Die Sprache des Schweigens

Die Sprache des Schweigens
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Inhaltsangabe zu "Die Sprache des Schweigens"

Wurde der Holocaust in der Erzählliteratur der Bundesrepublik nach 1945 offen thematisiert, oder war er lediglich Instrument in der Auseinandersetzung mit der eigenen Elterngeneration? Läßt sich hier ebenfalls eine 'Unfähigkeit zu trauern' erkennen? Sprach die Literatur auch von den Leiden und der Ermordung der Opfer, von Trauer oder Scham, oder blieb ihr Blick allein auf die Täter beschränkt? Ernestine Schlant geht es in der Beantwortung dieser und weiterer Fragen nicht um Verurteilung, sondern um eine sorgfältige Analyse der literarischen Texte, die ohne Zweifel als Seismograph unbewußt anerkannter Werte und Einstellungen gelten können. Im Mittelpunkt stehen vor allem bekannte Autoren wie Heinrich Böll, Wolfgang Koeppen, Günter Grass, Peter Schneider oder Bernhard Schlink, aber auch höchst bemerkenswerte 'Außenseiter' der Nachkriegsliteratur wie Hermann Lenz, Gert Hofmann, Alexander Kluge oder W. G. Sebald. Ernestine Schlant zeigt, daß sich die Literatur, nicht anders als die öffent liche Debatte darüber zwar ganz allmählich aus dem fast völligen Schweigen über den Holocaust gelöst hat und von Generation zu Generation stets ein neues Bewußtsein und damit eine neue Sprache in der dichterischen Darstellung festzustellen ist. Dennoch bleibt es bis heute weitgehend bei ritualisierten Trauergesten, noch immer fehlt die Fähigkeit, sich wirklich emotional, aus dem schöpferisch Unbewußten heraus den von Deutschen begangenen Verbrechen zu stellen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783406471889
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:336 Seiten
Verlag:Beck

Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Sachbücher

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks