Ernst Vlcek , Marco Göllner Das Henkersschwert

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Henkersschwert“ von Ernst Vlcek

Dorian Hunter reist nach Wien, um seine Frau Lilian abzuholen. Da begegnet er einer ebenso attraktiven wie geheimnisvollen Frau namens Coco Zamis, die offenbar über Beziehungen zur Schwarzen Familie verfügt. Hunter lässt sich auf ein gefährliches Spiel ein ... und verstrickt sich immer tiefer in einem Albtraum aus dunklen Sehnsüchten und Gewalt!

Stöbern in Fantasy

Das Lied der Krähen

Ein fantastisches Buch! Absolute Leseempfehlung!

Sarahs_Leseliebe

Der Wortschatz

Dieses Debüt von Elias Vorpahl hätte einen Bestsellerstatus verdient!

CallaHeart

Die Bücherwelt-Saga

Das war das Debüt dieser Autorin, welches mich zwar nicht voll überzeugt hat, aber sicher nicht mein letztes Buch von ihr gewesen sein wird.

KuMi

17 - Das vierte Buch der Erinnerung

Überraschende Auflösung am Ende...

An1989

Angelfall - Am Ende der Welt

Okay. Meine Erwartungen waren nur viel höher, da die ersten beiden Bände viel mehr als nur okay waren. Die Protas waren leider klischeehaft.

schokigirl

Bird and Sword

Das Buch war so unglaublich fesselnd, ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Es hat mich praktisch in seinen Bann gezogen.

Raffaela_Desel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Henkersschwert" von Ernst Vlcek

    Das Henkersschwert

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. April 2010 um 04:10

    Tja, ich bin infiziert... ;) Nach dem spannenden Serienauftakt habe ich mir sofort diese zweite Folge gekauft und ahne langsam, dass Dorians Geschichte komplizierter, geheimnisvoller und vielschichtiger wird, als ich dachte. Auch diese Folge ist wieder sehr spannend, aber weniger unheimlich. Man bekommt dafür mehr Hinweise auf die Hintergründe, da immer wieder Einblicke in die Vergangenheit eingebaut wurden und Dorian mehr Handlungsspielraum hat als im Serienauftakt. Eine neue Figur, die Hexe Coco Zamis, hat ihren Auftritt und wird sicher noch für viel Aufregung in den weiteren Folgen sorgen. An der Qualität der musikalischen und technischen Umsetzung hat sich natürlich nichts geändert. Die düsteren, wuchtigen Musikstücke sorgen für eine ebensolche Stimmung. Die Atmosphäre stimmt einfach, die Story ist spannend, macht neugierig auf die Fortsetzung und die Sprecher sind klasse. Claudia Urbschat-Mingues ist eine tolle Ergänzung und spielt Coco Zamis sehr intensiv und gut. Ein wenig verwirrt hat mich allerdings Martin Semmelrogge als Equinus, war er doch in Folge 1 gerade erst der irre Vukujev. Aber egal, ich bin immer noch begeistert und werde bald "Der Puppenmacher" folgen lassen... :)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks