Ernst Peter Fischer Treffen sich zwei Gene

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Treffen sich zwei Gene“ von Ernst Peter Fischer

Warum wir ein neues Verständnis der Gene brauchen!Die Fortschritte der Genetik sind enorm – und die herkömmliche Vorstellung, Gene hätten einen festen Ort und klar definierte Aufgaben, ist nach neuesten Erkenntnissen überholt. Ernst Peter Fischer zeigt, warum wir ein verändertes Verständnis der Gene brauchen: Sind sie doch etwas Bewegliches, mit dem unsere Erbanlagen einen ständigen Wandel vollziehen.

Spannend, lehrreich & gut zu lesen

— JeannasBuechertraum
JeannasBuechertraum

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • LovelyBooks Challenge Sachbücher und Ratgeber

    Gott und der Urknall
    Wedma

    Wedma

       LovelyBooks Challenge 2017 Sachbücher und Ratgeber Liebe Leserinnen und Leser, LovelyBooks lädt im neuen Jahr zu einer neuen, spannenden Challenge ein: „Sachbücher und Ratgeber“. Liest du gerne Sachbücher und Ratgeber? Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich. Jetzt gibt es die Möglichkeit, sich auf Lovelybooks darüber auszutauschen! 12    Bücher (6 Sachbücher und 6 Ratgeber) möchten wir vom 01.01.2017 bis 31.12.2017 lesen und rezensieren. Es gelten alle Bücher in deutscher oder englischer Sprache, die als Sachbücher oder Ratgeber bezeichnet werden können. Ausschlaggebend sind hier die Angaben der Verlage. Auch andere Formate wie E-books, Hörbücher sind willkommen. Die Regeln: Melde dich mit einem Beitrag hier im Thread an. Hier kannst du aus den aufgeführten Bereichen deine Leseliste festlegen. Diese kannst du jederzeit verändern. Die vordefinierten Bereiche sind lediglich als Gedankenstütze da. Wenn ein Bereich, aus dem du gerne lesen willst, nicht aufgeführt ist, wird er eingepflegt. Einstieg ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts. Mitmachen, sich austauschen und Spaß dabei haben sind primären Ziele unserer Challenge. Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks und verlinke diese in deinem einzigen Sammeleitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag wird unter deinem User-Namen zu der Teilnehmerliste verlinkt und gilt als dein Teilnahmeschein, eine wichtige Grundlage zur Ermittlung der Gewinner. Die Preise, die du gewinnen kannst. Ein Buchpaket von Lovelybooks wird unter allen Teilnehmern, die die Challenge geschafft haben, verlost. Ein weiteres Buchpaket wird an den fleißigsten Leser/ die fleißigste Leserin vergeben, der/die mengenmäßig am meisten an Sachbüchern und Ratgebern in 2017 gelesen hat. Ein tolles Buch, Neuerscheinung 2017, wartet auf den Teilnehmer/die Teilnehmerin, der/die die Challenge geschafft hat und dabei die schönste, i.e. aussagekräftigste Rezension in gutem Stil und nötiger Portion Begeisterung geschrieben hat. Entdeckerpreis (unter Neuerscheinungen 2017) gibt es ebenfalls. Im Anhang findest du die Liste der Neuerscheinungen 2017. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient lediglich der Inspiration. Die Bereiche bei Sachbüchern und Ratgebern dienen ebenfalls der Inspiration und können ergänzt werden, wenn Bücher aus noch nicht aufgeführten Bereichen rezensiert werden. Anzahl der Bücher in den Buchpaketen kann erst zum Schluss ermittelt werden. Die oben genannte Zahl der zu verlosenden Bücher ist lediglich ein Richtwert und wird 5 Bücher übersteigen! Nimmst du die Herausforderung an? Ich freue mich auf Eure Anmeldungen!  Teilnehmerliste: aliinaa1309Ambermoon ban-aislingeach Bellis-Perennis Bücherwurm CelinaS Cornelia_Ruoff c_awards_ya_sin ech fasersprosse Filzblume Ginevra gst Igelmanu66 kellerbandewordpresscom Kleine8310 Kopf-Kino leucoryx Mabuerele Mattder peedee PhilippWehrli Schluesselblume Seschat Sikal StefanieFreigericht Talathiel Tallianna wandablue Wedma widder1987

    Mehr
    • 1851
    • 01. January 2018 um 23:59
  • Spannend, lehrreich & gut zu lesen

    Treffen sich zwei Gene
    JeannasBuechertraum

    JeannasBuechertraum

    22. April 2017 um 17:29

    Klappentext"Die Fortschritte der Genetik sind enorm – und die herkömmliche Vorstellung, Gene hätten einen festen Ort und klar definierte Aufgaben, ist nach neuesten Erkenntnissen überholt. Ernst Peter Fischer zeigt, warum wir ein verändertes Verständnis der Gene brauchen: Sind sie doch etwas Bewegliches, mit dem unsere Erbanlagen einen ständigen Wandel vollziehen."Quelle: http://amzn.to/2oeWeb5KapitelübersichtKapitel 1 - Der lange Weg zu langen MolekülenKapitel 2 - Das dynamische Stückwerk im Wandel der ZeitenKapitel 3 - Der König der Krankheiten und das große genetische ProgrammKapitel 4 - Grundfragen des LebensKapitel 5 - Das Erbe der UmweltKapitel 6 - Arbeit am ErbgutKapitel 7 - Die Verbesserung des MenschenInnerhalb der Hauptkapitel gibt es dann auch nochmal einzelne Unterkapitel, die jedoch nicht nochmal extra im Inhaltsverzeichnis aufgeführt werden. MeinungDas Buch zeigt auf wie schwierig die Definition des Begriffes "Gen" war und ist und wie sich das Verständnis von selbigen über die Zeit verändert hat. Man stellte es sich immer anders vor und immer wieder wurde die derzeitige aktuelle Vorstellung aufs neue überholt. Aber nun erstmal ein paar Worte dazu was mir seh gut gefallen hat:Zunächst das Cover (so so so gut!!) aber auch der Titel & Untertitel machen Lust auf mehr. Und auch der Klappentext verleitet einen dazu sich das Buch näher anzuschauen. Was ich echt gut fand waren die Anmerkungen/Fußnoten die im Text mit einem Sternchen markiert wurden und noch auf selbiger Seite in kleinerer Schrift am Ende der Seite näher erläutert wurden. Des weiteren fand ich es toll das es ab und zu erklärende und Beschrieftende Zeichnung gab. Einige wie zb auf Seite 95 hätte ich mir zwar bevorzugt in bunt gewünscht aber das ist wohl jammern auf hohem Niveau. Meine Biologie Schulkenntnisse wurden aufjedenfall intensiv erneuert, verbessert und aufgefrischt. (Besonders Auf Seite 85 musste ich kurz schmunzelnd an mein Schulbuch zurückdenken, aber solche Momente gab es öfter =)) Teilweise fand ich es aber auch etwas Umständlich erklärt aber eben nicht immer, größtenteils lies es sich echt sehr gut lesen. Es ist sehr sehr viel Wissen kompakt zusammengefasst. Das hat es mir teilweise schwer gemacht weil es einfach so viel auf einmal war aber ein Sachbuch lese ich selten in einem rutsch durch und Pausen zwischen dem lesen haben mich den Inhalt auf jedenfall besser verdauen lassen. Überrascht hat mich wie viele Themen angesprochen wurden. Das Mendel, Erbgut, Gentechnik und Co. zur Sprache kommen würde war zu erwarten, aber es wird auch auf Krebs eingegangen oder Homosexualität. Und gegen Ende dann ausführlicher auf die Genetische Rolle des Menschen Heute. Die "Verbesserung des Menschen" wird von Fischer sehr kritisch betrachtet auch ich finde das man muss da in Zukunft vorsichtig sein. Kapitel sieben (in welchen eben dieses Thema behandelt wird) war auch mein Highlight und hat mir beim lesen besonders imponiert & Spaß bereitet. FazitIch habe viel neues gelernt und das find ich bei einem solchen Buch am wichtigsten. Es war spannend die zusammengetragenen Informationen auf einem Blick zu haben, auch wenn es teilweise schwierig war mitzukommen. Dennoch lässt es sich mit Biologieschulkenntnissen auf jedenfall ganz gut lesen und verstehen- und von der Covergestaltung können sich einige Wissensbücher noch eine Scheibe von abschneiden! :)

    Mehr