Erwin Kohl

 4.2 Sterne bei 109 Bewertungen
Autor von Hopsgegangen, Verdammt lang tot und weiteren Büchern.
Autorenbild von Erwin Kohl (©)

Lebenslauf von Erwin Kohl

Erwin Kohl wurde 1961 in Alpen am Niederrhein geboren und hat diese herrliche Tiefebene seither nicht verlassen. Heute wohnt er mit seiner Familie in Wesel - Ginderich. Neben der Produktion diverser Hörfunkbeiträge schreibt Kohl als freier Journalist für die NRZ / WAZ und die Rheinische Post. Grundlage von bislang elf Kriminalromanen und zahlreichen Kurzgeschichten sind zumeist reale Begebenheiten. Die Soziologie der Niederrheiner und ihre vielschichtigen Charaktere bilden häufig den Hintergrund der Geschichten. Im November 2015 erschien im Bastei-Lübbe-Verlag der Krimi „Verdammt lang tot“.

Alle Bücher von Erwin Kohl

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Verdammt lang tot (ISBN: 9783404173013)

Verdammt lang tot

 (24)
Erschienen am 12.11.2015
Cover des Buches Hopsgegangen (ISBN: 9783404174409)

Hopsgegangen

 (24)
Erschienen am 16.02.2017
Cover des Buches Zugzwang (ISBN: 9783899776690)

Zugzwang

 (20)
Erschienen am 01.02.2006
Cover des Buches Dumm gelaufen, Martha (ISBN: 9783740806484)

Dumm gelaufen, Martha

 (16)
Erschienen am 19.09.2019
Cover des Buches Grabtanz (ISBN: 9783899776935)

Grabtanz

 (7)
Erschienen am 01.07.2006
Cover des Buches Willenlos (ISBN: 9783899777604)

Willenlos

 (6)
Erschienen am 07.02.2008
Cover des Buches Flatline (ISBN: 9783899777154)

Flatline

 (4)
Erschienen am 01.02.2007
Cover des Buches Schwarzes Wasser (ISBN: 9783770013623)

Schwarzes Wasser

 (2)
Erschienen am 26.02.2010

Neue Rezensionen zu Erwin Kohl

Neu
S

Rezension zu "Dumm gelaufen, Martha" von Erwin Kohl

niederrheinische Lebensart trifft auf Spannung
sab-mzvor 7 Monaten

„Dumm gelaufen, Martha“ von Erwin Kohl ist ein Niederrhein -Krimi nach meinem Geschmack.
Der Ort der Handlung ist zunächst Rheinberg.

Lukas Born, der Ex-Polizist, arbeitet als Privatdetektiv. Lukas ist durch und durch Fan von Borussia Mönchengladbach und deshalb heißt sein Hund Manolo. Borussenfans wissen warum.
Lukas ist auf dem Weg zu Josefine Bernadette Freifrau von Saalfeld, die in der Innenstadt von Rheinberg wohnt, in der die Parkplätze Mangelware sind.
Lukas soll Manfred suchen, den verschwundenen Kater der Freifrau. Kein ausfüllender Auftrag, aber Lukas Born muss nehmen was kommt.

Lukas lebt in einem Wohnwagen auf dem Campingplatz.

Da erhält er den Anruf von Magdalena Jacobs, ihr Mann der Notar in Wesel ist, Berthold Jacobs, ist verschwunden.
Die Jacobs sind sehr reich, ein lukrativer Auftrag lockt. Da muss Lukas beides verbinden.

Erwin Kohl beschreibt herrlich den Zwiespalt, die Gedanken, die Lukas beschäftigen.

Im Laufe der Ermittlungen muss Lukas sich Hilfe bei seinen Ex-Kollegen holen. Seine Ex-Frau Julia ermittelt, auch das noch.
In der Geschichte lernen wir Frau Lamers kennen, der die Polizei nicht glauben will, da sie schon alt ist. Waldbaden ist ihre Art zu entspannen, da muss Lukas mit.
Ein Ferrari ist verschwunden, der Ex-Kollege Oblak ist verdächtig, die Tatwaffe gehört dem Paten von Essen, die SoKo hilft Lukas bei den Ermittlungen und ein Journalist.

Habe ich nun genug Verwirrung gestiftet??

Ich kann nur empfehlen diesen spannenden Krimi zu lesen. Er lebt zum einen von einer spannenden Handlung, dem etwas kauzigen Borussenfan Lukas und der niederrheinischen Lebensart.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Dumm gelaufen, Martha" von Erwin Kohl

Gelungener Niederrhein-Krimi mit einer ausgewogenen Mischung aus Krimispannung und Humor
echvor 8 Monaten

Mit diesem Buch schickt der Autor Erwin Kohl seinen Ermittler Lucas Born, einen vom Dienst suspendierten Hauptkommissar, der sich jetzt als Privatdetektiv über Wasser zu halten versucht, in seinen bereits dritten Fall. Dieser lässt sich aber auch ohne Vorkenntnisse aus den ersten beiden Bänden problemlos lesen und verstehen, da alle erforderlichen Informationen zu den Protagonisten und ihrer Vorgeschichte gut in die laufende Handlung eingebunden werden, ohne dabei den Lesefluss zu stören.  


Als eine Notarsgattin Lucas Born bittet, ihren verschwundenen Mann zu suchen, ist dies zunächst eine willkommende Abwechslung zu seinem aktuellen Fall, der Suche nach einer Katze. Doch dann findet Lucas die Leiche des Mannes und bekommt es im weiteren Verlauf seiner Ermittlungen mit einem der profiliertesten Mordermittler der Region als Hauptverdächtigen und einer ominösen Rockergang zu tun. Zum Glück kann sich Lucas aber wenigstens auf seine SoKo vom Campingplatz "Happy Eiland" verlassen, die ihm wie immer mit Rat und Tat zur Seite steht.


Mit Lukas Born hat Erwin Kohl einen klassischen Antihelden geschaffen, der sich mehr schlecht als recht durchs Leben schlägt und sich dabei auch immer wieder selbst in Schwierigkeiten bringt, aus denen er sich anschließend mit List und Tücke befreien muss. Gerade der Campingplatz, auf dem Lukas untergekommen ist, nachdem ihn seine Frau vor die Tür gesetzt hat, bietet dabei eine hervorragende Kulisse für allerlei schräge Typen und komische Situationen.


Eine klassischische Krimikomödie mit reichlich Witz und Humor, die gekonnt mit den typischen Klischees des Genres spielt, dabei aber durchaus auch eine spannende Krimihandlung zu bieten hat.


Gelungene und ausgewogene Mischung, die viel Spaß macht.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Dumm gelaufen, Martha" von Erwin Kohl

Super humorvoller Niederrheim-Krimi ♥
Wildponyvor 8 Monaten

Dumm gelaufen, Martha  -  Erwin Kohl

Kurzbeschreibung Amazon:

Ein fast perfekter Mord und ein Privatdetektiv, der alles auf eine Karte setzt: treffsicher, ironisch und Niederrhein pur.

Lukas Born, suspendierter Hauptkommissar, lebt als Dauercamper auf einem Campingplatz in Sonsbeck und verdient seine Brötchen mit Privatermittlungen. Als eine Notarsgattin ihn mit der Suche nach ihrem verschwundenen Ehemann beauftragt, deutet zunächst alles auf einen Routinefall hin. Doch dann entdeckt Born den Vermissten im Wald – tief unterm Laub und mausetot. Die Spur führt zu einem der profiliertesten Mordermittler der Region und zu einer ominösen Motorradgang ...

Mein Leseeindruck:

Hochspannung und Humor pur!

Und ein wirklich fast perfekter Mord.... aber nur fast! Wären da nicht die Campingplatz-Ermittler mit Lukas Born, seines Zeichens ehemaliger Polizist und nun Privatschnüffler auf der Suche nach entlaufenen Katzen.

Dann kommt ihm aber ein echter Mord in die Quere und zu Ende ist es mit langweiliger Suche nach einem entlaufenen Kater. Diesen Fall kann man ja schnell lösen, wenn man eine andere Katze in "gleichen Look" der erfreuten Katzenmutter als eigenen Kater ausgibt. Dumm nur, wenn man als Ermittler einen Kater nicht von einer Katze unterscheiden kann. Das fliegt dann unwillkürlich auf. Dafür hat der Leser auch recht humorvolle Szenen zum schmunzeln. 

Ein echt spannender Krimi mit einem überraschenden Ende und sehr liebenswerten Protagonisten (zu denen ich die Bösewichte jetzt nicht mit hinzu zähle).

Fazit:

Super spannend und teilweise sehr aufregend. Vor allem beim Show Down habe ich zeitweise die Luft angehalten beim lesen.

Daher kann ich diesen tollen Krimi von Erwin Kohl nur jedem Krimileser empfehlen. Verlegt wurde das Buch natürlich vom Krimi-Spezialisten Emons-Verlag.

Sehr gerne vergebe ich 5 Sterne und frage am Ende einfach nur: Wer ist eigentlich Martha?  *****


 

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Dumm gelaufen, Martha

MAUSETOT AM NIEDERRHEIN 

Lukas Born, suspendierter Hauptkommissar, lebt als Dauercamper auf einem Campingplatz in Sonsbeck und verdient seine Brötchen mit Privatermittlungen. Als eine Notarsgattin ihn mit der Suche nach ihrem verschwundenen Ehemann beauftragt, deutet zunächst alles auf einen Routinefall hin. Doch dann entdeckt Born den Vermissten im Wald – tief unterm Laub und mausetot.

Liebe Leser

Bald ist es soweit: Am 19. September erscheint im Emons-Verlag mein 13. Niederrhein-Krimi. Es handelt sich um den dritten Teil der Lukas-Born-Reihe nach "Verdammt lang tot" und "Hopsgegangen". Der Geschichte liegt ein realer Fall zugrunde, den ich an meine Figuren und Orte angepasst habe.

Mir ist es sehr wichtig, eure Meinung zu diesem Roman zu erfahren. Ihr seid also herzlich eingeladen, an der Leserunde teilzunehmen.

Herzlichst

Euer Erwin Kohl


194 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  echvor 8 Monaten
Cover des Buches Zugzwang

Hallo liebe Leser

 Mich interessiert eure Meinung! Deshalb möchte ich euch herzlich zur Leserunde meines Krimis "Zugzwang" einladen. Es handelt sich dabei um den ersten von vier Bänden um den Ermittler "Joshua Trempe", die in einer überarbeiteten Fassung im Anno-Verlag erscheinen werden und alle einen realen Hintergrund haben.

In "Zugzwang" wird das Bewusstsein der Menschen mithilfe einer vorhandenen, aber unterschätzten Technologie in ungeheurem Ausmaß  beeinflusst. Es fängt ganz harmlos damit an, dass Menschen bei Pferderennen identische Wetten abgeben, ohne zu wissen warum und endet ... nee, das verrate ich nicht.
"Zugzwang" ist ein spnnender Krimi mit Thrillercharakter, der auch nach der Lektüre noch lange im Kopf bleiben dürfte, oder wie es eine Rezensentin ausdrückte: "Für den, der unter "Zugzwang" gerät, wird keine Zahnpastawerbung mehr das sein sein, was sie mal war."

Für die Leserunde stelle ich 20 Bücher zur Verfügung. Bitte schreibt mir, wo ihr eure Rezensionen veröffentlichen werdet.

Erwin Kohl
116 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Hopsgegangen
Hallo liebe Leser

Mich interessiert eure Meinung! Deshalb möchte ich euch herzlich zur Leserunde meines aktuellen Krimis "Hopsgegangen" einladen. Im Mittelpunkt der Reihe steht der arbeitslose Ex-Polizist Lukas Born, der mit seinem Hund Manolo auf einem Campingplatz am Niederrhein lebt. Nachdem er im Auftaktroman "Verdammt lang tot" noch eher zufällig in die Ermittlungen zu einem Mordfall geraten ist, wird Lukas Born dieses Mal gezielt beauftragt.

Alles klingt ganz einfach: Die Investigativ-Journalistin Natascha Feldmann möchte Lukas in ihrer Nähe haben, wenn sie sich mitten in der Nacht mit einem Informanten trifft, um an höchst brisante Recherchen zu kommen. 
Kein Thema.
Die Kohle stimmt auch.
Aber dann kommt alles ganz anders. Als Lukas am vereinbarten Ort eintrifft, findet er seine Auftraggeberin leblos auf dem Boden liegend. Bevor er weiß, wie ihm geschieht, bekommt er eins übergezogen und als er wieder aufwacht, leisten ihm weder Mörder noch Opfer Gesellschaft ...

Der Roman bietet jede Menge Situationskomik, ganz viel Spannung und liebenswert schräge Figuren.

Für die Leserunde stelle ich 25 Bücher zur Verfügung. Bitte schreibt mir, wo ihr eure Rezensionen veröffentlichen werdet.
293 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Erwin Kohl wurde am 05. Mai 1961 in Alpen (Deutschland) geboren.

Erwin Kohl im Netz:

Community-Statistik

in 100 Bibliotheken

auf 15 Wunschlisten

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks