Ernest Hemingway Schnee auf dem Kilimandscharo

(82)

Lovelybooks Bewertung

  • 106 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 2 Leser
  • 4 Rezensionen
(22)
(33)
(22)
(3)
(2)

Inhaltsangabe zu „Schnee auf dem Kilimandscharo“ von Ernest Hemingway

Hemingways beste Kurzgeschichten – in neuer Übersetzung. Ein alter Mann flüchtet vor der Einsamkeit in ein Café. In einem Kinderzimmer wartet ein kleiner Junge einen ganzen Tag lang auf den Tod. In einem Krankenhaus wird ein Radio zum Tor der Welt, und in der afrikanischen Steppe kämpft ein Mann gegen die Angst vor dem Löwen – und um seine Ehre. Hemingways Kurzgeschichten gehören zum Besten, was die Literatur des 20. Jahrhunderts zu bieten hatte. Mit seiner klaren, verknappten Sprache und den lebensnahen Stoffen schuf Hemingway einen vollkommen neuen Ton des Erzählens. Hier liegt nun eine Auswahl in neuer Übersetzung von Werner Schmitz vor. Jede der zehn Storys ist eine präzise Miniaturaufnahme existentieller Erfahrungen, voller Gleichmut und stiller Komik. «Ich würde gern noch lang genug leben, um drei weitere Romane und fünfundzwanzig Kurzgeschichten zu schreiben. Ich kenne einige richtig gute.» (Ernest Hemingway, 1938)

Manchmal sehr deprimierend, aber interessant, berührend und gehaltvoll.

— littleowl
littleowl

Nicht mein Liebling von Hemingway. Da haben mir andere Geschichten besser gefallen. Die letzte war allerdings nochmal sehr gelungen!

— Rpunkt99
Rpunkt99

Sehr deprimierend, aber faszinierend und handwerklich meisterhaft.

— littleowl
littleowl

Stöbern in Romane

Besuch von oben

ein sehr schönes Buch

Sutaho

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

Ein Haus voller Träume

Familientreffen im spanischen Traumhaus: Mit unterschiedlichen Weltanschauungen, kleinen Reibereien und ganz viel Herz

Walli_Gabs

Das Ministerium des äußersten Glücks

Nach dem ersten Drittel hat es mich nicht mehr losgelassen. Eine absolut einmalige Leseerfahrung, die ich nicht hätte missen wollen!

Miamou

Töte mich

Ein typischer Nothomb mit spannender Handlung und dynamischen Dialogen.

Anne42

Die Zeit der Ruhelosen

Spannende Erlebnisse, menschliche Tragödien: Die Protagonistinnen und Protagonisten scheitern alle.

Tatzentier

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eBook Kommentar zu Schnee auf dem Kilimandscharo von Ernest Hemingway

    Schnee auf dem Kilimandscharo
    rudi meyer.

    rudi meyer.

    via eBook 'Schnee auf dem Kilimandscharo'

    Hervorragende Unterhaltung.

    • 2
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 14.04.2017: _Jassi                                           ---  38 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   83,5 Punkte Astell                                           ---    0 Punkte BeeLu                                         ---   62 Punkte Bellis-Perennis                          ---  261 Punkte Beust                                          ---   100 Punkte Bibliomania                               ---   97 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  161 Punkte ChattysBuecherblog                --- 111 Punkte CherryGraphics                     ---   62.5 Punkte Code-between-lines                ---  55 Punkte eilatan123                                 ---    5 Punkte Eldfaxi                                       ---   51 Punkte Farbwirbel                                ---   44 Punkte fasersprosse                            ---     9 PunkteFrau-Aragorn                           ---     4 Punkte Frenx51                                     ---  41 Punkte glanzente                                  ---   60 Punkte GrOtEsQuE                               ---   71 Punkte hannelore259                          ---   33 Punkte hannipalanni                           ---   71 Punkte Hortensia13                             ---   53 Punkte Igelchen                                    ---   11 Punkte Igelmanu66                              ---   95 Punkte janaka                                       ---   63 Punkte Janina84                                   ---    44 Punkte jasaju2012                               ---   16 Punkte jenvo82                                    ---   56 Punkte kalestra                                    ---   26 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   57 Punkte Katykate                                  ---   44 Punkte Kerdie                                      ---   99 Punkte Kleine1984                              ---   61 Punkte Kuhni77                                   ---   60 Punkte KymLuca                                  ---   50,5 Punkte LadyMoonlight2012               ---   26 Punkte LadySamira090162                ---   124 Punkte Larii_Mausi                              ---    24 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   30 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   36 Punkte louella2209                            ---   58 Punkte lyydja                                       ---   55 Punkte mareike91                              ---    20 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  39 Punkte MissSternchen                          ---  29 Punkte mistellor                                   ---   123 Punkte Mone97                                    ---   20 Punkte natti_Lesemaus                        ---  39 Punkte Nelebooks                               ---  160 Punkte niknak                                       ----  180 Punkte nordfrau                                   ---   74 Punkte PMelittaM                                 ---   82 Punkte PollyMaundrell                         ---   24 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   52 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   35 Punkte SaintGermain                            ---   82 Punkte samea                                           --- 28 Punkte schadow_dragon81                  ---   73 Punkte Schmiesen                                  ---   92 Punkte Schokoloko29                            ---   23 Punkte Somaya                                     ---   100 Punkte SomeBody                                ---   94,5 Punkte Sommerleser                           ---   87 Punkte StefanieFreigericht                  ---   94 Punkte tlow                                            ---   55 Punkte Veritas666                                 ---   87 Punkte vielleser18                                 ---   68 Punkte Vucha                                         ---   78 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   40 Punkte Wolly                                          ---   82 Punkte Yolande                                       --   64 Punkte

    Mehr
    • 2151
  • Schnee auf dem Kilimandscharo

    Schnee auf dem Kilimandscharo
    littleowl

    littleowl

    04. December 2016 um 18:10

    Meine Meinung Vor einiger Zeit habe ich "Der Sommer, in dem F. Scott Fitzgerald beinahe einen Kellner zersägte" von Emily Walton gelesen, wo unter anderem auch Hemingway auftritt, und war seitdem neugierig auf das Werk des Autors. Mir war aus Waltons Roman bereits bekannt, dass der Nobelpreisträger ein ziemlicher Frauenheld und alles in allem kein besonders umgänglicher Zeitgenosse war. Das hat definitiv die Erwartungen geprägt, mit denen ich an diese Sammlung von Kurzgeschichten herangegangen bin: Dass die Protagonisten in Hemingways Stories nicht gerade Sympathieträger sind und sich ziemlich herablassend über Frauen äußern, kam für mich so gar nicht überraschend. Im ersten Moment habe ich mich davon jedes Mal abgestoßen gefühlt, allerdings gab es bei allen Charaktere auch etwas, das mich fasziniert und für sie eingenommen hat. Der Autor schreibt über innerlich und äußerlich versehrte Männer, über Underdogs und Desillusionierte, die einfach versuchen, irgendwie durch den nächsten Tag zu kommen. Für mich war "Schnee auf dem Kilimandscharo" ein zutiefst deprimierendes Leseerlebnis - Sterben und Angst vor dem Sterben sind die Hauptmotive, die die Stories durchziehen, daneben geht es unter anderem um Krieg, Krankheiten, Einsamkeit und gescheiterte Beziehungen. Wer heitere Lektüre für zwischendurch sucht, ist hier definitiv falsch. Trotzdem lohnt sich die Lektüre meiner Meinung nach, denn Hemingway ist ohne Zweifel ein Meister seines Handwerks. Auf zehn bis vierzig Seiten erhaschen wir einen Einblick in das Leben einer Figur und begleiten sie durch ein mal mehr, mal weniger prägendes Erlebnis. Jeder dieser "Schnipsel" hat mich auf gewisse Art und Weise berührt und fast immer überrascht der Autor gegen Ende mit einer unerwarteten Wendung. Ich habe bewusst nach jeder Geschichte eine kleine Pause gemacht, um dann wieder in die nächste eintauchen und mich auf eine neue Situation einstellen zu können. Trotzdem habe ich die Kurzgeschichtensammlung recht schnell beendet, weil der Schreibstil des Autors sich sehr leicht und flüssig liest. Die Beschreibungen waren gerade ausführlich genug, um vor meinem inneren Auge Bilder entstehen zu lassen, aber auch nicht zu detailliert. Gut gefallen haben mir außerdem die natürlich klingenden Dialoge, die zum „zwischen den Zeilen lesen“ einladen und der feine Humor, der dieses Buch davor bewahrt, vollends bedrückend zu sein. Fazit Für mich der perfekte Einstieg in Hemingways Werk! Keine heitere, aber sehr gehaltvolle und nachdenklich machende Lektüre. Der Autor erschafft in seinen Stories Figuren, die zwar nicht unbedingt sympathisch, doch auf jeden Fall faszinierend sind.

    Mehr
  • Rezension zu "Schnee auf dem Kilimandscharo / Das kurze glückliche Leben des Francis Macomber" von Ernest Hemingway

    Schnee auf dem Kilimandscharo
    luckyup

    luckyup

    15. May 2012 um 18:33

    Wie kommt das Ende auf uns zu? Wie ist es wenn wir es länger kommen sehen und wie, wenn es uns überrascht? In den schlichten Worten von Hemingway fesselnd erzählt mit Bildern die einprägsam sind.

  • Rezension zu "Schnee auf dem Kilimandscharo" von Ernest Hemingway

    Schnee auf dem Kilimandscharo
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. June 2010 um 11:48

    Mein erster Hemingway..... Mir haben die Geschichten zwar gefallen, aber ich glaube, sie sind mehr was für Männer, da es durchweg um die Jagd, den Krieg, Stierkampf (was ja auch zur Jagd gezählt werden kann) etc. geht. Aber das ist nur meiner erster Hemingway-Eindruck. Ich werde noch weitere Geschichten von ihm lesen, um diesen Eindruck zu vervollständigen.

  • Rezension zu "Schnee auf dem Kilimandscharo / Das kurze glückliche Leben des Francis Macomber" von Ernest Hemingway

    Schnee auf dem Kilimandscharo
    Pytho

    Pytho

    12. July 2007 um 00:34

    In diesem Buch sind zwei Kurzgeschichten Hemingways über den Tod zweier Männer, der aber sehr unterschiedlich eintritt. In der einen Geschichte kommt der Tod des Mannes erwartungsgemäß, nachdem er sich verletzt hat, die Wunde sich schlimm entzündet hat und keine Hilfe in der Nähe zu erwarten ist. In der zweiten Geschichte kommt der Tod ganz unerwartet und für den Mann im denkbar unpassendsten Augenblick. In "Schnee auf dem Kilimandscharo" ist der Mann, ein Schriftsteller, mit einer reichen Frau verheiratet, die ihm einen guten Lebensstandard sichert, mit vielen Reisen in allen möglichen Gebieten der Welt. Auf seiner letzten Reise nach Afrika, verletzt er sich am Bein, das sich daraufhin entzündet und ihm den Tod langsam näher bringt. Dabei gehen dem Mann viele Sachen durch den Kopf: die Bücher, die er nie mehr schreiben können wird; sein bisheriges Leben und sein Zusammensein mit seiner Frau, die er nicht wirklich liebt. Dabei verfällt er in Halluzinationen und beleidigt seine Frau. Hemingway wechselt immer wieder die Erzählperspektive: Einmal erzählt er in der Gegenwart und wie die Frau sich liebevoll um ihren Mann kümmert, den sie nicht verlieren will. Dann wieder zeigt er uns die Gedanken und Empfindugen des Mannes in der Vergangenheit aber auch in der Gegenwart. In "Das kurze glückliche Leben des Francis Macomber" ist der Mann mit seiner Frau und einen engagierten Jäger unterwegs auf einer Safari. Er ist ein bischen feige und im Angesicht eines verletzten Löwens verliert er die Nerven und beinahe sein Leben durch den Löwen. Der Jäger kann den Löwen aber rechtzeitig töten. Ab diesem Moment verachtet ihn seine Frau wegen seiner Feigheit, die ihn nie wirklich geliebt zu haben scheint. Sie provoziert ihn sogar, indem sie nachts mit dem Jäger schläft. Selbst der Jäger hat keine gute Meinung von dem Mann angesichts seiner Machtlosigkeit. Als es am nächsten Tag auf Büffeljagd geht, schafft es der Mann einen Büffel zu erlegen. Da fühlt sich der Mann zum ersten Mal als richtiger Mann und hat seine Angst besiegt. Es ist für ihn der glücklichste Tag seines Lebens bis der vermeintlich tote Büffel ihn angreifen will. Da packt seine Frau das Gewehr und töten ihn im Versuch den angreifenden Büffel zu erledigen. In dieser Geschichte behält Hemingway die Erzählperspektive der Gegenwart bei. Es kommt nur zu kurzen Gedanken über die Vergangenheit, auch wenn die Gegenwart nicht linear sondern in Sprüngen vor und zurück dargestellt wird. Zwei sehr gute Kurzgeschichten von einem Meister der Schreibkunst.

    Mehr