Erwin Blumenfeld Einbildungsroman

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Einbildungsroman“ von Erwin Blumenfeld

Blumenfeld hinterläßt eine Autobiographie, so virtuos, witzig und gnadenlos, daß sie keinen Verleger findet. Die Lektoren -gähnen-, wie Alfred Andersch sagte, -im falschen Moment-, oder finden das Buch abstoßend, geschmacklos, obszön. Kein Wunder bei dieser Mischung aus Chuzpe, Hohn, Ekel und Selbstironie. Bösartig und munter fällt Blumenfeld über die Deutschen, die Franzosen, die Holländer, die Juden, die Amerikaner und nicht zuletzt über sich selber her. Dafür bürgt schon der Titel des Buches, dessen Fazit lautet: Die Welt ist -eine Geltungsbedürfnisanstalt-.§Blumenfelds Text erscheint hier zum ersten Mal ungekürzt und unter seinem Originaltitel. Eine reiche Auswahl aus den sensationellen Photos des Autors illustriert den Band.

Stöbern in Biografie

Wir sagen uns Dunkles

Nachkriegsliteratur - dieser Begriff muss unbedingt mit den beiden Menschen und Schriftstellern Ingeborg Bachmann und Paul Celan einhergehen

HEIDIZ

Barbarentage

Für Surfer sicherlich lesenswert. Andere Leser dürften sich streckenweise langweilen.

wandablue

Troublemaker

Sehr exposiver Stoff und überaus mutiv. Respekt!

AberRush

Ich bin mal eben wieder tot

Persönliche Aufarbeitung der Angststörung. Leider ziemlich wirr geschrieben und gerät am Ende zu sehr ins Schwafeln.

katzenminze

Wir werden glücklich sein

Eine Schicksalsgeschichte, die berührt, aber auch Mut macht & Bewunderung für eine so starke Frau auslöst.

howaboutlife

Mileva Einstein oder Die Theorie der Einsamkeit

Eine emotionale Biografie über eine gescheiterte Wissenschaftlerin wie Ehefrau.

seschat

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Einbildungsroman" von Erwin Blumenfeld

    Einbildungsroman

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. July 2008 um 12:39

    Eine grandiose Biographie, gnadenlos ehrlich, spannend, anrührend, atemlos. Leider wurde sie trotz mehrerer Versuche nie ein großer Erfolg. Das Buch hätte es, vor allem in dieser Ausführung, verdient.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.