Erwin Leiser

 3 Sterne bei 1 Bewertungen

Lebenslauf von Erwin Leiser

Erwin Leiser, 1923 in Berlin geboren, emigrierte 1938 nach Schweden. 1950–1958 Feuilletonredakteur des schwedischen Regierungsorgans Morgon Tidningen; übersetzte u. a. Brecht, Dürrenmatt, Frisch und Nelly Sachs ins Schwedische. Sein erster Film »Mein Kampf« (1960), eine Montage aus Dokumenten über das Dritte Reich, brachte ihm internationale Anerkennung und wurde in über hundert Ländern gezeigt. Für das Fernsehen schuf Erwin Leiser zahlreiche Künstlerporträts. 1991 Ehrendoktor durch die Universität Stockholm, Professor h. c. durch den Senat von Berlin. Erwin Leiser starb 1996 in Zürich.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Erwin Leiser

Cover des Buches Gott hat kein Kleingeld (ISBN:9783462400854)

Gott hat kein Kleingeld

 (0)
Erschienen am 20.07.2017
Cover des Buches Die Kunst ist das Leben (ISBN:9783462400847)

Die Kunst ist das Leben

 (0)
Erschienen am 20.07.2017

Neue Rezensionen zu Erwin Leiser

Neu
Zu diesem Autor gibt es noch keine Rezensionen.

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Worüber schreibt Erwin Leiser?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks