Erin Watt Paper Princess

(1.005)

Lovelybooks Bewertung

  • 695 Bibliotheken
  • 58 Follower
  • 29 Leser
  • 403 Rezensionen
(588)
(253)
(102)
(44)
(18)

Inhaltsangabe zu „Paper Princess“ von Erin Watt

Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …

Ich liebe es uns lese direkt Paper Prince!

— Moreline

Diese Buch macht einen kaputt😍

— Leasbookworld

Einfach nur WOW! Ich lebe dieses Buch!

— asiL96

Ich habe über dieses Buch echt gemischte Gefühle...

— Jacqueline_Fritzsch

Verdammt gut geschrieben, nachvollziehbar und in vielen Punkten etwas zum Lachen. Ich würde sie jedem Mädchen empfehlen

— akuma1604

Ich habe es verschlungen, obwohl manches echt unrealistisch war. Warnung: böser Cliffhanger am Ende - am besten Band 2 schon parat haben ;)

— Isy2611

Total begeistert

— bookpaw

hat mich nur zum Teil fesseln können

— selma

Ich liebe dieses Buch und ich empfehle es jedem weiter. Doch wenn man diese Story lesen sollte, ist es besser wenn man nicht prüde ist.

— Zoe16

Super Geschichte, wirke mir aber zu aufgesetzt, mir fehlte etwas Tiefgründigkeit.

— meila_chan

Stöbern in Erotische Literatur

The Score – Mitten ins Herz

Solide, aber irgendwie bin ich nicht hundertprozentig mit Dean und Allie warm geworden. Das Ende macht aber Lust auf den nächsten Band!

_Buchliebhaberin_

Paper Palace

Mindestens genau so spannend wie die ersten beiden Teile. Perfektes Ende um auf den vierten Teil neugierig zu machen.

booksandtea

Du bist mein Feuer

Only Comment: Jahreshighlight

Seralina1989

Bet Me - Unverschämt verführerisch

Toll geschrieben!

EvyHeart

One Night - Das Versprechen

gelungender Abschluss !!!

Bloom1402

All for You - Sehnsucht

Ein sehr durchwachsenes Buch mit deutlichen Stärken am Anfang, das leider zum Ende hin immer schwächer wird

kirasbuecherwelt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hype nicht wirklich begründet

    Paper Princess

    Jacqueline_Fritzsch

    14. October 2017 um 16:28

    "Paper Princess" ist ein Young Adult Buch, welches 2017 im Piper Verlag unter dem Pseudonym Erin Watt veröffentlicht wurde.Es geht um Ella, die ziemlich arm ist und vor Kurzem ihre Mutter verloren hat. Sie überlebt mit dem Geld, was sie beim Strippen nachts verdient. Zu mindestens solange bis Callum Royal vor ihr steht, welcher der beste Freund von ihrem verstorbenen Vater ist, den sie nie kennengelernt hatte und nebenbei auch noch ihr Vormund ist. Er lässt sie bei sich einziehen, wobei sie dies nicht wirklich freiwillig tut, weswegen er ihr Geld anbietet, welches sie jeden Monat bekommt wenn sie bleibt. Callum hat 5 Söhne, die ziemlich fies sind und trotzdem verliebt Ella sich in einen der Söhne.Der Inhalt an sich war echt sehr gut auch wenn ich die Liebesgeschichte zwischen Reed und Ella ziemlich enttäuschend fand. Sie hat mich sogar teilweise ziemlich sauer gemacht. Ich meine Reed hat Ella bis mindestens zur Hälfte des Buches schlecht behandelt und als Nutte und schlimmeres bezeichnet und trotzdem steht sie auf ihn und himmelt ihn an. Klar, was soll das denn der jüngeren Generation vermitteln? Besonders das Ende hat mich echt verstört und mich dazu gebracht, das Buch gegen die Wand zu werden... Aber genug negatives für den Inhalt, denn eins was mich echt überrascht hat, dass dieses Buch nicht von einer Autorin geschrieben wurde sondern sich zwei Autorinnen zusammen getan haben, denn vom Schreibstil hat man überhaupt nicht bemerkt, dass da zwei verschiedene Personen schreiben. Auch der Schreibstil war sehr gut. Er war einfach und gut zu lesen. Sodass man wirklich in Rekordzeit ein Kapitel durch hatte und nicht bemerkt, dass man innerhalb von wenigen Stunden, das halbe Buch durchgelesen hat.Als ich das Buch gekauft habe, hatte ich eigentlich schon etwas höhere Erwartungen, die nicht komplett erfüllt wurden. Ich war teilweise überhaupt nicht damit zufrieden, was ich da lesen durfte. Es war mir persönlich auch ein wenig zu viel an Ideen. Ständig ist irgendwas passiert und Reed hatte auch zu viele Stimmungsschwankungen. Auch die Mitschüler können im Grunde in der Schule alles machen und tun, da sich das durch das Geld, was die Eltern dann spenden wieder regelt. Man sieht in diesem Buch ziemlich viele verzogene Gören, die ihr Geld, was sie natürlich von ihren Eltern bekommen, um sich werfen. Als Fazit würde ich sagen, dass der Hype um diesem Buch nicht wirklich begründet ist und man sich wirklich gut überlegen sollte ob man sich dieses Buch wirklich kaufen sollte. Aber um euch die Wahl ein wenig zu erleichtern: Wenn ihr die After Reihe toll fandet, dann werdet ihr dieses Buch auch mögen. 

    Mehr
  • Gut gelungen

    Paper Princess

    Zoe16

    09. October 2017 um 10:19

    Ich liebe es. Es ist ein gelungener Auftakt für Reed und Ella.

    • 2
  • Royales Lesevergnügen...

    Paper Princess

    shaim

    04. October 2017 um 14:20

    Inhalt:Die 17-jährige Ella ist seit dem Tod ihrer Mutter auf sich alleine gestellt und schlägt sich mit dem Job als Stripperin in einer Bar gerade so durchs Leben. Dann taucht plötzlich der Multimillionär Callum Royal in ihrer Schule auf, behauptet ihr Vormund zu sein und nimmt sie, gegen ihren Willen, mit in seine luxuriöse Villa - dem Ort, der ihr zukünftiges Zuhause sein soll. Dort trifft Ella auf seine fünf Söhne, die sie alles andere als willkommen heissen und ihr das Leben zur Hölle machen. Besonders einer von ihnen scheint sie regelrecht zu hassen ... und dennoch knistert es gewaltig zwischen ihnen...Meine Meinung:An diesem Buch vorbei zu kommen, war mehr oder weniger unmöglich. Überall wurde es gehypt, so dass auch ich nicht wiederstehen konnte und unbedingt wissen wollte, was es mit diesen Royals auf sich hat und die Aussicht auf einer Geschichte eines Mädchens aus schlechten Verhältnissen, welches sich auf einmal in purem Luxus wieder findet, fand ich sehr spannend.Tatsächlich hat dieses Buch eindeutig Sucht-Potenzial, so dass ich es kaum zur Seite legen konnte. Der Schreibstil von Erin Watt, einem Autorinnen-Duo, ist flüssig und leicht verständlich, wodurch der Leser sich sehr gut in die Geschichte hineinversetzen kann. Auch extreme Stimmungen und Situationen, wie offener Hass, Ablehnung und Gewalt, aber auch glühende Leidenschaft bringen die Autorinnen sehr gut rüber.Die Charaktere wurden sehr gut herausgearbeitet, mit Ecken und Kanten und man erkennt eine klare Entwicklung einiger Protagonisten von Misstrauen und Ablehnung hin zu starker Leidenschaft. Teilweise ist man von dem Verhalten einiger Charaktere überaus verwundert, aber auch schockiert, was den Plot umso interessanter macht.Alles in Allem kann ich den Hype um dieses Buch voll und ganz nachvollziehen. Es enthält sowohl Spannung, als auch Leidenschaft, interessante Charaktere, lässt sich flüssig lesen und endet mit einem Cliffhanger, der es nahezu unmöglich macht, nicht sofort den 2. Teil  lesen zu wollen (weshalb dieser auch bereits in meinem Regal steht ;-)).Für Fans dieses Gernes eine absolute Empfehlung!

    Mehr
  • Paper Princess

    Paper Princess

    killerprincess

    03. October 2017 um 22:24

    MeinungIch bin an das Buch ohne große Erwartungen gegangen. Ich wusste bloß, dass es erotisch sein muss, obwohl es mich wunderte, dass man es in der Bücherei bei der Jugendliteratur findet. Ohne die Top3-Challenge weiß ich nicht, ob ich das Buch überhaupt mal zur Hand genommen hätte. Ich dachte nämlich, dass es nicht für mich ist.Da lag ich wohl ziemlich falsch! Mich hat das Buch nämlich außerordentlich gut unterhalten und ich freue mich darauf, die Reihe weiterzuverfolgen. Zum Großteil hat mir das Buch wohl wegen der Protagonistin Ella Harper gefallen: Sie ist ein toller, starker Charakter, der aber natürlich nicht perfekt ist. Mir hat ihre Schlagfertigkeit und der Humor gefallen. Die Royal-Brüder sind mir ein bisschen fremd geblieben, auch rein optisch gesehen. Sie werden als so ungefähr die heißesten Männer des Planeten beschrieben, was ich etwas überzogen fand. Dann waren sie auch noch ziemliche Bad Boys - ein bisschen klischeehaft. Aber was soll ich sagen: es hat funktioniert. Das ganze Setting hat mir gefallen: die stinkreichen Royals und Ella, die aus ärmlichen Verhältnissen kommt und dies auch nicht vergisst. Dann die Schule, an der viele tun was sie wollen, weil man dem Direktor einfach nur einen 100er in die Hand drückt und alles ist gut. Dann natürlich die hübschen Zicken, aber auch eine gute Freundin für Ella. Es ist wohl ein gängiges Schema, aber konnte mich trotzdem begeistern.Positiv überrascht war ich von der Erotik, die ich nicht übertrieben, sondern ganz angemessen fand (allerdings sehe ich es immer noch nicht im Jugendbuchbereich :D). Im Vergleich zu sonstigen Büchern fand ich die erotischen Szenen hier keineswegs peinlich oder schwülstig.FazitEs fällt mir schwer, meine Begeisterung in Worte zu fassen. Mir hat die Lektüre viel Spaß gemacht, vor allem mehr als erwartet. Aber wegen kleinen Konstruiertheiten der Geschichte und den sehr primitiv dargestellten Männern (super heiß, Bad Boys, die nur an das eine denken) gibt's von mir 4 Sterne.

    Mehr
  • Royal über Nacht

    Paper Princess

    mareike91

    03. October 2017 um 00:00

    Inhalt:Nach dem Tod ihrer Mutter, muss Ella sich mit Aushilfsjobs und Strippen über Wasser halten, während sie nebenbei versucht, ihren Schulabschluss zu meisten. Doch dann steht plötzlich Milliardär Callum Royal vor ihr - und behauptet ihr Vormund zu sein. Gegen ihren Willen nimmt er Ella mit in sein Zuhause. Doch Callums fünf Söhne sind alles andere als begeistert vom Familienzuwachs. Vorallem der unverschämt aussehende Reed macht ihr das Leben schwer...Meine Meinung:Ich habe lange mit der Reihe gehadert - und konnte am Ende dann doch nicht widerstehen. Zum Glück! Der Schreibstil ist sehr humorvoll und angenehm zu lesen. Schon nach wenigen Seiten ist man in die Geschichte eingetaucht und kann das Buch kaum noch aus der Hand legen. Ella ist eine wundervolle Protagonistin. Das Leben meinte es bislang nicht sonderlich gut mit ihr. Aber sie ist unglaublich stark, beißt sich durch und ist dadurch für ihr Alter unglaublich erwachsen. Sie ist intelligent und gutaussehend, aber kein bisschen eingebildet. Ich mag ihre direkte, kesse Art und ihre schlagfertigen Sprüche, die mich im Laufe des Buches des Öfteren zum Lachen gebracht haben.Die Royal-Brüder waren mir durch ihr unfaires Verhalten Ella gegenüber zu Beginn alles andere als sympathisch. Doch nach und nach sind mir die Brüder dann doch immer mehr ans Herz gewachsen - allen voran Reed und Easton. Der Plot ist abwechslungsreich und spannend. Sicher sind ein paar Sachen vorhersehbar, dennoch war ich zu jedem Zeitpunkt gespannt, wie es weitergehen wird und was hinter der nächste Ecke (oder besser gesagt auf der nächsten Seite) für gute und böse Überraschungen auf Ella warten. Intrigen, Lügen, Partys.... Langweilig wird es bei den Royals sicherlich nicht. Und nebenbei natürlich noch ganz viel Emotionen und eine Hand voll Erotik.Fazit:Unterhaltsam, spannend, voller Emotionen und Erotik. Die gutaussehenden Royal-Brüder haben es mir angetan. Aber vorallem Ella konnte mich mit ihrer direkten, kessen Art und ihrer Stärke verzaubern. Kann es kaum erwarten, Teil 2 zu lesen...

    Mehr
  • Märchenhaft

    Paper Princess

    Ro_Ke

    28. September 2017 um 11:18

    Klappentext (Lovelybooks): Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen. Meine Meinung: Mit ganz viel Spannung habe ich begonnen, dieses Buch zu lesen. Ein heiss diskutierter Inhalt, bei dem Begriffe wie „ frauenverachtender Dreck“ oder auch „absolutes Lieblingsbuch“ schon sehr darauf hindeuten, dass es polarisiert. Nun, mein „absolutes Lieblingsbuch“ ist es nicht ganz geworden aber ich habe mich bestens unterhalten gefühlt.  Sicher bietet der Inhalt Themen, die auch ich kritisch betrachte aber es ist und bleibt NUR eine Geschichte und das Autorenteam schafft es, durch einen sehr einnehmenden Schreibstil, diese äußerst fesselnd zu erzählen.  Ella ist eine sehr starke Protagonistin und ich verstehe es, wenn man als LeserIn meint, man müsse hier für ihr Frauenrecht kämpfen, jedoch schafft sie es ganz gut alleine, unter den gegeben Widrigkeiten zu bestehen und ist selber nicht grad zimperlich im Umgang mit Männern. Wo bleibt da der, von mir bitte nicht ernstzunehmende, Aufschrei?  Viel mehr gibt es nicht zu schreiben, ausser das es für mich ein einfaches modernes Märchen darstellt, in dem sich zu Beginn eine 17jährige, als 34jährige Cinderella ausgibt, um durchs Strippen Geld zu verdienen, dann vom Prinz in einer Limousine abgeholt wird und auf eine Horde böser Wölfe trifft. Dort verwandelt sie sich in ein Kamikaze-Rotkäppchen, auf dessen Happy End wir noch ein wenig warten müssen.  Fazit: Ich liebe Märchen :). 

    Mehr
  • Diese Royals werden dich ruinieren.....

    Paper Princess

    Booksandcoffee02

    26. September 2017 um 21:14

    Die 17-jährige Ella Harper arbeitet als Striperin und schlägt sich alleine durch, bis eines Tages der Millionär Callum Royal in ihrer Schule auftaucht und behauptet ihr Vormund zu sein. Ella wird gegen ihren Willen in Callums Villa gebracht- ihrem neuen Zuhause. Dort lernt sie ihren neuen unfreiwilligen Familienzuwachs kennen- die 5 Söhne von Callum Royal, die ihr das Leben schwer machen wollen. Aber ausgerechnet zwischen ihr und einem der feindseligsten der Jungen fängt es ordentlich an zu knistern. Ob zwischen ihnen irgendwann echte Liebe entstehen kann?Ich muss sagen , dass dieses Buch totales Sucht-potenzial hat. Obwohl ich sonst nie solche Bücher lese, habeich diese hier in einem Tag verschlungen. Ich liebe den Schreibstil von Erin Watt und konnte mich total in das Buch hineinversetzen. Die Charaktere sind alle ziemlich verkorkst und haben Geheimnisse was das Buch nur noch interessanter macht. Das Buch endet mit einem super spannenden Cliffhanger so dass man unbedingt den 2. Teil lesen muss! Von mir also eine ganz klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Plötzlich reich!

    Paper Princess

    YvetteH

    24. September 2017 um 10:52

    Klappentext:Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …Meine Meinung:Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut und habe es nicht bereut.Der Schreibstil ist flüssig und eingängig, so dass ich das Buch in kürzester Zeit verschlungen habe.Protagonisten, die gut ausgearbeitet waren, wurden mit Ecken und Kanten beschrieben und ich entwickelte schnell Sympathien und Antipathien. Ella ist mir schnell ans Herz gewachsen, auch wenn sie manchmal fragwürdige Herangehensweisen ans Leben hatte und teilweise auch ziemlich naiv rüberkommt. Es ist spannend zu lesen, wie sie mit dem plötzlichen "Reichtum" umgeht. Die Royals hingegen haben für ihr überbehütetes und reiches Leben ziemlich viele Macken und wirken sehr verkorkst, obwohl sich im Laufe der Geschichte manche Sachen teilweise erklären.Die Handlung ist gut nachzuvollziehen, allerdings mit einigem Stirnrunzeln, wenn es um die Aktionen der Jungs geht. So richtig fies wird es erst gegen Ende, was aber dazu führt, dass ich den nächsten Teil auf jeden Fall lesen will. Ich möchte einfach wissen, wie diese Situation aufgeklärt wird.Mein Fazit:Ein toller Auftakt der Trilogie, der Lust auf mehr macht. Mich hat er gut unterhalten, ist allerdings noch ausbaufähig. Deshalb gebe ich 4 Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu Band 1 der Paper Reihe!!

    Paper Princess

    Brixia

    22. September 2017 um 21:41

    Erin Watt ist das Pseudonym zweier bekannter Autorinnen die mit der Paper Serie einen regelrechten Sturm ausgelöst haben. Bei solch hoch gelobten Bücherreihen bin ich persönlich immer ein wenig vorsichtig, denn bisher konnten mich solche Bücher einfach nicht überzeugen. Da mich das Cover aber sehr angesprochen hat und der Klappentext mich ein wenig an Cinderella erinnerte musste ich hier zugreifen. Besser spät als nie und die Anforderungen waren meinerseits sehr hoch. Dementsprechend habe ich mir eine prickelnde Geschichte erhofft die ich auch bekommen habe. Der Schreibstil des Autorenduos war angenehm zu lesen, leicht und sehr gut nachvollziehbar. Der Einstieg gelang mir zwar nicht ohne Schwierigkeiten, da ich mich an die Wortwahl und die vielen Ausrufezeichen erst gewöhnen musste. Dennoch fand ich recht schnell in die Geschichte hinein. Die Autorinnen vermögen sowohl die prickelnde Spannung als auch offene Abneigung und Hass dem Leser sehr gut rüber zubringen. Dabei folgt alles einem klaren roten Faden, hier sucht man vergeblich irgendwelche Umschreibungen oder längen. Die Charaktere sind sorgsam ausgearbeitet und mit viel Achtsamkeit gestaltet worden. Genauso wie die Dialoge, die dem ganzen eine gewisse Tiefe geben und ein gewisses Ziel erahnen lassen. Wo am Anfang mehr Hass und Misstrauen mitschwingt so merkt man am Ende mehr Leidenschaft. Von der ersten bis zur letzten Seite konnte so eine klare Entwicklung der Charaktere beobachtet werden. Das Setting ist meiner Meinung nach wunderbar gestaltet worden, ich war von Anfang an wie gebannt von der Geschichte und den Charakteren. Alles in allem geht es um Ella die einen schrecklichen Verlust zu betrauern hat und sich selbst durschlagen muss. Bis ein angeblicher Vormund auftaucht der verdammt Reich ist – Callum Royal. Und nicht nur das, er nimmt sie mit in seine Welt und damit in die Welt der Reichen und Schönen. Neben dem ständigen Wunsch die Schule abzuschließen und auf eigenen Beinen zu stehen macht Callum Royal ihr ein unverschämtes Angebot das Ella nicht abschlagen kann. Wären da nur nicht seine fünf Sohne die Ella von Anfang an mit offener Abneigung begegnen. Ella weiß das irgendetwas hier nicht stimmt, als es zwischen Ihr und Reed zu Spannungen kommt, spitzt sich die Lage merklich zu und Ella will den Geheimnissen der Royals auf den Grund gehen. Fazit Der Auftakt der Paper Reihe wurde nicht umsonst so hoch gelobt. Auch ich kann mich nach dem Lesen der vielen positiven Meinungen anschließen und bezeichne dieses Buch als absoluten Pageturner. Mit der Wortgewandtheit der Autorinnen und dem ausgezeichnet gestaltetem Setting fühlte man sich in die Story hinein versetzt und konnte mit Ella und den Royal Söhnen mitfühlen. Dabei kommt die prickelnde Romantik nicht zu kurz und lässt den Leser atemlos und verwundert zurück. Daher kann ich dieses Buch allen Freunden dieses Genres bedenkenlos empfehlen.

    Mehr
  • Prickelnde Lovestory

    Paper Princess

    Sarahamolibri

    13. September 2017 um 13:32

    In Paper Princess geht es um das Waisenmädchen Ella, dass bei einem dem sehr wohlhabenden Callum Royal und seinen fünf Söhnen unterkommt. Die Söhne, insbesondere der überaus attraktiv dargestellte Reed, sind zunächst gar nicht begeistert über die Ankunft von Ella. Doch schnell entsteht eine große Anziehungskraft zwischen Reed und Ella.Das Buch hat mir sehr gut gefallen, da man unbedingt herausfinden möchte, was sich hinter Reeds ablehnendem Verhalten verbirgt und ob Ella und er einen Weg zu einander finden. Ella ist ein sehr starker Charakter, der trotz der vielen Schicksalsschläge in ihrem Leben nicht aufgibt und immer versucht so gut wie möglich durchzuhalten.Ein wirklich mitreißendes Buch, mit schöner Liebesgeschichte, bei dem man unbedingt wissen möchte wie es ausgeht. 

    Mehr
  • Eine sehr mitreißende Geschichte über Familie, Liebe und falsche Spiele.

    Paper Princess

    Schnudl

    10. September 2017 um 18:59

    Auch bei diesem Buch gab es einen gewissen Hype im Internet und deswegen bin ich nicht über das Kaufen hinweg gekommen. Es stand jetzt leider eine Weile bei mir im Regal bevor ich es lesen wollte. Doch in meinem Sommerurlaub am Meer habe ich endlich die Lust gefunden es zu lesen.Ellas Mutter ist gestorben und ihren Vater kennt sie nicht. Von ihm weiß sie nur, dass er Steve heißt und dass sie eine Uhr von ihm hat. Mehr weiß sie nicht. Sie arbeitet als Stripperin, um sich ihren Lebensunterhalt zu verdienen und die Schule zu Ende machen zu können. Als plötzlich Callum Royal vor ihr steht und sich als ihr Vormund und ehemals besten Freund ihres Vaters ausgibt. Der ist ebenfalls gestorben und sie soll nun bei den Royals leben. Soweit so gut, jedoch hat Ella die Rechnung ohne die fünf Söhne von Callum gemacht, die sie ganz und gar nicht da haben möchten und ihr wo es nur geht das Leben zur Hölle machen. Gerade Reed weißt sie total ab, obwohl er für sie der schönste ist und in den sie sich irgendwann verliebt. Dies ist der erste Band von insgesamt drei bisher erschienenen Büchern. Und ich war eigentlich positiv überrascht, dass mir das Buch doch so gut gefällt, dass ich mir auch gleich die nächsten Beiden Bände bestellt habe und die ich jetzt bald lesen werde. Der Schreibstil ist sehr gut, sodass man das Buch flüssig lesen kann. Was mir nicht so gut gefallen hat und weshalb das Buch auch nur 4 Sterne hat, ist dass Vergewaltigung und Drogen doch eher verharmlost werden, bzw. dass es dafür keine richtigen Konsequenzen gibt. Trotzdem bin ich gespannt auf Band 2 :)

    Mehr
  • Als Unterhaltungsbuch zwischendurch perfekt

    Paper Princess

    glowworm

    09. September 2017 um 09:55

    Diesem Buch gegenüber war ich am Anfang skeptisch - dachte eigentlich, dass es wieder irgendein "Shades of Grey" Abklatsch ist. Da es aber zur Zeit in jeder Buchhandlung vorne steht habe ich es doch angefangen zu lesen. Ergebnis: Man kann es einfach nicht mehr weglegen.Es ist ein gutes Buch für zwischendurch, liest sich schnell und leicht und ist wirklich unterhaltsam. Da es ja eine Triologie ist, ist der Cliffhanger natürlich vorprogrammiert - war aber schon am Anfang klar.Ein paar Handlungen von Ella fand ich zwar ein bisschen übertrieben (z. B. in Unterwäsche vor den anderen Mitschülern tanzen - das würde wirklich KEINER machen), hat dem Buch aber nicht geschadet. Mal schauen, was die nächsten zwei Teile mit sich bringen.

    Mehr
  • Ella und die Royals...

    Paper Princess

    RAMOBA79

    06. September 2017 um 21:48

    Inhalt: Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …Das Buch ist gut und flüssig geschrieben, sodass ich es innerhalb eines Tages durchgelesen habe. Das ganze Hin und Her der Royal-Kinder und Ella gefällt mir sehr gut, jedoch würde ich es unerträglich finden, dass in der Schule alle auf die Royals hören und Ella mobben. Aber Sie hat schon schlimmeres durchgemacht und lässt sich davon nicht beeinflussen! Sie zieht ihr Ding durch. Und sie stellt fest, dass ihr irgendwas an Reed, dem Bad Boy, liegt.

    Mehr
  • Rezension "Paper Princess" von Erin Watt

    Paper Princess

    secretworldofbooks

    01. September 2017 um 17:43

    Inhaltsangabe:Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …Meinung:Der Einstieg in das Buch gelang mir super gut, da der Schreibstil locker und einfach gehalten ist . Somit kam ich schnell voran. Die Geschichte von Ella erinnert mich ein wenig an Aschenputtel , halt nur in einer modernen Variante. Super hat mir gefallen, wie sie den verwöhnten Royal-Söhnen die Stirn bot und ihren Linien treu blieb.Nur das Buchende war für mich nicht so toll aber es geht ja zum Glück in Teil 2 weiter...

    Mehr
  • Paper Princess. Die Verführung

    Paper Princess

    smil3everyday

    31. August 2017 um 12:17

    Inhalt Ella Harper hat alles andere als ein leichtes Leben. Sie schlägt sich mit mehreren Jobs durch und versucht nebenbei noch ihren Abschluss zu machen, um später auf die Uni gehen zu können. Auch wenn ihr Leben hart ist, ist sie doch eigentlich zufrieden mit ihm. Dann taucht Callum Royal auf. Ein reicher Typ, der behauptet nun die Vormundschaft über sie zu haben. Ein reicher Typ, der fünf Söhne hat und in einer riesigen Villa lebt. Ein reicher Typ, der behauptet, der beste Freund ihres Vaters zu sein, den Ella allerdings nie kenngelernt hat. Dem Gesetz kann sie sich jedoch nicht widersetzen und so findet sich Ella in einem riesigen Haus mit fünf Jungs wieder – die alles andere als freundlich gestimmt sind. So schnell lässt sich Ella jedoch nicht unterkriegen, obwohl ihr beim Anblick von Reed Royal ganz anders wird.Fazit Paper Princess wurde ja regelrecht gehypt, da konnte ich einfach nicht wiederstehen und musste auch mal in das Buch reinlesen … und ich kann den Hype definitiv verstehen! Das Buch hat sich super leicht und flüssig lesen lassen. Die Geschichte war sehr unterhaltsam und Spannung war definitiv durch das ganze Buch hindurch gegeben. Natürlich hat es dann auch mit einem wahnsinnigen Cliffhänger geendet! Aber zum Glück hatte ich gleich den zweiten Band parat. Ich fand es toll zu sehen, wie sich Ella treu geblieben ist, trotz des ganzen Reichtums, der sie auf einmal umgeben hat. Auch, dass sie zu sich und ihrer Vergangenheit stand, war beeindruckend, ebenso, dass sie auf die Meinung anderer pfiff. Die Royals waren am Anfang eine undurchdringbare Front, gegen die Ella standhalten musste. Doch auch hier hat sich einiges geändert. Einer meiner liebsten Royals ist wohl Easton. Ich glaub jeder der das Buch gelesen hat kann das nachvollziehen :D.Die ganze Rezension wie immer auf meinem Blog :)

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks