Ernest Cline Ready Player One

(301)

Lovelybooks Bewertung

  • 250 Bibliotheken
  • 11 Follower
  • 13 Leser
  • 75 Rezensionen
(202)
(61)
(31)
(7)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ready Player One“ von Ernest Cline

Ernest Clines Bestseller ›Ready Player One‹ ist DER Science-Fiction-Roman zur Virtual-Reality-Revolution und Vorlage für den großen Kinoblockbuster von Steven Spielberg. Im Jahr 2044 ist die Welt ein hässlicher Ort: Die Erdölvorräte sind aufgebraucht, ein Großteil der Bevölkerung lebt in Armut. Einziger Lichtblick ist die OASIS, eine virtuelle Ersatzwelt, in der man leben, arbeiten, zur Schule gehen und spielen kann. Die OASIS ist ein ganzes Universum, es gibt Tausende von Welten, von denen jede ebenso einzigartig wie phantasievoll ist. Und sie hat ein Geheimnis.Der exzentrische Schöpfer der OASIS hat tief im virtuellen Code einen Schatz vergraben, und wer ihn findet, wird seinen gesamten Besitz erben – zweihundertvierzig Milliarden Dollar. Eine Reihe von Rätseln weist den Weg, doch der Haken ist: Niemand weiß, wo die Fährte beginnt. Bis Wade Watts, ein ganz normaler Junge, der am Stadtrand von Oklahoma City in einem Wohnwagen lebt, den ersten wirklich brauchbaren Hinweis findet. Die Jagd ist eröffnet ...»›Ready Player One‹ ist absolut fantastisch – ein großer Spaß für den Geek in mir. Ich hatte das Gefühl, als sei das Buch nur für mich geschrieben worden.« Patrick Rothfuss

Pageturner!

— Schmiesen
Schmiesen

Ein unterhaltsames Buch und eine Empfehlung für Fans der Achtziger und Videospiele.

— BuechersuechtigesHerz
BuechersuechtigesHerz

Geniale Schatzsuche in der virtuellen Realität mit starken Bezug zur 80er Jahre Popkultur. Spannend, unterhaltsam und erfrischend anders.

— Betsy
Betsy

Eine wahre Zeitreise durch die 80er Jahre. Mit viel Action und Humor erzählt Ernest Cline seine gut durchdachte Geschichte.

— Uwes-Leselounge
Uwes-Leselounge

Supercoole Geschichte für Gamer, Fans der 80iger und Nerds ;)

— Shadow2709
Shadow2709

Vollgestopft mit Referenzen an die Popkultur der 70er und 80er Jahre! Für jeden Zeitgenossen ein wahnsinnig erfüllend zu lesendes Buch

— Enginseer_Malcador
Enginseer_Malcador

Eine gelungene Mischung aus 80er-Nerd-Kultur und virtueller Realität!

— Alienonaut
Alienonaut

Man taucht in eine völlig neue Welt ein! Spannend und packend bis zum Schluss!

— RebeccaS
RebeccaS

Solide Sci-Fi

— inloveofbooks
inloveofbooks

Grandiose Reise durch die Epoche der ersten und zukünftigen Videospiele

— MadameEve1210
MadameEve1210

Stöbern in Science-Fiction

Das Arkonadia-Rätsel

Es geht um ein Rätsel, um Machtgier um Vertrauen. Gut ausgedachte Völker in einem reichhaltigen Universum.

Delora

Das Erbe der Sterne

Ein Sci Fi Roman allererster Güte und vor allem wissenschaftlich auf einem extrem hohen Niveau.

Svenjas_BookChallenges

Rat der Neun - Gezeichnet

Ich fand das Buch im großen und ganzen wirklich gelungen, jedoch hab ich meine Zeit gebraucht um rein zu kommen.

Nightangel050902

Am Ende aller Zeiten

Gandenlos gut!

Rocket_Launch

Giants - Zorn der Götter

Der 1. Teil war ein Highlight und auch der 2. Teil war wirklich spannend,packend und mit tollen Wendungen in tollem Schreibstil versehen!Wow

LadyOfTheBooks

Die Medusa-Chroniken

Schönes SF-Buch im altmodischen Stil Arthur C.Clarke geschrieben

rallus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eBook Kommentar zu Ready Player One von Ernest Cline

    Ready Player One
    MiLo

    MiLo

    via eBook 'Ready Player One'

    ich bin süchtig nach mehr. danke. was für ein buch. fünf sterne

    • 2
  • Ein unterhaltsames Buch und eine Empfehlung für Fans der Achtziger und Videospiele.

    Ready Player One
    BuechersuechtigesHerz

    BuechersuechtigesHerz

    23. June 2017 um 11:53

    INHALT:Wir schreiben das Jahr 2044, in dem die Erdölreserven fast verbraucht sind und Energie knapp ist. Das Leben auf der Welt ist nicht mehr schön. Doch zum Glück gibt es OASIS, eine virtuelle Ersatzwelt, die alles bietet. Als der Schöpfer von OASIS stirbt, hat er eine letzte Challenge für die Menschheit. Da er keine Erben hat, ist sein ganzes Vermögen mit dieser Aufgabe verbunden. Wer es schafft das Easter Egg zu finden, wird Milliarden erben. In der OASIS sind 3 Schlüssel, die gefunden werden müssen. Kurz nach der Übertragung dieser letzten Botschaft von James Halliday geht die Jagd los. Doch es scheint unmöglich zu sein die Schlüssel zu finden. Erst nach fünf Jahren hat der 18 jährige Parzival den ersten Hinweis auf den Ort des ersten Schlüssels gefunden und nachdem man schon dachte, dass der anfängliche Hype um die Suche verjährt sei wurden dieser nun neues Leben eingehaucht. Wer wird als erstes alle drei Schlüssel beisammen haben?MEINUNG:Allein die Tatsache, dass Ernest Cline ein Vollzeitnerd ist und einen DeLorean á la Zurück in die Zukunft besitzt, hat mich sehr neugierig auf dieses Buch gemacht. Der Einstieg in die Geschichte war sehr gut. Im Prolog wurde recht ausführlich erklärt, worum es geht: Die Suche nach dem Easter Egg in der OASIS, welches höchstpersönlich vom Schöpfer James Halliday implantiert worden ist.Zu Beginn werden wir mit Parzival und seinen Lebensumständen vertraut gemacht. Wir lernen sein Umfeld kennen und den Weg, wie er davor flüchtet. Wie fast jeder auf der Welt besitzt er einen Avatar in der OASIS. Parzival lebt in seiner eigenen Welt und hat nur wenige Freunde. Er kennt sich rund um James Halliday bestens aus. Nachdem er schliesslich den ersten Schlüssel gefunden hat und im Rang nach oben gestiegen ist, hat sich so einiges geändert. Man kannte Parzival auf einmal überall, da er nach 5 Jahren den ersten richtigen Hinweis auf einen der Schlüssel entdeckt hat. Bei der Suche nach dem ersten Schlüssel trifft er auf Art3mis. Sie ist wie er auch eine Jägerin. Parzival ist ein großer Fan von Ihr, da Sie in der OASIS wie auch andere Jäger sehr bekannt ist. Anfangs ist er ihr gegenüber misstrauisch und verschweigt ihr seine Fortschritte. Doch im Laufe der Zeit entwickelt sich etwas bei Ihm. Der Schreibstil ist leicht und verständlich und sorgt für einen guten Lesefluss.Die Welt, die Cline erschaffen hat ist gigantisch und doch recht einfach zu verstehen. Wirklich neu ist die Idee nicht, dass man sich aus der realen in eine virtuelle Welt verkriecht, aber trotzdem macht die Handlung Spaß. Ich musste ein wenig an Endgame denken, auch wenn hier der Hintergrund ein anderer war, ist es dennoch ein globales Spiel, das die ganze Welt in Atem hält. Besonders Clines Affinität zu den Achtzigern ist deutlich zu erkennen und das Interesse an Videospielen. Es wurden hier diverse Games genannt, von denen ich noch nie gehört habe. Ich kam eine Generation später auf die Welt. Doch leider machte mir diese Unwissenheit beim Lesen auf Dauer keinen Spaß, wenn man irgendwelche Anspielungen oder Zusammenhänge nicht verstehen konnte, auch wenn diese für die Geschichte keine tragende Rolle gespielt haben. Die Story ist gut strukturiert und durchdacht. Längen kamen keine auf und selbst die ruhigeren Passagen, in denen nur etwas erklärt wurde, ließen sich gut lesen. Alles in allem handelt es sich bei Ready Player One um ein gelungen Buch, welches Moderne mit Zeitgeschichte verbindet. FAZIT:Wie Endgame, nur virtuell, mehr Spieler und mehr Möglichkeiten. Ein unterhaltsames Buch und eine Empfehlung für Fans der Achtziger und Videospiele. Rockt sein Herz mit 4 von 5 Punkten!

    Mehr
  • Eine spannende virtuelle Schnitzeljagd

    Ready Player One
    Betsy

    Betsy

    12. June 2017 um 22:28

    „Es dauerte nicht lange, und Milliarden von Menschen auf der ganzen Welt arbeiteten und spielten jeden Tag in der OASIS. Manche von ihnen lernten einander kennen, verliebten sich und heirateten, ohne auch nur einen Fuß auf denselben Kontinent gesetzt zu haben. Die Grenze zwischen der wahren Identität einer Person und ihrem Avatar verschwamm mehr und mehr. Eine neue Zeit war angebrochen – eine Zeit, in der die meisten Menschen ihre komplette Freizeit in einem Videospiel verbrachten.“ 2044: Auf der Erde herrscht großteils bittere Armut und sie ist ein trostloser Ort geworden, um diesen zu entfliehen verbringen die meisten ihre Zeit in der OASIS, einer virtuellen Realität, in der man leben, arbeiten und zur Schule gehen kann. Ein ganzes Universum mit unendlich verschiedenen Planeten und der Möglichkeit sich selbst zu verwirklichen, wenn man das nötige Kleingeld hat. Der Erschaffer der OASIS, James Halliday, hat vor seinem Tod sein gesamtes Erbe darin versteckt und nur derjenige der 3 Aufgaben löst und das sogenannte versteckte Easter Egg findet erhält sein Vermögen. Viele machen sich auf die Suche, doch noch Jahre später hat niemand auch nur den ersten Hinweis gelöst, bis eines Tages der Name Parzival auf dem Scoreboard auftaucht, der in Wirklichkeit ein 18jähriger Junge aus einem der vielen heruntergekommenen Trailerparks ist und damit die Jagd erneut anheizt. Anfänglich war ich ja etwas skeptisch, da ich selbst niemand bin der wirklich Videospiele spielt, und dennoch wird man nach dem Einstieg, in dem man erfährt um was es geht und wie die OASIS funktioniert, sehr schnell in diese Geschichte hineingezogen und kann sich sehr gut den Reiz vorstellen, den diese virtuelle Realität auf die Menschen ausübt, die dort nicht nur der grauen und tristen realen Welt entfliehen können in der alles den Bach hinunter zu gehen scheint, sondern auch, weil sie dort sein können wer immer sie auch sein wollen, ungeachtet ihres Geschlechts, ihrer Hautfarbe und ihrer Herkunft. Aus der Sicht von Wade alias Parzifal, einem waschechten Nerd wie er im Buche steht, erleben wir mit wie er den ersten Hinweis findet und dies quasi eine Kettenreaktion an Ereignissen auslöst, weil nach so langer Zeit endlich jemand dem sagenhaften Easter Egg auf der Spur ist. Wir erfahren anhand von Wade, von den technischen Begebenheiten und dem Fortschritt zu dieser Zeit, wie das Leben in der OASIS funktioniert, bekommen ein wenig Romantik serviert, erleben eine mächtige Konkurrenzfirma, die alles versucht um das Erbe von Halliday und damit die Macht über die OASIS sowie seines Unternehmens GSS zu bekommen und selbst vor Mord nicht zurückschreckt, sowie natürlich, last but not least, die 3 Rätsel die der geniale Halliday hinterlassen hat und bei denen dem Leser selbst der Kopf schwirrt als diese aufgelöst werden, weil jedes unglaublich komplex ist und es einen nicht überrascht, dass es so lange gedauert hat bis eines davon gelöst wird, denn dazu braucht es nicht nur enorm viel Detailwissen über Halliday und seine 80er Jahre Vorlieben, sondern auch Geduld und hohe Gamerqualitäten. Es passiert so einiges, auch wenn es teilweise dann doch etwas unspektakulär ist, wenn wieder einmal gefachsimpelt wird und über ein bestimmtes Spiel, das einem dann nichts sagt, geredet wird, dennoch versteht man anhand der Erklärungen worum es geht und der Autor zeigt hier viel Liebe zum Detail. Am Ende ergibt dann alles ein großes Ganzes und sorgt durchaus noch für Überraschungen und einem rundum geglückten Ende. Durch Wade bekommt man nebenbei auch mit was so in der realen Welt abläuft , aber auch wie schwer es ihm fällt sich selbst für die notwendigsten Bedürfnisse aus der OASIS auszuloggen und wie sehr er sein Leben danach richtet dort sein zu können, wo er jemand ist, der Freunde hat und mit anderen seine Leidenschaft für die OASIS und der Suche nach dem Easter Egg teilen kann und damit seiner eigenen düsteren Realität entkommt in der er wenig zu lachen hat. „Meine Generation hatte nie eine Welt ohne die OASIS gekannt. Für uns war sie weit mehr als ein Spiel oder eine Entertainment-Plattform. Solange wir zurückdenken konnten, war sie ein wesentlicher Bestandteil unseres Lebens gewesen. Wir waren in eine hässliche Welt hineingeboren werden, und die OASIS war unsere Zuflucht.“ Irgendwann würde man als Leser dann selbst nur zu gerne mal in die OASIS eintauchen und ein alternatives Leben führen. Was mir hier sehr gut gefiel ist, dass der Autor auch durchaus für humorvolle Szenen sorgte und gekonnt aufzeigt, dass sich ein Charakter, selbst wenn sein Avatar, sprich seine Spielfigur, in der OASIS anders aussieht, in der Realität durchaus derselbe ist und dass man sich letztendlich nie gänzlich in einer virtuellen Realtität verlieren sollte. Wer so absolut gar nichts mit technischen Spielereien oder den 80er Jahren anfangen kann, dem wird es vielleicht doch stellenweise vielleicht langatmig vorkommen, aber es gehört einfach zum Ambiente der Geschichte und gerade dadurch zieht sie einen in seinen Bann und man wird überrascht sein, wie viel man eigentlich doch kennt oder zumindest schon mal gehört hat, was einen dann durchaus sehr freut, da man doch nicht so ahnungslos ist wie man es zu Beginn gedacht hätte. Je mehr man in diese Welt versinkt, umso mehr wird man von der Handlung mitgerissen und  fiebert mit wer es wohl schaffen wird als erster das Easter Egg zu finden und wer eventuell diese Geschichte nicht überleben wird. Das Buch wird grandios abgeschlossen und hat auch am Ende noch eine schöne Botschaft. Generell ist es eine gelungene Mischung aus Abenteuer, und Dystopie mit Nerds, Videospielen, 80er Jahre Kult, der Sehnsucht so akzeptiert zu werden wie man tatsächlich ist und dem zerfließen der Grenzen zwischen der echten und der virtuellen Realität. Fazit: Ein überraschend spannendes und fesselndes Buch auch für Leser die bislang wenig mit virtuellen Welten oder Videospielen anfangen konnten. Selbst wenn man nur einen kleinen Bruchteil kennt (wie zB Pac-Man), wird alles recht gut erklärt und man freut sich, wenn man dann tatsächlich mitreden kann und sogar Kindheitserinnerungen geweckt werden. Es ist überraschend wie viel man eigentlich dennoch weiß und wie leicht es einem fällt sich alles vorzustellen. Neben diesen ganzen Dingen ist es eine unglaublich gute Geschichte von einem Underdog, der quasi über Nacht zum Star in der OASIS wird, folglich von Gegenspielern gejagt wird und sich in ernster Gefahr befindet, sollte seine wahre Identität bekannt werden. Eine virtuelle Schnitzeljagd die seinesgleichen sucht und zugleich zeigt, wie sehr die virtuelle Realität das Leben bestimmen kann mit all seinen Vor- und Nachteilen. Es geht um Freundschaft, Liebe, Mut, Verstand, Machtgier, Hoffnung auf ein besseres Leben uvm. Eine gekonnte Mischung aus Unterhaltung, ernsten Untertönen, spannungsgeladenen Momenten, sowie 80er Jahre Sentimentalität. Topunterhaltung nicht nur für Nerds, sondern auch für alle die gerne in fremde Welten eintauchen und mal einen Einblick in die Welt der Computerfreaks werfen wollen, die hier spannender ist als gedacht. Man darf wahnsinnig auf die Verfilmung dieses Buches gespannt sein!  

    Mehr
  • 80er-Jahre-Kult im Jahr 2044

    Ready Player One
    MikkaG

    MikkaG

    11. June 2017 um 23:32

    "Ready Player One" ist ein Kultklassiker, eine kuriose Mischung aus 80er-Jahre-Hype und SciFi-Dystopie. Im Jahr 2044 lebt und arbeitet fast jeder nur noch in der virtuellen Realität "Oasis", wo man sich selber nach Belieben präsentieren kann – man kann aussehen, wie man will, klingen, wie man will, alles ist anonym, nichts hat ernsthafte Konsequenzen. Doch dann stirbt James Halliday, Schöpfer der Oasis und reichster Mensch aller Zeiten, und hinterlässt ein komplexes Rätsel: wer sich die drei Schlüssel erspielt, die drei Tore öffnet und das Ei findet, soll Hallidays ganzes Vermögen erben. Wie zu erwarten, wird die Jagd nach dem Ei zunehmend brisant, mit dramatischen Auswirkungen auf die reale Welt. Das Buch zieht das volle Register: riesige Kampfroboter in der digitalen Welt, Erpressung, Betrug und sogar Mord in der realen.Das liest sich oft wie ein "Let's Play!", bei dem man Wade, der Hauptfigur, dabei zusieht, wie er seinen Avatar durch ein Computerspiel steuert! Was natürlich dazu passt, dass hier ein jugendlicher Gamer seine Erlebnisse in einer virtuellen Welt erzählt. Die Jugendsprache kam mir zum Teil etwas erzwungen vor, mit hölzernen, übertriebenen Dialogen, dennoch liest sich das Ganze süffig und unterhaltsam – mit leichten Abstrichen.Halliday war ein glühender Verehrer der 80er-Jahre, und so sind die Rätsel nur so gespickt mit Popkultur-Referenzen. Als Kind der 80er und bekennender Nerd hat mir das erst eine Menge Spaß gemacht, aber irgendwann nutzte es sich ab: ich hatte den Eindruck, es sollten so viele Spiele, Filme, Serien, Bands, Autos und Bücher untergebracht werden, wie nur irgend möglich.Wade ist am Anfang des Buches ein Außenseiter, weil er zu arm ist, um sich für seinen Avatar Designerklamotten oder teure Ausrüstungsgegenstände leisten zu können. Außerdem ist er ein Gestrandeter: Die Oasis besteht aus unzähligen "Welten", und der Transport zwischen ihnen kostet digitales Geld, das Wade nicht hat. Deswegen sitzt er auf der Welt fest, wo sich seine Schule befindet, was selbstverständlich total uncool ist.Leise Sozialkritik kommt auf, wenn man sich Wades soziales Leben mal vor Augen führt: da gibt es seinen besten Freund "Aech" und die niedliche Gamerin "Art3mis", in die Wade komplett verschossen ist – aber beide hat er noch nie offline getroffen, er weiß nicht einmal, wie sie aussehen oder wirklich heißen. Was für eine Welt ist das, wenn Freunde und sogar Liebespaare nur das voneinander wissen, was sie im Internet von sich preisgeben? Sind wir auf dem Weg zur Oasis – alles immer schneller, bunter, oberflächlicher, Hauptsache ständige Stimulation und Bestätigung?  Leider kratzt das Buch da nur an der Oberfläche. Mir fehlten bei Wade oft glaubhafte emotionale Reaktionen: sogar, wenn eine seiner Entscheidungen in letzter Konsequenz zum Tod vieler Unschuldiger führt, ruft das keine echte Trauer oder gar Schuldgefühle hervor. Das Spiel muss weitergehen.Die Tage von Wade und seinen Freunden müssen mindestens 48 Stunden lang sein; sie haben scheinbar alles gelesen, gehört und gespielt, das auch nur im Entferntesten mit den 80ern zu tun hat. Mehrfach, so dass sie jederzeit daraus zitieren können! Gerade Wade fliegt vieles in meinen Augen zu leicht zu. Auch, wenn er ein Spiel nur ein- oder zweimal gespielt hat – vor Jahren! – kann er dennoch in kürzester Zeit den Highscore knacken... Die Rätsel sind in meinen Augen bei Weitem nicht schwierig genug, dass Tausende von Gamern sie in 5 Jahren nicht hätten lösen können!Außerdem: wie funktioniert diese Welt, wenn die meisten Menschen ständig online sind? Wer pflanzt das Gemüse an, wer baut im Bergwerk die Rohstoffe ab, die für die ganze Technologie gebraucht werden? Die Menschen, die offline leben, müssten eigentlich enorme Macht haben – denn die Menschen, die in der Oasis leben, sind auf sie angewiesen, schließlich müssen sie essen und trinken, brauchen Kleidung und Ausrüstung und so weiter.  Für mich blieben da zu viele Fragen offen!Fazit:Als Kind der 80er und Nerd aus Überzeugung war dieses Buch für mich Pflichtprogramm!Man kann nur so durch die Seiten fliegen – es gibt jede Menge Action und unzählige Anspielungen auf die Popkultur der 80er, die das Herz eines Nerds höherschlagen lassen...  Dennoch ist es für mich ein Buch, das man wunderbar lesen kann, aber nicht unbedingt lesen muss.Die Charaktere blieben für mich eher flach und die Welt wurde in meinen Augen nicht 100%ig glaubhaft konstruiert. Auch den Schreibstil fand ich ziemlich einfach, manchmal sogar etwas holprig. Auch, wenn ich das Buch unterhaltsam fand, fehlte mir das Gefühl, etwas zu lesen, was in der Zukunft tatsächlich genau so passieren könnte.

    Mehr
  • Betreit für die Schnitzeljagt ?

    Ready Player One
    Shadow2709

    Shadow2709

    04. June 2017 um 13:08

    Was für ein cooles Buch! Es ist vollgestopft mit der Popkultur der 80iger, Film, Musik und Games. Ich war so gefesselt von der Geschichte ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen, weil ich einfach erfahren musste wie es weiter geht.Im Jahre 2044 spielt diese Geschichte und wird aus der Perspektive von Wade Watts erzählt. Hungersnot, eine Energiekrise und der Klimawandel haben die Welt stark verändert und ein Videospiel die Oasis, verhilft der Bevölkerung eben dieser Welt zu entfliehen, wenn auch nur Virtuell. Alles ist möglich und so verbringt der Grossteil sein Leben lieber virtuell als in der trostlosen Realität.Als der Erfinder der Oasis stirbt hinterlässt er ein Testament in dem er bekannt gibt, dass der jenige der als erstes sein im Spiel verstecktest Easter Egg findet auch sein gesamtes Vermögen erhalten soll. Doch eben dieses ist gut in der Unendlichen Spielewelt versteckt. Nach 5 Jahre anhaltendem Hype, nimmt dieser mehr und mehr ab da niemand auch nur den geringsten Hinweis auf das Easter Egg findet. Bis Wade eines Tages auf dem Scoreboard auf Platz eins erscheint...Das Buch ist vollgespickt mit Infos aus den 80igern egal ob Film, Musik oder Spielen. Es machte mir einfach Spass die Schnitzeljagd mit Wade erleben zu können, da es nicht nur darum ging sondern auch um zwischenmenschliches. Alle Charaktere sind gut ausgearbeitet, keiner von ihnen verfällt in ein Klischee (zumindest habe ich das nicht so empfunden) Kurz das Buch ist einfach sehr gelungen und ich kann es jedem der die 80iger und Videogames mag nur empfehlen. Ich musste ein einigen Stellen einfach nur grinsen denn der Aufbau der Oasis oder besser gesagt das Grundkonstrukt der Spielwelt hat mich sehr stark an Tad Williams Otherland erinnert das ich vor einigen Jahren gelesen und ebenso wie diese Geschichte geliebt habe ;) 

    Mehr
  • Spannende Suche nach dem Easter Egg in einer virtuellen Welt

    Ready Player One
    Nabura

    Nabura

    30. May 2017 um 20:10

    Im Jahr 2044 lebt der achtzehnjährige Wade Watts in den Stacks von Oaklahoma City, einem riesigen, in die Höhe gebauten Trailerpark. Weltweite Kriege, Energiekrisen und Hungersnöte haben die Erde in einen Ort verwandelt, dem man am liebsten entfliehen möchte. Dazu nutzen die meisten Menschen wie auch Wade die OASIS, eine riesige virtuelle Welt, in der er sogar zur Schule geht. Doch in jeder freien Minute wird er zum Jäger: Er sucht das legendäre Easter Egg, das der Erfinder der OASIS vor seinem Tod versteckt hat. Wer es findet, der wird dessen riesiges Vermögen erben. Fünf Jahre dauert die Suche schon an – vergeblich. Doch dann findet ausgerechnet Wade die erste Spur…Zu Beginn des Buches lernt man den Protagonisten und Ich-Erzähler Wade kennen, der dem Leser die Ursprünge der Suche nach dem Easter Egg in der OASIS erklärt. Zu dieser hat der OASIS-Erfinder James Halliday gleich nach seinem Tod mit einer vorab aufgenommenen Videobotschaft aufgerufen. Zum Abschluss des Prologs offenbart Wade, dass er bei der Suche als allererster überhaupt Punkte erzielt hat, was meine Neugier endgültig weckte.Wade widmet jede freie Minute seiner Zeit der Suche. Er hat kein Geld, selbst seine Essensgutscheine nimmt seine Tante, bei der er als Waise wohnt, ihm ab. Mühsam schlägt er mithilfe seiner Technikkenntnisse durch und hat sich in einem kaputten Lieferwagen einen Zufluchtsort eingerichtet, in der er seine Ausrüstung versteckt. Ohne Geld kann er sich in der OASIS aber weder Gegenstände zum Kämpfen noch Reisen weg vom Schul-Planeten leisten. Trotzdem ist er ein echter Experte und weiß fast alles über Halliday. In seinem besten Freund Aech hat Wade einen Gleichgesinnten gefunden. Dieser verdient sein Geld mit virtuellen Kämpfen und kann sich einen privaten Chatroom eisten, in dem die beiden oft zusammen abhängen, Filme schauen und zocken. Außerdem gibt es noch Art3mis, eine bekannte Bloggerin und Jägerin, für die Wade schon lange schwärme ohne je mit ihr gesprochen zu haben. Ich fand die nerdigen Charaktere mit ihren kleinen Eigenheiten sympathisch und fieberte mit ihnen mit.Früh wird klar, dass die 80er Jahre in dieser futuristischen Geschichte eine wichtige Rolle spielen. Halliday, der die 80er als Jugendlicher erlebt hat, war ein großer Fan dieser Zeit und hat in seiner Biographie all seine Favoriten aufgelistet: Computer- und Automatenspiele, Pen-and-Paper Rollenspiele, Filme, Serien und Musik. Diese spielen, schauen und hören die Eijäger allesamt wieder und wieder auf der Suche nach Hinweisen. Das Buch ist eine Hommage an die Zeit mit unzähligen Verweisen. Als Kind der 80er wird man viel Bekanntes entdecken. Doch auch mir, die ihre Kindheit in den 90er erlebt hat, machte der in der Zukunft ausgebrochene 80er Jahre Kult Spaß.Mit dem Fund des ersten von drei Schlüsseln zum Ei kommen die Dinge ins Rollen. Andere Jäger intensivieren ihre Suche und auch IOI, ein mächtiges Internetunternehmen, ist Wade mit seinen eigenen Suchern auf den Fersen. Mit dem Gewinn will IOI die OASIS vom Open Source Angebot in eine exklusive Welt mit monatlicher Zugangsgebühr umwandeln. Um dieses Ziel zu erreichen handeln sie absolut skrupellos. Ihre Schritte schockierten mich und ich hoffte sehr, dass Wade und die anderen Jäger ihnen einen Schritt voraus bleiben. Doch die Einzelgänger müssen zusammenhalten, um eine Chance zu haben. Werden sie miteinander kooperieren oder siegt der Ehrgeiz, die Rätsel ganz allein zu lösen?Die Suche nach dem Ei übte eine Sogwirkung auf mich aus. Die einzelnen Aufgaben waren interessant und spannend. Um sie zu finden muss immer ein Rätsel gelöst werden. Diese sind sehr speziell, sodass ein Miträtseln leider nicht möglich war. Gleichzeitig passte der gefühlte Schwierigkeitsgrad nicht immer zur Dauer, die Lösung benötigt wird – ich fand ihn oft viel zu lang oder zu kurz. Wade macht in der Zeit der Suche eine große Entwicklung durch und versinkt immer tiefer in der virtuellen Welt. Und auch die Beziehungen der Charaktere zueinander entwickeln sich weiter, was die Lage nicht immer vereinfacht. Die Spannung steigt immer weiter an und die Situation wird zunehmend brenzlig, da die Zeit drängt. Die Charaktere entschließen sich zu drastischen Schritten, die mich hoffen und bangen ließen. Schließlich kommt es zu einem spektakulären Showdown mit unerwarteten Wendungen. Das Ende beantwortet die wichtigsten Fragen und hat mir sehr gut gefallen.„Ready Player One“ erzählt die Geschichte von Wade, der seit fünf Jahren in der virtuellen Welt OASIS nach einem Easter Egg sucht, mit dessen Fund man das gesamte Vermögen des verstorbenen Erfinders erbt. Als er den ersten Hinweis findet, beginnt eine hochspannende Jagd mit gefährlichen Gegnern. Oft passte der empfundene Schwierigkeitsgrad nicht zur Dauer, die die Experten zur Lösung des jeweiligen Rätsels brauchten. Doch insgesamt konnte mich das Buch sehr gut unterhalten. Alle Sci-Fi und 80er-Fans sollten sich das Buch nicht entgehen lassen!

    Mehr
  • Eine interessante Mischung

    Ready Player One
    CocuriRuby

    CocuriRuby

    28. May 2017 um 16:50

    Der Schreibstil ist super – er leitet einen flüssig durch die Geschichte und enthält schöne Formulierungen. Ich hatte vorher gelesen, dass dieses Buch die 80er wieder auferstehen lässt. Das ist nicht übertrieben! In dem Buch gibt es massenweise (nicht subtile) Anspielungen von Filmen, Musik und Games der 80er. Man könnte auch sagen, dieses Buch ist der Inbegriff von Popkultur und Nerdtum – es ist manchmal schon sehr nerdig und verliert sich auch sehr ausschweifend in Details. Wenn man also mit den 80ern und Games nichts anfangen kann, ist das hier nicht sein Buch – es schadet nicht, wenn man eine leichte Obsession für diese Bereiche mitbringt. Ein kleines Problem meinerseits: Ich bin genau 90 geboren und mag die Popkultur der 80er, habe sie aber nicht selbst erlebt. Dadurch hatte ich nicht selten das Gefühl beim Lesen, dass ich gerade etwas verpasse. Die Atmosphäre ist aber trotzdem super – für Kenner der Zeit ist es aber bestimmt noch um einiges besser. Ich mochte auch wie die Charaktere ausgearbeitet sind – sie haben sowohl ihren pos. Als auch neg. Seiten und wirken sehr authentisch und lebendig. Vor allem den Protagonisten mochte ich – er ist einen sofort sympathisch. Er ist ein ziemlicher Nerd, aber auch zielstrebig und niemand der aufgibt, der auch im Laufe des Buches über sich hinaus wachsen muss. Er hatte aber auch so seine Momente…z.B. als man ihn als einen Liebeskranken 18J verfolgt, der sich zum ersten Mal verliebt hat – schon etwas anstrengend seine Besessenheit, aber auch witzig und süß. Aber auch die anderen Figuren der „High-Five“ oder die Struktur der „Sechser“ lernt man im Laufe immer besser kennen (wenn ihr wissen wollt was ich damit meine, dann lest das Buch ;p). Ich mochte auch die Interaktion der Figuren untereinander. Bis auf „Art3mis“, sie empfand ich oft  als anstrengend und  tierisch nervig fand ich das ständige „yeah“ – sowas sagt man im deutschen einfach nicht. Was mir ebenfalls gut gefallen hat, war der Humor. Er tauchte nur vereinzelt auf, aber wenn, dann hat er auch immer gezündet. Das Buch selbst ist ein Rückblick des Protagonisten und dreht sich im Prinzip um eine gigantische Schnitzeljagt – Suche nach den versteckten Geheimnissen der Spielewelt (Easter-Eggs). Sehr viel der Handlung spielt also in der OASIS – einer virtuellen (Spiele-)Realität, die mit sehr viel Liebe zum Detail und eben der 80er ausgestattet ist. Was mir daran eigentlich am meisten gefallen hat war, dass in dieser OASIS das Aussehen, Geschlecht, Hautfarbe, Herkunft, sexuelle Orientierung keine Rolle spielt. Man erstellt sich einfach den Avatar, den man möchte und lernen die Menschen auf der reinen geistigen Ebene kennen – ohne Vorurteile diesbezüglich. Es gibt viele Cyberwelten. Das fand ich extrem kreativ gemacht – jede Welt sieht anders aus und hat anderen Zweck; außerdem ist sie riesig. Es ist nur wirklich SEHR detailliert geschrieben – manchmal verliert sich die Geschichte regelrecht darin. Das war nicht immer angenehm, weil es zum Teil extrem nerdig und technisch wurde und auch die Geschichte stellenweise gestreckt hat. Was an vielleicht auch sagen muss ist, dass im Handlungsverlauf kleinere Dinge für die man kein Super-Nerd-Wissen braucht durchaus vorherrehbar waren. Das Buch bietet aber viel Action und (wie es für Computerspiele so üblich ist) viele Schlachten. Auch das Drama kommt nicht zu kurz. Dieses schwankte jedoch immer mal zwischen ein wenig aufgesetzt und wirklich episch. Die Geschichte schon recht konstruiert. Es gibt viele glückliche und unglückliche Zufälle oder plötzliche Einfälle oder Entdeckungen, die nicht zwangsweise naheliegend logisch waren. Für meinen Geschmack hätte auch gerne noch ein wenig mehr in der Wirklichkeit spielen  können – ich hätte die Gesellschaft von 2045 gerne noch etwas mehr kennen gelernt. Aber man bekommt das wichtigste mit und vor allem, das hier ist eben keine Dystopie. Es erzählt nicht die klassische des Jungen der zum Helden und Retter der Menschheit wird. Darüber hinaus enthält das Buch aber durchaus viel Kritik (auch Gesellschaftskritik) und Zukunftswarnungen. Zum Beispiel übt das Buch Kritik an das Internet als Schein- und Ersatzwelt. Dass man die Augen vor den echten Problemen der realen Welt verschließt und sich lieber in eine Scheinwelt flüchtet. Oder auch wie leicht es ist, die Bevölkerung von diesen echten, globalen Problemen ablenken lassen. Das Buch gibt eine Warnung, dass man die echte Welt nicht vergessen darf. Es zeigt auch die Macht- und Missbrauchspotention von Monopolen – vor allem in Form von  Nutzerrechte vs. Konzerninteressen. Dieses Zukunftsszenario mit dem Verfall von Werten und Menschenrechten, kann man sich leider auch nur allzu gut vorstellen. Diesbezüglich kann man also viel aus dem Buch für sich mitnehmen. Auch das Ende enttäuscht nicht. Es gipfelt in einem großartigen Finale – ich habe wirklich mit gezittert und musste mich danach erst einmal beruhigen. Das spricht sehr für das Buch. Und als kleine Randnotiz: Das Buch soll verfilmt werden und zwar von niemand anderen als von Steven Spielberg.   Fazit Das hier ist das perfekte Buch für alle Kinder der 80er, die ihre Zeit oft mit Videospielen verbracht haben. Zumindest ein gewisses Maß an Begeisterung dafür ist absolut erforderlich. Wenn das aber gegeben ist, dann kann ich nur raten sich das Buch mal zur Hand zu nehmen.

    Mehr
  • Fesselnde Geschichte, nicht nur für Nerds und Gamer

    Ready Player One
    SelectionBooks

    SelectionBooks

    07. May 2017 um 17:01

    „Ready Player One“ von Ernest Cline war mir von so vielen Bekannten empfohlen worden, dass ich es kaum erwarten konnte, das Buch in den Händen zu halten. Gerade in der letzten Zeit waren Science Fiction Bücher bei mir viel zu kurz gekommen, was ich dringend ändern wollte. Ernest Cline konnte mich mit diesem Buch auf ganzer Linie überzeugen. Da ich mit vielen Anspielungen aus den 80ern nichts anfangen konnte, hat sich der Einstieg in das Buch etwas gezogen, aber nach ein paar Seiten hat mich die Geschichte nicht mehr losgelassen.Im Jahr 2044 hat das Leben auf der Erde einen neuen Tiefpunkt erreicht und der größte Teil der Menschheit lebt in Armut. So auch Wade Watts, der bei seiner Tante in einem Trailerpark lebt. Tag für Tag flüchtet sich Wade in die virtuelle Welt von OASIS, in der sich sein komplettes Leben abspielt. Dort geht Wade virtuell zur Schule, trifft seinen besten Freund und verbessert nebenbei durch das Lösen von Quests die Fähigkeiten seines Avatars. OASIS ist für die meisten Menschen eine Ersatzwelt geworden, in der sie fast ihre gesamte Zeit verbringen, sozial interagieren und sogar arbeiten gehen. Als der exzentrische Schöpfer des virtuellen Kosmos verstirbt, hinterlässt er den Quest seines Lebens. Denn Halliday hat irgendwo in OASIS ein Easter Egg versteckt, das Milliarden wert ist. Im Spiel sind mehrere Hinweise auf das Ziel versteckt, doch es gibt einen Haken: Niemand weiß, wo der erste Hinweis zu finden ist. Ausgerechnet Wade Watts findet des ersten Wegweiser zum Easter Egg, Innerhalb von Sekunden wird er zum Star der virtuellen Welt. Aber der Ruhm hat auch seine Nachteile. Nun steht Wade im Fokus seiner Feinde, die alles tun würden, um das milliardenschwere Vermögen von Halliday zu erben.Der Einstieg in das Buch ist mir etwas schwerer gefallen als sonst. Zuerst lernt man Wade kennen und erfährt viel über OASIS. Mir wurde zu Beginn zum Verhängnis, dass das Buch eine regelrechte Hommage an die 80er ist. Gerade am Anfang, als Wade dem Leser Einblicke in seine jahrelange Recherche über Hallidays Leben gibt, hat sich die Geschichte für mich sehr gezogen. Das lag daran, dass ich in den 80ern noch zu jung war und daher weder die Videospiele, noch die Filme oder Schauspieler kenne, auf die Bezug genommen wird. Für mich war es eine endlos lange Aneinanderreihung von nostalgischen Erinnerungen, mit denen ich nichts anfangen konnte. Mit dem Auffinden des ersten Hinweises geht die große Jagd nach dem Easter Egg los. Ab diesem Moment hat mich das Buch dann richtig gefesselt. OASIS ist ein virtueller Kosmos, der aus unzähligen verschiedenen Planeten und Welten besteht. Obwohl ich kein Fan von Computerspielen bin, konnte mich Ernest Cline mit der Jagd nach dem Easter Egg richtig mitreißen. Sowohl die umfassende Welt von OASIS, als auch die Quests konnten mich begeistern. Der Schreibstil ist für ein Science Fiction Buch unerwartet jugendlich, was aber gut gepasst hat, da Wade noch zur Schule geht und die Geschichte aus seiner Sicht erzählt wird. Die Charaktere sind eher flach gehalten, aber man darf auch nicht vergessen, dass man sich zu 90 Prozent des Buches in einem gigantischen Videospiel befindet. Auch wenn ich gerne auf die Informationsflut zu Beginn des Buches verzichtet hätte, konnte mich der Rest der Geschichte auf ganzer Linie überzeugen. Die Jagd innerhalb der OASIS ist super spannend und ich habe das Buch an einem Tag durchgelesen.

    Mehr
  • Lesemarathon zu Ostern vom 14. - 17. April 2017 bei LovelyBooks

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Hoppel-Hoppel – Mit LovelyBooks durch die Oster-Tage! Endlich ist es wieder soweit! Wir nutzen das lange Wochenende um Ostern, um uns gemeinsam mit euch in den nächsten Lesemarathon zu stürzen! Den Schoko-Osterhasen lassen wir links liegen (obwohl ... vielleicht auch nicht ;)), stattdessen widmen wir uns dem schönsten Zeitvertreib – Lesen! Auf gehts, wir starten in den Lesemarathon zu Ostern! Was ist ein Lesemarathon?Bei unserem Lesemarathon vom 14. - 17. April (Karfreitag bis Ostermontag) möchten wir uns ganz bewusst Zeit dafür nehmen, endlich einmal längere Zeit am Stück zu lesen. Sonst kommt doch immer der Alltag dazwischen und plötzlich hat man die schöne Lesezeit mit Putzen, Fernsehen usw. verbracht. Natürlich müsst ihr nicht die gesamten 4 Tage durchlesen, sondern es ist so gedacht, dass jeder mitmachen kann, wann und wie er möchte. Hier haben wir einen gemeinsamen Platz, an dem wir uns über unsere Lesefortschritte und die gelesenen Bücher austauschen können.Wie kann man mitmachen?Jeder ist herzlich willkommen hier jederzeit mitzumachen. Einfach drauflosschreiben und dabei sein – wir freuen uns über jeden, der uns ein kleines oder auch großes Stück unseres Lesemarathons begleiten möchte. Für die Abwechslung zwischendurch, werden wir hier im Zeitraum der 4 Tage kleine Fragen oder Aufgaben stellen, bei denen ihr gern mitmachen könnt. Natürlich ist das kein Muss, aber es macht immer wieder viel Spaß, auf diese Weise andere Leser kennen zu lernen, neue Bücher zu entdecken und sich sein eigenes Leseverhalten näher anzuschauen. Selbstverständlich könnt ihr gern auch über eure Blogs und Social Media Kanäle teilnehmen. Verwendet hierbei bitte den Hashtag #lblm - so können wir unsere Beiträge leicht wiederfinden.Jetzt heißt es nur noch, ein paar Tage warten und schon ist unser Lesemarathon da. Wir freuen uns auf viele fantastische, berührende, lustige und einfach nur schöne Lesestunden mit euch!

    Mehr
    • 1293
  • Leserunde zu "Armada" von Ernest Cline

    Armada
    TanjaMaFi

    TanjaMaFi

    Das Schicksal der Erde liegt in deinen Händen! Was, wenn die virtuelle Welt aus eurem Computerspiel plötzlich Realität wird und du dich mitten im Kampf gegen echte Außerirdische befindest? Bist du bereit, die Erde zu retten? Zack Lightman steht urplötzlich vor genau diesem Szenario: Aliens greifen die Erde an und Zack – leidenschaftlicher Vollzeitgeek und Profi-Gamer – wird Mitglied der Earth Defense Alliance, um die Erde zu retten.Mit "Armada – Nur du kannst die Erde retten", präsentiert uns Ernest Cline, Autor des Weltbestsellers "Ready Player One" ein neues Science Fiction Abenteuer der Extraklasse! Du willst Zack auf seiner Mission begleiten? Dann mach mit in unserer Leserunde: Get Ready Players!Mehr zum InhaltZack Lightman ist ein Träumer und Geek. Seine Freizeit verbringt er am liebsten vor dem Computer, und richtig gut ist er nur in ›Armada‹, einem Virtual-Reality-Shooter, in dem eine außerirdische Spezies versucht, die Erde zu erobern. Damit ähnelt sein Leben zahlreicher anderer Gamer. Bis eines Tages ein echtes Alien-Raumschiff über seiner Heimatstadt auftaucht – und aus dem Computerspiel bitterer Ernst wird. Denn als sich die ersten Wellen außerirdischer Raumschiffe ankündigen, sind es allein die Gamer, die ihnen im Drohnenkampf gewachsen sind. Die besten unter ihnen werden von der Earth Defense Alliance angeworben und ausgebildet. Von einer geheimen Operationsbasis auf dem Mond aus führen Zack und seine Freunde einen Krieg, in dem es um das Schicksal der Erde geht.Neugierig geworden? Dann schau gleich in die Leseprobe!Mehr zum AutorErnest Cline ist Roman- und Drehbuchautor, Vater und Vollzeit-Geek. Sein Debüt ›Ready Player One‹ galt sofort nach Erscheinen als Klassiker und ist einer der erfolgreichsten Science-Fiction-Romane der letzten Jahre. Nach seinem Bestsellererfolg kaufte er sich als Erstes einen DeLorean (mit Fluxkompensator), den legendären Wagen aus ›Zurück in die Zukunft‹, mit dem er auf Lesereisen geht. Cline lebt mit seiner Familie in Austin, Texas.Gemeinsam mit FISCHER TOR vergeben wir 25 Exemplare von "Armada – Nur du kannst die Erde retten" unter allen Science Fiction Fans und Abenteurern, die sich bis zum 15.03.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bewerben und folgende Aufgabe lösen:Zack sitzt nichtsahnend (und gelangweilt) im Klassenzimmer, als er aus dem Fenster schaut und zum ersten Mal die UFOs erblickt, gegen die er später kämpfen muss. Wie würdest du reagieren, wenn du am Horizont tatsächlich ein Raumschiff entdecken würdest?Ich freue mich auf deine Antworten und drücke dir die Daumen!* Bitte beachtet auch unsere Richtlinien zur Teilnahme an Leserunden und Buchverlosungen

    Mehr
    • 495
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Die Themen-Challenge geht 2017 in eine weitere Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an mich mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2017 bis 31.12.2017. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2017 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, in dem der Protagonist ein Haustier hat Ein Buch, auf dessen Cover ein Fahrzeug zu sehen ist (Flugzeug, Auto, Zug, etc.) Ein Buch, welches in einem Land spielt, in dessen Name kein "a" vorkommt Ein Buch eines bereits verstorbenen Autors Ein Buch, dessen Titel mit demselben Buchstaben beginnt und endet Ein Buch über eine wahre Begebenheit Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, dessen Autor aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommt Ein Buch, welches in der Stadt spielt, in der du wohnst (bzw. in der nächstgrößeren Stadt oder in einer Stadt, in der du 2017 mehrmals warst) Ein Buch, dessen Cover vorrangig grün ist Ein Buch, das hauptsächlich in den USA spielt, jedoch nicht in New York Ein Buch, auf dessen Cover die untere Hälfte einer Person abgebildet ist (Beine oder Füße) Ein Buch, welches eine Landkarte enthält Ein Buch, das mindestens 500 Seiten lang ist Ein Buch, dessen Autor im selben Jahr geboren ist wie du Ein Buch, das mindestens 50 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Du findest die Anzahl, wenn du auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fährst.) Ein Buch eines Literatur-Nobelpreisträgers Ein Buch, das du 2016 begonnen, aber nicht zu Ende gelesen hast Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor Ein Buch, dessen Titel eine Zahl (ausgeschrieben oder in Ziffernform) enthält Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht Ein Buch, das nicht in unserer Welt spielt (sondern in einer Fantasy-Welt, im Weltraum, etc.) Ein Buch, das maximal 3 cm dick ist Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch, das von zwei oder mehr Autoren geschrieben wurde Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit demselben Buchstaben beginnt. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist Ein Buch, das du in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft hast. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das du als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört hast Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, das höher als 22 cm ist Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Streifen zu sehen sind Ein Buch aus einem Verlag, aus dem du 2017 bisher noch kein Buch gelesen hast Ein Buch, dessen Titel nur in Großbuchstaben geschrieben ist Ein Buch, dessen Titel kein "e" enthält Ein Buch, dessen Verfilmung 2017 ins Kino kommt Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur über 50 Jahre alt ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 5 Wörtern besteht Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 4-mal vorkommt Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2017 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal (außer bei Aufgabe 18).* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: A AberRushAcida-2Adujaadventurouslyaga2010AglayaAgnes13AleidaaljufaAlondriaANATALandymichihellianna1911AnnaboAnnaKatharinaKathiAnne42AnneMayaJannikaAnni04Ann-KathrinSpeckmannAnrubaapfelkindchen123Arachn0phobiAArgentumverdeAspasiaatsabhasi2Azalee (23/20) B ban-aislingeachbandmaedchenBeaSurbeckBecky_BloomwoodBeeLubellast01Bellis-Perennisbeyond_redemptionBiancaWoebine174B_iniBioinaBirkentochterblack_horseBlacksallyBluebell2004BlueSunsetbookgirlbook_lover_6booksaremybestfriendsbookscoutBosniBrixiaBuchgespenstBuechermomente C Caillean79capcolacarathisCarigosCaroasChattysBuecherblog (20/20)CherryGraphicsChrissisBücherchaosChucksterClaudia-MarinaCode-between-linesConnyKathsBooksCrazy-Girl6789crimarestricrimesscrumbCWPunkt D daneegold (40/40)Darcydaydreamindia78DieBertadiebuchrezensiondigraDion (20/20)Dirk1974divergentDonnaVividownblackangelDreamcatcher13dreamily1Dubdadda E Ela_FritzscheEldfaxiElkeel_loreneelmidiEmotionenEngelchen07 (30/30)engineerwifeEnysBookserazer68Ernie1981Even F _franziiiiiii_faanieFantwordFairy-KittenFeniFjordi93FlamingoFornikafranzziFrau-AragornFreelikeaBirdFrenx51Fulden G GelisglanzenteGluehsternchenGrOtEsQuEgst H hannelore259hannipalanni (30/30)happytannyHenny176Herbstmondhexe959753HeyyHandsomehisterikerHisuiHaruHortensia13 I IamEveIcelegsichundelaineIgelmanu66imago_magistriIMG_1001Isar-12isipisi J Jacky_JollyJadrajala68JamiijanakaJanina84Janna_KeJasBlogjasaju2012Jashrinjenvo82Johanna_TorteJosy-Julchen77Jule16JulesWhethetherJulia_liestjuli.buecherJulie209 K kalestrakalligraphinKarin_KehrerKasinkatha_strophekatjalovesbookskattiiKayvanTeeKerstinTh (30/30)kingofmusicKleine1984kleinechaotinkleine_welleKleinerKometKnoppersKnorkekn-quietscheentchenKodabaerkornmuhmeKuhni77Kurousagi L LaDragoniaLadyIceTeaLadyMoonlight2012LadySamira091062LaLectureLaMenschLandbieneLarii-MausiLarryPiLaurax3lehmaslenicool11LeonoraVonToffiefeelesebiene27LeseJetteLese-KrissiLeseLottiLeseMama82Leseratz_ 8Lesezirkelleyaxlieberlesen21LilawandelLilli33 (40/40)LimitLesslinda2271lLise95LissyLit-TripLiz_MacSharylizzie123LolaWriterLooooraLostHope2000louella2209Lovely90LrvtcbLuilineLuzi92lyydja M mabuereleMali133marpijemartina400MarveyMary2Mary-and-Jocastamelanie1984MelEMelvadjamia0503miahMiamouMichicornMimasBuchweltMinniMira20 (30/30)MiracleDaymiramiepMiriSeemisanthropymisery3103MissErfolgmiss_mesmerizedMissMoonlightMissSnorkfraeuleinMissStrawberry (30/30)MissSweety86mistellormondymonstahasimrc0mrsCalemmmingsMrs_Nanny_OggMurphyS91Myxania N NachtorchideenaninkaNelebooksnemo91NewspaperjunkieNightflowerniknakNisnisnoitaNookinordbrezeNynaeve04 O once-upon-a-timeOnlyHope1990Ophiuchus P Pachi10pamNpardenPaulamybooksandmepeedeePhilipPhiniPiiPinkie31PinocaPippo121PMelittaMPucki60 Q QueenelyzaQueenSize R rainbowlyRitjaRoni88 S sakuSakukosameaSanjewelSarah9070schafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeSchneeeule129SchnutscheschokokaramellSeelensplitter (Blog) (20/20)ShineOnSickSikalSkybabesolveigSomeBodysommerlese (36/30)SnordbruchSophiiiespozal89StarletStaubfinger12StefanieFreigerichtstefanie_skySteffi1611Steffi_LeyererSteffiZiStehlbluetensteinchen80sternblutsunlightSuskaSxndy_03 T TalathielTalliannaTaluziTamileinTanja13TatsuThe iron butterflyTheBookWormthelauraverseTina2803Tine13Tini_STiniSpeechlesstintentraumweltToniarwTraubenbaerTraumTante U ulrikeuulrikerabe V Valabevalle87vanystefvb90Veritas666Vivy_navk_tairenVroniMarsVucha (34/30) W wampyWaschbaerinwerderanerWermoewewidder1987WilliaWolly (30/30) X Y YaBiaLinaYolandeYvetteH Z zazzleszessi79

    Mehr
    • 4503
  • Plauderecke zum FISCHER Leseclub 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Willkommen im FISCHER Leseclub! Nach dem fulminanten Start 2016 geht der FISCHER Leseclub 2017 in die zweite Runde! Wir freuen uns sehr, dass ihr uns auch in diesem Jahr wieder durch ein spannendes Jahr mit vielen tollen Aktionen aus den S. FISCHER Verlagen begleiten möchtet! Der FISCHER Leseclub bietet euch einen gemütlichen Platz, um gemeinsam Bücher zu lesen, darüber zu diskutieren und neue Bücher zu entdecken!Alle Infos zum FISCHER Leseclub findet ihr hier.Mitglied werden ist ganz einfach und bringt euch viele großartige Vorteile!Da gibt es zum einen das Buch des Monats. Jeden Monat stellen wir eine ganz besondere Neuerscheinung aus den S. FISCHER Verlagen vor, die ihr mit anderen begeisterten Lesern entdecken könnt. Außerdem gibt es das ganze Jahr über viele verschiedene Community-Aktionen und Leserunden im FISCHER Leseclub, bei denen ihr neue Abzeichen für eure Abzeichenwand sammeln könnt.Und diese Abzeichen sehen nicht nur besonders großartig aus, mit etwas Glück verhelfen sie euch auch im Laufe des Jahres zu ganz besonderen Gewinnen! Sammeln und mitmachen lohnt sich also auf jeden Fall!In unserer Plauderecke könnt ihr euch mit anderen Mitgliedern des FISCHER Leseclubs austauschen, Fragen stellen oder einfach nur in gemütlicher Runde plaudern. Wir wünschen euch ganz viel Spaß im FISCHER Leseclub!Ein kleiner Hinweis: Für die Rezensions-Abzeichen gelten Bücher, die 2017 erschienen sind und aus folgenden Verlagen stammen:S. FISCHERFISCHER TaschenbuchFISCHER TORFISCHER KrügerFISCHER ScherzFISCHER FJBFISCHER KJBFISCHER Kinder- und Jugendbuch-VerlagFISCHER SauerländerFISCHER Duden KinderbuchFISCHER Meyers KinderbuchIhr erkennt die Bücher auch am entsprechenden FISCHER Leseclub Baumler auf der Buchseite.

    Mehr
    • 1634
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 14.04.2017: _Jassi                                           ---  38 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   83,5 Punkte Astell                                           ---    0 Punkte BeeLu                                         ---   62 Punkte Bellis-Perennis                          ---  261 Punkte Beust                                          ---   100 Punkte Bibliomania                               ---   97 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  161 Punkte ChattysBuecherblog                --- 111 Punkte CherryGraphics                     ---   62.5 Punkte Code-between-lines                ---  55 Punkte eilatan123                                 ---    5 Punkte Eldfaxi                                       ---   51 Punkte Farbwirbel                                ---   44 Punkte fasersprosse                            ---     9 PunkteFrau-Aragorn                           ---     4 Punkte Frenx51                                     ---  41 Punkte glanzente                                  ---   60 Punkte GrOtEsQuE                               ---   71 Punkte hannelore259                          ---   33 Punkte hannipalanni                           ---   71 Punkte Hortensia13                             ---   53 Punkte Igelchen                                    ---   11 Punkte Igelmanu66                              ---   95 Punkte janaka                                       ---   63 Punkte Janina84                                   ---    44 Punkte jasaju2012                               ---   16 Punkte jenvo82                                    ---   56 Punkte kalestra                                    ---   26 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   57 Punkte Katykate                                  ---   44 Punkte Kerdie                                      ---   99 Punkte Kleine1984                              ---   61 Punkte Kuhni77                                   ---   60 Punkte KymLuca                                  ---   50,5 Punkte LadyMoonlight2012               ---   26 Punkte LadySamira090162                ---   124 Punkte Larii_Mausi                              ---    24 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   30 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   36 Punkte louella2209                            ---   58 Punkte lyydja                                       ---   55 Punkte mareike91                              ---    20 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  39 Punkte MissSternchen                          ---  29 Punkte mistellor                                   ---   123 Punkte Mone97                                    ---   20 Punkte natti_Lesemaus                        ---  39 Punkte Nelebooks                               ---  160 Punkte niknak                                       ----  180 Punkte nordfrau                                   ---   74 Punkte PMelittaM                                 ---   82 Punkte PollyMaundrell                         ---   24 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   52 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   35 Punkte SaintGermain                            ---   82 Punkte samea                                           --- 28 Punkte schadow_dragon81                  ---   73 Punkte Schmiesen                                  ---   92 Punkte Schokoloko29                            ---   23 Punkte Somaya                                     ---   100 Punkte SomeBody                                ---   94,5 Punkte Sommerleser                           ---   87 Punkte StefanieFreigericht                  ---   94 Punkte tlow                                            ---   55 Punkte Veritas666                                 ---   87 Punkte vielleser18                                 ---   68 Punkte Vucha                                         ---   78 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   40 Punkte Wolly                                          ---   82 Punkte Yolande                                       --   64 Punkte

    Mehr
    • 1902
  • Leserunde zu "Alice im Wunderland" von Lewis Carroll

    Alice im Wunderland
    Knorke

    Knorke

    +++++ Dies ist keine Leserunde, sondern der Lesemarathon der Gruppe "Zukunft vs. Vergangenheit" ;) +++++ Lesen gegen die Leseflaute Da wir ja eine allgemeine Leseflaute in der Gruppe festgstellt haben, wollen wir das ganze mit diesem Marathon mal etwas bekämpfen. Und für den richtigen Ansporn landen wir dafür im Wunderland. Los geht es dafür Freitag um 18 Uhr, aber ihr könnt natürlich auch den ganzen schon lesen, wenn ihr den Zeit habt. Ende des ganzen ist Sonntag 0 Uhr. Für die Motivation könnt ihr euch gerne ein Ziel setzen. Denk daran, da wir im Wunderland sind, setzt euch am besten ein verrücktes Ziel :DFreitag - Verzauberte PilzeManche Pilze im Wunderland lassen Menschen wachsen oder schrumpfen. Hier, nehmt einen Pilz und schaut einfach mal, was passiert ;)Der Freitag steht unter dem Motto "dünne oder dicke Bücher"*, je nachdem, was ihr für einen Pilz erwischt habt. Samstag - Die SpielkartenStramm gestanden, wenn die Spielkarten-Armee vorbei kommt! Denn nichts wäre schlimmer als ein "Aaaab mit ihrem Kopf!" zu hören, weil man aus der Reihe getanzt ist. Der Samstag steht unter dem Motto "Bücher, deren Cover rot oder schwarz sind". Dabei reicht schon ein kleiner Punkt. Sonntag - Verrückte GestaltenAh seht nur, da hinten steht eine rauchende Raupe, die komische Geräusche von sich gibt (paff würg zuhilfe :DD), und hier Kaninchen mit einer Uhr und dort steht der Märzhase und wirft mit Untertassen um sich. Für Sonntag gilt das Motto "verrückte Gestalten in Bücher". *Hinweis: Das Motto dient jeweils als Anregung, wenn ihr ein Buch beendet. Es heißt nicht, dass ihr jeden Tag ein neues Buch anfangen müsst ;) Teilnehmer (und Ziel) Katha_strophe (Ziel: 680g) BlueSunset (Ziel: 4,5cm) LadySamira Wolfhound (Ziel: 2,8cm) sternchennagel watseka histeriker (Ziel: Spaß und Freude) Tatsu Snorki (Ziel: 6cm) stebec Elke (Ziel: Spaß und Freude) SchCH121 (Ziel: 6,5 cm) Vucha (Ziel: 575000 Buchstaben), fairybooks Knorke (Ziel: 718,5g)

    Mehr
    • 461
    sternchennagel

    sternchennagel

    25. June 2016 um 18:16
  • Schöne, neue Welt...

    Ready Player One
    Samaire

    Samaire

    07. June 2016 um 22:14

    Die reale Welt hat im Jahre 2044 nicht mehr viel zu bieten. Um der grausigen Realität aus Armut, Klimakatstrophe und mangelnder Energie zu entfliehen wenden sich die Menschen der virtuellen Realität „Oasis“ zu und leben dort ein paralleles und besseres Leben. So auch der junge Wade. Seine Zeit in der Oasis verbringt er mit der Jagd nach dem berühmten „Easter Egg“, das Oasis Schöpfer James Halliday in seiner virtuellen Realität versteckt hat. Wer die moderne Schnitzeljagd lösen kann, erbt nicht nur ein gewaltiges Vermögen, sondern auch die Kontrolle über die Oasis. Als Wade den ersten Teil des Rätsels löst, gerät er ins Visier eines Konzerns, der sowohl in der Oasis, als auch in der realen Welt über Leichen geht. Wades einzige Chance ist es das Rätsel zu lösen und die Jagd so schnell es geht zu beenden. Schöne, neue Welt, denkt man sich nach den ersten Kapiteln. Die Realität, die Ernest Cline zeichnet, ist alles andere als lebenswert und so versteht man sehr schnell, warum sich die Menschen mehr und mehr in der Oasis verstecken. Die Oasis selbst wird so detailgetreut und gut beschrieben, dass man vor seinem geistigen Auge eine genaue Vorstellung entwickelt. Da 80% des Romans in dieser Realität spielen ist dies auch sehr wichtig, um das Interesse nicht zu verlieren. Mitschwingt natürlich immer der Gedanke unserer eigenen Realität,die mehr und mehr von Bildschirmen und virtuellen Netzwerken beherrscht wird. Der Roman beginnt sehr gemütlich, entwickelt sich aber mehr und mehr zu einem spannenden Schnitzeljagdroman der etwas anderen Art. Schnell hat man sich als Leser mit Wade, der Oasis und auch der seltsamen Jagd identifiziert und fiebert jede einzelne Seite mit. Neben der wirklich gut entwickelten Story und den durchaus nicht unspannenden Nebencharakteren ist „Ready Player One“ ein wahrer Schatz an Zitaten und Anspielungen auf die 80er. Hier kommt jeder Fan auf seine Kosten und ich muss gestehen, dass sicherlich mindestens die Hälfte aller Verknüpfungen nicht bei mir angekommen sind. Da mich aber die Story sehr gefesselt hat, war das für mich kein negativer Faktor. Als Fan und Kind der 80er ist der Roman aber sicherlich ein wahres Fest und auf jeden Fall zu empfehlen. Ein bisschen Nerd und ein gewisses Interesse an Populärkultur braucht man sicherlich, um mit „Ready Player One“ Spaß zu haben, bringt man dies aber mit, erwartet einen eine spannende Jagd, mit vielen Überraschen und ebenso viel Spannung. Ich kann den Roman uneingeschränkt empfehlen und wurde mehr als positiv überrascht.

    Mehr