Ernestine Gilbreth Carey

Alle Bücher von Ernestine Gilbreth Carey

Cover des Buches Im Dutzend billiger (ISBN: 9783764525637)

Im Dutzend billiger

 (10)
Erschienen am 01.01.1973
Cover des Buches Im Dutzend billiger (ISBN: B0000BIK5A)

Im Dutzend billiger

 (2)
Erschienen am 01.01.1960

Neue Rezensionen zu Ernestine Gilbreth Carey

Cover des Buches Im Dutzend billiger (ISBN: 9783764525637)L

Rezension zu "Im Dutzend billiger" von Frank B. jr. Gilbreth

Familie mit 12 Kindern
Liebes_Buchvor 5 Jahren

Ich liebe alte Filme und habe den alten Film mal gesehen- nicht die Neuverfilmung.
Das Ehepaar Gilbreth hat 12 Kinder und der schrullige Vater erfindet den Beruf des Bewegungsoptimierers.
Die Geschichten sind wahre Begebenheiten und wurden von 2 Geschwistern verfasst. Das Buch war ein Bestseller und verkaufte Millionen an Exemplaren.
Gilbreth hat eigentlich nur eine Lehrstelle als Maurer, denkt sich aber immer neue Wege aus, um Abläufe zu verbessern und Zeit zu sparen. So kommt er zu Ansehen und Geld. Denn die Geschichten handeln im Beginn der Massenproduktion und wenn vom Krieg die Rede ist so vom ersten!
Das Ehepaar muss mit seiner Kinderschar also eine ganze Reihe von Neuerfindungen konfrontieren wie z B das Auto, die Geburtenkontrolle oder die Kurzhaarfrisur für Mädchen!
Ich habe auch gleich die Fortsetzung gelesen: Aus Kindern werden Leute. Da führt die Mutter die Beratertätigkeit als Rationalisierungsexpertin fort und die Kinder gehen aus dem Haus.
Das ist doch schon wirklich sehr lange her.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Im Dutzend billiger (ISBN: 9783764525637)A

Rezension zu "Im Dutzend billiger" von Frank B. jr. Gilbreth

Alltag mit 12 eigenen Kindern
Armilleevor 5 Jahren

Diese Geschichte geht auf die (wahren) Erlebnisse der Familie Gilbreth ein und greift verschiedene, amüsanten Geschehnisse aus dem Alltag auf. Vater Frank weiß von Berufswegen her, wie man am besten Effizienz herstellt. Also organisiert er auch seine Sippschaft nach rationalen Gesichtspunkten.
Das Leben dieser Familie wurde 2 x verfilmt.
Das Buch ist in kurzen Kapiteln aufgeteilt und leicht zu lesen. Manchmal wirken Handlungen leicht "verstaubt" und alte, fast vergessene Worte werden gewählt.


Dieses Buch habe ich von einer Freundin geliehen bekommen, die dieses Buch hütet, wie einen Schatz, oder wie einen alten Freund. Ich vermute, dass Leseratten, die schon Jahre diesem Hobby frönen, ebenfalls mindestens einen solchen Schatz ihr Eigen nennen. Bei mir sind es die Bücher von Hans G. Bentz. Vergilbt und etwas fleckig, aber unverzichtbar im Regal. Und oft gelesen !!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Im Dutzend billiger (ISBN: B0000BIK5A)P

Rezension zu "Im Dutzend billiger" von Frank B. Gilbreth

Rezension zu "Im Dutzend billiger" von Frank B. Gilbreth
Perlevor 9 Jahren

Habe dieses Buch in einem Tauschregal gefunden. Hatte es im Auto bei der Mutter liegen und als ich ausstieg um was zu erledigen, schnappte sie sich das Buch und las. Als ich zurück kam, lachte sie und sagte, das ist gut, das Buch ist super, das möcht ich gern lesen. Ihr müsst wissen, meine Mutter hat noch nie ein Buch gelesen, sie ist gar nicht der Typ dafür, eher Zeitschriften mit Königshäuser, Landhaus und Rezepten. Und so hatte sie das Buch wochenlang und las jeden Abend 2-3 Seiten oder auch unterwegs im Auto, wenn sie auf mich wartete. Sie erzählte es der ganzen Familie und mein Bruder stellte dann fest dass es dieses Buch auch als Film gibt. Denn es kam ihr bekannt vor, ein Mann bzw. Familie mit 12 Kinder zu Hause. Sie war sowas von begeistert und gäbe mit Sicherheit 5 Sterne. Anfang Februar bekam ich es dann und ich las es in der letzten Woche dann auch und fand es am Anfang, so die ersten 100 Seiten auch super gut und staunte und lachte, und dachte meine Mutter hat wirklich Recht. Doch dann fand ich es etwas langweilig. Dazwischen wurde es wieder lustiger. Am besten fand ich das mit den Babys, wo die Babys herkommen, usw. Es ist schon ein tolles Buch. Da hat sich jemand Gedanken gemacht, sein Sohn Frank und Tochter Ernestine schrieben zusammen das Buch. Ja, in einem Haus mit einem Dutzend Kindern da ist wirklich immer was los. Aber früher war das so, dass die Familien (Eltern) soviele Kinder hatten, bei meinen Großvätern waren es auch 8 Kinder und meistens noch Kinder die an Kindstod starben, dann wären es noch mehr gewesen. In der heutigen Zeit kenne ich aber auch Familien, die an die 5 Kinder besitzen und das ist heute schon viel, wir waren mit drei Kinder zu Hause, da war man schon eine kinderreiche Familie. Ich habe mir auch immer eine große Familie mit 7-10 Kindern gewünscht, doch da ist leider nichts draus geworden. 3,5 Sterne für dieses hervorragende Buch von mir, von meiner Mutter dann mehr.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks