Paper Princess

von Erin Watt 
4,3 Sterne bei1,500 Bewertungen
Paper Princess
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (1261):
Gwenflys avatar

Es lag viel zu lange auf meinem SuB! Eine mitreissende Story, bei der die Seiten nur so dahin fliegen.

Kritisch (84):
ladyans avatar

Die Handlung war vorhersehbar und ziemlich unrealistisch, kann den Hype absolut nicht verstehen

Alle 1,500 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Paper Princess"

Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492060714
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:384 Seiten
Verlag:Piper
Erscheinungsdatum:01.03.2017
Das aktuelle Hörbuch ist am 02.03.2017 bei HörbucHHamburg HHV GmbH erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne874
  • 4 Sterne387
  • 3 Sterne155
  • 2 Sterne55
  • 1 Stern29
  • Sortieren:
    Kleine1984s avatar
    Kleine1984vor 2 Tagen
    Kurzmeinung: Interessanter Auftakt einer neuen Reihe
    Typische Aschenputtel Geschichte

    Meiner Meinung nach eher ein Teenie-Buch als ein Erotik Buch. Es passiert nämlich nicht gerade viel. 

    Ella ist Weise und muss sich allein durchschlagen, bis sie eines Tages vom Direktor ins Büro gerufen wird und erfährt, dass sie einen millionenschweren Vormund hat. Typische vom Aschenputtel-Story. Natürlich steigt Ella der plötzliche Reichtum nicht zu Kopf. Stattdessen muss sie sich gegen ihre neuen mega gut aussehenden Brüder durchsetzen. Was sich liebt das neckt sich usw. Ziemlich vorhersehbare Story, die aber nett geschrieben ist.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    R
    ReadingFairyDustvor 3 Tagen
    Paper Princess - Die Versuchung

    Inhalt 

    Neben der Schule hat sie drei Jobs, um die Miete für ihre kleine Wohnung bezahlen zu können. Das Einzige, was sie will? Einen Schulabschluss und dann ab aufs College.

    An einem ganz normalen Schultag steht plötzlich der Multimillionär Callum Royal in ihrer Schule. Ella kann es kaum glauben, als dieser behauptet, er wäre ihr Vormund. Nach kurzen Widerständen nahm er Ella mit in seine Luxusvilla, in der seine fünf Söhne schon streitlustig auf das junge Mädchen warteten.

    Gideon, Reed, Easton, Sebastian und Sawyer erschweren Ella’s neues Prinzessinnenleben sehr. Besonders Reed hat es auf seine neue Stiefschwester abgesehen. Er ist vielleicht der attraktivste von allen, aber auf jeden Fall auch der Gemeinste.

    Schon nach kurzer Zeit gehen die Kabbeleien in heißes Knistern über. Kann sich Ella auf diese Liebe einlassen? Oder wird Reed ihr Vertrauen missbrauchen und sie kaputt machen?


    Bewertung


    Vier von Fünf

    Bevor ich mehr zu der Geschichte sage möchte ich etwas zum Schreibstil dieses Buchs anmerken. Erin Watt schreibt einfach und sehr fließend, sodass man durch das Buch fliegt. Ich habe es innerhalb eines Tages beendet. ABER mir sind einige Rechtschreibfehler in diesem Buch ins Auge gefallen und wer kennt nicht diese Freaks, die sich über sowas ärgern? Und genau so ein Freak bin ich. Naja aber das kann auch den Besten passieren, das fließt nicht in meine Bewertung mit ein.

    Ich habe bevor ich dieses Buch gelesen habe gemischte Meinungen darüber gehört und gelesen. Einige sagten sie mussten es nach wenigen Kapiteln abbrechen, weil es ihnen nicht gefiel, andere aber liebten es von der ersten Seite an. Ich gehöre zu keiner der beiden Seiten. Ich mochte das Buch und habe es auch ziemlich schnell durchgelesen. Die Atmosphäre des Buchs ist ähnlich, wie in anderen Young-Adult-Büchern. Die Story war mir allerdings neu. Ich mochte die Protagonistin Ella sofort und finde, dass sie im Gegensatz zu vielen anderen YA-Büchern nicht naiv und oberflächlich ist. Diesmal ist es anders, diesmal verstehe ich hin und wieder den Rest der „Royal-Welt“ nicht.
    Warum Callum mit Brooke zusammen ist zum Beispiel.

    Was mir sehr komisch vorkam war, dass Ella’s Vater Steve den Brief ihrer Mutter seinem besten Freund, Callum Royal, gegeben hat, bevor er geflogen ist. Man ahnt doch nicht, dass man einen Tag später mit dem Flugzeug abstürzt?!

    Aber alles in allem waren es nur Kleinigkeiten, über die ich meckern kann.
    Deshalb bekommt das Buch auch von mir 4 Sterne.
    Den 2. Band habe ich natürlich direkt bestellt und auch schon begonnen.

    Also: Fortsetzung folgt…

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Booklovers0s avatar
    Booklovers0vor 4 Tagen
    Kurzmeinung: Ich liebe es
    Herzens-Empfehlung

    SPOILER WARNUNG 


    Oh mein Gott, ich liebe es. 💖

    Ich mag diesen Jugendlichen Schreibstil und die Ich-Perspektive von Ella. Ich finde die Sätze sind nah an der heutigen Sprache angelehnt, was das lesen vereinfacht und man durch das Buch nur so fliegt.

    Ella ist ein junges Mädchen, was versucht sich mit Mini Jobs und vor allem das Strippen über Wasser zu halten. Sie hat damit angefangen als ihre Mutter, an Darmkrebs erkrankte und Ella irgendwie versuchen musste, die hohen Arztrechnungen zu begleichen. Aber es half nichts und ihre Mutter verstarb. Um sich denoch über Wasser zu halten und ihren Lebensunterhalt zu begleichen, strippte sie weiter bis Callum Royal in ihr Leben tritt und sie, anfangs widerwillig, in das Leben der Reichen zerrt, was sie natürlich total überfordert.

    Die fünf Royal-Jungs machen ihr das Leben auch nicht gerade leichter, da die funf Jungs zu Hause und in der Schule das sagen haben, wovor Ella auch gewarnt wird. Aber ihr ist es egal, sie denkt das das reiche Leben eh bloß ein Witz ist und denkt bloß an die monatlichen 10.000 die ihr Callum Royal versprochen hat. Aber mehr und mehr werden die fünf Royal-Jungs und Ella warm miteinander und am Ende halten sie zusammen wie Pech und Schwefel.

    Ella und Reed Royal, einer der fünf Royal-Jungs, kommen sich näher und näher, man wünscht das die beiden ein Happy End haben, auch wenn ich persönlich die Bezeichnungen als "Stiefschwester" und "Paar" etwas merkwürdig finde, aber leider kommt es zum Ende hin zu einen Drama, was man nicht hat kommen sehen.

    Reed Royal lässt sich auf die Ex Freudnin von Callum Royal, Brooke, ein und Ella kann bloss noch an Flucht denken, da sie eh von ihren leiblichen Vater, nach dessen Tod, zur Multimillionärin gemacht wurde und auf das Geld von Callum nicht mehr angewiesen ist.

    Im Laufe des Buches wird Ella auf einer Party von Daniel mit MDMA willenlos gemacht, am Schluss lag Reed Royal, einfach bloß im Bett, während Brooke sich ihm nähert und anfasst und Reed sich in keiner Weise Ella gegenüber verteidigt. Ich vermute mal das Brooke im auch solch ein Mittel verabreicht hat um Ella damit weh zu tun, aber leider ist das Buch zu Ende und man ist, glücklicherweise, gezwungen den nächsten Teil, Paper Prince - Das Verlangen, zu lesen.

    Ganz klar 🌟🌟🌟🌟🌟/5

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    anna_schwppss avatar
    anna_schwppsvor 5 Tagen
    Kurzmeinung: Sehr schlicht und vorhersehbar, aber doch ziemlich unterhaltend.
    Willkommen im Hause Royal

    Handlung 

    Die 17-jährige Ella Harper wächst allein mit ihrer Mutter auf. Doch als diese stirbt, schlägt sie sich allein durchs Leben. Bis sie auf Callum Royal trifft, der behauptet, ein guter Freund ihres Vaters zu sein, der ebenfalls kürzlich verstorben ist. Er wird Ellas neuer Vormund und nimmt sie mit in eine Welt voller Luxus und Reichtum, aber auch Intrigen. Und dann wären da ja noch ihre fünf Stiefbrüder, die gar nicht so begeistert von Ellas Anwesenheit sind... 

    Die Geschichte an sich ist recht vorhersehrbar und, abgesehen von Kleinigkeiten, wenig überraschend. Trotzdem hatte ich wirklich Spaß beim Lesen, weil das Drama rund um Ella, ihre Brüder und der vollkommen aus den Fugen geratenen High School total unterhaltsam ist. Abzüge gibt es von mir für die Menge von Gewalt. Ab einem bestimmten Punkt ist es nämlich nur noch nervig, dass direkt die Fäuste fliegen. 

    Schreibstil

    Das Buch ist aus der Perspektive von Ella geschrieben, dementsprechend ist der Schreibstil eher schlicht. Das Buch lässt sich flüssig lesen und teils habe ich wirklich gar nicht gemerkt, wie viele Seiten ich schon wieder hinter mir habe. Die erotischen Szenen fand ich teils zu vulgär.

    Charaktere

    Ella gefiel mir als Protagonistin insgesamt sehr gut, auch wenn ich ihre Taten nicht immer nachvollziehen kann. Im Hause Royal sind mir die meisten Personen eher unsympathisch. Callum scheint zwar der nette Ersatzvormund zu sein, ich glaube aber, dass er noch die ein oder andere Leiche im Keller hat. Mit Reed kann ich mich gar nicht anfreunden. Zum Einen weil ich einfach keine Bad Boys mag, zum Anderen weil er so einen subtilen, besitzergreifenden Höhlenmenschencharakter hat. Den Einzigen, den (meistens) mag, ist Easton. Wahrscheinlich weil er auf mich wirkt wie ein hyperaktiver Hundewelpe, der einfach viel Bewegung, Erziehung und Beschäftigung braucht. 

    Fazit

    Das Buch ist nett für zwischendurch, auch wenn es keine großen Plottwists oder Überraschungen bereit hält. Es ist eben trotzdem unterhaltsam und die nächsten Teile werde ich auf jeden Fall noch lesen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Sternenstaubfees avatar
    Sternenstaubfeevor 5 Tagen
    Seicht, aber unterhaltsam

    Ella, die ihren Vater nicht kennt und bei der Mutter aufgewachsen ist, musste früh lernen, alleine zurechtzukommen. Nun steht aber plötzlich ein Mann vor ihr, der behauptet, ihr Vormund zu sein. Callum Royal nimmt Ella mit zu sich in seine Villa, was seinen fünf Söhnen überhaupt nicht gefällt. Callum war der beste Freund von Ellas inzwischen verstorbenem Vater und möchte sich nun um Ella kümmern. Die Familie ist sehr reich, und Ellas Lebensumstände ändern sich von heute auf morgen drastisch. Doch die Söhne von Callum machen Ella das Leben schwer, besonders einer von ihnen…

    Mein Leseeindruck:

    Die Geschichte ist natürlich sehr vorhersehbar und steckt voller Klischees. Wirkliche Überraschungen gibt es in dieser Handlung nicht. Zudem ist die Geschichte sehr seicht und oberflächlich mit für mich unsympathischen Charakteren. Die Ausdrucksweise hat mir auch nicht wirklich gefallen.

    Ich habe einige Male darüber nachgedacht, das Buch abzubrechen, habe es dann aber doch nicht getan, weil mir gerade nach leichter Unterhaltung war, bei der man nicht viel nachdenken muss. Dieses Kriterium erfüllt das Buch.

    Es liest sich recht flüssig, und wenn man kurzfristig mal mit den Gedanken woanders ist und nicht beim Buch, verpasst man trotzdem nicht wirklich etwas. Ob ich den zweiten Band noch lesen möchte, kann ich zurzeit nicht sagen. Auf jeden Fall muss ich dafür vermutlich wieder in der richtigen Stimmung sein.

    Kommentieren0
    25
    Teilen
    Leseratte2007s avatar
    Leseratte2007vor 9 Tagen
    Kurzmeinung: Tolle Protagonisten, die teils klischeehaft waren, aber es war dennoch interessant sie zu begleiten. Das Ende hätte so nicht sein müssen...
    Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen...

    Darum geht es (Klappentext):

    Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …

    Meine Meinung:

    Ich war schon seit dem Erscheinen sehr neugierig auf die Geschichte, aber die durchwachsende Bewertung hat mich ein wenig Abstand nehmen lassen, doch nun habe ich das Buch einfach mal zur Hand genommen und reingelesen.
    Mir hat die Geschichte insgesamt gut gefallen, aber es gibt auf jeden Fall noch Luft nach oben.
    Ella, Reed, Callum und Co. waren sehr unterschiedliche Charaktere, die mir dennoch insgesamt gut gefallen haben. Ella ist eine Kick Ass Protagonistin, die sich für nichts zu schade ist und schon sehr viel erlebt hat, was nicht unbedingt durchgehend positiv war. Sie ist nicht das perfekte Mauerblümchen bzw. Good Girl, das sich plötzlich in den richtig bösen Bad Boy verliebt. Sie kann durchaus mithalten, obwohl manche Charaktereigenschaften auch von Reed und seinen Brüdern sehr klischeehaft waren. Das hat mich, aber nur gering gestört.
    Die Handlung hat sich nach und nach aufgebaut und es waren richtig coole Geschehnisse und Aktionen dabei, die ich wirklich gefeiert habe. Insbesondere Ella und ihre Freundin und Ella und Reed hatten sehr viele witzige und eindringliche Momente, die ich gerne gelesen habe.
    Das Ende hat mir so semi gut gefallen. Meiner Meinung nach war es ein wenig unnötig, aber ich bin trotzdem neugierig, was noch alles hinter den Geheimnissen steckt.
    Von mir gibt es insgesamt 4 bis 4,5 Sterne und ich kann die Geschichte durchaus empfehlen, wenn man nicht zu kritisch mit den Thematiken umgeht und nicht zu viel hineininterpretiert. Das Buch soll einfach nur leicht und amüsant sein für Zwischendurch.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Kimmibu310s avatar
    Kimmibu310vor 11 Tagen
    Kurzmeinung: Oberflächlich, nichts Neues,a ber ganz unterhaltsam!
    Not another Cinderella-Story....

    Intro

    „Paper Princess“ beziehungsweise die gesamte Buchreihe rund um Ella Harper und die Royals gehört wohl zu den erfolgreicheren New-Adult Büchern des Jahres 2017. Obwohl die „Selection“-Reihe von Kiera Class bereits 2015 erscheinen ist, sind mir die beiden thematisch doch recht ähnlichen Reihen mehr oder weniger zeitgleich begegnet. Da ich nicht beide auf einmal lesen wollte, habe ich mich seiner Zeit für „Selection“ und gegen „Paper Princess“ entschieden und bin nun dabei meine Lektüre der „Paper“-Reihe nachzuholen.

    Inhalt

    Der erste Band trägt wie bereits erwähnt den Namen „Paper Princess“ und ist im März 2017 erschienen. Das Buch schildert das Leben und Schicksal der Protagonistin Ella Harper. Ella hatte es nie leicht im Leben. Nach dem Krebstod ihrer Mutter, muss das 17-jährige Mädchen sich alleine durchschlagen. Um ihren Lebensunterhalt zu finanzieren, arbeitet sie in zahlreichen zwielichtigen Bars, Kneipen und Striplokalen. Ella ist eine Überlebenskünstlerin, hart im Nehmen und lässt sich so schnell von keinem was gefallen. Doch als der mysteriöse Callum Royal auftaucht und sie mit zu sich nach Hause nimmt, wendet sich ihr Leben um 180 Grad. Callum behauptet der beste Freund ihres verstorbenen Vaters und nach dem Ableben von Ellas Mutter ihr Vormund zu sein. Obwohl Ella alles andere als begeistert ist, beschließt sie vorerst in der Villa der Royals zu bleiben, denn Callum ist reich und bietet ihr ein Leben an, das sie nie kennengelernt hat. Ein Leben ohne Schufterei, ohne Geldsorgen und verdreckte Wohnungen. Neben Callum wohnen dort jedoch auch seine fünf Söhne, die in Ella einen ungewollten Eindringling sehen und versuchen sie so schnell wie möglich wieder loszuwerden. Doch Ella weiß wie sie mit den verbitterten und verwöhnten Jungs umzugehen hat.

    Meine Meinung

    Das Buch hat leider eine sehr oberflächliche und vorhersehbare Story. Die Charaktere sind größtenteils ziemlich eindimensional und nahezu unglaubwürdig. Alleine die Tatsache, dass die Familie „Royal“ heißt, der extreme Reichtum und die fünf Brüder, von denen einer heißer als der andere beschrieben wird, ist eher unrealistisch. Ich habe mich häufig gefragt, an welche Altersklasse diese Bücher sich überhaupt richten. Grundsätzlich  geht es um das Leben an einer Highschool, das Erwachsenwerden und natürlich um die erste Liebe und den ersten Sex. Die Sexszenen finde ich für ein Jugendbuch teilweise ziemlich krass, vor allem wenn man bedenkt, dass es um 17-jährige Schüler geht. Drogen, Alkohol, Gewalt, Macht, Sex und Intrigen werden schnell zu den Hauptthemen des Buchs – neben der Hassliebe von Ella und Reed. Natürlich könnte man jetzt argumentieren, dass auch Jugendliche Sex haben und Alkohol konsumieren, aber dennoch erscheint mir diese Thematik häufig als überzogen. Insgesamt passt der Inhalt des Buchs meiner Meinung nach eher in eine studentische Atmosphäre à la „After Passion“ oder auch „50 Shades of Grey“.

    Außerdem finde ich es unmöglich, dass dem Leser vermittelt wird, dass man mit körperlicher Kraft, Geld und vor allem Gewalt zu einem beliebten Schüler wird. Ich weiß zwar nicht wie das in amerikanischen Schulen aussieht, aber während meiner Schulzeit habe ich nicht tagtäglich Prügeleien miterlebt. Mobbing, Gewalt und soziale Akzeptanz sind wichtige Themen, die im Schulkontext angesprochen werden sollten und auch müssen. Wie das Autorinnen Kollektiv unter dem Pseudonym ‚Erin Watt‘ damit umgeht finde ich jedoch unverantwortlich.

     

    Fazit

    Das klingt jetzt erst einmal alles ziemlich schlimm, dennoch habe ich das Buch als unterhaltsam empfunden und inzwischen auch den zweiten Teil beendet. Aber mehr als „unterhaltsam“ ist dieses Buch für mich definitiv nicht. Wer die Idee einer modernen Cinderella-Story mag, könnte trotzdem Gefallen an dem Buch finden. Bücher die mir innerhalb dieser Thematik besser gefallen haben sind beispielsweise „Selection“ von Kiera Class oder „Wie Monde so silbern“ von Marissa Meyer. Schlussendlich sind Geschmäcker aber Gott sei Dank verschieden und die Bewertungen der „Paper“-Reihe zeigen deutlich, dass es viele Fans dieser Bücher gibt. Abschließend möchte ich noch mal vermerken, dass ich  „Paper Princess“ eher in der Rubrik New-Adult, als bei den Jugendbüchern einordnen würde.

     

     

     

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    julias_wonderlands avatar
    julias_wonderlandvor 12 Tagen
    Kurzmeinung: “Paper Princess – Die Versuchung” macht vollkommen süchtig.
    macht vollkommen süchtig.

    Das Cover ist total schön und Elegant gestaltet. Das Farbkonzept ist super gut durch dacht es ist nur in drei Farben gehalten worden. Weiß, gelb und Gold diese Farben findet ihr auf dem Cover. Weis und gelb bilden Hintergrund, das gelb ist mehr pusselig und so eher rauf getropft dominanter als das weiß wie ich finde dennoch harmonieren die beiden Farben sehr gut zusammen und das Cover sieht sehr edel aus. das einzige negative ist das es sehr hell ist und man aufpassen muss wegen schmutz da es ja sehr schnell dreckig werden könnte.
    Die Innengestaltung ist so wie das Cover super schön gestaltet. Super schön sind die Kapitel Überschriften durchdacht. alles wird getoppt mit der nochmals Darstellung der Krone vom Cover was mich so gefreut hat da sie total schön Die Schriften arten die man benutzt hat waren super passen so eine Art Schreibschrift als Überschrift und eine klare Druckschrift als lese Text einfach klasse. was mich am meisten freut die innen Gestaltung und Cover passen vom Konzept super zusammen und harmonieren prima.
    Der Schreibstil der Autorinnen ist fliesen man rauscht grade so durch die Geschichte und hat nicht das Gefühl irgendwo hängen zu bleiben. alles ist in der Perspektive der ich Erzählerin geschrieben war echt gut fand aber mehr hätte mir gefallen, wenn beide ihre Sicht zeigen können.


    „>> Du wirst die Maria lieben !<<, verrät Callum mir und klingt furchtbar aufgeregt.>>Heute ist nicht viel wind , also werden wir die Segel wohl nicht brauchen. Aber es wird sicher trotzdem ein Mordsspaß!<< ich und die Royals auf einen Boot? Auf offenem Wasser? Da bekommt der Begriff Mordspaß doch gleich eine ganz neue Bedeutung!“
    (Zitat aus dem Buch Seite 196 Zeile 3-9)

    Ich mag eigentlich nicht so liebe Geschichten, bin eher der Mensch der Fantasy Geschichten liest. dennoch hat mich diese Geschichte gepackt. Allen voran die Protagonistin Ella. Sie wirklich unglaublich toll und wie ich finde super sympathisch. Mit ihrer frechen und vorlauten Art hat sie mich sofort in ihren Bann, wie sie mit den Jungs dann auch umgeht einfach klasse. dann ist sie auch noch schlagfertig und sau komisch was mich echt an manchen Stellen zum auflachen und Schreien gelassen hat. sie ist hat eine harte schalle mit einem sehr weichen Kern. ein wirklich toller Charakter. Dann haben wir Callum Royal den Vormund von Ella. ich mag ihn echt gerne obwohl er nicht perfekt ist aber er kümmert sich herzhaft um sie. und jetzt kommen wir zu den fünf Royal-Brüder. sie sind mir alle sehr ans Herz gewachsen obwohl sie nicht gerade die Unschuldslämmer.
    Reed ist so zu sagen der Boss der Truppe und seine Brüder hören nicht nur auf alles, was er sagt. er ist irgendwie eiskalt aber so Hot das man denkt das passt einfach zusammen. Der kleine Playboy Easton ist eher wild, ein toller Bruder. Gideon der älteste der Truppe und lebt nicht mehr bei der Familie und geht auf College kommt aber ab und zu zurück. ich finde er ist sehr mysterious. Sawyer und Sebastian die Zwillinge halten sich eher im Hintergrund auf dennoch kann ich sie echt sehr leiden. Die Royal-Jungs sind wirklich alle unglaublich heiß, ich hatte das Gefühl desto älter desto heißer xD keine Ahnung wieso aber es ist so. Ellas Freundin Valerie finde ich auch total klasse. wenn ich gar nicht leiden konnte waren die drei furchtbaren Weiber Brooke, Jordan und Dinah eine schlimmer als die andere.

    Am liebste würde ich mich sofort wieder aus dem Staub machen und hinaus in die Nacht laufen, aber ich muss mich jetzt entscheiden, ob ich den Schwanz einziehen oder oder denen da drin ordentlich einen vor den Latz knallen will. (Paperback; Seite 80)

    von der ersten Seite hat mich das Buch in den Bann gezogen und ich konnte einfach nicht mehr aufhören. Ich habe es schlichtweg verschlungen und bis tief in die Nacht gelesen, ich konnte es einfach nicht aus der handlegen. Es macht wirklich total süchtig. Spannend fängt es auch an und ich war von Anfang an dabei. ich muss dann auch sagen ich hätte etwas Klischeehafteres erwartet das war nicht der Fall. Natürlich waren Klischees mit dabei was mich aber nicht gestört hat da es meisten der Fall ist. Es war einfach eine gelungene und tolle Geschichte. Durch die absolut fantastischen Charaktere wurde es auch echt keine Sekunde langweilig. Der Schlagabtausch zwischen den Jungs und Ella war unglaublich witzig und unterhaltsam. Dazu gab es noch einige Schocks und Überraschungen. ich habe wirklich mit vielem nicht gerechnet. am schlimmsten fand ich das Ende der Kapitel. Es gab wirklich jedes verdammte Mal einen Cliffhanger am Kapitelende. jedes Mal sagte ich mir es wird nur noch ein wirklich nur eins was ist nicht passiert ja es war nicht nur eins. Fünf oder mehr sind es dann geworden das zeigt das die Geschichte total fesselnd war. ich habe zudem auch mit Ella absolutes Wechselbad der Gefühle durchlebt sowie mit ihr gehofft, gelitten und geliebt. ich konnte einfach nicht aufhören und dann. Dann kam das Ende was mich dann geschockt und zerstört. mein Herz werde von der Geschichte in zwei gerissen und dann drauf gehauen getreten so dass es komplett zerstört war. Ich freue mich auch auf den zweiten band denn dann weis ich wie es weiter geht.

    Fazit
    “Paper Princess – Die Versuchung” macht vollkommen süchtig. ich bin immer noch absolut überwältigt und ich vermisse jeden einzelnen Charakter. es ist definitiv mein Jahreshighlight. Es muss dann auch die volle Punktzahl bekommen. und es ist eine klare Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cyfedias avatar
    Cyfediavor einem Monat
    Kurzmeinung: Wow ich bin absolut positiv überrascht. Es war super unterhaltsam und fesselnd <3
    Unterhaltsames Liebesdrama!

    Meinung:
    Ab und an braucht man ein Buch, dass einfach nur Spaß macht, locker ist und sich wie eine wunderbar dramatische Seifenoper anfühlt. Und obwohl ich schon sehr lange aus dem Teenageralter raus bin können mich solche Bücher immer noch begeistern eben, weil sie leicht zu lesen sind und für kurzweilige und fesselnde Unterhaltung sorgen.

    Des Weiteren wurde ich sehr positiv überrascht, ich dachte, dass dieses Buch mehr erotischer Natur sein würde und wie in 50 Shades of Grey oder Royal Manier billig geschrieben, mit vielen versauten Gesprächen und noch mehr solcher Szenen. Aber dies ist hier im Gegenteil sogar sehr wenig der Fall.

    Die Sprache ist absolut super, man bekommt hier definitiv kein Groschen-Roman Feeling, jedoch muss man sich klar sein, dass dies natürlich ein Jugendroman ist und man hier keinen sprachgewaltigen Epos erwarten sollte. Dennoch ist es wirklich humorvolle, unterhaltsam und spannend geschrieben. Man möchte ständig wissen wie es weitergeht und kommt einfach nicht weg.
    Dies liegt natürlich auch an der wunderbaren Idee dieser Geschichte. So einfach und doch so wirkungsvoll. Ein armes kleines Mädchen, dass seine Mutter verloren hat wird zur Prinzessin nachdem sich herausstellt, wer ihr Vater ist. Schlicht und romantisch, weil sich doch jeder so etwas wünscht.

    Die Charaktere sind jeder für sich absolut genial. Ella ist eine wundervolle Protagonistin. Vielen Dank an die Autorin, die sich nicht die Vorlagen tausender anderer bedient hat und eine kleine schüchterne Jungfrau mit Komplexen kreiert hat. Vielen Dank. Ella ist obwohl noch unerfahren, schlagfertig, sarkastisch, humorvoll und absolut selbstbewusst. Sie weiß was sie hat und setzt es ein. Auch wenn sie noch Jungfrau ist muss das nicht immer bedeuten, dass sich Charaktere wie Mauerblümchen benehmen.

    Reed konnte ich am Anfang gar nicht einschätzen und mochte ihn auch nicht besonders, aber man sieht durchblitzen, dass er eigentlich gar kein so schlechter Kerl ist. Er ist innerlich ein verletzter Junge der seine Mutter verloren hat und sein Vater ist ganz klar überfordert. Ich bin gespannt was wir noch für Leichen im Keller finden.

    Easton ist der Sunnyboy, auch wenn er ganz klar ein paar Probleme hat. Aber ich mag ihn einfach super gerne obwohl er scheinbar die halbe Schule durchhat, kann man ihm einfach nicht böse sein. Er wirkt immer so sorglos, sagt was er denkt und ist später einfach nur zum knuddeln.

    Valerie ist ebenfalls toll, sie lässt sich wie Ella von den reichen Kids nicht unterbuttern und ist die selbstbewusstheit in Person.

    Auch die anderen Royals sind jeder für sich wirklich toll und jeder bringt seine Rolle ein. Auch die weniger liebenswerten Charaktere sind absolut treffend und wundervoll gestaltet.

    Das Ende war nun dann doch sehr berechenbar, da bei Liebesromanen von mehreren Bänden meist ein Drama folgt und so ist es hier nicht anders. Und trotzdem ist man schwer erschüttert von dieser letzten Szene.

    Fazit:
    Unterhaltsame und spannenden Geschichte, die man so schnell nicht mehr aus der Hand legen will. Bereits nach kurzer Zeit wachsen einem die Royals so sehr ans Herz, dass man immer tiefer in diese Welt ein-taucht und nicht mehr hinaus möchte.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    I
    ina_mavor einem Monat
    Kurzmeinung: Eine tolle Geschichte, konnte mich aber leider nicht zu 100% überzeugen.
    Zwei verschiedene Welten...

    Von einer bettelarmen Stripperin, die beide Eltern verloren zu einem reichen Collegegirl...mit einer etwas anderen Familie...

    Ich will gar nicht zu viel veraten, weil es mir sehr schwer fällt dieses Buch ohne Spoiler wieder zu geben.
    Die Idee der Story finde ich gar nicht mal so schlecht, geschrieben ist sie total flüssig und einfach, doch der Verlauf und die Entwicklung der ganzen Story sagt mit irgendwie nicht richtig zu.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Ro_Kes avatar

    Wir haben beschlossen in der INSIDER-Voting-Challenge zusammen "Paper Princess" von Erin Watt zu lesen. Dieses hat bereits zu einigen heißen Diskussionen geführt und hier wird dem nun der passende Raum geboten.

    Der Start ist direkt möglich und wir lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man ein Los dafür. 

    Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 


    Es kann natürlich jeder mitmachen auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist. 
       
    Viel Spaß an alle, die mitmachen möchten und Lust verspüren, sich über den wohl sehr polarisierenden Inhalt auszutauschen. 
    killerprincesss avatar
    Letzter Beitrag von  killerprincessvor einem Jahr
    Zur Leserunde
    TanjaMaFis avatar

    Sie sind reich, mächtig und verdammt heiß. Kannst du ihnen widerstehen?

    Mit "Paper Princess" ist dem Autorenduo Erin Watt ein grandioser Erfolg gelungen. Nun erscheint die Geschichte von Ella, ihrem millardenschweren Vormund und seinen fünf Söhnen auch bei uns! Lasst euch verzaubern von der Paper Princess und lernt die attraktiven, aber auch sehr eigensinnigen Royals kennen.

    Habt ihr Lust auf eine traumhaft-verführerische Geschichte wie in einer modernen Cinderella-Story? Dann macht gleich mit bei unserer Leserunde zu "Paper Princess" und entdeckt die Geheimnisse von Ella und den Royals!

    Mehr zum Inhalt
    Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …

    Neugierig geworden? Dann geht es hier zur Leseprobe!

    Mehr zum Autorenduo
    Erin Watt ist ein Pseudonym, das für zwei amerikanische Bestsellerautorinnen steht. Sie verbindet ihre Liebe zu Büchern und zum Schreiben. Die "Paper"-Reihe ist ihr erstes gemeinsames Projekt, das im Sturm die Bestsellerlisten der USA eroberte.

    Gemeinsam mit dem PIPER Verlag vergeben wir gleich 50 Exemplare von "Paper Princess" von Erin Watt! Bewerbt euch bis zum 26.02.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: 

    Stell dir vor, wie Ella würdest du von einem reichen Milliardär aufgenommen werden. Doch der Luxus ist für dich eher ungewohnt und mit den Söhnen deines Vormunds wirst du nicht wirklich warm. Was wäre deine Strategie, um deine Zeit dort zu überstehen?

    Ich drücke euch die Daumen!

    Ihr könnt nicht genug bekommen von den Royals?

    Dann schaut doch gleich auf unserer Aktionsseite vorbei und macht gleich mit bei unserem großen "Paper Princess"-Gewinnspiel! Mit ein bisschen Glück erhaltet ihr ein einzigartiges Reihen-Abo bestehend aus allen drei Teilen!


    * Bitte beachtet auch unsere Richtlinien zur Teilnahme an Leserunden und Buchverlosungen!
    Zur Leserunde
    eulenmatzs avatar

    Hallo ihr Lieben,

     

    anlässlich des großen Hypes und des halbjährigen Bestehens von meinem Blog Eulenmatz-liest möchte ich ein Exemplar von Paper Princess an Euch verlosen. Alles, was ihr dafür tun müsst, ist in einen Kommentar zu sagen, warum ihr Paper Princess lesen möchtet (bitte nicht nur einen kurzer Satz à la "Ich mache mit" oder "Ich hüpfe in den Lostopf).

    Kommentieren könnt unter meinem Beitrag auf meinem Blog https://eulenmatz-liest.com/2017/03/07/rezension-paper-princess-erin-watt-gewinnspiel/#more-4951, aber auch hier auf LovelyBooks. Wenn ihr sowohl auf meinem Blog als auch hier bei LovelyBooks kommentiert,warum ihr Paper Princess lesen möchtet,  erhaltet ihr ein zusätzliches Los und erhöht damit eure Gewinnchancen! :)

    Die Bedingungen: Das Gewinnspiel läuft bis zum 17. März 2016 um 23:59 Uhr. Wer bis dahin teilgenommen hat, wandert automatisch in den Lostopf. Ausgelost wird dann mit random.org, der Gewinner wird benachrichtigt, sofern er eine E-Mail Adresse hinterlegt hat. Mitmachen kann jeder Leser aus Deutschland. Werbung ist nicht notwendig, jedoch natürlich erlaubt. Die Teilnehmer müssen 18 Jahre alt sein. Andernfalls brauche ich das Einverständnis eurer Eltern. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und eine Barauszahlung des Gewinns nicht möglich. Ich übernehme keine Garantie für den Versand, falls das Buch auf dem Postweg verloren geht, da der Versand als Buchsendung erfolgen wird. Mit eurer Teilnahme erklärt ihr euch damit einverstanden.

    Viel Glück!

     

    Zur Buchverlosung

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Diese Royals werden dich ruinieren ...

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks