und mich beim Lesen öfters überlegen lassen, ob ich das Buch zur Seite lege und nicht beende. Ich hatte immer das Gefühl, dass dieses Buch ein MUSS ist aber kein wirkliches Einfügen in die Royal Reihe. Ich fände das lesen zwischendurch sehr qualvoll, weil ich dachte Easton sei Alkoholiker, sei oberflächlich und es gehe immer nur um den Konsum von Alkohol. Ich hatte das Gefühl beim lesen dies zu riechen und es hat mich nicht wirklich mit Lesevergnügen erfüllt. Zusätzlich dazu kam die Oberflächlichkeit, mit der Easton glaubt mit Geld sei alles käuflich. Das Bild, welches ich aus den ersten Büchern von Easton hatte, hat sich total gewandelt und er war stellenweise unsympathisch, überheblich und nicht mehr er selbst. Mir hat er als Protagonist in diesem Buch überhaupt nicht gefallen. Den einzigen Lichtblick den ich irgendwann hatte, war Hartley. Sie war der Mensch, der das Buch erträglich gemacht hat, denn sie hat mit wirklichen Problemen zu kämpfen. Sie ist das komplette Gegenteil von Easton, denn ihr merkt man die Bodenständigkeit an. Sie ist eine tolle Protagonistin, da sie von Anfang an stark ist, aber trotzdem innerhalb des Buches noch an Stärke gewinnt und es sogar schafft, das Easton mit ihr befreundet sein möchte. Er will nicht nur Sex, sondern ihre Nähe. Ihre Nähe genießen. Hartley scheint einen positiven Einfluss auf Easton zu haben, doch leider ist dies nicht immer von langer Dauer, zu oft kommt der alte Easton durch, was das lesen sehr mühselig macht. Das Einzige was, wirklich dazu beigetragen hat, dass ich auch den nächsten Teil lesen werde, ist der Cliffhanger am Ende des Buches. Dieser scheint gleichzeitig auch ein Schlüssel zu sein, einer der sehr vielversprechend klingt! Dies hat mich etwas besänftigt… ein klein wenig! Positiv zu erwähnen ist dennoch, das Erin Watt ihrem Schreibstil treu geblieben ist. Er ist leicht, locker, schnell zu lesen und wie immer gradlinig unverschnörkelt und Royal like. Ich mag es wie sie Dinge umschreibt, wie sie Adjektive gekonnt einsetzt und wie sie Bilder im Kopf entstehen lässt. Mein Fazit: Ein Buch, welches ein ganz anderes Licht auf die vorherigen Bände wirft. Ein Buch, was anders ist, was den anderen Bänden nicht das Wasser reichen kann, was aber das Gesamtbild der Familie und deren Drama vervollständigt. Kein wirkliches muss, aber trotzdem eine Empfehlung. Kein literarisches Meisterwerk, aber mit einer tollen und starken Protagonistin die man kennenlernen muss. Aufgrund meiner Kritik vergebe ich 3 von 5 Herzen.

    Mehr
  • Paper Passion

    Paper Passion

    killerprincess

    04. April 2018 um 11:10

    Meinung Ich glaube, es noch nie erlebt zu haben, eine Geschichte anfänglich so abgrundtief furchtbar zu finden und dass sich das Blatt dann irgendwann um 180 Grad gedreht hat, sodass ich es abschließend doch noch gut finde. In "Paper Passion" geht es um Easton Royal, den ich eigentlich ganz gerne mag. Jedoch gibt's am Anfang wieder das volle Bad-Boy-Gehabe: Er denkt nur mit seinem Gemächt, nagelt gefühlt alles und jeden, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist und nebenher muss mit etwas Gewalt jedes Problem gelöst werden. Diese Dinge sind in der Reihe nicht neu, aber waren in einer Intensität vorhanden, dass ich das Buch am liebsten wieder weggelegt hätte. Letztendlich bin ich aber froh, es nicht getan zu haben. Easton ist ein interessanter, vielschichtiger Charakter. Bloß schade, dass in dieser Reihe und dem Genre nicht genügend Platz ist, um das voll auszuschöpfen. So werden manche Dinge aus seiner Vergangenheit nicht zu Ende gedacht, welche Auswirkung sie in der Gegenwart haben oder ähnliches. Trotzdem erklärt dieses Buch schon mehr den Charakter Easton und er vollzieht einen sichtbaren Wandel, weil er endlich ein Mädchen kennengelernt hat, von der er nicht nur das eine möchte. Dies ist in der Tat auch ein Pluspunkt der Geschichte: am Anfang geht es mal zur Sache, aber im weiteren Verlauf bleibt es ziemlich angezogen. Alles andere hätte ja auch nicht zu Hartley gepasst. Bei Hartley bin ich mir unsicher, was ich von ihr halten soll. Sie hat manchmal auf mich nicht großartig anders als Ella gewirkt. Die Geschichte hatte Potenzial und dies wurde auch spannend umgesetzt. Fazit Ein schönes Wiedersehen mit allen, dass besser wurde, als gedacht. Easton ist eigentlich ein toller Charakter. Ich werde also der Reihe noch weiterhin treu bleiben!

    Mehr
  • Seitenzähler 2018

    LovelyBooks Spezial

    Nynaeve04

    Hallo zusammen! Es ist wieder soweit - ab sofort könnt ihr euch für den Seitenzähler 2018 anmelden.   Worum geht es?Im Allgemeinen geht es um die Auflistung der gelesenen Seiten pro Monat/Jahr. Ihr könnt euch dazu ein Ziel setzen wie viele Bücher und Seiten ihr im Jahr lesen möchtet. Ihr könnt aber auch einfach so ohne Ziel mitmachen. Wie funktioniert es?1. Erstellt einen Kommentar, dann kann ich euch hier verlinken. In diesem Kommentar zählt ihr eure Seiten und Bücher. Bitte zählt in jedem Monat selbst eure Gesamtzahl an gelesenen Büchern und Seiten zusammen. Dies könnt ihr bspw. nach folgendem Muster tun: Januar x Bücher - x gelesene Seiten Februar x Bücher - x gelesene Seiten usw. Gesamt: x Bücher - x gelesene Seiten 2. Wer zwei Monate lang seinen Beitrag nicht aktualisiert hat, scheidet aus. Über diesen Startbeitrag erfahrt ihr, wenn ihr gefährdet sein solltet. 3. Bitte tragt eure Aktualisierung immer bis zum 05. des neuen Monats ein. Ich werde dann in den Tagen danach die Aktualisierung im Startbeitrag vornehmen - allerdings nur einmal im Monat. Wenn ihr also erst nach dem 05. des neuen Monats euren Sammelbeitrag aktualisiert und ich bin schon fertig mit der Aktualisierung des Startbeitrags, dann werde ich euch erst bei der nächsten Aktualisierung einen Monat später berücksichtigen. Es gibt keine Rezensionspflicht! Listet bitte nicht in euren Sammelbeiträgen die Bücher auf, das wird sonst für mich zu unübersichtlich - ich will in euren Sammelbeiträgen im Prinzip nur die Zahlen pro Monat sehen. Wenn ihr euch an eure gelesenen Bücher erinnern wollt, dann könnt ihr gerne die Bücher über die Büroklammer anhängen und ihr dürft gerne, wenn ihr es wollt die Rezensionen einfach so posten - ist aber keine Pflicht! Ein Einsteigen nach dem 01.01.2018 ist jederzeit möglich. Falls ihr später einsteigt, schickt mir bitte den Link zu eurem Sammelbeitrag per PN zu, damit er hier nicht untergeht. Danke! :) Falls ihr Fragen habt, dürft ihr euch gerne an mich wenden. Ich wünsche euch viel Spaß dabei! Teilnehmer: -favbooks-, Ziel 50 Bücher/20.000 Seiten --> 3 Bücher/ 1.367 Seiten 0Soraya0, Ziel 100 Bücher/25.000 Seiten  --> 51 Bücher/12.068 Seiten AberRush, Ziel 90 Bücher/35.000 Seiten --> 19Bücher/8.437 Seiten adventurously, Ziel 40 Bücher/16.000 Seiten --> 14 Bücher/4.579 Seiten Aleetaya, Ziel 24 Bücher/12.000 Seiten --> 7 Bücher/3.278 Seiten Aleida, Ziel 70 Bücher --> 20 Bücher/9.065 Seiten AmberStClaire --> 29 Bücher/8.361 Seiten ANATAL, Ziel 55 Bücher/20.000 Seiten --> 18 Bücher/9.434 Seiten andreina, Ziel 100 Bücher/25.000 Seiten --> 34 Bücher/6.337 Seiten AnneMayaJannika, Ziel 80 Bücher/16.000 Seiten --> 26 Bücher/6.713 Seiten Annika_70, Ziel 60 Bücher --> 18 Bücher/7.482 Seiten Buchgespenst, Ziel 250 Bücher/100.000 Seiten  --> 106 Bücher/30.680 Seiten ChattysBuecherblog, Ziel 60 Bücher  --> 35 Bücher/12.943 Seiten Chrisi3006, Ziel 52 Bücher/15.600 Seiten  --> 37 Bücher/14.464 Seiten Constanze_K, Ziel 10.000 Seiten  --> 11 Bücher/3.573 Seiten Daniliesing  --> 5 Bücher/1.805 Seiten Darcy, Ziel 25 Bücher/10.000 Seiten  --> 3 Bücher/2.368 Seiten Darkmoon81, Ziel 75 Bücher  --> 24 Bücher/9.827 Seiten Denise7xy, Ziel 50 Bücher/20.000 Seiten  --> 19 Bücher/7.603 Seiten DianaE, Ziel 120 Bücher/50.000 Seiten  --> 80 Bücher/28.621 Seiten diebuchrezension, Ziel 50 Bücher/15.000 Seiten  --> 26 Bücher/7.815 Seiten dieschmitt, Ziel 52 Bücher  --> 47 Bücher/10.084 Seiten Elfeliya, Ziel 24 Bücher/3650 Seiten  --> 9 Bücher/3.077 Seiten evan, Ziel 40 Bücher  --> 23 Bücher/8.410 Seiten faanie, Ziel 80 Bücher  --> 40 Bücher/18.173 Seiten FantasyBookFreak, Ziel 60 Bücher/20.000 Seiten  --> 15 Bücher/4.737 Seiten FrauAragon, Ziel 150 Bücher/50.000 Seiten  --> 3 Bücher/1.153 Seiten Frenx51, Ziel 50 Bücher  --> 11 Bücher/3.482 Seiten glanzente, Ziel 70 Bücher/14.000 Seiten  --> 13 Bücher/4.430 Seiten Hortensia13, Ziel 100 Bücher/30.000 Seiten --> 25 Bücher/10.013 Seiten ioreth, Ziel 50 Bücher/30.000 Seiten  --> 12 Bücher/5.247 Seiten janaka, Ziel 130 Bücher/42.000 Seiten  --> 22 Bücher/6.895 Seiten Jassi1993, Ziel 80 Bücher  --> 29 Bücher/7.959 Seiten jenvo82, Ziel 80 Bücher  --> 25 Bücher9.718 Seiten Julchen77, Ziel 45 Bücher/15.000 Seiten --> 17 Bücher/5.492 Seiten Katinka17  --> 7 Bücher/2.924Seiten kattii  --> 8 Bücher/2.222 Seiten Keksisbaby, Ziel 100 Bücher   --> 37 Bücher/12.869 Seiten Kirschbluetensommer, Ziel 50 Bücher  --> 16 Bücher/8.398 Seiten kleinechaotin, Ziel 60 Bücher/15.000 Seiten  --> 19 Bücher/5.949 Seiten kleine_welle, Ziel 70 Bücher/25.000 Seiten  --> 27 Bücher/11.076 Seiten Kuhni77, Ziel 100 Bücher  --> 14 Bücher/3.836 Seiten LadySamira091062, Ziel 210 Bücher/156.000 Seiten  --> 58 Bücher/21.158 Seiten Larii-Mausi, Ziel 100 Bücher/20.000 Seiten  --> 15 Bücher/4.535 Seiten lieblingsleben, Ziel 30 Bücher  --> 12 Bücher/3.962 Seiten LindyBooks  --> 9 Bücher/3.968 Seiten littlesparrow  --> 9 Bücher/2.532 Seiten mabuerele, Ziel 300 Bücher/90.000 Seiten  --> 113 Bücher/31.012 Seiten Maddinliest, Ziel 120 Bücher/45.000 Seiten  --> 49 Bücher/16.786 Seiten Marvey, Ziel 45 Bücher  --> 19 Bücher/8.456 Seiten Meeko81, Ziel 52 Bücher/18.200 Seiten  --> 9 Bücher/3.884 Seiten MiniMixi,   --> 11 Bücher/4.521 Seiten Monice, Ziel 60 Bücher/20.000 Seiten  --> 16 Bücher/6.619 Seiten Musikpferd, Ziel 50 Bücher/10.000 Seiten --> 43 Bücher/6.308 Seiten Nannidel, Ziel 50 Bücher/10.000 Seiten --> 8 Bücher/2.314 Seiten niknak  --> 36 Bücher/11.831 Seiten Nynaeve04, Ziel 80 Bücher/35.000 Seiten  --> 35 Bücher/12.813 Seiten pinucchia, Ziel 57 Bücher/24.000 Seiten  --> 13 Bücher/4.734 Seiten QueenSize, Ziel 80 Bücher  --> 25 Bücher/8.886 Seiten Ro_Ke, Ziel 250 Bücher/80.000 Seiten   --> 148 Bücher/67.964 Seiten sansol, Ziel 150 Bücher  --> 33 Bücher/10.219 Seiten ScheckTina, Ziel 100 Bücher/16.000 Seiten  --> 61 Bücher/19.841 Seiten Steph86, Ziel 120 Bücher, 30.000 Seiten  --> 45 Bücher/9.116 Seiten SomeBody  --> 23 Bücher/8.193 Seiten Sportloewe, Ziel 50 Bücher/4.500 Seiten --> 17 Bücher/1.222 Seiten suggar, Ziel 110 Bücher/36.000 Seiten  --> 42 Bücher/13.458 Seiten sunlight, Ziel 150 Bücher/40.000 Seiten  --> 42 Bücher/11.215 Seiten Sutchy, Ziel 100 Bücher  --> 72 Bücher/21.945 Seiten Wuschel  --> 39 Bücher/13.033 Seiten Yolande, Ziel 90 Bücher/40.000 Seiten  --> 23 Bücher/11.814 Seiten zessi79  --> 14 Bücher/3.745 Seiten Gesamt: 2.012 Bücher/676.515 Seiten

    Mehr
    • 237
  • Sehr gelungen aber etwas schwächer als die Vorgänger

    Paper Passion

    Kenda

    26. March 2018 um 08:22

    Ich mochte schon die ersten drei Bände der Paper-Reihe sehr gern und so konnte ich auch an „Paper Passion - Das Begehren“ einfach nicht vorbei. Anders als bei den anderen Büchern geht es hier in erster Linie um Easton, der ja bereits bekannt ist aber über den es noch einiges mehr zu erfahren gibt. Ich kam schnell in die Geschichte hinein und hatte auch beim Lesen meinen Spass. Das Buch konnte mich sehr fesseln und am liebsten hätte ich es in einem Rutsch durch gelesen. Nur das Ende ist ein fieser Cliffhanger und lässt mich nun den nächsten Band erwarten.Mir haben die Protagonisten sehr gefallen, ich mag Easton eigentlich sehr gerne aber ich merke das er hier sehr auf seine Saufgelage reduziert wird und nicht alleine sein kann aber er zeigt auch ansatzweise das er etwas mehr auf dem Kasten hat. Schade nur das er oft die falschen Entscheidungen triff.Hartley ist neu oder, nun ja nicht ganz so neu aber neu für mich. Ich mag sie sehr, sie ist mir sympathisch und hat eine menge durch gemacht. Ich kann verstehen das sie sich von Easton nicht ablenken lassen will aber ihre Signale die sie sendet sind auch etwas verwirrend.Die Idee und die Umsetzung gefallen mir gut ich muss aber auch gestehen das ich sie etwas schwächer finde als die anderen drei bekannten Teile der Reihe. Dennoch konnte mich die Geschichte gut fesseln und unterhalten. Die Szenen konnte ich mir gut vorstellen und die Beschreibungen sind sehr passend. Das Tempo ist größtenteils sehr gelungen und passend allerdings hatte ich auch einige Momente in denen ich dachte nun könnte aber mal was passieren.Das Cover passt gut zu den anderen Teilen und gefällt mir hier auch ganz gut. Zusammen mit dem Klappentext und der Kenntnis der drei anderen Teile konnte ich einfach nicht an diesem Buch vorbei.Fazit:Mir hat „Paper Passion - Das Begehren“ sehr gefallen. Ich mag Easton aber ich finde er wird zu sehr auf die Sauferei reduziert, er hat doch eindeutig mehr auf den Kasten. „Paper Passion“ liest sich gut und ich konnte gut abtauchen aber dieser Cliffhanger, … Nun erwarte ich den nächsten Teil der Reihe. „Paper Passion - Das Begehren“ kann ich sehr empfehlen aber die anderen Bände sollten bekannt sein.

    Mehr
  • loved it

    Paper Passion

    Corazon1705

    25. March 2018 um 14:04

    Meine MeinungErst mal vielen Dank an den Piper Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!In diesem Buch geht es mal wieder um die Familie Royal. Doch diesmal geht es nicht vorrangig um Reed und Ella sondern um Easton. Easton ist es gewohnt durch seinen Nachnamen, seinen Kontostand und durch sein Aussehen alles und jeden zu bekommen. Doch als Hartley neu an die Schule kommt, erfährt Easton zum ersten Mal wie es ist, wenn man nicht alles bekommt und für das was man möchte kämpfen muss. Ob er trotzdem das bekommt was er möchte, müsst ihr selbst nachlesen...Easton war ja schon in den ersten drei Teilen mein absoluter Liebling. Er ist ein so toller Charakter. Eigentlich ist er nämlich gar nicht so tough und unverwundbar wie er immer tut, aber er hat dicke Mauern um sich herum aufgebaut und gibt dadurch immer den Strahlemann der immer einen frechen Spruch auf den Lippen hat. Doch in diesem Teil gibt es immer mal wieder Momente an denen Easton die Leser hinter seine Mauern blicken lässt, was mir wirklich sehr gut gefallen hat.Auch Hartley mochte ich wirklich gerne, denn sie erinnert mich sehr an Ella. Sie ist ein starker Charakter und sie kämpft für das was sie will und muss auch auf eigenen Beinen stehen. Sie ist sehr selbstbewusst, aber gleichzeitig merkt man auch wie verletzlich sie ist, denn sie hat in ihrem Leben schon so einiges mitgemacht.Auch die anderen Royals und Ella tauchen in diesem Teil natürlich wieder auf, wobei mir Ella teilweise nicht mehr so gefällt, da sie sich doch oft als Übermutter aufspielt und sie so tut als wäre sie die Gute, dabei hat auch sie in ihrer Vergangenheit einigen Mist verzapft.Die Geschichte wird aus Eastons Sicht geschrieben, was mir gut gefällt, denn in ihm geht viel vor. Es kommen viele Gefühle von ihm ans Licht von denen man nicht gedacht hat, das ein Easton Royal diese überhaupt hat. Der Schreibstil von Erin Watt ist, wie auch schon in den ersten 3 Teilen, leicht, flüssig und fesselnd. Es hat mich zwar nicht ganz so fesseln können wie die ersten 3 Teile, aber das kann auch daran liegen, das ich in letzter Zeit nicht so zum Lesen gekommen bin. Durch Hartleys Vergangenheit gab es in diesem Buch auch einen guten Spannungsbogen und für die nötige Portion Humor hat Easton mit seinen Sprüchen gesorgt. Aber auch das Gefühl ist in diesem Teil nicht vernachlässigt worden. Also eine perfekte Mischung :) Und wie sollte es auch anders sein, das Ende mit einem bösen Cliffhänger. Aber das sind wir von Erin Watt ja schon gewohnt :DDas Cover ist mal wieder wunderschön und passt perfekt zu den anderen Teilen, auch wenn ich es schade finde, dass sich das Lila nicht auf dem Buchrücken wieder findet wie bei den ersten 3 Teilen. Trotzdem liebe ich das Cover und den Klappentext natürlich auch :DAlles in allem ein toller Band über einen tollen Easton Royal, der Lust auf mehr macht. Ich bin wirklich schon sehr gespannt auf den 5. Teil und den 3,5er Band muss ich auch noch lesen, aber mit dem werde ich mir wohl noch etwas Zeit lassen, weil ich zu Gideon am wenigsten Bezug hatte. Erst mal möchte ich wissen wie es mit Easton und Hartley weiter geht! Also wenn ihr die ersten 3 Teile mochtet, müsst ihr einfach weiter lesen :)

    Mehr
  • Der Beste Teil der Reihe!

    Paper Passion

    Bebe88

    20. March 2018 um 13:14

    Ich weiss, viele sehen es anders aber ich finde diesen Teil am besten von allen. Warum: 1. Die Entwicklung von Easton. Er ist in den ersten 3 Teilen der "dumme Royal". Warum er wie handelt, bleibt einem unklar. Aber ab diesem Teil wird offen gelegt, was mit ihm los ist. Warum er ist wie er ist. Und das er alles andere als "dumm" ist.2. Easton ist für mich das kleine graue Entlein. Bereits vom ersten Teil an wird er mit als der missverstandene, ungeliebte und verdrängte Royal dargestellt. 3. kein dauerhaftes rum gefi..... *sorry dafür*. Es geht mal um mehr als nur das. Und gerade das ist mal sowas von erfrischend.Die Schreibweise ist wie eh super einfach. Bin wieder nur so durch die Seiten geflogen. Super unterhaltsam und eine klasse Story mit vielen  Wendungen. Ich wollte ursprünglich die Reihe nach dem 2 Band nicht mehr weiterlesen...."Reed und Ella forever in love" ging mir sooooo dermaßen auf den Zeiger..... und der 3 Band sollte mich bestätigen. Aber schlussendlich bin ich froh, dass ich dem 4 Band eine Chance gegeben haben. Es war das Highlight der ganzen Reihe. UND JA, ich geben es zu....ICH BIN EIN EASTON FAN. In ihm steckt mehr und ich bin froh, dass es endlich aufgezeigt wird. 

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.