Der Engel mit der Posaune

von Ernst Lothar 
5,0 Sterne bei3 Bewertungen
Der Engel mit der Posaune
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Lisa_Bauers avatar

Eine Reise in das alte Wien. Das Schicksal einer Familie über turbulente Jahrzehnte erzählt. Einfach genial!

P

Eine Reise durch die Geschichte Wiens/Österreichs vom ausgehendem -19. Jhdt bis zum Einmarsch Hitlers.

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Engel mit der Posaune"

Wien, Innere Stadt: Über dem Eingang des Hauses Seilerstätte 10 prangt ein Engel aus Stein, der die Posaune bläst. Im Haus lebt die weitverzweigte Klavierbauerfamilie Alt, deren Aufstieg und Untergang in einem Generationen umfassenden Panorama erzählt wird. Im Zentrum steht die schöne Henriette Alt, mit zwanzig Geliebte des Kronprinzen Rudolf, dann eingeheiratet in die Familie und dort ein ewiger Fremdkörper, mit siebzig schließlich Opfer von Hitlers Gestapo. Inmitten von Katastrophen, Intrigen und keimendem Faschismus ist Henriette das Sinnbild von Hoffnung und Endzeit – ihr Schicksal ist das Schicksal einer ganzen Epoche.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442715107
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:544 Seiten
Verlag:btb
Erscheinungsdatum:11.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    BettinaR87s avatar
    BettinaR87vor 7 Monaten
    "Die Liebe ist nicht für jeden Tag"

    Eine ebenfalls ältere Geschichte ist "Der Engel mit der Posaune" - das Buch erschien nicht nur schon 1946, sondern wurde ebenso früh (1948) bereits verfilmt. Hier gibt's ihn auf Youtube für alle, die kurz reinspitzen möchten, bevor sie das Buch lesen - und das sollten sie!

    Das Buch beginnt 1888 mit der Verlobung von Franz Alt, Mitglied einer renommierten Familie von Klavierbauern. Er beabsichtigt, Henriette Stein zu ehelichen, doch weil sie mit dem Kronprinzen in Verbindung gebracht wird, gibt es Zweifel an ihrer "Eignung" als Braut. Die Gerüchte sind wahr und Henriette in Wirklichkeit in den Kronprinz Rudolf verliebt. Doch die Hochzeit findet statt, wobei relativ zeitgleich der Kronprinz verstirbt. Henriette fügt sich ihrer Ehe - zunächst. Denn über die Zeit wird immer deutlicher, dass es keine Liebesheirat war und Henriette emotional ziemlich unruhig ist. Die Geschichte geht weiter bis zum Ersten Weltkrieg bis hin zum Auftakt der Zweiten Weltkriegs. Dabei rückt die Generation in den Fokus: Hans und Herrmann, Henriettes Söhne, entwickeln sich recht gegensätzlich und zu ihrem absoluten Erschrecken muss sie feststellen, dass einer der beiden sich politisch mit Hitler verbündet ...

    Das Buch steigt mit vielen Personenbeschreibungen und Namen ein, die einerseits das Spielbrett der nächsten Jahrzehnte bilden, andererseits aber schon sehr zahlreich sind. Da das Buch allerdings aus einer sehr zeitgenössischen Perspektive geschrieben wurde, ist es kein "historischer Roman", der von Moderne geprägt über Geschichte berichtet - sondern vielmehr ein Abbild der Gedankenwelt und Kultur aus dem Österreich der damaligen Zeit. Vielleicht fällt es manchem deswegen ein wenig schwerer, sich in das Buch hineinzufinden. Lothars persönliche Einsicht in die Zeit erweist sich jedoch als unschätzbares Gut für Entwicklung der Geschichte und ihrer Charaktere, die sehr glaubwürdig auftreten. Ihre Emotionen liegen für den Leser so offen dar, wie es in der Realität damals wahrscheinlich eher weniger der Fall gewesen wäre. Es wird turbulent!

    Auch vom historischen Hintergrund her ist der Zeitpunkt sehr gut gewählt: Von einer Kaiser-zentrierten Regierung wandelt das Land sich permanent und durchläuft seine wohl tiefste Änderung. Zunächst durch die Schwächung des Kaisers im Spannungsfeld erstarkende Wirtschaft und Regierung, dann die Ermordung des Thronfolgerpaares bis hin zum Anschluss an Nazi-Deutschland. Das sind alles Änderungen auf hohem Level, die sich im Alltag der geschilderten Personen unmittelbar auswirken und so den Leser vollends in seinem Bann halten.

    Ein Buch, das man getrost mehrfach lesen sollte!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Lisa_Bauers avatar
    Lisa_Bauervor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Reise in das alte Wien. Das Schicksal einer Familie über turbulente Jahrzehnte erzählt. Einfach genial!
    Kommentieren0
    P
    Pipilottavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine Reise durch die Geschichte Wiens/Österreichs vom ausgehendem -19. Jhdt bis zum Einmarsch Hitlers.
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks