Naturnahes Kochen – einfach, gut, gesund

von Erwin Seitz 
3,7 Sterne bei60 Bewertungen
Naturnahes Kochen – einfach, gut, gesund
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (34):
annaleeliests avatar

Back to the roots!

Kritisch (5):

Titel und Inhalt passen nicht zusammen

Alle 60 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Naturnahes Kochen – einfach, gut, gesund"

Nah an frischen natürlichen Zutaten – und nah an der Natur des Menschen: Das ist naturnahes Kochen. Erwin Seitz, gelernter Koch und Gourmetkritiker, verwendet saisonale Zutaten und sorgt für Abwechslung durch viel Gemüse und Obst, etwas Fisch und Fleisch. Seine Rezepte sind unkompliziert und schnell zubereitet: Denn gesund kochen ist ganz einfach!
Saibling auf Buchweizen-Risotto mit Bergkäse, Wachtel auf Belugalinsen mit Holunderrahm, ein Safran-Curry mit Mango und Pistazie – Erwin Seitz verbindet frische Waren, leichte Fonds, feinsäuerliche Zutaten und Obstnoten zu einem europäisch-mediterranen Stil. Die einfachen Grundrezepte laden dazu ein, je nach Region und Saison eigenständig zu kombinieren und in 30 Minuten ein köstliches und gesundes Essen zuzubereiten. In der ausführlichen Warenkunde erfahren wir alles Wissenswerte über alte Getreidesorten, heimische Süßwasserfische, Öle und Essige, Nüsse und Kräuter – von den Geschichten ihrer Kultivierung bis zu praktischen Tipps beim Einkauf.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783458177456
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:223 Seiten
Verlag:Insel Verlag
Erscheinungsdatum:11.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne11
  • 4 Sterne23
  • 3 Sterne21
  • 2 Sterne5
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    annaleeliests avatar
    annaleeliestvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Back to the roots!
    Back to the roots!

    Naturnahes Kochen von Erwin Seitz ist ein Kochbuch aus dem Insel Verlag, das leckere und gesunde Rezepte mit viel Fachwissen zu den Produkten verbindet.

    Die Aufmachung des Buches hat mich komplett überzeugen können. Es ist wirklich hochwertig gestaltet worden und es wurden im gesamten Kochbuch viele Fotos zur Veranschaulichung verwendet.
    Was mich besonders angesprochen hat, war, dass das Buch nicht nur Rezepte enthält sondern auch Informationen zu den benutzten Produkten.
    Gerade wenn man bewusster Kochen will, finde ich dieses sehr hilfreich!
    Dadurch dass die Warenkunde sehr ausführlich gestaltet wurde, besteht etwas die Gefahr, dass das Buch den einen oder anderen Anfänger (z.B. mich) vielleicht erstmal "erschlagen" könnte.
    Die Rezepte, warme wie auch kalte Speisen, sind dagegen aber sehr übersichtlich und verständlich beschrieben worden.

    Insgesamt hat mir das Kochbuch gut gefallen. Gerade durch die qualitativ hochwertige Aufmachung eignet es sich sehr als Geschenk. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    A
    anna-lee21vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Nicht ganz mein Geschmack
    Schöne Grundidee, die für mich allerdings ein bisschen zu deftig daherkommt

    Die Idee des Buches entspricht meiner persönlichen Überzeugung, was Ernährung angeht, in vollem Umfang – nah an der Natur, einfach und gesund, saisonal, mit naturbelassenen und frischen Zutaten. Positiv finde ich auch den Informationsteil mit einer Warenkunde, die interessant zu lesen ist. Ein paar mehr Fakten hätte ich mir an dieser Stelle allerdings gewünscht. 

    In der Buchbeschreibung noch mit „etwas“ gekennzeichnet, ist das Buch für mich persönlich viel zu Fleisch lastig und auch die übrigen Rezepte entsprechen eher der deftigen und soliden Hausmannskost, die nicht meinem Geschmack entspricht. Leider habe ich im gesamten Buch nur 2 Rezepte gefunden, die ich ausprobiert habe. Das Ergebnis war gut, allerdings auch nichts Besonderes. Ofengemüse gehört fast zu meinen täglichen Mahlzeiten, die Idee mit den Backpflaumen ist allerdings toll und Joghurt sowie Raz el Hanout haben eine schöne Kombination ergeben. Der Curry-Spinat mit Seidentofu und Cashewnüssen war mein zweites Rezept und hier bin ich restlos begeistert – war wirklich lecker und wird definitiv nochmal gekocht.

    Das Buch ist sehr hochwertig aufgemacht, das Cover liebevoll und bunt gestaltet, die Haptik ansprechend. Das Buch ist mit vielen Fotos ausgestattet, die ansprechend gestaltet sind. Teilweise sind es mir ein bisschen viele Bilder, die oft auch die komplette Seite einnehmen und dann leider nicht das fertige Mahl zeigen, sondern nur einzelne Zutaten.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    CanYouSeeMes avatar
    CanYouSeeMevor 2 Monaten
    Naturnah und informativ

    Nah an frischen natürlichen Zutaten – und nah an der Natur des Menschen: Das ist naturnahes Kochen. Erwin Seitz, gelernter Koch und Gourmetkritiker, verwendet saisonale Zutaten und sorgt für Abwechslung durch viel Gemüse und Obst, etwas Fisch und Fleisch. Seine Rezepte sind unkompliziert und schnell zubereitet: Denn gesund kochen ist ganz einfach!

     Dieses Buch ist viel mehr als ein Kochbuch, das den momentanen Trend der saisonalen und regionalen Küche aufgreift. Es bietet eine sehr umfangreiche Warenkunde, die in meinen Augen viel interessanter und spannender ist als der Rezeptteil des Buches.

    Die Rezepte sind simpel, teilweise aber mit eher gehobeneren Zutaten, die für meinen studentischen Geldbeutel wenig erschwinglich sind. Im gesamten bieten sie jedoch tolle Anregungen für leicht abgewandelte Eigenkreationen. Die Rezepte, die ich 1:1 nachgekocht habe, haben mir gut geschmeckt und waren nicht zu aufwändig in der Zubereitung. Die Schritte waren verständlich geschildert.

    Das Buch wird für mich jedoch eher ein kleiner Faktenbegleiter werden, denn die Infos rund um die Zutaten sind sehr ausführlich und verständlich dargestellt.

    Begleitet sind Rezepte und Warenkunde von sehr hochwertigen Bildern, die mir die Lust aufs Kochen nur verstärken konnten.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    klaraelisas avatar
    klaraelisavor 2 Monaten
    Wie naturnah und gesund sind Blutwurst und Schokolade?

    In seinem Buch “Naturnahes Kochen – einfach, gut, gesund“ kombiniert der Gourmetkritiker und gelernte Koch Erwin Seitz eine gut informierte Warenkunde mit einem Rezeptteil von 24 Rezepten. Nach meinem Empfinden wecken Buchbeschreibung und Titel beim Leser falsche Erwartungen. Längst nicht alle Zutaten sind gesund, naturnah oder saisonal, zum Beispiel Blutwurst, Bratwurst oder Schokolade. Es mag sein, dass die gut erklärte Zubereitung nur 30 Minuten dauert, aber was ist mit der Beschaffung der teils ungewöhnlichen Lebensmittel? Saibling gibt es bestimmt nicht an der nächsten Ecke. Von daher kommen einige der Gerichte  für Berufstätige von vornherein nicht in Frage. Ich hätte mir wesentlich mehr Rezepte mit leicht zu beschaffenden frischen und kostengünstigen Zutaten gewünscht. 
    An der Optik des Bandes ist nichts auszusetzen. Ich habe auch nichts gegen einen Zugewinn an Wissen in der Warenkunde, aber ich sehe in dem Band eher eine Ergänzung meiner Kochbuchbibliothek und nicht einen Ersatz für bewährte Standardwerke.      

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    AnnaMagaretas avatar
    AnnaMagaretavor 2 Monaten
    Hochwertig gestaltet – tolle Bilder – deftige Rezepte


    Optisch hat mich das Buch „Naturnahes Kochen – einfach, gut, gesund: Rezepte und Warenkunde“ von dem Gourmetkritiker Erwin Seitz, der Germanistik und Philosophie studierte und gelernter Koch und Metzger ist direkt angesprochen. Die farbenfrohen Fotos des Fotografen Jens Gyarmaty machen einfach Lust auf Frisches und die Rezepte auszuprobieren.

    Die Grundidee saisonal mit frischen und naturbelassenen Zutaten zu kochen gefällt mir gut und der Informationsteil zur Warenkunde war interessant geschrieben, hätte aber auch gerne noch ein wenig umfangreicher sein dürfen. Vor allem die historischen Fakten zu den Zutaten fand ich informativ. Die Zusammenhänge zwischen Natur, Tier und Essen sowie kaufen, kochen und verzehren werden schön dargelegt, so dass man einen ganz anderen Blick auf die Lebensmittel, die man täglich verwendet erhält. Mit jedem seiner Rezepte macht  Erwin Seitz deutlich, dass er Lebensmittel schätzt.

    Die 24 Rezepte sind größtenteils recht deftig, insgesamt ziemlich fleischlastig und enthalten auch so einige exotische Zutaten wie Saibling-Kaviar oder Jakobsmuscheln, was mir weniger gefiel und meine Ambitionen diese nachzukochen ziemlich gedämpft hat.

    Obwohl ich für mich nur wenige Rezepte entdeckt habe, die mir gefielen, geben ich dem Buch für seine hochwertige und liebevolle Aufmachung vier Sterne. Die Bilder, die teilweise über die ganze Seite gehen, mal ein fertiges Gericht und mal nur eine Zutat zeigen, machen einfach Spaß und Lust auf natürliches Essen.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    B
    Beate_Henzchenvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Das ist ein Buch mit viel Warenkunde und ausgewählten Rezepten.
    Sehr informativ

    Das Kochbuch gefällt mir gut. Die Warenkunde ist sehr umfangreich und informativ. Die Gestaltung des Buches ist ansprechend. Die Rezeptauswahl ist gut, für meine Begriffe aber zu wenig Auswahl. Die Rezepte werden gut erklärt und sind auch für Anfänger verständlich. Auf jeden Fall ein Buch, in dem natürliche Nahrung und Lebensmittel eine große Rolle spielen. Gut finde ich auch, dass die Rezepte für eine Person angegeben werden. Das ist ziemlich ungewöhnlich, da in vielen Kochbüchern meist größere Portionen angegeben werden. Das schreckt aber sicherlich viele Alleinstehende ab, da ja nicht jeder auf Vorrat kochen möchte.

    Für mich ist das Buch empfehlenswert und wird sicher meinen Speiseplan bereichern.
    Aber es ist leider ein ziemlich hoher Preis für dieses Buch und das schreckt sicher viele ab.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Danni_Leins avatar
    Danni_Leinvor 2 Monaten
    Gutes Buch für Anfängern

    Ich muss sagen das ich beim lesen schon hunger bekam .

    Das Buch ist toll gestaltet und die Bilder sehen richtig toll aus und spornen zum Nachkochen an
    Alles ist super erklärt . Toll finde ich das man merkt das gesundes essen nicht immer teuer sein muss

    Es hätten jedoch mehr Rezepte sein können.

    Die Erläuterung der produkte und waren hätten für mich nicht sein müssen .

    Dieses Buch ist was für jedermann der gesund kochen und genießen möchte

    Ich persönlich koche immer gerne mit ein paar Freunden und auch dieses Buch musste dafür herhalten .

    Da es etwas mehr Rezepte hätte sein können gibts 4 sterne

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    nana_fkbs avatar
    nana_fkbvor 2 Monaten
    Ein unglaublich vielfältiges Kochbuch

    Ich habe mich wirklich sehr gefreut, als ich dieses Buch in den Händen gehalten habe. Denn auch ich mache mir immer wieder Gedanken darüber, woher die Lebensmittel kommen, die ich für meine Gerichte benutze und wie ich möglicherweise besser und gesünder leben könnte.
    "Naturnahes kochen - einfach, gut, gesund" hat mir genau dabei einen Denkanstoß gegeben. Denn nicht nur, dass unglaublich leckere Rezepte enthalten sind und mir schon allein bei den Bildern das Wasser im Mund zusammenläuft. Es beinhaltet eine wirklich umfangreiche Übersicht über die einzelnen Lebensmittel, die wir tagtäglich verspeisen. Der Autor Erwin Seitz gibt darüber hinaus noch Geheimtipps zu bestimmten Bauern und Gasthäusern, die man auf jeden Fall mal besuchen sollte.
    Mir hat es auf jeden Fall Spaß gemacht, die einzelnen Kapitel rund um Milch, Honig oder auch Kräuter zu lesen. Und durch dieses Buch werde ich nun bewusster beim Einkaufen auf die Lebensmittel achten.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    F
    ferrucciovor 2 Monaten
    Was der Mensch braucht

    Gutes aus der Natur schonend zubereitet; das ist es, was wir nicht nur hin und wieder wirklich brauchen. Und wenn das Ergebnis auch noch ausgesprochen schmackhaft ist, hat so mancher Hobby-Koch gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

    Mit „Naturnahes Kochen“, einem Ernährungskaleidoskop zwischen Roh- und Hausmannskost, ist dem Autor ein wichtiger Beitrag dazu gelungen. Er führt enthusiastisch in die Materie ein, überzeugt nicht nur mit Argumenten sondern vor allem auch mit dem Ergebnis – schmackhafte, gesunde Speisen und Kreationen, die es wert sind, dauerhaften Eingang in die häusliche Küche zu finden. Sich gesund ernähren bedeutet unter anderem auch, Naturprodukte weitestgehend unverarbeitet zuzubereiten. Doch das ist keinesfalls ein Rückschritt. Auch eine Geschmacksumstellung ist nicht zu befürchten. An sich nur Umdenken und sich einige Dinge klar vor Augen halten, sind hierbei die wichtigsten Triebfedern. Mal mit etwas mehr Aufwand verbunden, dann wieder mit nicht alltäglichen Zutaten-Kombinationen, behält er doch immer die Natur, die Herkunft der Produkte im Blick und schärft dabei den des neugierigen Lesers und alsbald begeisterten Nachkochs.

    Eine ausführliche Warenkunde eröffnet den Reigen. Für den einen zu langatmig, für den anderen genau die richtige Einführung zum wirklichem Verinnerlichen, worauf es wirklich ankommt und warum gerade diese Produkte eine größere Rolle auf unserem täglichen Speiseplan spielen sollten. Alles ist im Fluss, ein Kreislauf, zu dem auch wir gehören. Alles beginnt schon weit vor dem Kaufen, vor dem Kochen, vor dem Genießen. „Naturnahes Kochen“ ist daher viel mehr als nur ein Kochbuch mit Rezepten. Es klärt auf, es erklärt wichtige Zusammenhänge, sensibilisiert uns für Natur und Tier, praktisch dem Umgang mit unseren lebenswichtigen „Nahrungsmitteln“ und vor allem für uns selbst. Der Autor blickt mit uns weit über den Tellerrand. Und danach, so kann ich garantieren, blickt jeder etwas anders wieder zurück auf seinen Teller, auf dem das eben naturnah zubereitete Lieblingsgericht duftend auf den genussvollen Verzehr wartet.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Larii-Mausis avatar
    Larii-Mausivor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Interessante Warenkunde, schöne großformatige Bilder, leider ein wenig unübersichtliche Rezepte.
    Interessante Warenkunde und leckere Rezepte

    Naturnahes Kochen - vor allem im Sommer sehr gefragt. Das Buch bietet dazu genau die richtige Anregung.

    Allerdings sollte man vorher wissen, dass es sich hier nicht um ein klassisches Kochbuch handelt. Hier überwiegt der warenkundliche Teil.
    Man erfährt interessante Details rund um verschiedene kulinarische Regionen und über die dortige Kultur. Auch spannende geschichtliche Fakten sind vorhanden. Nach einigen sehr theoriereichen Seiten folgen klar gedruckte große Bilder, die das Buch schön ergänzen.

    Im zweiten Teil des Buches folgen 24 unterschiedliche Rezepte an deren Anfang man nützliche Variationstipps und Einkaufstipps erhält.
    Leider fand ich die Art, wie die Rezepte aufgeschrieben waren, etwas unübersichtlich. Denn nicht nur, dass die Rezepte als fast fortlaufender Fließtext geschrieben waren, zwischen der Zubereitungsanweisung wurden noch weitere Tipps zum Einkauf etc. gegeben. Dennoch kommt man mit den Rezepten zurecht. Man sollte sie sich nur vor dem Kochen schon mal durchgelesen haben.
    Ergänzt werden die Rezepte schön von großformatigen appetitanregenden Bildern.

    In der Zubereitungsdauer sind die Rezepte sehr unterschiedlich. Manche schafft man in einer halben Stunde zuzubereiten, für andere sollte man 2 Stunden ansetzen. Auch im Schwierigkeitsgrad variieren die Rezepte. Von einfach bis schwer ist alles dabei.
    So ist das Buch auch nicht nur für "Profis am Herd" geeignet sondern auch nicht so erfahrene Köche, dürften ihre Freude haben.

    Fazit:
    Ein schönes Kochbuch, dass vor allem geeignet ist, wenn man sich für die Hintergründe des Kochens und der Zutaten interessiert.

    Kommentare: 1
    117
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks