Ernst Vlcek , Neal Davenport Im Zeichen des Bösen

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(3)
(0)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Im Zeichen des Bösen“ von Ernst Vlcek

Der Journalist Dorian Hunter sitzt mit seiner jungen Frau in einem altersschwachen Bus und fährt durch die Nacht. Lilian hat Angst vor den fremden Männern, die mit ihnen im Fahrzeug sitzen, acht verschrobene Gestalten aus aller Herren Länder. Als sich dann noch herausstellt, das sie alle am gleichen Tag geboren sind wie Dorian Hunter, bricht sie fast in Panik aus. <p> Ihr gemeinsames Ziel ist das abgelegene Dorf Asmoda. Eine geheimnisvolle Stimme hat sie dorthin gerufen, und als sie bei den Bewohnern selbst keine Unterkunft finden, machen sie sich auf den Weg zum Schloss derer von Lethian. Erst werden sie von der Gräfin freundlich empfangen, doch Dorian Hunter durschaut schon bald ihr böses Spiel: Alle Männer sind vor ihr mit dem Teufel gezeugt worden und sollen jetzt in ihren Dienst treten. Ein Kampf auf Leben und Tod beginnt, den nur einer unbeschadet an Leib und Seele übestehen wird -- Dorian Hunter, der <i>Dämonenkiller</i>. <p> Mit diesem ersten Abenteuer startete der Pabel Verlag 1973 die gleichnamige Dark-Fantasy-Serie. Beschränkten sich die ersten Hefte noch auf in sich abgeschlossenen Action-Geschichten, ließen sich die beiden Hauptautoren Ernst Vlcek und Neal Davenport bald mehr einfallen. Die Handlungsbögen wurden immer weiter gefasst, ihr Protagonist Dorian Hunter reist in die Vergangenheit und wird von einer stetig wachsenden Gruppe eigenwilliger Helfer und Freunde unterstützt. <p> Der soeben erschienene Sammelband mit den ersten vier Ausgaben des <i>Dämonenkillers</i> ist auch heute noch spannend und unterhaltsam. Die Einzelabenteuer stecken voller Ideen und bilden zusammen die ersten Puzzlesteine zu einer größeren Geschichte mit ganz eigener Mythologie und Dynamik. <p> Die Originalausgaben der Serie sind längst viel gesuchte Raritäten. Doch im Unterschied zu den meisten anderen Werken jener Zeit sind sie nicht nur für Sammler von Interesse, sondern bieten Gruselstoff, der auch heute noch mit Begeisterung lesbar ist. Wer sich die Zeit bis zum Erscheinen von Band 2 verkürzen möchte: <i>Hexensabbat</i> und <i>Der Rattenfänger</i> schildern die Jugendabenteuer der Hexe Coco Zamis, die später die wichtigste Mitstreiterin von Dorian Hunter wird. <i>--Felix Darwin</i>

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Bestimmung des Bösen

ZU biologisch. Wer sich nicht insbesondere dafür interessiert, wird oft zähen Texten ausgesetzt, die sich eingehend damit befassen. Schade.

Jewego

Die Fährte des Wolfes

Das Autorenduo hat einen starken Thriller geschaffen, der durch seinen speziellen Protagonisten und die tiefgehende Thematik auflebt.

Haliax

Finster ist die Nacht

Ein kaltblütiger Mord in Montana - Nichts für schwache Nerven!

mannomania

Spectrum

Rasante Ereignisse, schonungslose Brutalität und ein Sonderling im Mittelpunkt. Faszinierend.

DonnaVivi

Und niemand soll dich finden

Eine Thriller-Legende und ihr neuer Roman...

KristinSchoellkopf

Lost in Fuseta

ein spannendes, schönes und ungewöhnliches Buch

thesmallnoble

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Im Zeichen des Bösen

    Im Zeichen des Bösen
    SkillsInPills

    SkillsInPills

    21. September 2015 um 14:42

    Gefällt mir sehr gut

  • Dämonenkiller

    Im Zeichen des Bösen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. January 2014 um 14:21

    Der erste Band der Serie "Dämonenkiller". Ansich sehr gut gelungen. Der Roman hat seine längen und schwächen, wie jedes Buch. Und auch wie (fast) jedes Buch, kann die Story die längen ausbügeln.
    Ich für meinen Teil freue mich, wenn ich den zweiten Band beginnen kann.

  • Rezension zu "Im Zeichen des Bösen" von Ernst Vlcek

    Im Zeichen des Bösen
    Kuni

    Kuni

    10. March 2008 um 09:11

    Klasse die Serie vom Dämonenkiller und Coco