Erin Watt Paper Prince

(498)

Lovelybooks Bewertung

  • 336 Bibliotheken
  • 25 Follower
  • 27 Leser
  • 149 Rezensionen
(273)
(164)
(49)
(8)
(4)

Inhaltsangabe zu „Paper Prince“ von Erin Watt

Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert – vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können?

Aufregend!

— sabrinadam1
sabrinadam1

Schlimmer als GZSZ & Co. zusammen :D Besser als Paper Princess...habe es praktisch weggesuchtet & das Ende ist mehr als fies :O

— Sabrinas_fantastische_Buchwelt
Sabrinas_fantastische_Buchwelt

Fantastischer Roman. Lässt sich leicht lesen und der Schreibstil ist genial 😊😍

— Amanda95
Amanda95

Fast genauso spannend wie der erste Band und wieder mit einem fiesen Cliffhänger

— My_book_moments
My_book_moments

Ich fand es entspannend anders...

— tschulixx
tschulixx

Eine super Fortsetzung 👍🏻

— KuMi
KuMi

Absolut gelungener zweite Band und genauso Suchtfaktor mäßig gut wie der erste!!! 😍💖💖💖

— Solara300
Solara300

Oh, Mann - geiler Shit. :D Hätte ich das mal als Mädel schon gehabt.^^

— Naike
Naike

Kommt leider nicht mehr an Teil heran, trotzdem bleibt die Geschichte spannend und ich freue mich auf Teil 3!

— AnnaKatharinaKathi
AnnaKatharinaKathi

Super zu lesen ich konnt es nicht aus der Hand legen.Ich kann kaum erwarten wie es weiter geht.

— tanztini
tanztini

Stöbern in Erotische Literatur

Paper Princess

War eine sehr überdramatische Geschichte, die ich aber trotzdem sehr gemocht habe.

Krinoa

Rock my Body

Etwas schwächer als Band 1, aber immer noch großartig!

Narr

Fair Game - Lucy & Gabriel

Konnte mich leider nicht so mitreißen.

LittleLondon

Paper Palace

Einer meiner Lieblingsreihen!

sabrinadam1

Dangerous Secrets

…bester Teil der Reihe! Fesselnd & voller Emotionen....

Buch_Versum

For 100 Days - Täuschung

Solider Auftakt einer neuen Buchreihe. Hat mir eigentlich ganz gut gefallen, auch wenn mir das gewisse Etwas - der Knaller - gefehlt hat!

Emotionen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Über Sehnsucht und Gier

    Paper Prince
    roman_tisch_

    roman_tisch_

    18. July 2017 um 19:49

    ACHTUNG! Um nicht gespoilert zu werden, empfehle ich es, diese Rezension nur dann zu lesen, wenn man „Paper Princess“ bereits gelesen hat.  „Paper Prince, das Verlangen“ wurde zum zweiten Teil der erfolgreichen Paper-Reihe und erschien zusammen mit seinem ersten und dritten Teil, 2017, im Piper-Verlag. Geschrieben wurde die Paper Reihe von Erin Watt, dem Pseudonym zweier Autorinnen.  Es waren nur ein paar Sekunden, aber entscheidend um Ellas Leben zu zerstören... Schon wieder! Nachdem Ella Reed zusammen mit Brooke erwischt, beschließt sie die Royals endgültig zu verlassen. Immer wieder zeichnen sich ihr die unverarbeiteten Bilder vor ihren Augen ab…  Wie konnte das passieren? Sie war sich so sicher endlich eine beständige Zukunft im Hause der Royals zu haben. Zusammen mit Reed.  Doch auch Reed weiß nicht mehr weiter. Wie und vor allem wo soll er Ella finden? Werden ihm seine Brüder verzeihen, wenn sie erfahren, dass er Ellas Verschwinden zu verschulden hat?   Im Hause der Royals kriselt es gewaltig. Mit dem Verschwinden von Ella bricht auch der, für kurze Zeit wiedergekehrte, Haussegen in sich zusammen. Doch nicht nur das scheint die Familie auseinander zu reißen. Auch Brooke hat noch nicht das letzte Machtwort gesprochen. Jeder Gedanke darüber, ob der zweite Teil genauso gut wie der erste seien könnte, verlor an Bedeutung nachdem ich erst einmal mit den ersten Seiten angefangen habe. Durch das offene Ende der „Paper Princess“ ist die Spannung zum Greifen nah. Nie hätte ich mir ausmalen können, wie die Geschichte wohl weitergehen könnte. Es bleibt wirklich auf jeder einzelnen Seite spannend, da es zu einer Menge unerwarteter Handlungen kommt. Die Geschichte wird dieses Mal sowohl aus Reeds als auch aus Ellas Perspektive wiedergegeben. Die Sichtweise ändert sich nicht nach jedem Kapitel, was mir besonders gut gefällt. Ich persönlich finde, dass der Perspektivenwechsel vor allen in diesem Buch sehr gut gelungen ist, da sich die Geschichte so in ihren einzelnen Szenen ausgesprochen gut ergänzt. Die Charaktere behalten auch im zweiten Teil ihre Jugendsprache, die durch Gedankenzüge sehr realistisch gestaltet wird. Sowohl Reed als auch Ella denken ganz auf ihre eigene Art und Weise.   „Paper Prince“ erhält von mir fünf von fünf Sternen. Ähnlich wie bei „Paper Princess“ kommt es auch hier innerhalb der letzten 30 Seiten zu einer überraschend neuen Szene, die eine Vielzahl offener Fragen auf die Fortführung der Handlung in den Raum wirft.   

    Mehr
  • Intrigen, Intrigen und noch mehr Intrigen. Es wird nicht ruhiger im Hause Royal.

    Paper Prince
    Wiebi_Peters

    Wiebi_Peters

    18. July 2017 um 19:24

    Diese Royals bringen dich um den Verstand … Seit Ella in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige Art hat sie so manches Herz erobert – vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der fünf Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Wie groß seine Liebe ist, merkt er allerdings erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden und ihr Herz zurückerobern können? Meinung Wie ich schon in der vorherigen Rezension verlauten lassen habe, ich unterbreche ungerne eine angefangene Buchreihe … Und so habe ich recht schnell Paper Prince gekauft und gelesen. Auf den Schreibstil konnte ich mich recht flott wieder einlassen, da ich zwischen dem ersten und dem zweiten Teil (absichtlich) kein anderes Buch gelesen hatte. Nach Reeds Aktion am Ende des ersten Teils ist Ella verschwunden, was ihr nicht zu verübeln ist. Wie man sich nach dem Klappentext vorstellen kann, beginnt das Buch mit der Suche nach Ella. Sie versucht vor den Royals zu fliehen, die Royals versuchen sie zurückzuholen – was ihnen, wie man erahnen kann, auch recht bald gelingt. 364 Seiten „Auf der Suche nach Ella“ wäre wirklich recht langweilig und eintönig geworden. Was den zweiten Teil vom ersten direkt unterscheidet ist, dass das Buch aus der Sicht von Reed beginnt und sich dann mit Ellas Sicht der Dinge abwechselt. Das bringt etwas mehr Licht in Reeds Chaoswelt der Gefühle und macht das Buch ein wenig spannender. Außerdem gibt es eine sehr interessante Wendung: Die Royal-Brüder, die vorher gegen Ella waren, sind nun alle für sie und gegen Reed. Das nenne ich Geschwisterliebe und Zusammenhalt ;) Man lernt einige Nebencharaktere, wie Callum, besser kennen und andere, wie Brooke oder Gideon, spielen plötzlich eine zentrale Rolle in der Geschichte. Das Klischee rund um Intrigen über Intrigen in der Welt der Reichen und Schönen wird weitergesponnen bis zum geht nicht mehr und ich muss euch ganz ehrlich sagen, wenn es in der Wirklichkeit auch nur ansatzweise so ist wie in diesen Büchern … dann rette sich wer kann! Fazit Diese Reihe wird beendet – komme was wolle. Paper Prince hat noch mehr Intrigen parat und macht die Geschichte noch komplizierter als sie eh schon war. Zum einen könnte ich Ella und Reed teilweise immer noch ohrfeigen (und ich bin echt pazifistisch veranlagt), zum anderen bin ich trotzdem gespannt wie es weitergeht. Und auch wenn der dritte Teil noch nicht eingezogen ist, vor Ende des Sommers wird diese Reihe beendet.

    Mehr
  • Diese Royals bringen dich um den Verstand!

    Paper Prince
    AnnaKatharinaKathi

    AnnaKatharinaKathi

    14. July 2017 um 10:22

    Nachdem der erste Teil der Paper-Reihe bei mir eingeschlagen ist wie eine Bombe, konnte ich einfach nicht lange warten und habe mit dem zweiten begonnen. Gerade weil der erste Teil so einen miesen Cliffhanger hatte, war ich sehr gespannt, wie es nun weiter gehen wird. Der erste Teil des Buches gefiel mir dann auch wirklich gut, gerade weil wir mehr Einblicke in Reed bekommen haben. Der Perspektivwechsel zwischen Reed und Ella hat mir wirklich gut gefallen, weil beide sich in einer sehr schwierigen Phase befinden und erst lernen müssen, damit umzugehen.Ab der Mitte des Buches hat es allerdings etwas nachgelassen mit meiner Begeisterung. Vor allem weil Reed mal wieder eine Menge Dinge getan und Entscheidungen getroffen hat, die ich absolut nicht nachvollziehen konnte und Ella meiner Meinung nach oft ein wenig überreagiert hat. Auch ihre Altersgenossen auf der Astor High fand ich in diesem Band ein wenig zu überspitzt dargestellt. Im ersten Teil war man gefühlsmäßig wirklich bei Ella, wenn sie schikaniert oder geärgert wurde. In diesem Teil fand ich die Dinge, die ihre Mitschüler getan haben, einfach viel zu übertrieben, als das Schüler im Alter von 16-18 Jahren sowas wirklich getan hätten. Genauso wie ich es etwas unrealistisch fand, dass die Lehrer da nichts zu sagten, Eliteschule hin oder her. Aber wenn eine Schülerin auf solche Weise behandelt wird und dann beschrieben wird, dass es der Mutter und dem Direktor egal ist und alles mit Geld geregelt wird, finde ich das einfach ein wenig zu unrealistisch. Auch die Wandlung, die Reed ab der Mitte des Buches mitmacht, hat mir nicht unbedingt gut gefallen, denn ich habe den alten Reed aus Band eins vermisst, mit seiner arroganten und trotzdem liebenswerten Art. In diesem Buch kam er mir viel zu weich und schwach vor...(Ohne spoilern zu wollen: Er schlägt Ella und seinen Brüdern einen Ausflug in ein Maislabyrinth vor...)Alles in allem hat mir der Band ganz gut gefallen, auch wenn er nicht an Teil eins heran kam. Da das Ende aber mal wieder sehr sehr fies ist, bin ich jetzt gespannt, was Teil drei für uns bereit hält. Ich denke, es wird nicht allzu lange dauern, bis ich "Paper Palace" dann lesen werde. ***http://kathis-buecherkrams.blogspot.de/

    Mehr
  • Eine gute Fortsetzung, die ein spannnendes Finale einleitet

    Paper Prince
    My_book_moments

    My_book_moments

    13. July 2017 um 15:32

      Da Paper Prince der zweite Band, der Paperreihe ist, kann die Rezension Spoiler zum ersten Band beinhalten!   Schreibstil:  Wie auch schon im ersten Band war der Schreibstil leicht und flüssig. Man ist nur so durch die Seiten geflogen und hat einen sofort gefesselt. Allerdings wurde er durch die Sichtwechsel zwischen Ella und Reed immer wieder unterbrochen. Meiner Meinung nach, waren die Sichtwechsel ungünstig gesetzt und haben den Lesefluss mehr gestört als alles andere. Story:  Nachdem Ella von den Royals geflohen ist, steht bei den Royals alles Kopf. Kurz gesagt es bricht ein riesengroßes Chaos aus. Das Chaos bleibt natürlich nicht ohne Folgen und so dreht sich die erste Hälfte des Buches darum, das Chaos und deren Folgen irgendwie zu beseitigen. Währendessen versucht Reed Ella wieder zurückzugewinnen, was sie als schwieriger herausstellt, als gedacht.  Leider hatte ich dadurch das Gefühl, dass die Autoren den roten Faden der Geschichte verloren hatte beziehungsweise, dass es keinen roten Faden in der Geschichte gab. Somit wusste ich auch nicht, wohin die Geschichte überhaupt einen hinführen sollte, was zum einen etwas schade war, aber gleichzeitig auch Spannung erzeugt hatte.  Schließlich gab es am Ende einen richtig fiesen Cliffhänger, der sehr ein spanndes Finale der Paper-Reihe verspricht! Charaktere: Wie wir Ella schon im ersten Band kennengelernt haben, ist sie ein tapferes und unabhängiges Mädchen. Selbst als sie die Sache zwischen Reed und Brook erfahren hatte, blieb sie genau so und ließ sich nicht unterkriegen. Während des Buches merkt man sehr deutlich, dass sie versucht besser zu handeln, als es ihre Mutter getan hatte und ihr Stolz und ihr Sturkopf helfen ihr dabei Reed nicht so schnell zu verzeihen.  Auch ist sie nicht in Selbstmitleid versunken, sondern hat sich voll und ganz auf sich konzentriert und versucht aus ihrer Situation das beste zu machen. Ich fand es toll, dass sie Reed nicht so leicht nachgegeben hatte, auch wenn sie öfters mit dem Gedanken gespielt hat. Auch gab es kein großes Hin und her zwischen den beiden, was ich sehr geschätzt hatte. Durch die Kapitel aus Reeds Sicht bekam man einen besseren Einblick in Reeds Wesen. Erstmals in der Reihe merkt man, wie sehr der Tod von Maria den Royals wirklich getroffen hatte. Auch merkt man, wie einsam sich Reed fühlt und sich jemanden Konstanten an seiner Seite wünscht.  Gleichzeitig erfährt man mehr über Reeds Vergangenheit und versteht ein paar seiner Verhaltensweisen so besser.  Eastons ist mir während der Geschichte immer mehr ans Herz gewachsen. Schon im ersten Band war er mein Lieblingscharakter und daran hat sich nicht geändert. In diesem Band merkt man, wie sehr es ihm getroffen hat, dass Ella einfach so abgehauen ist und dass sie für ihn wirklich eine kleine Schwester ist. Auch Easton hat ein paar Probleme, denen er sich stellen muss. Leider waren die Zwillinge immer noch Charaktere, die immer noch nicht einen wichtigere Bedeutung in der Geschichte bekommen haben. Sie waren meiner Meinung nach noch unwichtiger als im ersten Band und ich finde sie immer noch überflüssig. Man hätte sie wirklich weglassen können. Fazit: Insgesamt ist es eine schöne Fortsetzung der Paper- Reihe. Allerdings ist er schwächer als der erste Roman, verspricht aber durch sein Ende ein aufregendes Finale der Reihe. Ich freue mich schon, wenn ich den letzten Band der Paper-Reihe lesen kann!

    Mehr
  • Rasanter Abstieg nach Band 1

    Paper Prince
    Paulina95

    Paulina95

    12. July 2017 um 22:27

    Es wird auch nicht besser, je länger ich darüber nachdenke. Also bringen wir es hinter uns. 😄✌️.„Paper Prince“ von Erin Watt war ja mal eine totale Enttäuschung. Zumindest für mich. Band 1 der Reihe fand ich noch ganz gut, zumindest, was die Handlung und Ereignisse betraf, hatte dieser mich nicht schlecht unterhalten, aber bei „Paper Prince“ blieb mir dann nicht viel mehr übrig. Die Charaktere bleiben sich treu, was für meinen Geschmack jedoch eher negativ war. Ich hatte mir erhofft, nun hinter Reeds Fassade zu sehen, aber weit gefehlt. Es gibt keinerlei neue Erkenntnisse aus seiner Perspektive. Er ist tatsächlich einfach nur ein Riesena**** und ein totaler Steinzeitmensch/Rüpel. Romantisch und/oder zumindest unterhaltsam finde ich das überhaupt nicht, eher bedenklich. Außerdem hat es mich irgendwann echt genervt, dass Gewalt die einzige Lösung zu sein scheint, die für Reed und Ella existiert. Alle zwei Seiten (gefühlt) möchte mindestens einer der beiden irgendwen zusammenschlagen. Das ist einfach nur traurig. Ansonsten plätschert die Handlung eher vor sich hin, es passiert so gut wie nichts (außer zahlreichen Wiederholungen) bis sich die Ereignisse auf den letzten Seiten plötzlich überschlagen. Auf der Intrigenebene nimmt die Geschichte nun immer stärkere Soap-Züge an, aber okay, wer’s mag. Leider hat mich diesmal auch der Schreibstil massiv gestört, weil er mir erstens zu knapp und oberflächlich zwar, und sich zweitens sehr holprig las.Halbwegs positiv war für mich lediglich Ellas Widerstand, Reed nicht sofort wieder zu verzeihen/vertrauen sowie ein paar weitere ihrer Charakterzüge, auch ihre Freundschaft mit Valerie fand ich schön und es hat mir gefallen, dass sie eine so wichtige Rolle spielt.Der Vollständigkeit halber werde ich Band 3 wohl trotzdem lesen, nur (hohe) Erwartungen habe ich jetzt nicht mehr. 

    Mehr
  • Hier geht's gar nicht so wild zu

    Paper Prince
    tschulixx

    tschulixx

    11. July 2017 um 09:58

    Ich bekam ein Rezensionsexemplar vom Verlag!Ich habe mir von "Paper Prince" wieder einen typischen Erotik Roman erwartet, mit oft nicht so schönen Ausdrücken, und dem gleichen Verlauf wie bei den anderen auch immer. Da ich "Paper Princess", den 1. Teil der Reihe, nicht gelesen habe, habe ich mich blind in das Geschehen hineingestürzt und ich war wirklich überrascht, dass es doch so anders ist.Vorweg:Ich habe im Internet schon einige Meinungen gelesen und viele Blogger finden das Buch zu Mainstream oder natürlich auch zu pervers. Ich kann die Mainstream Sache nachvollziehen. Klar ist es wieder NUR ein Erotikroman und klar ist er ähnlich wie andere, aber ich finde, dass er schon anders ist. Nicht extrem anders, aber doch mal was neues! Ich betone: Sex kommt da nicht wirklich vor! Das soll jetzt natürlich kein Spoiler sein, aber wer von dieser Reihe viel Sex erwartet ist hier falsch. Klar, die erotische Spannung ist da, keine Frage, aber wer Shades of Grey erwartet sollte davon die Finger lassen.Jeder findet natürlich auch was anderes pervers, und der Bruder der Hauptfigur benutzt schon hin und wieder einige dieser Ausdrücke aber mal ehrlich: die kann man auf beiden Händen abzählen finde ich.Natürlich akzeptiere ich jede Meinung! Ich möchte das nochmal ausdrücklich erwähnen, denn ich bin froh, dass wir alle einen eigenen Geschmack haben. ;) Aber hier geht es jetzt ja um meine Meinung. ;) Ich freue mich auch auf eure Kommentare und eure Sichtweise.Eine reiche Familie, ein armes Mädchen, und viele Geheimnisse. Das macht die Kerngeschichte dieses Romans aus. Dazu kommt noch eine Brise Böse-Stiefmutter, ein Hauch von Ich-Bring-Dich-Um, und natürlich eine Liebe die noch wachsen muss. Ich fand das Buch wirklich spannend und fand es sehr abwechslungsreich von so jungen Protagonisten (um die 18) zu lesen.1.Kriterium: Die Idee des Buches.Das Buch beinhaltet natürlich eine Menge Herzschmerz gepaart mit etwas außergewöhnlichen Problemen, die anscheinend reiche Menschen so haben. Die Royals, eine Familie bestehend aus Vater und seinen 4 Söhnen, können noch eine Menge von Ella lernen. Das Buch handelt vom Schulleben das aus den Fugen gerät, einer geheimen Liebe, einen Baby das vielleicht oder auch doch nicht von einem der Royals stammt und war da nicht auch noch ein Toter. Es sind sehr viele Probleme die die Liebe zwischen Ella und Reed verhindern.Mir gefällt dieses Gesamtgerüst des Buches sehr gut. Man wird neugierig gemacht und wird als Leser leider auch oft mit seinen Spekulationen alleine gelassen. Hier bekommt das Buch einen ganzen Weltentaucher.2. Kriterium: Der Aufbau der Geschichte.Wie gesagt habe ich Band 1 der Reihe nicht gelesen und konnte mich eigentlich gar nicht beklagen. Ich fand mich sehr schnell zurecht, denn die Charaktere werden während der Handlung kurz und knackig nochmal erklärt. Falls jemand genauso ein Quereinsteiger ist wie ich, macht euch also da keine Gedanken. ;) Ich muss aber sagen, dass ich Band 1 sicher nicht lesen werde. Dieser hatte dann keinen Reiz mehr für mich.Die Geschichte wird einmal aus Ellas Sicht und dann wieder aus Reeds Sicht erzählt. Dadurch bekam man einen schönen Einblick in ihre Liebesgeschichte.Hin und wieder war bei der Geschichte dann aber doch die Luft draußen. Man beobachtet Reed wie er immer und immer wieder einen Fehler begeht und ich dachte mir mit der Zeit, irgendwie sollte er es jetzt aber schon mal kapiert haben. Zwischendurch waren auch etwas langatmige Passagen. Ich vergebe deswegen hier nur einen halben Weltentaucher.3. Kriterium: Die Charaktere.Reed und Ella, die beiden Hauptcharaktere, mochte ich eigentlich von Anfang an. Wie die beiden miteinander umgehen, bzw. wie sie auf andere reagieren fand ich schön mit an zu sehen. Ella war mir jedoch hin und wieder nicht ganz realistisch. Da man ihre Gedanken so genau beobachten konnte, fand ich ihren Charakter teilweise fehlerhaft. Ella hat ihre Mutter verloren und ist seitdem auf sich gestellt. Sehr wenig Geld und oft kein Dach über den Kopf. Sie rennt deswegen, wenn es Probleme gibt, oft gleich davon. Das kann ich nachvollziehen, denn es hält sie ja nichts dort. Dann wohnt sie bei den Royals. Sie wird von Reed verletzt und rennt wieder weg. Okay, verstanden. Sie ist eine Person die sich nicht gern Konfrontationen stellt. Dann aber hilft sie jemanden in der Schule und behauptet sich vor den ganzen Schülern. So selbstbewusst und auch so stark. Ich konnte diese Entwicklung nicht ganz nachvollziehen.Ich vergebe hier nur einen halben Weltentaucher.4. Kriterium: Die Spannung bzw. ob mich das Buch gefesselt hat. Das Buch war absolut spannend! Klar, die paar etwas langweiligeren Passagen, aber sonst wirklich ein aufregendes Buch. Die Dinge passieren Schlag auf Schlag und mit vielen hätte ich nicht gerechnet. Außerdem ist da noch die Spannung zwischen Ella und Reed die sich immer weiter aufbaut und fast bis ins unermessliche steigt. Und gleichzeitig wartet man schon auf den nächsten Fehler. Ich habe das Buch in zwei Tagen gelesen.5. Kriterium: Die Schreibweise.Mir hat die Schreibweise sehr zugesagt. Schon ein paar nicht so schöne Ausdrücke sind gefallen, aber da hab ich einfach drüber weggesehen. Auch wurde dieses jugendliche Denken sehr schön eingefangen. Die Naivität und die Leichtigkeit der Charaktere wurde sehr gut dargestellt. Auch wenn deren Probleme eher etwas für Erwachsene sind, gefiel es mir wie die Autorinnen damit gespielt haben.Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Weltentauchern. Die Meinungen dieser Reihe sind ja wirklich sehr gespalten und ich kann jede davon nachvollziehen. Mir gefällt sie sehr gut und ich würde mich auch sehr über eure Erfahrungen per Kommentar freuen! 

    Mehr
  • Wenn alles zusammenbricht ... 💖

    Paper Prince
    Solara300

    Solara300

    10. July 2017 um 16:41

    Kurzbeschreibung Ella Harper ist ein Teil der Royals geworden, nur zu welchen Preis fragt sich die 17- Jährige. Seit kurzem ist sie auf der Flucht vor einer Auseinandersetzung mit Reed. Denn nach einem Vorfall ist sich Ella nicht mehr sicher ob sie jemals wirklich auf ihre Gefühle hätte hören sollen. Zu verletzt ist sie und macht das, was sie in jahrelanger Arbeit von ihrer Mutter gelernt hat. Abtauchen und zwar so unauffällig wie möglich. Allerdings hat sie nicht mit Callums Detektiv gerechnet, der sich auf die Suche macht. Denn Reed ist mittlerweile genauso verzweifelt und noch mehr, denn er gibt sich nicht nur die Schuld, sondern die Sehnsucht frisst ihn fast auf. Dabei geht alles drunter und drüber und droht auseinanderzubrechen. Ein Spiel beginnt und wird einer überhaupt dieses Spiel gewinnen können ... Cover Das Cover gefällt mir sehr gut und passt zum zweiten Band. Im ersten war viel über Ella zu lesen deshalb die Krone und das Bild und hier überwiegt der Blauton mit dem passenden Titel. Sehr schön umgesetzt und passend. Schreibstil Hinter Erin Watt stecken zwei Bestsellerautorinnen, die hier eine wundervolle Geschichte geschaffen haben, die mich schon sehnsüchtig denn zweiten band hat verschlingen lassen. Ein Gefühlschaos wartet auf die Protagonisten und sehr viel mehr Geheimnisse sind noch verborgen als am Anfang vermutet. Für mich absolut gelungen und auch der zweite Band macht weiter, wo der erste aufgehört hat. SUCHTFAKTOR!!! 😉 Meinung Wenn alles zusammenbricht ... 💖 Dann sind wir bei der 17- Jährigen Ella, die durch eine Konfrontation endgültig nicht mehr bei den Royals bleiben will und die Flucht sucht. Dabei will Reed alles klar stellen und erwischt sie nicht mehr, bevor sie verschwindet. Mit Selbstzweifeln und völlig elend versucht er sie zu finden. Aber Ella ist wie vom Erdboden verschluckt und da kann nur noch Callums Detektiv helfen, der Ella mittlerweile sehr gut aufspüren kann. Derzeit heißt es warten und die Lage bei den Royals spitzt sich weiterhin zu, da es East nicht ertragen kann das Reed Ella vergrault hat. Dabei kommen auch unter den Brüdern Geheimnisse ans Licht und auch in der Astor Park Academy geht es drunter und drüber. Selbst Valerie ist so verzweifelt, das sie Reed einen Denkzettel verpasst, da sie nicht davon ausgeht das Ella so krank ist um sich nicht zu melden. Eine Zeit des Wartens und des Hoffens beginnt. Denn Reeds Geheimnis legt sich auf die gesamte Familie wie ein dunkler Schatten und sein selbsternannter Spitzname scheint wieder sein Ziel gefunden zu haben. Nur kann und will Ella wieder kommen und die Wolken vertreiben. Kann sie ihm verzeihen und alles wird gut ... Ich liebe den zweiten Teil und ich kann euch sagen, ich halt es nicht aus, und war gleich dran an Band drei und zum Glück habe ich gewartet. Denn bei diesen Cliffhangern zu warten ist grauselig. Das geht ja mal gar nicht. Man leidet und fiebert mit, will wissen was als nächstes passiert und wird immer mehr Teil, hinter Ängsten, Trauer, Wut und Liebe und ich finde es sehr gelungen. 😍💖    Fazit Absolut gelungener zweite Band und genauso Suchtfaktor mäßig gut wie der erste!!! 😍💖💖💖 Vergangene Geheimnisse, Wut, Trauer, Verzweiflung und die Frage ob es sich lohnt für die Liebe zu kämpfen. Die Reihenfolge - Paper Princess: Die Versuchung (Paper-Reihe, Band 1) - Paper Prince: Das Verlangen (Paper-Reihe, Band 2) - Paper Palace: Die Verführung (Paper-Reihe, Band 3) 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Erin Watt - Paper Prince

    Paper Prince
    Chrissy87

    Chrissy87

    10. July 2017 um 10:28

    Der zweite Teil schließt nahtlos an den ersten an, allerdings sind die ersten Kapitel aus Reeds Sicht geschrieben. Hier erfährt der Leser dann auch, wieso er am Ende des ersten Teils so gehandelt bzw. nicht gehandelt hat. Ella bleibt eine Zeit lang verschwunden und der Familie Royal geht es dementsprechend schlecht. Ella kommt aber zurück und Reed kämpft um sie. Das Ende ist wieder sehr spannend, das man ambesten den dritten Teil gleich zur Hand hat. Zwischendrin ist das Buch etwas, sagen wir mal, langweilig (aber nur ein ganz kleines bisschen), es ist halt dieses typische hin und her zwischen Ella und Reed.

    Mehr
  • Paper Prince: Reed & Ella

    Paper Prince
    sabbel0487

    sabbel0487

    02. July 2017 um 18:57

    Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert - vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist. Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos - und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können?[Lesemonat]Juni 2017[Buchgestaltung]Die Covers sind relativ schlicht und haben doch das besondere etwas. Welches mir sehr gut gefällt. Denn weniger ist manchmal mehr, was hier auf jeden Fall zutrifft.[Schreibstil]Am Anfang fand ich es ein wenig zäh zu lesen, was sich aber schnell gelegt hat und das obwohl der Schreibstil relativ locker ist.[Perspektive]Im Gegensatz zu dem ersten Band, liest man hier aus den Perspektiven von Reed und Ella. Ellas Perspektive fand ich super. Reeds Perspektive fand ich ab und an ziemlich nervig. Besonders seine Bezeichnungen immer für Ella: "Baby", "Mein Mädchen", etc. Es kam manchmal so vor, dass er ihren Namen nicht kennt. Und das Ganze spiegelt auch wenig eine Besitzergreifende Art wieder, obwohl er und Ella zu dem Zeitpunkt gar nicht zusammen sind.[Protagonisten]An sich, sind die Protagonisten ziemlich gut gelungen, besonders Ella gefällt mir am Besten. Mit den anderen musste ich erst ein bisschen warm werden, woran es genau lag, kann ich noch nicht mal genau sagen. Es gab jedoch zwei, die ich einfach nur total nervig fand: Brooke und Dinah. Die beiden kann ich so gar nicht ausstehen und war froh, wenn die Szenen mit den Beiden ihr Ende fanden.[Handlung]Ella ist verschwunden und die Royals suchen nach ihr, bis sie sie wiederfinden. Besonders Ellas Art hat mir in diesem Band sehr gut gefallen, in einer Szene besonders, als sie sich für eine Mitschülerin einsetzt. Das zeigt nämlich Ellas Charakter von ihrer starken Seite. Die Spannung erwacht von Kapitel zu Kapitel und endet mit zwei entscheidenden Wendungen. Was mir besonders gefallen hat, auch wenn der Cliffhanger, doch ein ziemlich fies ist. Aber auch gleichzeitig weckt es in dem Leser den Wunsch sofort weiterzulesen.[Kapitellänge]Die Kapitel sind unterschiedlich lang, aber nicht zu lang, wodurch man das Buch sehr gut Kapitel für Kapitel lesen kann. Was mir immer besonders gut an Büchern gefällt, da ich es nicht so gerne habe, mitten in einem Kapitel einen Schnitt machen zu müssen.[Pageturner: Ja oder Nein?]Anfangs war es ein wenig zäh, aber danach entwickelt sich das Buch mit der Zeit sehr wohl zu einem Pageturner. Auch wenn mittendrin sich dies wieder ein wenig zurückentwickelt.[Bewertung]Obwohl es Anfangs ein wenig zäh zu lesen war, hat es mich doch von sich überzeugen können. Trotz der Szenen mit den nervigen Protagonisten hat es mir an sich sehr gut gefallen. Doch neben den nervigen Protagonisten, gab es eine weitere Sache, die mir nicht so gefallen hat. Und zwar die Beschreibungen für Ella. Doch mir hat es gewiss gefallen, dass die Spannung von Kapitel zu Kapitel zugenommen hat und auch die zwei entscheidenden Wendungen zum Ende hin, fand ich ganz gut, auch wenn es mit einem nicht gerade guten Cliffhanger endet. Und ich freue mich schon darauf, den letzten Band der Trilogie zu lesen.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 14.04.2017: _Jassi                                           ---  38 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   83,5 Punkte Astell                                           ---    0 Punkte BeeLu                                         ---   62 Punkte Bellis-Perennis                          ---  261 Punkte Beust                                          ---   100 Punkte Bibliomania                               ---   97 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  161 Punkte ChattysBuecherblog                --- 111 Punkte CherryGraphics                     ---   62.5 Punkte Code-between-lines                ---  55 Punkte eilatan123                                 ---    5 Punkte Eldfaxi                                       ---   51 Punkte Farbwirbel                                ---   44 Punkte fasersprosse                            ---     9 PunkteFrau-Aragorn                           ---     4 Punkte Frenx51                                     ---  41 Punkte glanzente                                  ---   60 Punkte GrOtEsQuE                               ---   71 Punkte hannelore259                          ---   33 Punkte hannipalanni                           ---   71 Punkte Hortensia13                             ---   53 Punkte Igelchen                                    ---   11 Punkte Igelmanu66                              ---   95 Punkte janaka                                       ---   63 Punkte Janina84                                   ---    44 Punkte jasaju2012                               ---   16 Punkte jenvo82                                    ---   56 Punkte kalestra                                    ---   26 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   57 Punkte Katykate                                  ---   44 Punkte Kerdie                                      ---   99 Punkte Kleine1984                              ---   61 Punkte Kuhni77                                   ---   60 Punkte KymLuca                                  ---   50,5 Punkte LadyMoonlight2012               ---   26 Punkte LadySamira090162                ---   124 Punkte Larii_Mausi                              ---    24 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   30 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   36 Punkte louella2209                            ---   58 Punkte lyydja                                       ---   55 Punkte mareike91                              ---    20 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  39 Punkte MissSternchen                          ---  29 Punkte mistellor                                   ---   123 Punkte Mone97                                    ---   20 Punkte natti_Lesemaus                        ---  39 Punkte Nelebooks                               ---  160 Punkte niknak                                       ----  180 Punkte nordfrau                                   ---   74 Punkte PMelittaM                                 ---   82 Punkte PollyMaundrell                         ---   24 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   52 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   35 Punkte SaintGermain                            ---   82 Punkte samea                                           --- 28 Punkte schadow_dragon81                  ---   73 Punkte Schmiesen                                  ---   92 Punkte Schokoloko29                            ---   23 Punkte Somaya                                     ---   100 Punkte SomeBody                                ---   94,5 Punkte Sommerleser                           ---   87 Punkte StefanieFreigericht                  ---   94 Punkte tlow                                            ---   55 Punkte Veritas666                                 ---   87 Punkte vielleser18                                 ---   68 Punkte Vucha                                         ---   78 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   40 Punkte Wolly                                          ---   82 Punkte Yolande                                       --   64 Punkte

    Mehr
    • 2013
  • Arme Reiche Kinder Teil 2

    Paper Prince
    dru07

    dru07

    30. June 2017 um 11:16

    Ella Harper ist abgehauen, nachdem sie ihren Reed mit Brook in seinem Zimmer „erwischt“ hat. Als Callum´s Privatdetektiv sie wieder gefunden und zurückgebracht hat, traut sie Reed nicht mehr. Reed versucht alles um Ella davon zu überzeugen, dass mit Brook nichts gelaufen ist. Auch seine Brüder sind sauer auf Reed, der ja Ella vergrault hat. Ella wird nach wie vor von ihren Mitschülern angefeindet, da sie ja aus ärmlichen Verhältnissen kommt.   Der Schreibstil ist super gut zu lesen, war richtig Überrascht als ich sah das ich nur noch ein paar Seiten zum lesen habe. Fand es spannender als den ersten Teil. Wollte oder „musste“ daher wissen wie es denn nun weitergeht, wann kommt Ella zurück und werden die anderen Astor-Kids sie endlich akzeptieren? Zwischendurch dachte ich mir sie sind immer noch so grausam und gemein. Natürlich endet der zweite Teil auch wieder mit Spannung auf den nächsten Teil. Bin jetzt richtig gespannt auf den dritten Teil, wie es denn nun mit Ella und Reed weitergehen wird.

    Mehr
  • Princess 2

    Paper Prince
    Micha1985

    Micha1985

    27. June 2017 um 23:50

    Inhalt:  Ella steht alleine da, nachdem ihre Mutter nach langer Krankheit gestorben ist. Plötzlich taucht der Millardär Callum Royal bei ihr an der Schule auf und behauptet ihr Vormund zu sein, da er der beste Freund ihres ebenfalls verstorbenen und unbekannten Dads wäre und nimmt sie mit in ein Leben, dass so völlig anders ist als das was sie bisher kannte. Fazit: Viele haben sich über die Sprache der Jugendlichen und die öfter auftretenden gewaltbeherrschten Szenen beschwert. Aber ich fand es gar nicht so schlimm. Wenn wir doch mal ehrlich sind, ist es doch das was mit der heutigen Jugend tatsächlich auch abgeht. Nicht ganz so Weltfremd und Friede, Freude, Eierkuchen wie es oft in Büchern dargestellt wird. Mir haben die Bücher super gefallen. Ich habe alle drei an einem Stück an einem Wochenende durchgesuchtet. Ich war total gefesselt von der Story und der Dynamik zwischen Ella und Reed. Tolle Charaktere! Vor allem die Royal-Brüder sind toll dargestellt. Ich hätte jeden einzelnen davon mit nach Hause genommen. ;) Das ist eine Reihe wo ich sage, dass werde ich auf jedenfall nochmal lesen! Und das kommt bei mir wirklich eher selten vor bis eigentlich gar nicht. Hat genau meinen Nerv getroffen! Ich kann es jedem einfach nur empfehlen!

    Mehr
  • Den ersten Teil könnte ich nicht aus der Habd nehmen und den 2ten Teil etwas langweilige

    Paper Prince
    Missi1984

    Missi1984

    24. June 2017 um 11:22

    Ich wollte erst gar nicht das Buch Lesen ,aber nach dem ersten Teil musste ich es mir einfach besorgen. Leider war der zweite Teil irgendwie enttäuschend . Zusammenfassung Ella hat das Royal Leben komplett geändert. Ella läuft weg, nachdem sich ihr ein schockierendes Schauspiel darbietet. Ohne zu zögern packte sie ihre Taschen und verließ die Villa der Royals, die gerade erst zu ihrem neuen Zuhause geworden war. Reeds Leben ist ohne Ella nicht mehr das Gleiche. Von ihn dreht sich alles nur noch darum sie zurück zu bekommen. Und auch seine Brüder sehen das so. Sie geben Reed die Schuld daran, dass sie weggelaufen ist. Das Leben in Bayview ist plötzlich ein ganz anderes. Aber natürlich können Callums Privatdetektive Ella wieder ausfindig machen. Doch die ist alles andere als glücklich, als sie dazu gezwungen wird wieder zurück zu kommen. An der Astor Park ist trotz Ellas Rückkehr nichts mehr wie früher. Sie muss sich außerdem ihr Leben wieder aufbauen, denn sie hat einfach alles und jeden zurückgelassen, was natürlich Konsequenzen mit sich bringt. Reed versucht Ella zurückzugewinnen, doch die Vertrauensbasis ist komplett zerstört worden.

    Mehr
  • Das Drama geht weiter...

    Paper Prince
    VroniMars

    VroniMars

    20. June 2017 um 22:11

    Im zweiten Band der "Royals/Paper"-Reihe geht das Drama um Ella und Reed weiter. Die Handlung geht spannend und mitreißend weiter. Ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen, weil die beiden Autorinnen einem immer wieder überraschen. Ich muss aber zugeben, dass die Handlung teilweise überzogen war. Außerdem wird der Gewalt zu viel Raum in der Geschichte eingeräumt. Zurückgelassen wird man mit einem Megacliffhanger. Sehr gemein :)Ansonsten habe ich aber nichts zu meckern. Die Geschichte der Royals erinnert mich immer noch sehr an meine früheren Lieblingsserien (O.C. California, Gossip Girl, Revenge). Die waren auch sehr überzogen und trotzdem habe ich immer mitgefiebert. Das tue ich bei Ella auch. Mir gefällt ihr starker Charakter. Für meinen Geschmack wir sie aber zu sehr von den Royal-Männern angehimmelt. Ich freue mich schon auf den dritten Band!

    Mehr
  • Tolle und spannende Fortsetzung

    Paper Prince
    Kitty_Catina

    Kitty_Catina

    20. June 2017 um 14:21

    Nachdem Ella das Leben der Familie Royal gehörig auf den Kopf gestellt hat, hat sich einiges geändert. Sie hat eine Freundin gefunden, die Jungs haben sie endlich aufgenommen und mit Reed sollte sie glücklich sein. Doch stattdessen ist sie nach einem Zwischenfall plötzlich verschwunden. Alle machen sich Sorgen um Ella und sind wütend auf Reed. Denn er ist der Grund für Ellas Verschwinden.Wie schon im ersten Band der Trilogie war der Schreibstil wieder sehr rasant und leicht zu lesen. Selten bin ich so schnell durch ein Buch gerast, wie hier. Außerdem fand ich ihn noch immer sehr angenehm im Gegensatz zu anderen New Adult Büchern, auch wenn die Sprache doch etwas angezogen wurde. Allerdings passt sie, weil ich das Gefühl hatte, sie wurde auf die entsprechenden Charaktere angepasst. Auch die Geschichte geht sehr spannend weiter. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, die Charaktere zu begleiten und ich wurde gut unterhalten. Das Einzige, was mich ein wenig geärgert hat, war die Tatsache, dass es mal wieder ein ewiges Hin und Her gab. Obwohl ich immer wieder dachte, Ella und Reed würden endlich wieder zusammen kommen, brauchte sie dann doch ewig, um ihm zu verzeihen. Mit der Zeit wurde es aber wieder ziemlich prickelnd zwischen den beiden. Auch, wie sie miteinander umgegangen sind, fand ich sehr schön, teilweise aber auch amüsant. Das Ende dieses Mittelbandes war dann der Oberhammer. Der Cliffhanger ist kaum zu überbieten und so freue ich mich schon auf den dritten und letzten Band. Wie schon erwähnt, hat mich dieses Hin und Her ein wenig gestört, was aber vor allem daran lag, dass ich Ella manchmal nicht so ganz nachvollziehen konnte. Natürlich hatte sie Angst, verletzt zu werden, doch dann hat sie lieber ganz auf Reed verzichtet?! Das war für mich komisch. Ansonsten aber liebe ich diesen Charakter noch immer. Genauso die Jungs, die ich immer mehr ins Herz schließe. Selbst Callum kann ich so langsam besser verstehen. Brook und Dinah hingegen sind das, was man Biester nennt. Beide sind so dermaßen unerträglich, dass einem alle leid tun, die mit ihnen zu tun haben. Und dann ist da noch Val, Ellas beste Freundin. Ich liebe sie! Mehr muss ich nicht sagen. Ich glaube, man merkt, dass ich mit dieser Reihe bisher sehr zufrieden bin. Für mich sind es typische New Adult Bücher, die aber gut und spannend geschrieben sind. Also gibt es auch für "Paper Prince" wieder eine absolute Leseempfehlung von mir. 

    Mehr
  • weitere