Esi Edugyan

 4 Sterne bei 5 Bewertungen

Lebenslauf von Esi Edugyan

Esi Edugyan wurde 1977 in Calgary/Kanada geboren. Sie studierte an der University of Victoria und an der Johns Hopkins University und war Stipendiatin am Fine Arts Work Center in Provincetown und der Akademie Schloß Solitude in Stuttgart. Sie lebt in Victoria/Kanada.

Alle Bücher von Esi Edugyan

Spiel's noch einmal

Spiel's noch einmal

 (3)
Erschienen am 10.11.2011
Diese Fremden

Diese Fremden

 (0)
Erschienen am 05.10.2007
Half-blood Blues

Half-blood Blues

 (1)
Erschienen am 31.05.2011
The Second Life of Samuel Tyne

The Second Life of Samuel Tyne

 (0)
Erschienen am 20.01.2005
Washington Black

Washington Black

 (0)
Erschienen am 30.08.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Esi Edugyan

Neu
Ingrid_Daviss avatar

Rezension zu "Washington Black: Longlisted for the Man Booker Prize 2018" von Esi Edugyan

Klasse!
Ingrid_Davisvor 3 Monaten

Eine faszinierende, bewegte und bewegende Geschichte über einen Sklavenjungen, der auf einer Farm in den West Indies aufwächst und dessen Leben eine unerwartete Wendung nach der anderen nimmt. Toll geschrieben, ein echtes Leseerlebnis, ich kann es nur empfehlen.

Kommentieren0
1
Teilen
LiberteToujourss avatar

Rezension zu "Spiel's noch einmal" von Esi Edugyan

Vergeben und vergessen.
LiberteToujoursvor 3 Jahren

Hiero Falk hat es als schwarzer Deutscher nicht leicht. Die Deutschen wollen ihn nicht, wegen seiner Hautfarbe. Die Franzosen wollen ihn nicht, weil er Deutscher ist. Aus Liebe zum Jazz reist er dennoch mit seiner Band nach Frankreich - in Berlin kann er sowieso nicht mehr bleiben. Und in Frankreich wartet kein geringerer als Louis Armstrong, der mit ihm eine Platte aufnehmen möchte. Doch die Ereignisse nehmen eine dramatische Wendung.


Eigentlich hatte ich mich wahnsinnig auf das Buch gefreut. Jazz in der Nazizeit war ja durchaus eine spannende Sache. Allerorts verfolgt und unterdrückt, aber dennoch niemals kleinzukriegen. Ich kenne kaum eine musikalische Richtung, die derart resistent gegen Hetze war. Somit faszinieren mich auch die dazugehörigen Musiker. Wer so sehr in etwas aufgeht, dass er Tod und Teufel in Kauf nimmt um davon nicht ablassen zu müssen, muss ein ganz beeindruckender Charakter sein.

Und genau an denen hat es diesem Buch gemangelt. Wir hatten einige farblose Charaktere. Dann gab es Hiero - der sicher durchaus vielversprechend gewesen wäre. Aber obwohl sich die Geschichte um ihn gedreht hat, war seine Rolle alles andere als aktiv. Ein paar Auszüge aus seiner Jugend und dann lange Zeit nichts mehr. Die zwei eigentlichen Protagonisten kann ich nicht nur als unsympathisch, nein, ich muss sie als charakterschwach bezeichnen.
Sünden und Verrat zur NS Zeit sind sicherlich teilweise unter Druck geschehen. Davon war aber hier eigentlich nicht viel zu sehen. Vielmehr wurde Sid von Neid getrieben, von Neid auf den jüngeren, talentierteren, erfolgreicheren Falk. Und diese Sünde wiegt in jedem Zeitalter gleich. Nur waren hier die Folgen eben gravierender.

Psychologisch kann ich die Reaktion seiner Freunde am Ende, nach seinem Geständnis, auch absolut nicht nachvollziehen. Ich will hier nicht spoilern, aber bei einem derart weitreichenden Vergehen kann man die Sache danach nicht einfach mit einem leichten Lächeln ausschweigen. Alter hin oder her.

Mich hat's also nicht gepackt, ich fand die Idee grandios und die Umsetzung absolut mangelhaft. Schade.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Esi Edugyan im Netz:

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks