Erma Bombeck Mäuse im Klavier und andere liebe Gäste

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(6)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mäuse im Klavier und andere liebe Gäste“ von Erma Bombeck

Wenn Erma Bombeck zum Lesen einlädt, kommt jeder auf seine Kosten! Zum Beispiel wenn sie vor Heimwerkern und gärtnernden Ehemännern warnt, Haushaltstips gibt, die es in sich haben, und erzählt, wie sie das "Leere-Nest-Syndrom" spielend verkraftet hat. Sie klärt darüber auf, was "zwanglose Kleidung erwünscht" wirklich heißt, und gibt lebenswichtige Hinweise zur diskreten Entsorgung von Partyhäppchen. Oder wollen sie wissen, wie die Maus ins Klavier kam und warum Amerikaner dem kontinentalen Frühstück misstrauen? Dann herzlich Willkommen bei Erma Bombeck, deren Geschichten, ob heiter oder besinnlich niemanden unberührt lassen. Mit ihrem unnachahmlichen Gespür für das Komische im Alltag schaut die berühmteste Hausfrau der Welt wieder genau hin.

lustig

— CorneliaP
CorneliaP

unterhaltsam

— Julitraum
Julitraum

Leicht. Luftig. Lustig. Empfehlenswert.

— Willigirl
Willigirl

Stöbern in Humor

Crazy America

Einfach nur toll! Lustig, faszinierend und schockierend zugleich...

Geschichtensammlerin

Pommes! Porno! Popstar!

Witzigste Sommerlektüre 2017

kruemelmonster798

Ich schenk dir die Hölle auf Erden

Mal wieder ein köstlicher Roman!

Julchen77

Der Letzte macht den Mund zu

Sarkastisches Gemeckere über First World Problems. Kurzweilige Essay-Sammlung mit Anekdoten des witzigen YouTubers.

Ping

Besser als Bus fahren

Unterhaltsam und amüsant , tut ganz gut mal zwischendurch.

Rees

American Woman

Ein Buch, indem auf amüsante Weise amerikanische und deutsche Eigenheiten gegenüber gestellt werden

Curin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lustig egal in welchem Alter man ist

    Mäuse im Klavier und andere liebe Gäste
    Willigirl

    Willigirl

    17. July 2013 um 22:23

    Als ich dieses Buch gelesen habe, war ich vielleicht 10 oder 12 Jahre alt, aber ich liebe es heute noch. Am Anfang dachte ich: was will ich mit einem Buch über eine Hausfrau? Aber nachdem ich die ersten Lachtränen weg gewischt habe war ich überzeugt, die Autorin und das Buch sind einfach genial. Der Streibstil ist locker, luftig und leicht und es macht einfach Spaß es zu lesen, wobei es egal ist, ob man selber Hausfrau und Mutter ist, Karrierefrau oder wie ich damals Kind. Dieses Buch macht einfach gute Laune.

    Mehr
  • Rezension zu "Mäuse im Klavier und andere liebe Gäste" von Erma Bombeck

    Mäuse im Klavier und andere liebe Gäste
    vormi

    vormi

    28. June 2011 um 20:58

    Ich liebe Erma Bombeck! Und habe mich total gefreut, endlich mal wieder ein neues Buch von ihr zu finden (ist auch schon wieder ein paar Jährchen her). Aber wie enttäuscht war ich dann zu Hause beim lesen: Dies ist nur eine Zusammenstellung ihrer besten Geschichten von früher. Die ersten habe ich sogar noch gelesen, da ich immer dachte, da muß ja noch was Neues auch kommen... Die hinteren Geschichten habe ich nur noch durchgeblättert, auf der Suche nach einer aktuellen Story. Leider Fehlanzeige. Die Geschichten an sich sind weiterhin toll, aber mit so einem Zusammenschnitt werden nur langjährige Fans auf den Arm genommen. Nur Geldschneiderei.

    Mehr
  • Rezension zu "Mäuse im Klavier und andere liebe Gäste" von Erma Bombeck

    Mäuse im Klavier und andere liebe Gäste
    wollsoeckchen88

    wollsoeckchen88

    25. October 2010 um 10:22

    Wieder eine schöne Sammlung der Kolumnen von Erma Bombeck - Amerikas lustigster Hausfrau. Schön fand ich bei diesem Buch, dass sich Mrs. Bombeck nicht nur auf's Lustigsein beschränkt. Nein, sie spricht auch ernstere Themen an, die sie bewegen und will den Leser dazu bringen, darüber nachzudenken. Man weiß bei ihr nie, was man bekommt. Mal schreibt sie über die Marotten ihrer längst ausgezogenen Kinder, über die Erlebnisse mit ihrer Familie am Weihnachtsabend. Dann aber auch wieder über Mütter behinderter Kinder oder über den frühen Tod ihres leiblichen Vaters. Aber egal, worüber sie schreibt, man merkt, dass ihr Herzblut daran klebt. Mich haben ihre Kolumnen sehr berührt - die lustigen auf andere Weise als die ernsteren, aber berührt haben sie mich immer.

    Mehr