Erwin Berner

 4,3 Sterne bei 3 Bewertungen

Lebenslauf von Erwin Berner

Erwin Berner wurde 1953 als ältester Sohn von Eva und Erwin Strittmatter geboren. Er war ein vielbeschäftigter Bühnen- und Fernsehschauspieler, u. a. in „Adel im Untergang“, „Sonjas Rapport“, „Die Verführbaren (Ein ernstes Leben)“, „Ein altes Herz geht auf die Reise“ und „Zur See“. Er lebt in Berlin und schreibt Stücke, Gedichte, Liedtexte und Prosa. Im Aufbau Verlag ist sein Buch "Erinnerungen an Schulzenhof" erschienen. Außerdem gab er (zus. mit Ingrid Kirschey-Feix) Erwin und Eva Strittmatter, "Du bist mein zweites Ich. Der Briefwechsel" heraus.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Du bist mein zweites Ich (ISBN: 9783746637389)

Du bist mein zweites Ich

 (1)
Neu erschienen am 15.02.2021 als Taschenbuch bei Aufbau TB.

Alle Bücher von Erwin Berner

Cover des Buches Du bist mein zweites Ich (ISBN: 9783746637389)

Du bist mein zweites Ich

 (1)
Erschienen am 15.02.2021
Cover des Buches Erinnerungen an Schulzenhof (ISBN: 9783746633299)

Erinnerungen an Schulzenhof

 (1)
Erschienen am 18.08.2017

Neue Rezensionen zu Erwin Berner

Cover des Buches Zu einer anderen Zeit, in einem anderen Land (ISBN: 9783351034788)LeenChavettes avatar

Rezension zu "Zu einer anderen Zeit, in einem anderen Land" von Erwin Berner

Ein Leben in (Ost-) Berlin, vor und nach der Wende
LeenChavettevor einem Monat

"Zu einer anderen Zeit, in einem anderen Land" ist eine biografische Erzählung des Schauspielers Erwin Berner, über sein Leben in Berlin-Friedrichshain, vor und nach der Wende.

Der junge Erwin (Strittmatter) Berner zieht 1975 in die Schreiner Str., im Berliner Bezirk Friedrichshain. Dort lebt er in einer Mieterschaft, welche von der Nachkriegszeit geprägt ist.

In einzelnen Passagen gibt Berner zudem Einblicke, wie der Umgang mit Homosexualität in der DDR war.

Anhand biografischer Erzählungen, malt Berner ein Stadtbild und wie es sich durch den Fall der Mauer entwickelt hat. 

Mir hat "Zu einer anderen Zeit, in einem anderen Land" sehr gut gefallen. Dies ist ein "Wendebuch", welches nicht mit dem Finger zeigt oder "eine Seite" bewirbt. Erwin Berner fungiert als aufmerksamer Beobachter und gibt Raum für eigene Überlegungen.

Das Buch ist zudem für Leser*innen interessant, die einen persönlichen Bezug zu Berlin bzw. zum Bezirk Friedrichshain haben bzw. selber schon einmal dort waren. 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Du bist mein zweites Ich (ISBN: 9783351037659)sleepwalker1303s avatar

Rezension zu "Du bist mein zweites Ich" von Erwin Berner

Liebesbriefe zweier Schriftsteller
sleepwalker1303vor einem Jahr

Schon seit längerem lese ich Erwin Strittmatters „Der Wundertäter“. Um noch tiefer in die 1500 Seiten dieses Werks eintauchen zu können, habe ich mir „Du bist mein zweites Ich“ besorgt, denn einen Teil der Trilogie entstand in der Zeit, in der auch die Briefe zwischen ihm und seiner späteren Frau Eva geschrieben wurden (1952 bis 1958). Herausgegeben hat das Buch der älteste gemeinsame Sohn Erwin Brenner zusammen mit Ingrid Kirschey-Feix.

Eva ist 22 Jahre alt, als sie 1952 den rund 18 Jahre älteren Erwin Strittmatter kennenlernt. Zu dem Zeitpunkt waren beide verheiratet (er schon zum zweiten Mal, hatte 4 Kinder aus diesen Ehen), sie lebte in Trennung und hatte den knapp einjährigen Sohn Ilja, der in den Briefen ab und zu erwähnt wird. Die Sammlung der Briefe umfasst wohl einen großen Teil des Schriftverkehrs zwischen der noch sehr jungen Frau und dem „gestandenen“ Mann nach ihrem ersten näheren Beisammensein im Februar 1952. Er, der „große Mann“, schreibt ihr, dem „Mädchen“, der „Mädchenfrau“. Mal als Antwort auf ihre Briefe, mal einfach so, viele Briefe liefen überkreuz, vor allem, wenn er im Ausland war.

Es sind die Briefe zweier Schriftsteller. Zweier Schriftsteller, die einander liebten. Briefe voller Liebe, Sehnsucht und Schwärmerei. Zwischen den Zeilen kann man aber auch einiges herauslesen. Ein bisschen Zeitgeist der DDR der 50er-Jahre. Aber auch die Tatsache, dass Erwin Strittmatter sehr wenig für seine Kinder übrig hatte. Weder für die vier Söhne aus den ersten beiden Ehen, noch für die drei gemeinsamen Söhne mit Eva. Er suhlt sich ab und zu in Selbstmitleid und hadert mit der Welt, fühlt sich allein und unverstanden („Unser eben geführtes Telefongespräch, Dein Brief bestätigen mir, was ich solange dumpf fühlte: Im Grunde bin ich mit Schulzenhof und allem, was die Hälfte meines Lebens ausmacht, allein.“)

Zum Teil im Tagestakt werden von beiden Briefe geschrieben, die außer steten Liebesbekundungen höchstens noch bruchstückhaft auf Texte Bezug nehmen, die sie lesen oder schreiben, und auf die Menschen, mit denen sie zu tun haben (beispielsweise Bertolt Brecht oder Pál Szabó). Sowohl Erwin als auch Eva Strittmatter leben für einander, für ihren Beruf und die Literatur – die Kinder kommen unter „ferner liefen“ höchstens am Rand vor.

Alles in allem ist das Buch eine schöne Liebesgeschichte mit romantischen Wort-Neuschöpfungen („es ist mondig“, „eine Jemandin“). Die Form ist gewöhnungsbedürftig, da die Briefe nicht wirklich als Dialog zu sehen sind. Nur sehr selten wird auf Fragen eingegangen, dazu überkreuzen sich die Briefe viel zu oft und stehen nicht wirklich miteinander in Zusammenhang. Es ist also eher als eine Zusammenführung zweier Tagebücher zu sehen. Denn neben den vielen Liebesbekundungen und –erklärungen erzählen sie sich ihr Leben aus der Ferne. („Ich muss jetzt arbeiten, Morgen komme ich wieder.“)

Für Freunde von Erwin und Eva Strittmatter ein Muss, daher von mir 5 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

auf 2 Wunschzettel

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Erwin Berner?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks