Ernst H Gombrich Eine kurze Weltgeschichte für junge Leser

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine kurze Weltgeschichte für junge Leser“ von Ernst H Gombrich

Das wahre Märchen von der Entwicklung der Menschheit: die unübertroffene Leistung eines großen Genies in überarbeiteter Neuausgabe. Ernst H. Gombrich, einem der herausragendensten Gelehrten des 20. Jahrhunderts, gelang, was heute unglaublich erscheint: auf 300 Seiten die Geschichte der Menschheit prägnant und überzeugend zu schildern. Eine bis heute nicht erreichte und schon gar nicht überholte Leistung dieses großen Mannes. Voller Vertrauen auf die Wissbegier seiner jungen und jung gebliebenen Leser veranschaulicht er in seiner ebenso leichten wie bildreichen Sprache Entwicklungen und Zeitenwenden und charakterisiert Persönlichkeiten und Auseinandersetzungen so lebendig, dass seine Schilderung den Leser das große und komplexe Geschehen in einem Zug erfassen lässt. Nach seinem Tod im Jahr 2001 entstand der Plan, diesen bereits in vielen hunderttausenden Exemplaren in 21 Sprachen übersetzten und auf der ganzen Welt erhältlichen Band in einer leicht korrigierten neuen Version zu publizieren. Mit einem Vorwort seiner Enkelin Leonie Gombrich, die die Entstehungsgeschichte des Büchleins aus der privaten Sicht der Familie schildert, erscheint dieser Band nun erneut in schöner, gebundener Ausgabe im DuMont Verlag als Verbeugung vor dieser unübertroffenen Leistung eines großen Genies.

Stöbern in Jugendbücher

Nur noch ein einziges Mal

Wow <3

SophiasBookplanet

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Ich bin absolut begeistert und süchtig!!! Teil 3 liegt schon bereit... wie überstehe ich nur die Zeit bis Teil 4 raus kommt!

Simba99

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Wow. Was für ein großartiges Buch *_* Hat mich total aus den Socken gehauen!

Vivi300

Die Chroniken der Verbliebenen - Die Gabe der Auserwählten

Wow! Der dritte Teil ist eine geballte Ladung an Emotionen und lässt mich aufgewühlt zurück. Ich kann den letzten Teil kaum erwarten!

Schokoladenteddy

Illuminae

Einfach Fantastisch!

MyEleDay

Wolkenschloss

Schöner Jugendroman, der hält was das schöne Cover verspricht

harakiri

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 1936 erstmals erschienen und noch immer ein lesenswertes Buch

    Eine kurze Weltgeschichte für junge Leser

    R_Manthey

    25. July 2017 um 15:56

    Welches Geschichtsbuch kann das schon von sich behaupten? Sicher liegt der Schwerpunkt dieses Textes in der Zeit vor dem ersten Weltkrieg. Und sicher kann man bei der Ursachenerklärung für diesen Krieg, so wie sie hier dargestellt wird, anmerken, dass inzwischen auch andere Erkenntnisse vorliegen, die die Ereignisse differenzierter bewerten. Man muss auch nicht mit allem einverstanden sein, was man liest. Überwiegend jedoch ist der Text (auch für Erwachsene) nicht nur hervorragend lesbar, sondern auch sehr informativ und korrekt. Man kann sich sogar wundern, welche Klarheit er an vielen Stellen besitzt, die heute im Zuge der politischen Korrektheit verschwimmt. Etwa, wenn man die Überschrift von Kapitel 20 liest ("Es ist kein Gott außer Allah, und Mohammed ist sein Prophet"). Gewöhnlich steht da heute "Gott"  anstelle von Allah, was den Sinn dieses Alleinvertretungsanspruches wohl nicht ohne Absicht entstellt. Man kann dieses Buch nicht nur Kindern wärmstens empfehlen, sondern auch Erwachsenen. Der Autor verzichtet bewusst auf komplexe Darstellungen und viele Einzelheiten, sondern beschreibt den Lauf der Geschichte als einen Prozess sich eigentlich immer wiederholender Vorgänge, wenn auch in unterschiedlicher Ausprägung. Selbstverständlich wirkt dieses Buch wie aus der Zeit gefallen, weil es beispielsweise kaum Bilder enthält und auf die Verwirrung stiftenden, aber in modernen Büchern nicht mehr wegzudenkenden Fenster mitten im Text völlig verzichtet, die irgendwelche Zusatzinformationen enthalten, jedoch den Lesefluss und die Konzentration erheblich stören.  So gesehen besitzt es nicht nur einen Unterhaltungs- und Bildungswert – es ist auch ein kulturgeschichtliches Dokument dafür, wie Bücher einst geschrieben wurden. Und dafür, wie man historische Vorgänge einfach darstellen kann ohne ins Kindliche zu verfallen. 

    Mehr
  • Rezension zu "Eine kurze Weltgeschichte für junge Leser" von Ernst H. Gombrich

    Eine kurze Weltgeschichte für junge Leser

    JuliaO

    03. August 2008 um 20:47

    Ohne jemals langatmig zu werden, schildert er spannend und mit einem aufmerksamen Blick fürs Detail die komplizierte Entwicklung der Menschheit von den Höhlenmenschen bis zum Ersten Weltkrieg. Ihm gelingt der große Bogen, ohne Probleme und Geschehnisse der Vergangenheit zu banalisieren oder gar auszublenden. Die Geschichte der Menschheit erzählt von einem großen Gelehrten. So fesselnd wie ein Roman, so kenntnisreich wie eine Enzyklopädie. Ich interessiere mich eigentlich weder für Geschichte, noch für Politik, aber dieses Buch ist wirklich sehr "kurzweilig" geschrieben!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks