Esteban Martin Die dritte Pforte

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(7)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die dritte Pforte“ von Esteban Martin

Die junge Maria gerät in Barcelona völlig ahnungslos in eine rätselhafte und gefährliche Situation: Angeblich ist sie auserwählt, eine jahrhundertealte Prophezeiung zu erfüllen. Der Schlüssel dazu ist verborgen in Bauwerken des Architekten Antoni Gaudí. Dieser war vor mehr als 100 Jahren bereits in den Fokus einer esoterischen Verschwörung geraten. Maria bleibt nicht viel Zeit, den Hinweisen nachzugehen, die er offenbar für sie verschlüsselt hat. Eine satanische Sekte trachtet ihr nach dem Leben …

Gaudis Barcelona als Teil einer Prophezeiung. Verschwörungs-Thriller, der die Protagonisten und die Leser durch die Katalanenstadt hetzt.

— Leschen
Leschen

Stöbern in Krimi & Thriller

Oxen. Das erste Opfer

Sehr spannend und aufregend; macht neugierig auf die folgenden zwei Bände

Leserin3

Kreuzschnitt

Bogart Bull ist ein Kommissar, den ich gerne weiter begleiten möchte und auf dessen nächstes Abenteuer irgendwo in Europa ich gespannt bin.

misery3103

Durst

NEsbo knüpft mit diesem Thriller wieder an alte Stärke an. Mehr oder weniger die Fortsetzung von "Koma"

hundertwasser

In ewiger Schuld

Ich bin mega begeistert. Habe das Buch innerhalb von einer Nacht durchgelesen, weil es so spannend war.

elohweih

The Girl Before

Spannend, jedoch ziemlich sprunghaft und teilweise schleppend geschrieben.

Lina-Mit-Ell

Böse Seelen

Anders als die bisherigen Bücher der Reihe - aber sehr gut und spannend

Thommy28

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die dritte Pforte" von Esteban Martin

    Die dritte Pforte
    Quickmix

    Quickmix

    19. June 2008 um 20:44

    Das Buch hat Stärken und Schwächen. Zu den Stärken gehört auf jeden Fall die Geschichte selber. Die Idee den Architekten Antoni Gaudi und seine Bauwerke als Basis für einen Thriller zu nehmen ist schon klasse. Es stecken viele gute Ideen drin. Hin und wieder gibt es auch ein paar Action Einlagen und interessante Rätsel die zu lösen sind (Dan Brown lässt grüssen). Damit sind wir auch schon bei den Schwächen. Es wird einfach zu viel über den Hintergrund und die Architektur erzählt. Sicher interessant wenn es ein Sachbuch wäre, aber da es sich hier um einen Thriller handelt kommt an vielen Stellen einfach keine Spannung auf. Zu viel Detailbeschreibungen und Erklärungen. Diese Einlagen ziehen sich teilweise einfach zu lange hin. Es könnte aber Lesern gefallen die: - Interesse an spanischer Architekur und an Bauwerken von Gaudi haben. - Interessante Details über Barcelona s Vergangenheit kennenlernen möchten. Wie gesagt das Buch ist nicht schlecht, aber ich brauche einfach mehr Thrill und Spannung :).

    Mehr