Ernst Jandl

(76)

Lovelybooks Bewertung

  • 94 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(45)
(22)
(6)
(1)
(2)

Lebenslauf von Ernst Jandl

Ernst Jandl war ein bekannter Wiener Autor, der im Jahr 2000 verstarb. Er spielte gern mit Wörtern und Buchstaben. Jandl schrieb viele Gedichte, zeichnete, mochte Musik und las seine Gedichte laut und theatralisch vor. Er war jahrelang Lehrer und genoss es, wenn Kinder seine Gedichte neu erfanden oder weiterschrieben.

Bekannteste Bücher

Pindzem lambar

Bei diesen Partnern bestellen:

not / a concrete pot

Bei diesen Partnern bestellen:

Der gelbe Hund. Gedichte

Bei diesen Partnern bestellen:

idyllen

Bei diesen Partnern bestellen:

Mein Gedicht und sein Autor

Bei diesen Partnern bestellen:

Werke in sechs Bänden (Kassette)

Bei diesen Partnern bestellen:

Laut und Luise

Bei diesen Partnern bestellen:

die bearbeitung der mütze

Bei diesen Partnern bestellen:

Aus der Fremde

Bei diesen Partnern bestellen:

der künstliche baum

Bei diesen Partnern bestellen:

Liebesgedichte

Bei diesen Partnern bestellen:

ottos mops

Bei diesen Partnern bestellen:

auf dem land

Bei diesen Partnern bestellen:

der beschriftete sessel

Bei diesen Partnern bestellen:

mal franz mal anna

Bei diesen Partnern bestellen:

Gedichte über Gedichte

Bei diesen Partnern bestellen:

schntzngrmm

Bei diesen Partnern bestellen:

Ernst Jandl

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fantastische zeichnerische Umsetzung

    fünfter sein
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    13. October 2015 um 13:29 Rezension zu "fünfter sein" von Ernst Jandl

    Ein Gedicht des Wortkünstlers und Sprachspielers Ernst Jandl und farbenfrohe Zeichnungen von Norman Junge: sie kommen in einem Bilderbuch zusammen, das seit seinem ersten Erscheinen 2001 mit mehreren Preisen ausgezeichnet wurde. Im Gedicht selbst deuten die Worte zunächst nur an, worum es geht bis mit der letzten Zeile: „tagherrdoktor“ endgültig klar ist, dass es um eine allen Menschen bekannte Situation geht: man sitzt im Wartezimmer einer Arztpraxis und wartet  bis man dran kommt. Mit einem unruhigen Gefühl rutscht man in der ...

    Mehr
  • Es ist so schön ...

    fünfter sein
    brudervomweber

    brudervomweber

    16. November 2013 um 12:04 Rezension zu "fünfter sein" von Ernst Jandl

    FÜNFTER SEIN ist kein Jandl-Gedichtband. Es beinhaltet nur dieses eine ebenso schlichte wie effiziente Gedicht, "Fünfter sein", und ich würde es aus diesem Grund auch nicht als Einstieg in eine lyrische Spracherziehung sehen. Was dieses Büchlein aber zu einem Erlebnis macht, sind die Illustrationen von Norman Junge, der den amüsanten Jandlschen Countdown spielerisch für ein junges wie altes Publikum als Puppenstube aufbereitet und emotional absolut aufwertet. "Danke für Fünfter sein, es ist so schön!" wird Elke Heidenreich auf ...

    Mehr
  • Rezension zu "Peter und die Kuh" von Ernst Jandl

    Peter und die Kuh
    Lesebienchen

    Lesebienchen

    26. September 2012 um 08:36 Rezension zu "Peter und die Kuh" von Ernst Jandl

    Die Gedichtsammlung "peter und die kuh" von 1996 ist wieder einmal eine Ansammlung der unterschiedlichsten Gedichtformen, -arten und Themen. Es ist alles dabei, was das poetische Herz begehrt. Von geschichtlich motiviert: unterwegs auf der S´straße zum belvedere schritt ein bleicher hagerer mann trug einen kaftan mit judenstern wir blickten einander an dieser blick war unsere rede was sie ihm gab? mir gab sie mut was ihm geschah, muss ich vermuten von mir weiß ich: ich lebe Über nachdenklich: farbengedicht schwarz ist gut aber es ...

    Mehr
  • Rezension zu "fünfter sein" von Ernst Jandl

    fünfter sein
    elane_eodain

    elane_eodain

    03. July 2012 um 11:53 Rezension zu "fünfter sein" von Ernst Jandl

    INHALT & GEDANKEN: "Fünfter sein" handelt vom bangen Warten im Vorzimmer beim Arzt, immer näher rückt die Behandlung, immer mehr rutscht das Herz in die Hose und irgendwann heißt es dann: "Nächster sein". Wenig, aber prägnanter Text, schöne, ansprechende Bilder, die gemeinsam nur diese eine Szene im Wartezimmer einfangen, dabei aber wunderbar die eigene Phantasie anregen, um der Geschichte jedes Mal wieder einen ganz eigenen Touch und etwas Besonderes zu geben. FAZIT: Ich war erst überrascht, dann begeistert und lese es immer ...

    Mehr
  • Rezension zu "Fünfter sein" von Ernst Jandl

    fünfter sein
    ChaosQueen13

    ChaosQueen13

    25. January 2012 um 18:49 Rezension zu "Fünfter sein" von Ernst Jandl

    »fünfter sein« mit wenigen Worten und fast gleichbleibenden Bildern, zaubert dieses liebenswürdige Kinderbuch, nicht nur Kindern ein großes Lächeln ins Gesicht. Einfach entzückend, ich bin total begeistert!

  • Rezension zu "Briefe aus dem Krieg" von Ernst Jandl

    Briefe aus dem Krieg
    michella propella

    michella propella

    11. February 2011 um 17:09 Rezension zu "Briefe aus dem Krieg" von Ernst Jandl

    jandl ist hier noch nicht lyriker: er ist soldat. aus dem ausbildungslager und den stationen des krieges schreibt er kurze, knappe, oft mehrere briefe pro woche (von fast schon notizhaftem charakter) an die familie: das sind einerseits der vater, andererseits die neue familie der mutter. dadurch entsteht das bild eines jungen mannes der auf das "danach" hofft, der wartet, angst hat, sich sorgt - um sich als auch um die familie. aber auch ein stück zeitgeist wiens. sicher nicht nur für jandl-leser ein interessantes stücl literatur.

  • Rezension zu "lechts und rinks" von Ernst Jandl

    lechts und rinks
    michella propella

    michella propella

    24. June 2010 um 15:31 Rezension zu "lechts und rinks" von Ernst Jandl

    eine fahne für österreich . rot ich weiß . rot

  • Rezension zu "Fünfter sein" von Ernst Jandl

    fünfter sein
    Caro88

    Caro88

    23. May 2010 um 14:11 Rezension zu "Fünfter sein" von Ernst Jandl

    "Danke für fünfter sein! Es ist so schön!" , war die erste Information die ich über dieses Buch erhalten habe. Das Zitat stammt von Elke Heidenreich und hat mich gleich sehr zuversichtlich auf das Buch eingestimmt. In dem Bilderbuch geht es um verschiedene Spielzeuge mit Verletzungen, welche in einem "Wartezimmer" sitzen und mit bangen Gefühlen darauf harren in das "Behandlungszimmer" zu dürfen oder vielleicht auch zu müssen. Der Pinguin, dem seine Flügel abhanden gekommen sind, ist der erste in der Reihe, gefolgt von der Ente, ...

    Mehr
  • Rezension zu "fünfter sein" von Ernst Jandl

    fünfter sein
    mehrsonntag

    mehrsonntag

    12. January 2010 um 15:16 Rezension zu "fünfter sein" von Ernst Jandl

    Was für ein wundervolles Kinderbuch! Zum Autoren Ernst Jandl selbst brauchts nicht viele Worte: ein genialer österreichischer Querdenker, der es liebt, mit Worten zu spielen und dieses Spiel dazu auch noch nahezu perfekt beherrscht. In seiner kurzen unter anderem für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominierten Geschichte, die ursprünglich als Film für "Die Sendung mit der Maus" konzipiert und vom Kieler Künstler Norman Junge herrlich intensiv bebildert wurde, kommt Jandl ganz nah an seine jungen Leser, ganz nah an Geheimnis ...

    Mehr