Esmahan Aykol Scheidung auf Türkisch

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(4)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Scheidung auf Türkisch“ von Esmahan Aykol

Schon ihr Eintritt in die Industriellenfamilie stand unter einem schlechten Stern: Sani war den reichen Ankaraligils nicht gut genug, ihre Hochzeit mit Cem wurde nicht gefeiert. Wenige Jahre danach wird die schöne junge Umweltschützerin tot in ihrer Wohnung aufgefunden. Warum musste sie sterben? Obwohl die Geschichte sie eigentlich überhaupt nichts angeht, mischt sich Kati Hirschel in die Ermittlungen ein – das Schicksal dieser Frau scheint ihr exemplarisch für so viele junge Türkinnen zu sein.

Witz, Humor und der Tod. Die Konfrontation zweier Kulturen einzigartig verpackt. SUPER!

— katkatbanana

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Attentäterin

Top! Wieder ein klasse Silva, sehr nah an der Ralität. Der Schreibstil faszinier, man kann das Buch nicht mehr weglegen

wildflower369

Der Todesmeister

Toller Debütthriller, der mit Spannung und einem guten Schreibstil aufwartet.

Thrillerlady

Crimson Lake

Ein spannendes Buch der Hades-Reihe

Jonas1704

NEXX: Die Spur

Ein Thriller der durch seine Genialität aus des Masse hervor sticht

ViktoriaScarlett

Das Vermächtnis der Spione

Langatmig und langweilig

Jonas1704

Ragdoll - Dein letzter Tag

Ein atemberaubendes Thrillerdebüt

dreamlady66

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Scheidung auf Türkisch" von Esmahan Aykol

    Scheidung auf Türkisch

    miss_mesmerized

    04. October 2012 um 15:11

    Teil drei der Kati Hirschel Reihe. Aus der Zeitung entnehmen Kati, Inhaberin eines Krimi-Buchladens, und Fofo, treuer Freund, Mitbewohner und Angestellter, dass die Industriellenschwiegertochter Sani Ankaraligil gestorben ist. Gekannt haben die beiden Hobby-Ermittler sie nicht, aber gelegentlich im selben Lokal zu Mittag gegessen und da die Frau jung war, muss es sich - wie Kati und Fofo messerscharf kombinieren - um ein Kapitalverbrechen handeln. Die Ermittlungen können also starten und führen die beiden zu entlegenen Dörfern mit Umweltschützern, einen sexy Sänger, der sich auch noch für Kati interessiert, dem verflossenen Kommissar Batuhan und allerlei seltsame Verwandte der Toten. Die Geschichte ist ein wenig abstrus und schießt- wie auch schon in Hotel Bospurus - über das Ziel hinaus. Es werden gute und interessante Krimistrukturen angelegt, dann aber doch wieder verworfen. Am Ende bleibt irgendwie ein Mischmasch und Zufall und doch eine ganz enttäuschende Auflösung. In Sachen Krimi sicherlich kein Meisterwerk, das geschickt geplant mit cleveren hinweisen glänzen würde. Der Roman glänzt an anderer Stelle. Die Figuren sind nicht nur sympathisch, sondern in ihrer Menschlichkeit ausgesprochen unterhaltsam. Der Sprachstil ist durch die Perspektive Katis als Erzählerin natürlich vom Charakter der Hauptfigur geprägt, was einen enormen Unterhaltungswert hat und die Ermittlungen immer wieder in den Hintergrund rücken lässt. In diesem Fall ein echter Gewinn. Keine Empfehlung für ausgewiesene Freunde des Krimis - wer aber Spaß an Bridget Jones hatte, dürfte mit Kati Hirschel gut beraten sein. Ich habe mich jedenfalls köstlich amüsiert.

    Mehr
  • Rezension zu "Scheidung auf Türkisch" von Esmahan Aykol

    Scheidung auf Türkisch

    walli007

    25. September 2010 um 09:49

    Kati Hirschel ermittelt wieder Eigentlich hat Kati gar keine Zeit, sie muss ihren Krimi-Laden führen, ihre Wohnung hüten, ihre Kredite zurückzahlen. Doch als Fofo, ihr Mitarbeiter, sie auf den Tod einer entfernten Bekannten aufmerksam macht, wird sie natürlich neugierig. Bei den Ermittlungen kommen Kati und Fofo ganz schön in Istambul und der Türkei rum. Die Tote stammte aus einfachen Verhältnissen und hatte reicht geheiratet. Nun aber wollte sie sich scheiden lassen und kurz vor der Scheidung starb sie. Dadurch wird der Tod verdächtig, besonders weil die Todesursache erstmal nicht eindeutig geklärt werden kann. Zwar ist die junge Frau gestürzt, doch die Verletzungen, die sie sich bei dem Sturz zugezogen hat, waren nicht tödlich. Außerdem findet die Polizei heraus, dass jemand bei ihr gewesen sein muss. Jeder Krimi-Leser weiß, die meisten Morde sind Beziehungstaten. Was also hat der Ehemann davon, wenn seine Frau vor der Scheidung stirbt? Katis Erkenntnisse führen sie jedoch zunächst in die Provinz Thrakien, wo die Tote geboren wurde. Dort erfährt sie einiges über die Umweltsünden, die dort begangen werden. Die Tote hatte einen Verein gegründet, der die Öffentlichkeit sensibilisieren sollte. Auch trifft Kati die Schwester der Toten. Hat der Tod Sanis also einen politischen Hintergrund? So wie bei diesen beiden gibt es noch weitere Ansätze, die den Leser erst in die Irre und ihn dann zu einem etwas überraschenden Ende führen. Die Art wie das Buch geschrieben ist, hat mir sehr gut gefallen. Sie ist humorvoll und witzig und durch die direkte Ansprache des Lesers auch etwas anders als gewohnt. Kati Hirschel ist eine urige, sympathische Persönlichkeit, von der ich gerne noch mehr erfahren möchte.

    Mehr
  • Rezension zu "Scheidung auf Türkisch" von Esmahan Aykol

    Scheidung auf Türkisch

    anushka

    27. December 2008 um 21:22

    Sani Ankaraligil, die Frau eines Istanbuler Unternehmers und Angehörige der Oberschicht, wird tot in ihrer Wohnung aufgefunden. Fofo kommt dies merkwürdig vor und er überredet Kati, passionierte Krimileserin und Inhaberin eines Krimibuchladens, in Sanis Tod Nachforschungen anzustellen. Sani war Umweltschützerin und hat in ihrem Heimatdorf die Einwohner gegen die Industriellen, die den örtlichen Fluss verschmutzen, mobilisiert. Haben die Industriellen ein Motiv für einen möglichen Mord? Oder vielleicht Sanis Mann, von dem sie sich gerade scheiden ließ? Und was ist mit ihrer Schwester, zu der sie nicht unbedingt ein gutes Verhältnis hat? Oder ihr jugendlicher Liebhaber? Das war mein erstes Buch aus der Serie um Kati Hirschel und - ehrlich gesagt - regt es mich nicht wirklich an, auch noch die anderen Bücher zu lesen. Es fängt schon einmal damit an, dass Kati als Krimi-"Expertin" scheinbar bessere Ermittlungsarbeit leistet als die türkische Polizei. Sie hat einen besseren Zugang zu den Zeugen, die ihr bereitwillig alles erzählen. Allein das fand ich schon unrealistisch, da Kati nicht einmal "wenigstens" Privatdetektivin ist. Zudem ist mir der Istanbuler Flair einfach zu wenig durchgekommen. Möglich, dass sich Großstädte der ganzen Welt gleichen, aber mir wurde einfach zu wenig auf kulturelle Unterschiede eingegangen. Häufig wurde auch Bezug auf die anderen Bücher der Serie genommen, sodass man das Gefühl hat, ohne Kenntnis der anderen Bücher einen "Insider" zu verpassen. Insgesamt kommt das Buch ohne jegliche Effekte aus, was man ja positiv werten könnte, wenn nicht ansonsten jegliche Spannung fehlen würde. Die Geschichte plätschert vor sich hin, Kati und Fofo fahren von einer Befragung zur nächsten und haben den Täter nach ungefähr 300 Seiten entlarvt: keine überraschenden Wendungen, keine mysteriösen Motive, alles sehr geradlinig und relativ einfach - eben einfach nah an der Urform des Krimis und nicht so abgedreht wie viele der brutalen Krimis und Thriller heutzutage, dafür aber eben auch eher langweilig. Ich denke, von Kati Hirschel wird bei mir nicht viel hängen bleiben und aufgrund der großen Auswahl an Krimis und Thrillern in den Buchgeschäften ist es eher unwahrscheinlich, dass ich noch einmal zu einem Kati-Hirschel-Roman greifen werde.

    Mehr
  • Rezension zu "Scheidung auf Türkisch" von Esmahan Aykol

    Scheidung auf Türkisch

    Shalimar

    01. October 2008 um 12:38

    Mir gefallen die Bücher über Kati Hirschel sehr gut. Es macht mich richtig an, mal nach Istanbul zu reisen.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks