Erwin W. Lutzer 5 Minuten nach dem Tod

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „5 Minuten nach dem Tod“ von Erwin W. Lutzer

Der Autor behandelt u. a. Themen wie Nahtoderlebnisse, Scheol, Hades, Fegefeuer, wie es im Himmel sein wird und ob man sich auf die Zeit nach dem Tod vorbereiten kann. Grundlage seiner Ausführungen sind die vielfältigen Hinweise aus der Heiligen Schrift.

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Geht uns alle an

    5 Minuten nach dem Tod
    Arwen10

    Arwen10

    22. April 2014 um 14:57

    Der Tod geht uns alle an. 100 % von uns werden sterben. In diesem Buch geht es darum, was uns nach dem Tod erwartet. Der Autor beleuchtet die zwei Möglichkeiten Himmel und Hölle anhand der Bibel. Was findet man zum Thema in der Bibel ? Die meisten werden das erstmal ablehnen. Sei es darum, weil sie Gott ablehnen oder weil sie sagen, es wird nur einen Himmel geben. Im ersten Fall kann man nichts machen, wenn sich jemand so entscheiden möchte. Im zweiten Fall sollte man vielleicht mal prüfen, ob das wirklich so ist ? Vielleicht möchte der ein oder andere sich mal mit dem Thema beschäftigen ? Wir treffen im Leben so viel Vorsorge, fürs Alter, für die Zähne, Versicherungen uä. Aber das worauf wir alle zusteuern, dem gehen wir weit, manchmal sehr weit aus dem Weg. Wer sich ausführlich mit dem Thema beschäftigen möchte, greift am besten zu John Bevere "Die Ewigkeit im Herzen". In diesem Büchlein von Erwin Lutzer wird alles nur ein wenig angerissen. Es ist deutlich genug, um darüber ins Nachdenken zu kommen. Es fehlen aber noch ein wenig die weiterführenden Überlegungen. Anhand der Bibel erhält man ein recht deutliches Bild, was uns später erwartet. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, bis auf zwei Punkte, die ich vom Autor etwas gewagt halte. Der Autor ist der Meinung, dass ein Selbstmörder, der Christ ist, gerettet wird. Dafür gibt es keinen Beweis ! Man kann es hoffen, aber nicht davon ausgehen. Das Leben desjenigen wird gewaltsam durch die eigene Hand beendet, derjenige handelt gegen Gottes Willen. Das zu beurteilen liegt alleine bei Gott und wir können darüber keine Aussage machen. Diese Aussage zusammen mit einer anderen zweideutigen Stelle sind in einem theologischen Buch gefährlich und können in eine falsche Richtung führen. Ansonsten ist dieses Buch als erster Eindruck zum Thema sehr geeignet.

    Mehr