Erin Watt Paper Princess

(31)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(13)
(7)
(8)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Paper Princess“ von Erin Watt

#1 New York Times Bestseller USA Today Bestseller From strip clubs and truck stops to southern coast mansions and prep schools, one girl tries to stay true to herself. These Royals will ruin you… Ella Harper is a survivor―a pragmatic optimist. She’s spent her whole life moving from town to town with her flighty mother, struggling to make ends meet and believing that someday she’ll climb out of the gutter. After her mother’s death, Ella is truly alone. Until Callum Royal appears, plucking Ella out of poverty and tossing her into his posh mansion among his five sons who all hate her. Each Royal boy is more magnetic than the last, but none as captivating as Reed Royal, the boy who is determined to send her back to the slums she came from. Reed doesn’t want her. He says she doesn’t belong with the Royals. He might be right. Wealth. Excess. Deception. It’s like nothing Ella has ever experienced, and if she’s going to survive her time in the Royal palace, she’ll need to learn to issue her own Royal decrees.

sehr guter Serienauftakt mit einem gemeinem Cliffhanger, mit sympathischen Charakteren, nicht nur die Jugend-Zielgruppe empfehlenswert.

— bine174
bine174

That ending is killing me!

— melissabooklover
melissabooklover

Stöbern in Erotische Literatur

Fair Game - Lucy & Gabriel

Schwächelnder Nachfolger aber ganz süß

bibliophilehermine

Addicted to Sin - ... und ich gehöre dir

Konnte mich leider, genau wie der erste Teil, nicht überzeugen.

MelissaMalfoy

Trinity - Gefährliche Nähe

nicht ganz überzeugend

Chronikskind

Underground Kings: Kenton

Herrlich erfrischendes Buch; mal ein bisschen was anderes. Der Schreibstil der Autorin ist leicht & flüssig und nicht zu schmalzig ( :) )

Lisa_Mariaa

Driven - Tiefe Leidenschaft

Dramatisch, erotisch und fesselnd: Super Geschichte mit Tiefgang!

WriteReadPassion

Die Nacht der Tigerin | Erotischer Roman

Indonesische Weisheiten gepaart mit Lustfeeling...

dreamlady66

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gemischte Gefühle

    Paper Princess
    nemo91

    nemo91

    17. April 2017 um 00:49

    Also über dieses Buch habe ich wirklich gemischte Gefühle. Den Anfang fand ich total super, ich wollte das Buch überhaupt nicht aus der Hand legen und einfach sofort wissen wie es weiter geht. Als Ella dann aber bei den Royals ankommt und die 5 Söhne nach und nach kennen lernt wurde die ganze Geschichte für mich etwas nervig, es war dann für mich einfach zu viel und ein bisschen übertrieben. Ich werde wohl leider nicht den zweiten Band lesen.

    Mehr
  • spannender Serienauftakt

    Paper Princess
    bine174

    bine174

    12. February 2017 um 08:30

    Ich habe das Buch in der englischen Originalfassung gelesen. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen - obwohl es sich hier um sehr junge Protagonisten handelt (17/18), ist es deswegen nicht unbedingt nur für diese Altersgruppe geeignet, weil hier nicht auf typische Teenieprobleme Bezug genommen wird. Der Schreibstil ist sehr flüssig und ich war mit den ersten Seiten gleich in der Geschichte.  Die Handlung wird aus der Sicht von Ella erzählt. Sie ist zwar erst 17, musste aber aufgrund der Krankheit ihrer Mutter früh erwachsen werden und hat damit eine Stärke entwickelt, aufgrund dessen sie sich nicht unterkriegen lässt. Auf der anderen Seite blitzt jedoch auch immer wieder das junge Mädchen durch, das einfach nur ein Leben wie alle anderen in ihrem Alter führen möchte. Auch wenn es anfangs den Anschein hat, dass alle Probleme ein Ende haben, als sie bei ihrem Vormund wohnen soll, beginnen diese damit erst, denn sie wird von den fünf Söhnen nicht unbedingt überschwenglich begrüßt.  Ich mochte Ella sehr gerne. Sie ist eine junge Frau, die sich nichts vorschreiben lässt und genau weiß, was sie will. Nicht nur einmal musste ich schmunzeln, wenn sie sich mit einem ihrer neuen "Geschwister" einen Schlagabtausch liefert. Auch in der Schule, in der nichts anderes zählt als Geld und Macht, um bestehen zu können, wird sie nicht mit offenen Armen aufgenommen und gemobbt.  Besonders gut hat mir gefallen, wie sich dann im Laufe der Handlung die Familienzusammengehörigkeit aufbaut, wie sehr die Brüder für sich gegenseitig einstehen und langsam, als sie erkennen, dass sich Ella nicht von ihnen unterkriegen lässt, auch diese in ihren Kreis aufnehmen. Reed und die Brüder mochte ich anfangs nicht so gerne, doch im Laufe der Geschichte erkennt man, dass sie einfach nur junge Leute sind, die ebenfalls bereits einiges durchmachen mussten und mit ihren Dämonen kämpfen.  Aufgrund des spannenden Schreibstils fliegt man nur so durch die Geschichte. Das Buch endet mit einem Cliffhanger, der einen sehr neugierig auf Teil 2 macht. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • Can't believe what I read here

    Paper Princess
    Steffi_the_bookworm

    Steffi_the_bookworm

    15. November 2016 um 09:04

    1.5I was really exciting about finally reading this because I really liked the blurb and I had so many good things about it.The beginning was good and I was sure I was going to like it. But now after finishing it I am just annoyed and can hardly believe what I read here.Ella is 17, a tough girl who had to live on her own for a long time. She was an ok charakter, can't say I really liked or disliked her. But honestly, how is this girl still walking straight? She is sexually assaulted, she is put down, people are playing pranks on her, there are sexual rumours. Everything is just sexual. This books is still set on a high school. Yes, teenagers do have sex but does a whole book set on an high school have to be about sex all the time?!Don't let me start about the Royal boys...every single one of them is a jerk. A huge f*** jerk! I didn't like how they treated Ella, especially in the beginning, and I didn't like how they treated women in general. Their development throughout the book was far away from believable.The whole story annoyed me more and more. I really can't understand the hype about this book and I am not curious at all how the story will continue.

    Mehr
  • Guilty Pleasure à la Gossip Girl.

    Paper Princess
    BloodyBigMess

    BloodyBigMess

    08. November 2016 um 20:57

    Meine Meinung: Paper Princess fällt bei mir ganz klar unter die Kategorie "guilty pleasure." Es ist einen Hauch zu unrealistisch, überdramatisch und die Feministin in mir muss kurz Urlaub machen. Es ist die Art von Lektüre, die einen an Gossip Girl und 90210 erinnert. D.h. Kohle in Unmengen, in Korrelation damit stehen diese Teenies irgendwie über dem Rechtssystem, Zicken, kein Junge im Umkreis von 5km der keinen Waschbrettbauch besitzt, Alkohol + Drogen + andere Laster so weit das Auge reicht. Es ist so überzogen und so fern von meiner Realität als 17-jährige, dass es sich schon fast wie ein Fantasy-Roman anfühlt. Dennoch, wie es auch im Fall von Gossip Girl und 90210 war, kann man irgendwie nicht aufhören es zu konsumieren. Ich glaub ich war am Wochenende bis 5 Uhr morgens auf, weil aus "vor dem zu Bett gehen noch kurz lesen" plötzlich "oh, ich kann irgendwie nicht mehr aufhören" wurde. Der Schreibstil ist ziemlich viel Dialog, recht schlicht und alltäglich, sodass man eigentlich nur durchfliegt. Die Charaktere sind interessant, wobei ich das Gefühl hatte, dass die Nebencharaktere recht flach und 1-Dimensional gehalten wurden. Alle Typen haben irgendwie schreckliche Persönlichkeiten: sie sind herrisch, sexistisch und sehr schnell aufzubrausen. Das "Bad-Boy"-Klischee, das nicht unbedingt mein Ding ist. Und als Gegenspieler ist Ella, die weibliche Hauptfigur, das einfache aber hübsche Mädchen, dass aus keinem wirklich triftigen Grund, die Aufmerksamkeit von mehreren Typen auf sich zieht. Sie ist die Art von Mädchen, die behauptet selbstständig und schlau zu sein, aber irgendwie tut sie die dümmsten Dinge weil sie einen Typen heiß findet. Ich würde nicht sagen, dass sie unterwürfig ist, aber sie ist an der Grenze. Recht leicht zu beeinflussen. Ich zitiere, "Something about this guy... he issues a command and I obey" ... als hätte sie keine andere Wahl? Doch, hast du. Diese Aspekte der Hauptfiguren waren für mich recht... eh. (Aus Mangel an einem besseren Wort, dass meine Gefühlslage ausdrückt.) Außerdem fand ich die Vaterfigur in diesem Buch sehhhhhr an der Grenze. Irgendwie hat sich die Autorin dafür entschieden, es wäre eine gute Idee, wenn der Vater sexuelle Handlungen ausübt, während seine Kinder in unmittelbarer Nähe sind? Für mich war das sehr befremdlich. Allgemein waren die sexuellen Situationen in diesem Buch die meiste Zeit recht fragwürdig, aber irgendwie geht es mir mit den meisten New-Adult Büchern so. Scheint dem Genre recht eigen zu sein. (Apropro, dieses Buch ist für mich ganz klar New Adult und nicht Young Adult, für Teenies 13+, wie empfohlen wird.) Die Handlung... nun, was soll man sagen, ist hauptsächlich "unalltägliches alltägliches reiche Trust-Fund-Teenies Drama"? Fazit: Dieses Buch ist ganz klar kein Höhepunkt der Literatur. Es ist aber sehr unterhaltsam. Zieht dich irgendwie in den Bann und du liest weiter, auch wenn es an der Grenze zu lächerlich ist (oder gar mit einem Fuß drüber). Die Charaktere wären im echten Leben Menschen, die ich nicht mal mit einem Stock anrühren würde, aber weil sie so überzogen und unmoralisch sind, machen sie für spannende Subjekte. Die Geschichte ist sehr tropey. Erinnert, wie gesagt, an Anfang 2000 Drama-Serien und auch an Fanfiction. Aber wenn man sich darauf einstellt, hat man evtl. seinen Spaß dran.

    Mehr
  • Paper Princess -oder: Lasst es Sterne regnen Leute dieses Buch ist der Wahnsinn!

    Paper Princess
    soffisoflbooks

    soffisoflbooks

    06. November 2016 um 00:46

    INHALT:Ella Harper hatte es nie leicht im Leben. Ohne Vater, unter ständigem Geldmangel und ohne richtiges Zuhause ist sie aufgewachsen. Ihre Mutter, die, Ellas Meinung nach, eine Schwäche für schlimme Typen hat, konnte sich immer nur gerade so über Wasser halten.Mit  Kellnern und Strippen wurden Schule, Kleidung und ein Dach über dem Kopf finanziert. Als sich herausstellt, dass Ellas Mutter Krebs hat, übernimmt Ella diese Jobs und bezahlt so die Medizin und die Behandlungen.Als jedoch der einzige Mensch, den sie jemals von Herzen geliebt hat, die Krankheit nicht länger bekämpfen kann, muss sie sich alleine Durchkämpfen.Doch Ella gibt nicht auf. Sie ist eine Kämpferin und Überlebenskünstlerin.Alles läuft einigermaßen gut, bis Callum Royal in ihr Leben tritt.Callum -oder besser gesag: Ihr neuer Vormund behauptet ein guter Freund ihres verstorbenen, unbekannten Vaters zu sein und nimmt sie mit zu sich in sein Zuhause -oder besser gesagt: Villa.Doch was Ella nicht erwartet hat:Callum hat Kinder, und zwar fünf Söhne. Sebastian, Sawyer, Easton, Reed und Gideon. Die Royal Brüder halten zusammen und von dem ersten Moment an hassen sie Ella.Eine neue Welt öffnet sich für sie, denn sie muss nicht nur mit ihren neuen 'Brüdern' klarkommen, sondern auch mit den Leuten auf ihrer neuen Schule -oder besser gesagt: Elite-Schule ;)Doch Ella lässt sich nicht unterkriegen.Gegen diese ganzen Zicken auf der Schule, den Royals und auch diesen unerklärlichen Gefühlen für einen der Jungs lässt es sich doch leicht ankämpfen -oder?ZITAT:"What are you doing here?" I demand."Well, if this isn't little orphaned Ella, the new princess of Castle Royal.""I thought you told Callum you were leaving and never coming back", I say warily."Don't you wish." "Stay out of my room. I'm serious. If I catch you up here again, I'm telling Callum.""Right. Callum. Your savoir. The man who swept you out of the gutter and brought you to his palace. He did the same thing for me. He saved me too, remember?But guess what sweetie -we're disposable. We're all fucking disposable to him. Your life is transformed, isn't it? Like some princess out of a fairytale. But fairytales aren't real. Girls like you will always turn back into a pumpkin after the ball..These Royals will ruin you, Ella."AUFMACHUNG:*Broschur, engl. Ausgabe*Oh mein Gott...anders kann ich dieses schöne Buch gar nicht beschreiben! Es lässt sich gut lesen, auch ohne Leserillen zu verursachen.Ich bin so froh, dass dieses Buch jetzt in meinem Regal steht und es ist definitiv eines der schönsten Cover, die ich besitze.Weil dieses Cover!!! Es ist irgendwie schlicht, aber gleichzeitig ein wenig protzig und so modern, aber es hat auch etwas altmodisches und ich liebe es einfach. Generell die Cover der Reihe sind ein Traum und ich freue mich schon, sie alle nebeneinander im Regal stéhen zu haben!BEWERTUNG:OH MEIN GOTT!!!!!!! Ich brauche sofort den zweiten Teil! SOFORT!!!!Dieses Buch ist der absolute Pageturner und die Plot Twists!-Aber erst mal ganz von Anfang:Ich hatte hohe Erwartungen an das Buch, weil meine Freundin so unglaublich davon geschwärmt hat, dass es schon nervig wurde und dann habe ich es mir geholt. Ich bin mit einer der Einstellung "Dieser Buch wird besser richtig gut" rangegangen und ich wurde sowas von umgehauen!!!Es tut mir jetzt echt leid das zu sagen, aber wer dieses Buch nicht liest ist, einfach nur doof.Es hat praktisch alles:Chicklit, Tiefgang, Liebe, Schmerz, Tod, Leben, Intrigen, Lügen, harte Wahrheiten, dunkle Geheimnisse, Sexappeal, Reichtum, Armut, Streit, Versöhnung...Die Liste ist endlos.Von Anfang an war es überzeugend und hat mich die ganze Zeit nicht mehr losgelassen!Ella ist die stärkste Protagonistin, die ich jemals gesehen (bzw. gelesen ;)) habe!!! Die Leute haben sie fertig gemacht, aber sie hat nicht eine Träne vergossen und hat die stärksten Konter gegeben! (Die Bitches wurden sowas von fertiggemacht! -sorry für meinen Ausdruck, aber das musste mal gesagt werden!)Sie hat immer versucht sich selbst treu zu bleiben, und auch, wenn das nicht immer geklappt hat, hat sie doch immer ihren Weg gefunden.Reed war zwar nicht sofort im Mittelpunkt, aber als er dann seine verdiente Aufmerksamkeit bekommen hat, hat er mich komplett umgehauen!Easton war gleichzeitig ein richtiger Arsch und Aufreißer, aber trotzdem total süß und sehr loyal!Den Zwillingen Sawyer und Sebastian, hätten auch öfter vorkommen können, aber ihr Humor und ihre Streiche haben alles nochmal aufgepeppt.Gideon, der erst zum Schluss ins Licht tritt, kann man mit einem Wort beschreiben: HOT!Er war mit Ella (und Reed bzw. Easton) mein Lieblingscharakter!Callum ist einfach so treu und so verständnisvoll und...ach ich liebe ich einfach. Er hat zwar auch seine Fehler, aber dadurch wird er nur noch sympathischer!Valerie war so erfrischend. Sie war nicht diese 0815 Freundin, sondern hatte richtig Tiefe und ihr Vokabular an Schimpfwörtern kann ich nur preisen ;)Ganz im Gegensatz dazu ist Brooke auf jeden Fall mein absoluter Hass-Charakter. Ich werdet sehen, was ich meine, wenn ihr das Buch lest.Die Story war erfrischend, spannend und sehr emotional geschrieben. Ich liebe Ellas Geschichte und wie sich ihr Leben durch die Familie Royal verändert.Mit der englischen Sprache bin gut klargekommen. Zwar gab es ein paar Ausdrücke und Abkürzungen, die ich googeln musste, aber ich habe mir alles andere eigentlich erschließen können.Das Ende hat mich umgehauen! Dieser Plot Twist aaaaaaah!!Ich werde mir so schnell wie möglich den zweiten Teil holen und dann auch sofort verschlingen!Von mir bekommt das Buch volle 5 Sterne, einfach wegen dem Witz, dem Humor, der Thematik, dem unerwartetem Tiefgang, dem Schmerz und den Glücksgefühlen!VORSICHT! Wenn ihr das Buch einmal angefangen habt lässt es euch nicht mehr los!!!SOUNDTRACK:(Ja ich weiß, dass sind viele Lieder, aber mir würde es echt was bedeute wenn der ein oder andere sie sich mal anhört, die gibt es alle auf Spotify.Manche Lieder haben eine Message und ich liebe sie alle. Einige werden vielleicht zu faul sein, aber ich fände es einfach toll, wenn man auch die unbekannteren Lieder schätzt, die viel mehr zu sagen haben, als die berühmten Lieder, die keinen Tiefgang haben -sowas nehme ich mir echt zu Herzen. Anyway...Danke, dass du das hier überhaupt liest!)Higher Love -Alex VargasHuman -Rag'n'BoneBad intentions -Niykee Heaton, Migos, OG ParkerSippy Cup -Melanie MartinezMrs. Potato Head -Melanie MartinezCake -Melanie MartinezTrue Disaster -Tove LoIn2 -WSTRNDon't hurt me -Jeremih, Nicki Minaj, DJ MustardPart 2 (on the run) -Beyonce, JeremihWrong -ZaynTIO -ZaynDark times -The WeekndShameless -The WeekndParalyzed -NFAll I have -NFGot you on my mind -NFMansion -NFWait -NFGanz ganz Liebe Grüße von mir! :)soffisoflooks

    Mehr
  • Eiskalte Engel reloaded

    Paper Princess
    Nicks

    Nicks

    02. May 2016 um 09:20

    OmG, how addicted can you get to a story? This is one of those books that make you seriously doubt society. Are there really people out there, like that? And if yes, haven´t they ever read a book and noticed how very cliché and how very-oh-so wrong they are? I already fear all the comparisons with the After series, because Paper Princess is nothing like this ongoing bullshit rodeo. For once, Ella - contrary to Tessa - has the intelligence and moral maturity one need when thrown among the wolves. I´m overly impressed with her behavior and the way she deals with ehr life and her present circumstances. There´s hardly any self - pity (I guess I would´ve broken down somewhere along the way and wept until there was nothing left but a big me-shaped puddle), hardly any decisions and actions bordering on face-smacking-stupidity. Just a girl who has a plan for life, although life decided to drop stones the size of mountains in her way. A girl who knows her faults and focuses on her talents. A girl who´s just perfectly dumb when faced with an utterly jerkish, but unfortunately equally hot guy. I was totally sucked into the her story. Of course there are some detours into cliché city, but all together it´s quite fascinating, this world of the rich and beautiful with their rotten thoughts and broken hearts. Bein rich isn´t everything at all, it seems. The ending came in form of a very predictable, yet very enticing cliffhanger. I´m not surprised at how everything went down, but I´m craving the 2nd installment nonetheless. In the meantime I´ll rematch Cruel Intentions, since it´ll appease the intrigue and asshats loving part of my brain the way this book did. Thumbs up!

    Mehr