Erin Watt Paper Prince

(621)

Lovelybooks Bewertung

  • 429 Bibliotheken
  • 28 Follower
  • 27 Leser
  • 166 Rezensionen
(343)
(201)
(64)
(8)
(5)

Inhaltsangabe zu „Paper Prince“ von Erin Watt

Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert – vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können?

Eine Fortsetzung, die mich gefesselt hat!

— YvetteH

Sehr spannende Fortsetzung!!! <3<3<3 Von Anfang bis zum Ende voll mit Gefühlen, Geheimnissen, Intrigen und Liebe!!

— QC101

Eine sehr mitreißende Geschichte über Familie, Liebe und falsche Spiele.

— Schnudl

Großartige Fortsetzung eines tollen Romans. Noch interessanter!

— BookloverLisa

Hat mich genauso gut unterhalten wie Band 1

— lexana

Story okay, teils aber langatmig und überdramatisch

— Schlurismommy

Ein nicht so toller Anfang, ein guter Mittelteil und ein Cliffhanger. Leider nicht so stark wie der erste, aber trotzdem schön zu Lesen.

— tina317852

Diesmal etwas zu viel Erotik, aber viele spannende Wendungen - und erst dieser Cliffhanger!!!

— Akantha

Ich liebe es!!!!!!!!!!!

— MarieCa

Leider deutlich schwächer als Band 1 und erschreckend gewaltverherrlichend!

— SandraKath

Stöbern in Erotische Literatur

Paper Princess

Diese Buch macht einen kaputt😍

Leasbookworld

Deadly Ever After

Fesselnd ab Seite 1, konnte es nicht aus der Hand legen.

Ahri

Secret Sins - Stärker als das Schicksal

Tolles Buch. Tolle Protagonisten. Emotional und mitreißend

Valentine2964

Du bist mein Feuer

Es war für mich der reinste Pageturner, auch wenn die Hauptprotagonistin manches Mal unglaubwürdig wirkte.

BonnieParker

All for You - Sehnsucht

Lässt sich wirklich gut lesen und zeitweise konnte ich damit nicht aufhören.

buecher_tipps

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Fortsetzung!

    Paper Prince

    YvetteH

    18. October 2017 um 07:46

    Klappentext:Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert – vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können?Meine Meinung:Ich wollte den zweiten Teil unbedingt lesen und habe es nicht bereut.MIt einem weiterhin flüssigen und eingängigen Schreibstil nimmt das Autorenduo den Leser wieder mit zu den Royals und lässt ihn eintauchen in eine Geschichte aus Liebe, Lügen und Intrigen.Die Protagonisten sind auch hier wieder mit ihren Ecken und Kanten gezeichnet und ich habe im Laufe der Geschichte so einiges an ihnen entdeckt, was mich innehalten ließ. Die "verkorksten" Brüder sind, so brutal sie auch manchmal sind, doch irgendwie liebenswert und ich kann Ella gut verstehen, dass sie sich um sie sorgt. Sie alle entwickeln sich und ich konnte sie teilweise gut verstehen und mit ihnen fühlen.In der Handlung gibt es dieses Mal wieder eine tolle Spannung, die bis zum Schluss hält und mit einem weiteren Cliffhanger endet.Mein Fazit:Eine sehr gute Fortsetzung, die Lust auf das Finale macht und mich sehr gut unterhalten hat. Von mir eine Leseempfehlung und 5 Sterne.

    Mehr
  • Eine sehr mitreißende Geschichte über Familie, Liebe und falsche Spiele.

    Paper Prince

    Schnudl

    08. October 2017 um 14:31

    Da ich von Band 1 "Paper Princess" echt begeistert war, musste ich mir natürlich auch gleich Band 2 und 3 bestellen, da ich wissen wollte wie es mit Reed und Ella weitergeht. Band 1 wurde nur aus der Sicht von Ella geschrieben, was sich ab Band 2 dann geändert hat. Hier liest man Kapitel aus der Sicht von Reed und welche von Ella. Was mir eigentlich ganz gut gefallen hat. Die Person Reed hat mir anfangs ganz gut gefallen, aber als dann aus seiner Sicht erzählt wurde, ging er mir teilweise echt auf die Nerven mit seiner Art. In Band 1 ist er schon mit seiner Gewaltbereitschaft aufgefallen aber in Band 2 liest man nichts anderes mehr. Bad Boy hin oder her aber man kann es leider auch übertreiben. Das Hin und Her zwischen Ella und Reed hat sich auch leider über das ganze Buch verteilt und es gab nicht wirklich spannende Momente. Erst am Schluss kam dann trotzdem nochmal ein Knaller auf den man nicht wirklich vorbereitet war und der mich gezwungen hat weiter zu lesen und auch mit Band 3 gleich weiter zu machen. Ich fand Band 2 leider den schlechtesten Teil der Trilogie, aber gehört halt nunmal dazu. 

    Mehr
  • Wesentlich schwächer als Band 1, dennoch lesenswert und unterhaltend.

    Paper Prince

    janinchens.buecherwelt

    23. September 2017 um 19:00

    Nach dem mega Cliffhänger von Band 1 war ich nun gespannt, wie es mit Ella und den Royals wohl weitergehen wird. Zuerst beschert uns Erin Watt aber mit einem Perspektivwechsel. Fortan lesen wir sowohl aus Ellas als auch aus Reeds Sicht. Dies ist grundsätzlich nicht verkehrt, weil man so diverse Gedankengänge oder Handlungen besser nachvollziehen kann.Gleich zu Beginn mutierte Reed jedoch vom Bad Boy zum Weichei. Er trauert Ella wie ein kleines Hündchen hinterher, ist geplagt vom schlechten Gewissen und will nichts anderes, als sie wieder haben. Dank Papa-Royal und seinen Detektiven ist das auch kein Problem und schwups ist Ella zurück.Mir ging das alles etwas zu fix. Wo war Ellas Widerstand, ihr Wunsch nach Freiheit geblieben? Sie lässt sich einlullen, geblendet von Reeds Umwerben und der Aussicht auf ein warmes Heim, genug zu Essen und einem scheinbar geregelten Tagesablauf.Doch das Intrigieren, was sich im ersten Band hauptsächlich auf Ellas Schulkameraden begrenzt hatte, geht nun auch im royal'schem Palast los. Brook, die im ersten Teil schon nicht mit Sympathie glänzte, scheint ihre eigenen Pläne zu verfolgen. Ihre Geldgier treibt sie zu ungeahnten Handlungen, was am Ende von Teil 2 wieder in einem miesen Cliffhänger endet.Paper Prince ist weder Fisch noch Fleisch, ein typischer Mittelteil eben. Er unterhält gut, fesselt den Leser aber nicht an seine Seiten und weist leider auch die ein oder andere Länge auf. Einige Ungereimtheiten aus Paper Princess werden aufgeklärt bzw. nochmal aufgegriffen, was mir gut gefallen hat. Wir erfahren zudem mehr aus der Vergangenheit der Familie Royal. Da brodelt einiges an unterdrückter Wut. Statt sich diese aus den Fingern zu prügeln, wäre ein es vielleicht empfehlenswert, sich mal zusammen an einen Tisch zu setzen und sämtliche Missverständnisse aus der Welt zu schaffen.Da wir die Garderobe aller Charaktere in den beiden Büchern nun auswendig kennen und auch wissen, wie gefühlvoll Reed sein kann, hoffe ich, dass die Autoren im finalen Band etwas weniger oberflächlich sind und nochmal mit neuen Ideen glänzen.Wesentlich schwächer als Band 1, dennoch lesenswert und unterhaltend. Der flüssige Schreibstil erhält den durchgängigen Lesefluss, sodass die Seiten nur so verflogen sind. Für den dritten Teil wünsche ich mir etwas mehr Tiefe und dass Erin Watt den roten Faden beibehält, ohne sich mit Nebensächlichkeiten aufzuhalten und ein rundes Ende findet.

    Mehr
  • Ella und Reed...

    Paper Prince

    RAMOBA79

    06. September 2017 um 21:52

    Inhalt:Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert – vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können?Das Buch ist gut und flüssig geschrieben, sodass ich es innerhalb eines Tages durchgelesen habe. Die Intrigen in diesem Buch, haben es richtig in sich. Finde ich aber nicht schlecht, ist mal etwas anderes. :) Ob es wohl zum Happy End kommt?

    Mehr
  • Rezension " Paper Prince " von Erin Watt

    Paper Prince

    secretworldofbooks

    01. September 2017 um 17:55

    Inhaltsangabe:Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert – vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können?Meinung:Durch den Fortgang Ellas läuft bei den Royals alles schief. Sogar untereinander gibt es nur noch Stress und in der Schule haben nun andere das sagen. Callum setzt wieder seine Beziehungen ein um Ella zurück zu holen. Reed kämpft um sie,möchte sie gerne wieder bei sich haben.Die Lage ist alles andere als schön. Ella begreift ,das dies wohl an ihrer Flucht lag und beginnt langsam sich wieder zu öffnen, damit die Familie wieder zu sich findet. Dies ist ein langer Weg und in der Schule muss sie auch für Gerechtigkeit sorgen. Das Ende ist für mich sehr überraschend und ich freu mich auf den drittel Teil.

    Mehr
  • Sehr enttäuscht

    Paper Prince

    ChrissisCorner

    24. August 2017 um 13:24

    Das letzte Buch hat damit geendet, dass Ella von Zuhause abgehauen ist. Sie hatte Reed und Brooke im Bett "erwischt" und hat schwarz gesehen."Paper Prince" beginnt mit einem Wechsel der Perspektive. Wir erleben die Geschehnisse aus jener Nacht noch einmal aus Reed Royals Sicht.Hatte er wirklich etwas mit Brooke?Die Perspektive wird beibehalten, bis Ella (zur großen Überraschung aller) wieder auftaucht. Ab diesem Zeitpunkt wird abwechselnd aus der Sicht von Reed und Ella erzählt.Der Anfang des Buches hat mir nicht richtig gefallen. Durch Ellas Verschwinden stellen sich die Royal Brüder gegen Reed, der bis dato  als ihr Anführer beschrieben wird. Zwischen den einzelnen Familienmitgliedern besteht nur noch Streit und Hass.Dies wirkt sich ebenfalls auf die Astor Park aus. Seit Reed nur noch an Ella denken kann und zu nichts anderem mehr fähig ist, geht die Schule den Bach hinunter.Diese Entwicklung der Geschichte hat in mir sehr gespaltene Gefühle hervor gerufen. Zum einen war es herzerwärmend, wie sehr die Brüder Ella lieb gewonnen haben. Bisher gab es außer von Eastons Seite dafür keine Anzeichen. Auf der anderen war ich wieder  erschrocken über das übertriebene Verhalten der Jungs und deren Mitschüler.So was würde doch niemals im echten Leben passieren! Die Brutalität, die an den Tag gelegt wird, hat schon leichte Anzüge einer "Purge".Nachdem Ella wieder zurück bei der Familie Royal ist, wendet sich das Blatt. Zwar nur sehr langsam, aber es wendet sich. Die Brüder vertragen sich und es kommt endlich etwas Frieden in die Familie. Dennoch bleibt die Gewaltbereitschaft nicht aus.Die Beziehung zwischen Ella und Reed beginnt wieder von vorne. Obwohl einige romantische Szenen dabei sind, konnte ihre Beziehung mein Herz nicht erwärmen. Es hat sich alles sehr gekünstelt angefühlt.Im Vergleich dazu hat mich die Entwicklung einiger Charakteresehr überrascht. Ganz vorne mit dabei Callum. Wir bekommen mehr Einblicke in seine Denkweise und endlich schafft der Mann es sich wie ein Vater zu benehmen! Wofür er Respekt von seinen Kindern erntet.Leider sind seine Methoden zum Durchgreifen genauso falsch wie die seiner Kinder. Man lernt, woher die Royal-Brüder ihre Art haben Probleme zu lösen. Außerdem wird der Leser nicht länger im Dunkel gelassen, in Bezug auf Gideon. Easton und Ella machen eine (schockierende) Entdeckung, woraufhin Reed Ella in Gideons Vergangenheit einweiht.Das Ende des Buches  hat mich sehr enttäuscht. Ein "billiger" Cliffhanger, sorgt wieder dafür, dass der Leser wissen möchte, wie es weiter geht. Ein neues Problem wird aus dem nichts heraus geschaffen. Für mich hat sich das danach angefühlt, als hätte die Autorin sich überlegt, was noch nicht in dem Buch vorhanden war und ist zu einer simplen Lösung gekommen.Wer es bereits genossen hat "Paper Prince" zu lesen, dem wird wahrscheinlich dieses Buch auch überzeugen. Hattet ihr bereits eine kritische Ansicht zu dem ersten Band, dann würde ich euch von dem zweiten Band abraten."Paper Prince Das Verlangen" hat mir nicht gefallen. Zwar ist das Buch angenehm zu lesen, allerdings hat die Handlung deutliche Schwächen. Die vorherrschende Brutalität hat mich ebenfalls abgeschreckt. 

    Mehr
  • Das Verlangen

    Paper Prince

    Michi_93

    18. August 2017 um 16:34

    Das Cover von Paper Prince finde ich genauso gelungen wie das vom ertsen Teil! Ich liebe auch die kleinen Krönchen die über jedem neuen Kapitel stehen! Paper Princess von Erin Watt hat ziemlich spannend aufgehört - es hat mich regelrecht mitgerissen und ich musste am gleichen Tag den 2. Teil anfangen, da ich es nicht ausgehalten habe zu warten. Ich liebe ein spannendes Ende - aber hätte ich nicht die 3 Teile die bis jetzt rausgekommen sind zusammen gekauft hätte ich gar nicht gewusst was ich gemacht hätte wenn ich sie nicht gleichzeitig gekauft hätte. Wahrscheinlich wäre ich sofort losgefahren - in den nächst besten Buchladen und hätte mir den Gottverdammten 2. Teil geholt. Paper Prince unterscheidet sich in dem Punkt von Band 1, indem nun aus sicht von Ella (wie auch im 1. Teil) als auch aus der Sicht von Reed erzählt wird. Was mich sehr gefreut hat, denn ich hab mich so in Reed verliebt *-*. Inhalt des Buches: Ella ist verschwunden. Sie ist weg. Keiner der Royals weiss wo sie ist. Jeder macht sich sorgen. Nur Ella alleine weiss wo. Das Leben der Royals steht auf dem Kopf. Durch ihre Art hat sie das Herz aller Royals zum schmelzen gebracht - nicht so wie im ersten Teil. Vor allem Reeds Herz hat Ella erobert. Wie stark Reeds Gefühle für sie sind, merkt er erst, als Ella nicht mehr da ist. Wird Ella zurückkehren und ihnen verzeihen?   Das Buch hat natürlich wieder so spannend aufgehört, dass man den 3. Teil sofort anfangen muss ;).

    Mehr
    • 3
  • Verzweiflung, Wut, Geheimnisse, Intrigen und der Kampf um Liebe...

    Paper Prince

    lottis_buecherwelt

    17. August 2017 um 13:55

    >>Hätte ich mal besser auf ihn gehört, als er mir geraten hat, mich von ihm fernzuhalten.<

    Mehr
  • Mindestens genau so gut wie Band 1, mit einem noch größeren Cliffhanger!

    Paper Prince

    BooksAndFilmsByPatch

    15. August 2017 um 18:48

    » INHALT « Diese Royals werden dich ruinieren ...Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert – vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können? » MEINE MEINUNG « Tja. Kaum war der erste Band verschlungen, schon war mir klar: ich muss SOFORT weiterlesen! Also bin ich losmarschiert und hab mir Paper Prince und Paper Palace zeitnah geholt und ersteres auch direkt gelesen. Ob Band 2 tatsächlich an den Vorgängerband heran kommt und ich meine Lobeshymne weiterführen kann, oder ob die große Ernüchterung kam, erfahrt ihr hier und jetzt in aller Ausführlichkeit:Zu Beginn des Buches war ich ganz schön überrascht, denn das Buch beginnt, im Gegensatz zu seinem Vorgänger, den wir lediglich aus Ella's Sicht kennen,  aus Reed's Sicht. Ella hat Hals über Kopf die Flucht ergriffen und ist verschwunden - Reed beginnt zusammen mit seinem Bruder Easton nach ihr zu suchen. Ich empfand es als äußerst angenehm und vor allem als sehr spannend, dass auch der Leser erst einmal keine Ahnung hat, wo Ella steckt und wie es ihr so ergeht. Das hat mich persönlich auf alle Fälle ordentlich mitgerissen und neugierig gemacht, wodurch aus einem kurzen Anlesen bereits über 150 Seiten wurden. Für mich ein klasse Einstieg, der mir richtig positiv im Gedächtnis geblieben ist; und das passiert definitiv bei sehr wenigen Büchern.Die Charaktere gefielen mir nach wie vor außerordentlich gut. Ella blieb weiterhin eine recht durchschnittliche Persönlichkeit, die aber dennoch sehr sympathisch und authentisch auf mich wirkte. Was mich sehr gefreut hat war, dass wir durch Reed's Sicht dieser Figur näher kommen konnten. Endlich erfuhren wir auch mal, was ihm durch den Kopf geht und sein Verhalten, sowohl in diesem wie auch in vorherigen Band, wird nachvollziehbarer und verständlicher. Er war es auch, der meiner Meinung nach die größte Entwicklung durchmachte und obwohl er nach wie vor ein recht hitzköpfiger junger Mann blieb, bekam er doch auch einiges an Tiefgang von den Autorinnen verpasst, wodurch die harte Schale, die bereits in "Paper Princess" erste Risse bekam, weiterhin abbrökelte. Komplett verschwinden wird das Bad Boy Image bei ihm aber wahrscheinlich nicht; er wirkte nur an manchen Stellen deutlich weicher, was mich erreichte und ihn noch sympathischer werden ließ. Doch auch Easton und den Zwillingen wieder zu begegnen, zauberte mir ein Grinsen ins Gesicht. Mir war gar nicht bewusst, dass ich die 3 genau so ins Herz geschlossen und demnach vermisst hatte, wie die Protagonisten. Klar machen sie weiterhin ihre Fehler, aber genau das macht sie für mich auch aus. Callum, Brooke und alle weiteren Figuren waren ebenfalls wieder eine interessante Mischung, deren Begegnungen mir immer wieder Freude bereitete, auch wenn ich sie nicht alle gern hatte.Zum Stil möchte ich, wie eigentlich immer bei Folgebänden, nicht mehr allzu viel sagen. Wie erwartet war das Buch wieder unfassbar schnell zu lesen, sehr leicht verständlich und sehr plastisch. Dennoch waren die Charaktere und Szenen wieder eingehend genug dargestellt, um sich alles gut vorstellen zu können bzw um sich problemlos hinein versetzen zu können. Die erotischen Szenen waren zwar etwas derber geschrieben (zumindest im Vergleich zu anderen New Adult Romanen), aber trotzdem auf den Punkt und durchaus prickelnd. Die Sprache passte wieder perfekt zur Story und auch wenn es hin und wieder etwas derber zu ging, hat mich das in keinster Weise gestört. Wie bereits erwähnt, switchen wir hier zwischen Reed's und Ella' Sicht, was mir super gefiel und mich sehr ansprach.Die Fortsetzung war von der Idee her absolut perfekt in meinen Augen. Dadurch, dass wir eine geraume Zeit nicht erfahren, wie Ella hin gegangen ist kommt direkt eine gewisse Spannung auf und zusammen mit den Brüdern können wir als Leser nach ihr suchen. Auch der weitere Ablaufung war keineswegs langweilig, was ich anfangs doch irgendwie vermutet und befürchtet hatte. Aber es kamen immer wieder Wendungen und Plottwist mit denen ich so gar nicht gerechnet hätte und die einzelnen Aktionen unserer Figuren sorgen für eine Menge Spaß und für einige Grinser meinerseits. Es war einfach locker und leicht, und trotzdem emotional und actionreich und obwohl weiterhin Gewalt und Mobbing eine Rolle spielt, sehe ich auch hier keinen Anlass für großes Drama - erwartet ja keiner dass sich jemand ein Beispiel an den Figuren und dem Handeln und Co. nimmt. Das Ende ist mal wieder ein unfassbarer Schock, ein Cliffhanger wie er im Buche steht und er zwingt den Leser quasi, direkt nach Band 3 zu greifen! Ich hätte nie und nimmer mit dieser Wendung gerechnet und war einfach geplättet und total sprachlos. Dieses actionreiche Ende sorgte bei mir wirklich für Herzrasen und Schnappatmung und obwohl ich mich zwinge, doch etwas zu warten mit Band 3, ist dieses Vorhaben alles andere als einfach. » FAZIT « "Paper Prince: das Verlangen" von Erin Watt hat mich wieder einmal total mitgerissen und begeistert und mir einige tolle Lesestunden beschert. Es war mir ein Vergnügen wieder auf Ella und die Royals zu treffen und fand die Fortsetzung und die darin enthaltene Storyline super spannend, sehr erotisch und gut durchdacht. Eine Menge Witz und Charme gibt es ebenfalls inklusive. Das Ende war ein unfassbares Feuerwerk, das mir echt die Sprache verschlagen hat und mich regelrecht zwingt, sofort weiterzulesen. Eine würdige Fortsetzung und die Lobeshymne von Band 1 führe ich also bedingungslos weiter. » 5 VON 5 STERNEN « Ich vergebe wieder volle 5 von 5 Sternen und möchte alle dazu animieren, diese Fortsetzung zu lesen! Spannung, Action und typische Teenie-Aktionen machen das Buch zu einem wahren Pageturner und ich freue mich unfassbar auf Band 3 dieser Tetralogie.

    Mehr
  • „Ich kümmere mich darum“ - Reed Royals neues Lebensmotto

    Paper Prince

    Buchpfote

    13. August 2017 um 11:18

    „Paper Prince – Das Verlangen“ ist der 2. Band der Paper-Triologie und erschien im April 2017 erstmals in deutsch bei Piper. Urheber der Bestsellerlisten füllenden Story ist ein amerikanisches Autorenduo, dass unter dem Pseudonym Erin Watt arbeitet. In diesem Buch wird klar, dass kein Geld der Welt Ella bei den Royal-Männern halten kann. Sie ist geflohen und Reed Royal ist Schuld daran. Die Sorge um Ella, lässt die Familie auseinander gehen und in ein tiefes Loch sinken. Wird Ella zurückkehren und alles wieder ins Lot bringen? Ich hatte nicht vor, Band 2 zu lesen, da mich der 1. Band leider enttäuschte. Mit Überzeugungskraft und der Aussicht auf Verbesserung ließ ich mich dann doch überreden. Das Taschenbuch im dezenten blau und einer glitzernden Königskrone lag also in meinen Händen und begann genau dort, wo „Paper Princess“ endete. Kein Prolog, und auch im weiteren Verlauf wenig Rückblicke im Buch – Empfehlung: Man sollte Band 1 gelesen haben. Fließend und emotional berichtet Reed Royal aus der Ich-Perspektive, was nach Ellas Verschwinden im Royal Palace und der Astor Park School passiert. Seine Schuldgefühle, Panik und Sehnsucht kommen in etlichen Kapiteln zur Geltung. Das hätte nervig sein müssen, aber mich hat sein kühler Kopf überrascht: Der Junge denkt nach! Die Oberflächlichkeit verschwindet zu einem großen Teil. Für mich als Leser endlich mehr Niveau. Selbst als er langsam die Nerven verliert, ist es nachvollziehbar. Wie würdest du reagieren, wenn der wichtigste Mensch in deinem Leben verschwindet? Natürlich ist es immer noch ein amerikanisches Teenie-Drama und die Situation spitzt sich weiter zu. Alle drehen durch, weil die Royals nichts mehr kontrollieren oder „führen“. Die Übertreibungen dienen allerdings der Spannung und dem Erscheinen von Nebendarstellern, die nichts Gutes im Sinn haben. Zu meinem Erstaunen kam es nach einigen Kapiteln zum Perspektivenwechsel: Ella übernahm! Und dann wieder Reed. Im schlagfertigen Wechsel erfuhr ich von ihrem verzweifelten Katz- und Mausspiel. Ella, die Reed nie wieder an sich ran lassen möchte und Reed, der sie nie aufgeben wird... Ja, es ist vorhersehbar. Aschenputtel und ihr Prinz haben sich im Märchen doch auch gefunden, oder? Beide gehen aus dieser Erfahrung als reifere Menschen heraus. Die Gespräche werden tiefgründiger, endlich gibt es einen Zusammenhalt. Die Rettung der Familie rückt in den Vordergrund. Reeds neues Motto scheint „Ich kümmere mich darum“ zu sein und selbst Cullum Royal entwickelt sich vom desinteressierten, zu viel Alkohol trinkenden Geschäftsmann in kürzester Zeit zum Helden. Das alles hatte mir in „Paper Princess“ gefehlt. Diese Änderung tut der einfachen Lesbarkeit keinen Abbruch. Es gibt immer noch ordinären Humor und sexuelle Annäherungen. Mal mit einem Augenrollen, weil es so typisch jugendlich-amerikanisch ist. Mal mit einem vor sich hin Schmachten...Die Leidenschaft der beiden Hauptdarsteller wird nicht mehr nur durch Verlangen entfacht, sondern durch bedingungslose Liebe. Keine Angst, das vor sich hin Schmachten wird durch Gegenspieler in Form perverser Mitschüler und Cullums Verlobten unterbrochen. Wenn ein Problem gelöst ist, taucht ein neues auf. Willkommen in einer Endlos-Schleife. Langeweile, Fehlanzeige! Es passieren tatsächlich noch unvorhersehbare Dinge. Ich hätte ich mir zum Abschluss weniger Drama gewünscht, denn eine schlechte Nachricht reicht normalerweise um mich aus dem Konzept zu bringen ;-) Dementsprechend muss ich mitteilen, dass es einen gigantischen Cliffhanger gibt. Dieses Mal werde ich mir vornehmen auch „Paper Palace – Die Verführung“ zu lesen. Fazit: Eine Verbesserung! Mehr Niveau und Überraschungen als im vorherigen Teil warten auf Young Adult - Fans. Allerdings sollte man Band 1 gelesen haben.

    Mehr
  • Diese Reihe ist soo toll!

    Paper Prince

    sabrinadam1

    12. August 2017 um 11:58

    Klappentext: Seit Ella in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige Art hat sie so manches Herz erobert- vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der fünf Royal- Söhne echte Gefühle zulassen. Wie groß seine Liebe ist, merkt er allerdings erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden und ihr Herz zurückerobern können?Der erste Teil der Buchreihe "Paper Princess" fand ich schon super, aber der zweite Teil, einfach nur WOW, spannend, sexy und aufregend. Es gibt starke Charakter, die sich anziehen. Ella verschwindet aufgrund von Reed. Als sie wieder zurückkommt, konnte sie Reed nicht mehr verzeihen und Reed versucht alles um sie zurück zu bekommen. Aber könnte Ella weiterhin Reed ignorieren, als er vorher so fürsorglich, nett und liebenswürdig zu ihr war...    

    Mehr
  • Paper Prince - Rezension

    Paper Prince

    xMisakii

    10. August 2017 um 14:43

    Inhalt:Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert - vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können?Meinung:Was soll ich sagen, wie ich schon in meiner ersten Rezension geschrieben habe gehört die Reihe definitiv zu meinen Lieblingen! Allerdings hat das erste Buch bei mir dann doch mehr gepunktet. Ich fand den zweite Teil nicht super schlecht, aber irgendwie war ich etwas enttäuscht. Zuerst einmal möchte ich sagen, dass die Story zwischen Reed und Ella mir sehr gefallen hat und das bringt diesem Buch ein großes Plus ein! Allerdings ging mir Ella immer und immer mehr auf den Geist und das lag vor allem daran, dass sie Reed einfach nicht verzeihen konnte. Es wurde immer und immer mehr abgedriftet und Ella hatte immer wieder neue Gründe gefunden um Reed nicht zu glauben. Außerdem fand ich, dass Reed, Ella viel zu sehr nachgelaufen ist. Ich meine ok gut er wollte sich für etwas entschuldigen, was er in diesem Moment nicht getan hat und einmal wäre auch völlig legitim gewesen, aber so wie Ella ihn immer und immer wieder hat abblitzen lassen, hätte ich erwartet, dass es Reed irgendwann zu dumm geworden wäre. Vom Inhalt der Story (abgesehen von dem hin und her zwischen Reed und Ella) fand ich den zweiten Teil sehr gelungen. Ich habe immer mehr mitgefiebert was die Sache mit Brooke angeht und auch die Affäre zwischen Dina und Gideon fand ich mehr als genial, weil es dem Buch noch einmal das gewisse Extra gegeben hat! Außerdem hat es die gesamte Stimmung für mich persönlich nochmal angehoben und eindeutig interessanter gemacht! Also lässt sich quasi sagen, dass auch im zweiten Teil wieder alles mit dabei war! Ich habe zwischenzeitlich auch sehr mitgefiebert und es fühlt sich immer so an, als wäre ich live dabei. Ich habe ein wenig mit Reed gelitten wegen Ella, habe viel gelacht durch die witzigen Aspekte, welche dieses Buch mit sich bringt und habe auch Brooke weiterhin gehasst! Deshalb finde ich 4 von 5 Sternen hier mehr als fair.

    Mehr
  • Eine Menge Intrigen, Verlangen, Wut und Liebe im Hause Royal

    Paper Prince

    DrunkenCherry

    01. August 2017 um 00:20

    Nachdem Paper Princess für den Leser mit einem Schlag ins Gesicht entdete, geht es in Paper Prince zuerst doch relativ spannend weiter. Leider verebbt das ziemlich schnell und für meinen Geschmack hat sich die Geschichte im Mittelteil etwas zäh angefühlt.Es gibt eine riesengroße Intrige, schmutzige Geheimnisse und sehr viel Wut. Und das sowohl im Hause Royal selbst, denn die Familie ist zerrütteter denn je und selbst die fünf Brüder reden kaum noch ein Wort miteinander, als auch in der Schule, wo Jordan eine Sauerei nach der anderen durchzieht.Man kann nicht sagen, dass das Buch im mittleren Teil langweilig ist, trotzdem hatte ich nicht wie beim ersten Teil der Reihe das Gefühl, es kaum aus der Hand legen zu können. Doch der angenehme Erin Watt Schreibstil trägt einen trotzdem zügig durch die Seiten.Es gibt weniger Erotik als im ersten Band, dafür mehr Action.Teilweise fand ich es hier aber sehr fragwürdig, dass hier viele Probleme mit den Fäusten gelöst werden. Die Jungs regieren die Schule, aber nur, indem sie jeden, der aus der Reihe tanzt verdreschen. Bin ja sonst nicht zimperlich, was Prügeleien angeht, aber hier finde ich, dass es eine falsche Message mit sich bringt. Dafür haben mir die Geheimnisse im Hause Royal umso besser gefallen. Denn jeder hat sein Päckchen zu tragen und alles türmt sich zu einem großen Turm aus Lügen und Verschwiegenheiten auf.Das Ende ist dann wieder umwerfend. Es ist so spannend, dass ich froh bin, den dritten eil schon hier zu haben, da ich ihn auf jeden Fall bald lesen muss. Cliffhanger des Todes, sowas gehört verboten :D

    Mehr
  • Grandiose Fortsetzung

    Paper Prince

    Anni59

    29. July 2017 um 16:00

    Und weiter geht es in der Royalvilla! Es geht nahtlos da weiter, wo es im ersten Band aufgehört hat, was ich sehr gut finde. Ella ist verschwunden und der Zusammehalt der Royal Söhne bricht langsam auseinander. Bis Ella wieder zurückkehrt, mit gebrochenem Herzen. Reed kämpft tagtäglich, um ihr Vertrauen zurückzugewinnen und wünscht sich nichts mehr, als dass sie seine Entschuldigung annimmt. Die Zwillinge spielen weiter ihr Spiel mit Lauren und Easton vögelt sich durch die Weltgeschichte, säuft und kifft. Und der Ärger geht noch weiter, als Brooke wieder in der Villa zurück ist...Auch an der Astor Park gibt es haufenweise Rebellen die mitbekommen haben dass die Royals Stress zuhause haben und nun versuchen die Führung an sich zu reißen. Ein weiterer unglaublich toller Band von Erin Watt. Es hat mich wieder von Seite 1 an gefesselt, die abwechselnden Erzähler Reed und Ella waren toll, so hat man immer auch in den Kopf des anderen schauen können. Die Geschichte war von Anfang an sehr spannend, das Ende war natürlich das Finale und ich brenne darauf, den dritten Band anzufangen! Super Empfehlung!

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung

    Paper Prince

    Angellika

    29. July 2017 um 15:46

    Inhalt:Ella ist abgehauen nachdem sie Reed und Brooke zusammen erwischt hat. Dieser macht sich schreckliche Vorwürfe, da Ella die Situation falsch verstanden hat. So macht er sich auf die Suche nach ihr. Seine Brüder zeigen ihm derweil die kalte Schulter, da sie ihm die Schuld am Verschwinden Ellas geben. So steht er vollkommen allein mit seinen Sorgen da. Die Schule macht es natürlich nicht besser, da die Schüler annehmen, dass Ella entweder im Entzug ist oder eine Abtreibung machen lässt.Als Ella endlich wieder nach Hause kommt, muss er erst ihr Herz wieder gewinnen. Doch ein vermeintliches Baby Reeds steht dem im Weg. Meine Meinung:Der zweite Teil hat mir sehr gut gefallen. Er hat nahtlos an den ersten Band angesetzt und lies sich angenehm lesen.Auch wenn ich Ellas Verschwinden ein wenig seltsam fand, da Callum sie sofort wieder gefunden hat, aber kein Wort zu seinen Söhnen gesagt hat. Obwohl diese vollkommen verrückt gespielt haben. Die Ablehnung gegen Reed zunächst war ein wenig übertrieben, da die Jungs nicht sofort wussten, was zwischen Ella und Reed passiert ist. Aber dies hat dem Buch nicht geschadet.Auch fand ich es seltsam, dass nicht sofort ein Vaterschaftstest gemacht worden ist. Dies ist eine Sache von wenigen Stunden und sollte daher nicht so lange dauern, wie es im Buch geschildert wird.Wie auch schon der erste Teil endet der Teil mit einem Cliffhänger, der einen sehr neugierig auf den nächsten Band macht.http://libri-mundi.blogspot.de/?m=1 schaut auf meinem Blog vorbei. Über Kommentare würde ich mich sehr freuen :D

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks