Erwin Wagenhofer We Feed the World - Essen global, 1 DVD

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „We Feed the World - Essen global, 1 DVD“ von Erwin Wagenhofer

We feed the world - Essen global ist ein Film über Ernährung und Globalisierung, Fischer und Bauern, Fernfahrer und Konzernlenker, Warenströme und Geldflüsse - ein Film über den Mangel im Überfluss. Er gibt in eindrucksvollen Bildern Einblick in die Produktion unserer Lebensmittel sowie erste Antworten auf die Frage, was der Hunger auf der Welt mit uns zu tun hat. Zu Wort kommen neben Fischern, Bauern und Fernfahrern auch Jean Ziegler und der Produktionsleiter von Pioneer Rumänien sowie Peter Brabeck, Konzernchef von Nestlé International, dem größten Nahrungsmittelkonzern der Welt.

Schockierend ehrlich! Darüber Nachdenken erlaubt. Handeln erwünscht.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Romane

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

Ein Haus voller Träume

Familientreffen im spanischen Traumhaus: Mit unterschiedlichen Weltanschauungen, kleinen Reibereien und ganz viel Herz

Walli_Gabs

Das Ministerium des äußersten Glücks

Nach dem ersten Drittel hat es mich nicht mehr losgelassen. Eine absolut einmalige Leseerfahrung, die ich nicht hätte missen wollen!

Miamou

Töte mich

Ein typischer Nothomb mit spannender Handlung und dynamischen Dialogen.

Anne42

Die Zeit der Ruhelosen

Spannende Erlebnisse, menschliche Tragödien: Die Protagonistinnen und Protagonisten scheitern alle.

Tatzentier

Damals

Romantische Sommergeschichte um eine Familie und ein altes Pfarrhaus,,,

Angie*

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Pflicht für Schüler!

    We Feed the World - Essen global, 1 DVD
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. May 2014 um 17:09

    Die Lebensmittelindustrie gerät aus dem Ruder - wir sehen aber nur die fertigen Produkte im Supermarkt. Wie pervers es hinter den Kulissen zugeht, davon handelt dieser Film. Die Dokumentation kommt ohne Musik und viel Gerede des Sprechers aus. Die Bilder sprechen für sich und die Menschen sprechen über ihr Leben. Plicht für Schüler, denn sie werden es sein, die in Zukunft darüber entscheiden werden, wie das alles weitergeht.

    Mehr