Ernest Hemingway Ausgewählte Briefe 1917-1961

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ausgewählte Briefe 1917-1961“ von Ernest Hemingway

Für den, der sich dem Sprachstrom dieses Ausdruckswütigen anvertraut, ergibt sich aus den Briefen an die Zeitgenossen die nie geschriebene Autobiographie Hemingways; und zugleich die repräsentative Autobiographie eines sehr sterblichen Männertyps; militant und verletzlich, extrem selbstbestimmt und tyrannisch abhängig. Keiner weiß über den geschmähten, geliebten Mythos Hemingway so Aufschlußreiches mitzuteilen wie Ernest Hemingway selbst. (Quelle:'Fester Einband/06.04.1984')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Romantische Buchverlosung zu "Madame Hemingway" von Paula McLain

    Madame Hemingway

    DieBuchkolumnistin

    "Madame Hemingway hat uns mit seiner betörend schönen Sprache mehr als unterhalten und bewegt. Eine Liebesgeschichte der ganz besonderen Art mit einer Protagonistin, die sich in unsere Herzen geschlichen hat und einem facettenreichen Ernest Hemingway. Wir werden Paula McLain auf jeden Fall im Auge behalten. Fazit: Unbedingt lesen! Ein MUSS." Bri über den Roman "Madame Hemingway" Chicago 1920: Hadley Richardson hat die Liebe und das Glück bereits aufgegeben, als sie Ernest Hemingway trifft und sofort von seinem guten Aussehen, seiner Gefühlstiefe und seiner Kunst, mit Worten zu verführen, angezogen wird. Die beiden heiraten und gehen nach Paris, wo sie Teil einer schillernden Gruppe Amerikaner werden, unter ihnen Gertrude Stein, Ezra Pound und die Fitzgeralds. Doch im Paris der goldenen 20er – fiebrig, glamourös, verwegen – lassen sich Familie und Treue kaum aufrechterhalten. Während Hadley, inzwischen Mutter, mit Eifersucht und Selbstzweifeln ringt und Ernests literarische Arbeit allmählich Früchte trägt, wird das Paar mit einer Enttäuschung konfrontiert, die das Ende all dessen bedeutet, was es gemeinsam erträumt hatte.... Bereits Mitte 2011 erschien die biografische Geschichte um Hemingways erste Ehefrau Hadley Richardson "Madame Hemingway" von Paula McLain im Aufbau Verlag, die nicht nur von den bisherigen Lesern bei LovelyBooks begeistert gelesen wurde - auch die FAZ zeigt sich begeistert - und anlässlich der heutigen Neuerscheinung als Taschenbuchausgabe haben wir uns ein schönes Gewinnspiel ausgedacht: wir vergeben 5 Exemplare unter allen, die bis zum 18.11.2012 uns ihr Lieblingszitat von Ernest Hemingway posten. Dies kann ein Zitat aus einem seiner Bücher sein, aber auch etwas, was er mal so geschrieben oder gesagt hat. Ausserdem wäre es natürlich toll, wenn Ihr begründet, warum Euch nun genau dieses Zitat oder diese Textstelle berührt hat. Leserin Julia über den Roman:

    Mehr
    • 129
  • Rezension zu "Ausgewählte Briefe 1917-1961" von Ernest Hemingway

    Ausgewählte Briefe 1917-1961

    Pankraz

    Alles dabei: Von den hoffnungsvollen Briefen (Berichten) von der italienischen Front 1918 bis zu den letzten Aufzeichnungen. Anschaulicher als in seinen Briefen an die jeweiligen Freunde oder auch Kollegen kann man Hemingway nicht beschreiben. Er tut es selbst: Oft direkt, manchmal verschmitzt, beständig mit einer Brise Humor, dann und wann sogar einfühlsam und ein verständnisvoller Kumpel. Immer aber Hemingway pur. Einer der das (sein) Leben und die (seine) Welt beschreibt - häufig auch launisch, gnadenlos... "Wenn Sie schon viele Briefe von mir bekommen hätten, würden Sie sich über die Rage des einen, von dem Sie schreiben, nicht so wundern. Ich war wütend darüber, dass Sie, ein Parasit oder Marketender der Künste, mir im Brustton der Überzeugung zu verstehen geben, Sie hofften, ich wäre beeinflusst von dieser und jener politischen oder ökonomischen Bewegung." Es geht weiter, Paul R. hatte sich Hemingway zum Feind gemacht und das tat selten gut. Wer Einblick bekommen will, abseits von Kurzgeschichten und Romanen, auch abseits von oft verherrlichenden Biographien, wer sein Hemingway-Bild vom Patriarchen, der Stierkämpfe und die Großwildjagd liebt, objektivieren will, der... JA...unbedingt...

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks