Estelle Maskame DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

(350)

Lovelybooks Bewertung

  • 305 Bibliotheken
  • 35 Follower
  • 15 Leser
  • 69 Rezensionen
(156)
(124)
(57)
(12)
(1)

Inhaltsangabe zu „DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren“ von Estelle Maskame

Werden sich Eden und Tyler wiederfinden – oder für immer verlieren?

Zwischen Tyler und Eden war es von Anfang an die große Liebe - tief, echt und kompromisslos. Als Tyler einfach abhaut, weil er den Konflikt mit seiner Familie nicht erträgt, ist Eden tief verletzt. Um Tyler endgültig zu vergessen, geht sie zum Studium nach Chicago und stürzt sich sogar in eine halbherzige Beziehung zu einem anderen Jungen. Doch kaum steht sie Tyler in den Semesterferien wieder gegenüber, muss Eden feststellen: Sie kommt einfach nicht über ihn hinweg. Und Tyler geht es genauso, ob er will oder nicht. Wird er nun endlich über seinen Schatten springen und sich zu Eden bekennen, koste es, was es wolle?

Toller Abschluss der Reihe! Vielleicht ein bisschen schwächer als der zweite und dritte Band aber dennoch 5 Sterne.

— NataliaMelike

Durchgehend langweilig ..Sorry…aber diese Reihe hat in meinem Bücherregal nichts mehr verloren.

— carrie-

Wieder sehr schön geschrieben wie die Vorgänger, aber hab mir zum Schluss noch ein bisschen mehr vorgestellt!

— Michele_Ebeling

Sehr gut

— Lea2910

Verbotene Liebesgeschichte entwickelt sich zum Drama - I like it!

— weltentzueckt

Ein super gelungener Reihenabschluss! Ich kann diese Reihe nur empfehlen.

— nadine1008

Bin angenehm überrascht, das Ende war wirklich nicht so zu erwarten,dieser Teil ist der beste

— marylou1968

Das beste Buch der Reihe und ein mega Ende

— Unicorn14

Die Geschichte von Tyler und Eden hat mich voll in ihren Bann gezogen;) Ein gelungener Abschluss!!!

— wennteresaliest_

Ein wunderbarer Abschluss der Reihe. Happy-End garantiert!

— BuecherMaedchen

Stöbern in Erotische Literatur

Mit allem, was ich habe

Das Cover lässt mich sofort an "The Bodyguard" denken und somit war das Buch eine nette Unterhaltung für Zwischendurch

sollhaben

Turbulence - Mit dir um die Welt

Eine interessant gestrickte Liebesgeschichte, aber leider konnten mich beide Protagonisten nicht überzeugen!

Danni89

Fighting to Be Free - Nie so begehrt

Eine absolute Leseempfehlung! Es werden wichtige Themen angesprochen, die meine Denkweise beeinflusst haben.

Ninex

Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir!

Nette Geschichte mit einem etwas anderen Protagonisten. Hat sich leider am Ende ganz schön gezogen

LaurainWonderland

Diamonds For Love – Voller Hingabe

Mit "Diamonds For Love - Voller Hingabe" wird so gut wie jedes Klischee bedient, was allerdings durch die enorme Sogwirkung wettgemacht wird

myriliest

Tempt Me Like This (Die Morrisons 2)

Die Studentin Ashley hat durch ihren Professorenvater die Möglichkeit, mit Drew auf Tour zugehen, um das Tourleben zu studieren.

Nina_Sollorz-Wagner

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Durchgehend langweilig ..Sorry…aber diese Reihe hat in meinem Bücherregal nichts mehr verloren.

    DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

    carrie-

    17. February 2018 um 17:21

    Titel: Dark LoveUntertitel: Dich darf ich nicht begehrenOriginaltitel: Did I Mention I Miss YouAutor: Estelle MaskameSeiten: 415Reihe: #3 der „Dark Love“ TrilogieGenre: Liebe, JugendbuchVerlag: HeyneInhalt:Ein Jahr ist vergangen, seit Eden zuletzt ein Wort mit Tyler gesprochen hat. Noch immer ist sie verletzt weil er sie verlassen hat. Und wütend, weil sie sich allein den Anfeindungen all jener stellen musste, die ihre verbotene Liebe verurteilten. Zum Glück liegt nun ein herrlicher Sommer vor Eden, voller Pläne für lange Tage am Strand mit ihrer besten Freundin. Doch dann taucht Tyler plötzlich wieder auf. Was will er hier in L.A.? Und wieso sieht er sie mit seinen smaragdgrünen Augen noch immer an, als sei sie alles, was er begehrt? Denn Eden ist sich sicher: Nie mehr wird sie sich auf ihren Stiefbruder einlassen. Da macht Tyler einen unglaublichen Vorschlag, der alles verändern könnte…Erster Satz:Obwohl das Wasser eisig ist, wate ich bis zu den Knöcheln hinein.Erwartungen:Band 1 fand ich ziemlich gut, Band 2 war eine Katastrophe epischen Ausmaßes und somit hatte ich nicht viele Erwartungen an das Buch. Ich wollte es einfach nur von meinem SuB runter haben, damit ich die Reihe endlich verkaufen kann. Ich hatte einfach nur die Hoffnung, dass dieser Teil nicht ganz so grottenschlecht sein würde, wie der zweite Band.Optisch:Das Cover ist ganz gleich aufgebaut wie der Rest der Reihe und sieht genauso schön aus. Auch im Bücherregal sieht die Reihe schön nebeneinander aus.Schreibstil:Der Schreibstil von Estelle Maskame würde sich grundsätzlich sehr gut und schnell lesen lassen, wenn nur der Inhalt etwas spannender und besser wäre.Charaktere:Eden – im Band zwei habe ich einen absoluten Hass für dieses Mädchen entwickelt. Dieser Hass hat erst mal über ein Jahr gebraucht, damit er abebbt und ich neutral an Band 3 rangehen konnte. Sie war ganz okay in diesem Band, hier und da habe ich mich dabei erwischt, wie ich die Augen gerollt habe. Aber im Großen und Ganzen konnte ich mit ihr leben. Aber von Erwachsenem Verhalten ist dennoch im Großteil des Buches nichts zu erkennen.Tyler - er hat sich im Gegensatz zu Eden wirklich extrem gewandelt – wobei ich sagen muss, dass ich ihn auch im zweiten Band bei Weitem nicht so schlimm fand wie Eden. Er war mir eigentlich größtenteils immer sympathisch. Kein Typ der mir jetzt sonderlich im Gedächtnis bleiben wird, aber auch keiner, der mir auf den Senkel ging.Meinung:Nachdem ich ja relativ neutral an den letzten Teil der Reihe rangegangen bin, muss ich sagen. Er hat mich extrem gelangweilt. Ich habe ewig geraucht um in dem Buch weiter zu kommen und als ich nur noch 30 Seiten hatte, dachte ich so NEINNN noch immer so viele??? Es ist einfach nicht wirklich was passiert in dem Band. Die Protagonisten waren dieses Mal wieder ganz in Ordnung. Ich konnte weitgehend mit Eden leben, aber hätte auch gut auf sie verzichten können. Tyler hat sich toll gewandelt und er war mal eine nette Abwechslung. Jedoch verstehe ich immer noch nicht was er von Eden will. Naja, egal.Von der Handlung her – es gab nicht wirklich eine. Erst hatte Ella eine Idee, da dachte ich so – okay…ja gut macht doch, aber ich kann euch jetzt schon sagen, dass das keinen Sinn hat und in einer Katastrophe enden wird – und genau so war es. Dann sind Eden und Tyler abgehaut, da dacht ich nur – ähm..okay..? Erst regst du dich über ihn auf und dann haust du plötzlich mit ihm ab? Hallo gespaltene Persönlichkeit.. Und dann ist auf einmal alles super und toll und schön und hast du nicht gesehen?! Ähm..ja klar, wie du meinst. Es war einfach nichts schlüssig in diesem Buch. Die Autorin hat sich einfach das geholt was sie brauchte um zu dem Ende zu kommen das sie vorgesehen hatte. Aber die Lösung wie sie dorthin gekommen ist, war einfach unrealistisch und nicht nachvollziehbar. Und wie gesagt, ich hab mich echt durchgequält durch den letzten Band. Weil er mich einfach wirklich gelangweilt hat und ich nicht mehr als ein paar Seiten pro Tag geschafft habe, wäre es spannender gewesen, hätte ich es bestimmt schneller gelesen. Abgesehen davon verstehe ich dieses ach so große Problem, dass die Beiden Stiefgeschwister sind nicht. Meine Güte - ist das in Amerika echt so ein Drama?? Sind ja eh nicht verwandt - meine Fresse - Wenn man keine Probleme hat, muss man sich wohl welche schaffen....Ich habe aber vor, der Autorin mit ihrem neuen Buch, das ja bald rauskommt, noch eine Chance zu geben. Hoffentlich ist das dann besser..Fazit:Durchgehend langweilig ..Sorry…aber diese Reihe hat in meinem Bücherregal nichts mehr verloren.

    Mehr
  • Sehr gut

    DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

    Lea2910

    31. January 2018 um 17:19

    Sehr gutes buch.

  • Verbotene Liebesgeschichte entwickelt sich zum Drama

    DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

    weltentzueckt

    19. January 2018 um 14:45

    Kurze Inhaltsangabe: Er ist einfach verschwunden und hat Eden mit allen Problemen allein zurückgelassen. Doch sie hat den „No te rindas“-Schriftzug auf ihrem Handgelenk mit einer großen, häßlichen Taube überstechen lassen und ist nun endgültig über ihn hinweg. Über Tyler, ihren Stiefbruder, den Künstler ihres alten Tattoos und ihre große Liebe. Mehr schlecht als recht geht sie aus der ganzen Geschichte hervor: von Leuten ihres Alters wird sie schräg angeschaut, es folgt ihr Getuschel und Geflüster wohin sie auch geht, und selbst zuhause verzeiht man ihr den familiären Fauxpas nicht. Die Beziehung zu Jamie ist neuerdings miserabel, die zu ihrem Vater weiterhin katastrophal. Lediglich ihre Mom, Rachael und Chase scheinen sie nicht für einen kompletten Freak zu halten. Und Ella ist zu freundlich, als dass sie es aussprechen würde. Gerade gewöhnt Eden sich an die vertrackte Situation und an den Gedanken, wohl nie ein gutes Verhältnis zu ihrem Dad aufbauen zu können, da erscheint Tyler wieder auf der Bildfläche. Ohne Vorwarnung. Und macht alles nur noch schlimmer. So schlimm, dass Ella beschließt, die ganze Familie müsse einen Wochenendausflug unternehmen, um sich einander wieder anzunähern und die Eden-und-Tyler-Sache endgültig zu vergessen. Doch wollen die beiden tatsächlich vergessen, was einst zwischen ihnen war? Haben sie die Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft wirklich aufgegeben?   *Achtung Spoiler-Gefahr!*   Meine Meinung: Die Antwort auf die obigen Fragen ist doch eindeutig… So, wie auch das Buch selbst. Kein Hin und Her mehr. Die Beziehung zwischen Eden und Tyler entwickelt sich geradlinig in eine Richtung, die sie schon viel eher hätte einschlagen sollen. Aus diesem Grund steht in Band 3 auch nicht die Beziehung zwischen den beiden für mich im Vordergrund, sondern ihre Beziehungen zu ihrer Familie. In diesem Band entwickelt sich die Love-Story also noch mehr zu einem Familiendrama, was ich sehr spannend finde. Eden wird erwachsen und lernt, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen, unabhängig und ohne Rücksicht auf andere. Tyler hat sich vor allem zwischen Band 2 und 3 sehr viel weiterentwickelt. Ähnlich wie bereits von Band 1 zu 2. Ich frage mich, ob mir der Tyler aus Band 1 überhaupt noch bekannt vorkäme… Eines jedoch hat er sich bewahrt: Seinen Starrsinn. Er weiß noch immer genau, was er will und steht voll und ganz dafür ein. Absolut zu beneiden! Ella und Dave machen in Band 3 eine schwere Zeit durch, weil Dave ihrem Sohn die Sache mit Eden einfach nicht verzeihen kann. Er verhält sich wie ein *PIEP* und schadet damit der gesamten Familie, die Ella so hart zusammenzuhalten versucht. Jamie schlägt sich auf Dave’s Seite. Er ist es Leid, wegen der Entscheidungen seiner Geschwister gepiesackt zu werden und lässt seine gesamte schlechte Laune an Eden aus, weil sein Bruder zu Beginn nun einmal durch Abwesenheit glänzt. Wir lernen im Laufe des Buches einige Charaktere kennen, die bereits erwähnt wurden und freuen uns darüber, auf altbekannte Gesichter zu stoßen. Die Entwicklung der Charaktere zeigt deutlich das fortschreitende Alter und die gewonnene Erfahrung Maskames. Die Figuren wirken allesamt authentisch, reifer und besser durchdacht als noch in Band 1. Die Geschichte wird etwas ruhiger in ihrer Handlung (weniger gefühlsmäßiges Hin und Her, weniger verrückte Zwischenfälle à la Stalker-Freundin) und dafür spannender auf der emotionalen Ebene. Maskame schreibt außerdem so fließend und emotional geladen, dass es zu keinem Zeitpunkt langweilig wird. Das ein oder andere Mal liefen mir doch tatsächlich die Tränen!   Insgesamt fehlte mir eine unerwartete Wendung, weil die Geschichte so ziemlich vorhersehbar war. Abgesehen davon habe ich an diesem finalen Band gar nichts auszusetzen und vergebe gut und gerne 4 von 5 Sternchen!

    Mehr
  • Rezension zu " Dark Love" Teil 3 von Estelle Maskame

    DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

    wennteresaliest_

    15. November 2017 um 17:46

    Zuerst dachte ich, als ich das Cover gesehen habe, dass die Reihe total kitschig wäre. Da die Bücher aber total gehypet wurden, dachte ich, ich lese sie trotzdem. Und das war eine tolle Entscheidung. Auch der dritte Band hat mich wieder total in seinen Bann gezogen, denn der Inhalt gefällt mir sehr gut sowie der Schreibstil, denn der ist sehr locker, ein wenig humorvoll und sehr gut zu lesen:) Gemeinsam geht man mit Eden durch die Höhen und Tiefen der Beziehung mit Tyler. Es ist ein ewiges hin und her, aber trotzdem bleibt es die ganze Zeit über spannend und witzig. Tyler hat mich im dritten Buch ehrlich überrascht, denn er verändert sich so stark, dass er dann ein ganz anderer ist. Und plötzlich kann man sein Weggehen im zweiten Teil auch voll und ganz verstehen und man leidet mit ihm.                                                                                  Ebenso hat sich Eden auch sehr verändert. Während sie in den ersten beiden Teilen noch sehr jung und naiv ist, wird sie dann zu einer verantwortungsvollen, jungen Frau. Fazit: Der dritte Teil ist sehr gelungen und definitiv besser als der zweite Teil. An alle Leser, die den zweiten Teil abgebrochen haben, gibt euch einen Ruck und lest die Reihe fertig, denn es lohnt sich im jeden Fall!!! ;) -T

    Mehr
  • DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren ❤

    DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

    jureni

    01. November 2017 um 11:05

    Eine tolle Liebesgeschichte die einem mitfühlen lässt.Man hofft mit den beiden mit das sich doch ja alles zu einem guten wendet.Auch versteht man Eden sehr gut,das sie so wütend ist.Für Tyler war es erst unverständlich,doch er gab nicht auf und kämpfte um sein Mädchen was er liebt.Das einzige wo mit ich wirklich nicht wirklich war wurde,war Edens Vater.Ganz ehrlich...,ich habe ihn verflucht und das auch bis zum Schluss.Ich habe seine Einstellung einfach nicht verstanden..,auch nicht zu dem letzten Gespräch.Klar kam raus warum weshalb wieso.Aber er reagiert einfach nur über!Aber in großen und ganzen..,eine sehr tolle Bücherreihe ❤

    Mehr
  • Story zieht sich unnötig

    DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

    glowworm

    09. September 2017 um 10:04

    Der erste Teil war ja noch unterhaltsam, dieser Teil aber nicht. Das Buch zieht sich grundlos in die Länge - die ganze Story hätte auch in einem Buch zusammengefasst werden können.Ab der Mitte des Buches, habe ich nur noch die Dialoge mit zum Schluss gelesen und das hat mir auch gereicht. Die Beschreibung in die Handlung hat man gar nicht lesen brauchen - verschwendetete Zeit. Den 3. Teil werde ich zwar lesen (das Ende wüsste ich doch gerne), aber wahrscheinlich auch nur die Dialoge - außer es passiert wirklich mal etwas spannendes.

    Mehr
  • Story zieht sich unnötig

    DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

    glowworm

    09. September 2017 um 10:01

    Der erste Teil war ja noch unterhaltsam, dieser Teil aber nicht. Das Buch zieht sich grundlos in die Länge - die ganze Story hätte auch in einem Buch zusammengefasst werden können.Ab der Mitte des Buches, habe ich nur noch die Dialoge mit zum Schluss gelesen und das hat mir auch gereicht. Die Beschreibung in die Handlung hat man gar nicht lesen brauchen - verschwendetete Zeit. Abbrechen war mir dann auch zu schade, da ich schon gerne das Ende wissen wollte.

    Mehr
  • Unnötige Probleme

    DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

    krissysch

    03. September 2017 um 17:00

    Eden und ihr Stiefbruder Tyler haben mittlerweile einiges durchgemacht. Doch gerade als sie ihren Familien endlich von ihrer Beziehung erzählen verlässt Tyler überraschend die Stadt und meldet sich nicht mehr bei Eden. Tief verletzt stürzt diese sich in einige Ablenkungen, beginnt in einer neuen Stadt zu studieren und sich mit anderen Jungen zu treffen. Doch als es erneut zu einem Wiedersehen mit Tyler kommt und dieser ihr Herz zurückgewinnen will, wird ihr Leben erneut auf den Kopf gestellt. Kann sie Tyler verzeihen und zu ihm zurückkehren?   Mit diesem Band endet die Dark Love Trilogie und ich muss gestehen, dass ich ein bisschen froh darüber bin. Nach wie vor mag ich die Reihe sehr gerne, finde die Idee toll, mag die Charaktere und ganz besonders den flotten Schreibstil der Autorin. Doch nachdem es schon im zweiten Band für mich einige Kritikpunkte gab, war nun auch Band drei leider nicht der krönende Abschluss, den ich gerne gehabt hätte.   Das liegt vor allem daran, dass die Geschichte für mich schon längst hätte vorbei sein können. Während Eden und Tyler im ersten Band eher versuchten, ihren Gefühlen zu wiederstehen, ging es in Band zwei vor allem darum, ihre Beziehung so zu akzeptieren wie sie ist und sich einzugestehen, dass es auch in Ordnung ist, als Stiefgeschwister eine Beziehung zu führen. Am Ende dieses Bandes wurden sie nicht nur von ihren Freunden akzeptiert, sondern erzählten auch endlich ihren Familien von ihrer Beziehung - und damit hätte die Geschichte eigentlich abgeschlossen sein können.   Stattdessen schafft die Autorin für den dritten Band leider ein neues Problem, das Eden und Tyler erneut daran hindert, eine Beziehung zu führen, und für mich einfach zu sehr aus der Luft gegriffen war. Es kam mir regelrecht so vor, als müsste nur noch schnell ein weiterer Grund erfunden werden, der die beiden voneinander fern hält, um einen weiteren Band schreiben zu können. Entsprechend war für mich auch der Verlauf des Buches leider nur wenig spannend, denn mittlerweile begann auch Eden künstlich nach Ausreden zu suchen, um nicht mit Tyler zusammen sein zu können. Und da es eigentlich nicht wirklich einen Grund gab, also auch kein wirkliches Problem, das während dem Verlauf der Geschichte gelöst werden konnte, fehlte mir durchweg die Spannung. Es wiederholten sich Ereignisse aus den beiden Vorgängerbänden und dem Leser wurde insgesamt nur wenig neues geboten.   Der dritte Teil der Dark Love Trilogie, "Dich darf ich nicht begehren", war damit für mich eine echte Enttäuschung. Trotzdem fand ich die Reihe insgesamt nicht schlecht, denn besonders der erste Band hat mir wirklich sehr gut gefallen und war unglaublich unterhaltsam. Obwohl die Reihe danach kontinuierlich schwächer wurde, fand ich sie insgesamt dennoch nicht schlecht, kann aber auch keine Empfehlung aussprechen, da die Bände so unterschiedlich stark waren. Für mich gibt es daher leider nur zweieinhalb Sterne für Band drei einer Reihe, die wirklich sehr vielversprechend gestartet ist.

    Mehr
  • DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

    DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

    enchantedletters

    20. August 2017 um 19:30

    Inhalt: Ein Jahr ist es her, dass Tyler seiner Familie und Eden den Rücken zugekehrt hat um zu sich selbst zu finden. Nun steht er wieder bei Eden auf der Matte und hofft es könne alles sein wie vorher. Doch Eden möchte nichts von ihm wissen und Tyler muss sich ziemlich ins Zeug legen, damit sie ihm überhaupt zuhört. Zum Buch: Die ersten beiden Bände konnten mich nicht wirklich überzeugen. Zu viel hin und her und zu viel Drama, daher war ich nicht besonders heiß auf den finalen Band. Trotzdem war ich neugierig wie es mit den beiden endet und so hab ich es dann doch gelesen und muss es sagen, er ist wesentlich besser als seine Vorgänger. Das ewige hin und her, das Gezicke, die Heimlichtuereien sind weg. Die Geschichte wiederholt sich auch nicht nochmal, sondern schlägt einen anderen Weg ein. Diesmal müssen sich Eden und Tyler nicht überlegen, wie sie zusammen glücklich werden können und dabei der Öffentlichkeit nicht zeigen müssen, was sie füreinander empfinden. Sie müssen sich klar werden, ob das was sie durchgemacht haben und was sie füreinander empfinden ausreicht. Ob ihre Gefühle immer noch die gleichen sind. Die Protagonisten haben sich beide sehr verändert. Tyler war ja schon im zweiten Teil erwachsener, aber nun ist er geerdet. Er hat sein Leben in der Griff bekommen, ist locker und genießt sein Leben.Auch Eden ist reifer geworden, wenn auch nicht ganz so sehr wie Tyler. Sie trotzt nicht mehr ganz so viel und ist nicht mehr so nervig wie im zweiten Teil. Wir treffen auch wieder auf altbekannte Gesichter, die aber eher nur am Rande vorkommen. Und wo ich sowohl Tylers als auch Edens Mom echt nett und cool finde, hasse ich Edens Vater abgrundtief. So ein kindisches, unfaires und abwertendes Verhalten wie er an den Tag legt, erlebt man selten und jeder, dessen Vater wirklich so ist, hat mein tiefstes Mitleid. Er ist einfach unglaublich. Und das nicht im positiven Sinne. Die Geschichte hatte eine klare, strukturierte Linie. Es war nicht großartig spannend oder hatte großartige Wendungen, aber es war schön zu lesen und süß geschrieben. Fazit: Mir hat der dritte Band am besten gefallen. Er wird sicherlich nicht zu meinen Lieblingsbüchern gehören, aber für zwischendurch ist es nett zu lesen und das Ende fand ich gut gelungen.

    Mehr
  • Doch endlich begeistert!

    DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

    jmbookworld

    12. June 2017 um 19:50

    Die ersten beiden Bänder der Dark Love Trilogie haben mich nur vage überzeugt. Nie war ich gänzlich von der Geschichte beeindruckt, weswegen ich es auch lange herausgezögert habe den dritten Band zu lesen. Aber mit dem letzten Band ihrer Reihe hat mich Estelle Maskame doch noch richtig überzeugen können. Natürlich war ich neugierig wie es mit Tyler und Eden zu Ende geht. Bekommen sich doch noch ihr Happy-End? Wird Eden Tyler verzeihen und kann sie trotz ihres Hasses, den sie gegen ihn hegt, sich noch einmal in ihn verlieben? Endlich habe ich mich mit Eden und Tyler identifizieren können. Die anfangs noch sehr jungen und unreifen Protagonisten sind mit dem dritten Teil zu sehr bodenständigen und symphytischen Charakteren herangewachsen. Es ist beeindruckend was für eine Entwicklung die beiden zu Tage legen und vor allem, dass sie endlich gelernt haben sich zu akzeptieren. So hören gegen Ende Edens ständigen Meckereien ihres Gewichts wegen auf, sie ist bereit es zu akzeptieren und will dem Gejammer entgegenwirken. Auch der Schreibstil von Estelle Maskame ist mit diesem Buch um einiges besser geworden, wie ich finde. So schreibt sie diesen Band flüssig und doch auch spannend, so dass ich das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen wollte. Generell finde ich, dass der letzte Teil der Dark Love Serie um einiges besser ist als seine Vorgänger. Nicht nur haben sich die Charaktere und der Schreibstiel sehr verändert, auch ist die Stimmung, die das Buch verleiht, eine ganz Andere.

    Mehr
  • Der krönende Abschluss der Triologie

    DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

    _das_ninchen

    07. June 2017 um 12:52

    Das Buch hat mich umgehauen, genau wie die anderen beiden Teile auch. Man kann gut nachvollziehen, wie Eden sich fühlt und warum sie anfangs so sauer auf Tyler ist. Es ist verständlich, dass sie ihm nicht sofort verzeiht. Dadurch zieht die Geschichte etwas in die länge, was aber nicht weiter schlimm ist. Wenn sie ihm zu schnell verziehen hätte, wäre es unglaubwürdig gewesen. Außerdem merkt sie schon sehr bald, dass sie immer noch Gefühle für Tyler hat. Als man erfährt, was Tyler das ganze Jahr über gemacht hat, fängt man an zu verstehen, warum er gegangen ist, genau wie Eden. Das einzige, was ich kritisieren muss, ist das verhalten von Edens Vater. Der Zorn den er Eden und Tyler gegenüber hat ist etwas übertrieben. Man könnte meinen er wäre ein Teenager, so wie er sich teilweise benimmt. Alles in allem finde ich die Geschichte sehr gelungen und der krönende Abschluss der Triologie. Ich habe das Buch an einem Tag durchgelesen und vermisse Eden und Tyler aber auch die anderen Charaktere wie Rachael, Snake und Amelia jetzt schon. Ich bin mir sicher, dass ich die Bücher bald wieder lesen werde. Es ist auf keinen Fall eine 0815 Geschichte. Es steckt viel mehr dahinter und ich kann alle drei Teile nur weiter empfehlen.

    Mehr
  • Meine Meinung

    DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

    Anto_nia

    12. May 2017 um 18:37

    Es ist ein sehr gelungenes Buch.  Ich finde, alle drei Teile sind passend aufeinander abgestimmt, die Personen handeln Harmonisch und die Cover sind auch echt schön, aber ich hoffe ihr kennt mich schon und merkt, dass ich nicht so schwärme wie sonst. Das Buch war schön zu lesen und man war auch schnell durch, das ist ja meistens ein gutes Zeichen und ich habe auch 4 Sterne gegeben, die sich aber nur auf den Schreibstil bei mir beziehen und nicht auf das große ganze. Da hätte es bei mir nur 3,5 Sterne gegeben, da ich mich nicht mit der Hauptfigur identifizieren konnte und das ist immer ganz schlecht. Ich konnte mich zwar prima mit den anderen Persönlichkeiten verstehen, aber aus Eden wurde ich einfach nicht schlau. Trotzdem viel Spaß beim lesen!!!

    Mehr
  • Guter Abschluss!

    DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

    divergent

    10. April 2017 um 16:19

    Titel: Dark Love - Dich darf ich nicht begehrenOriginaltitel: Did I Mention I Miss You?Autor: Estelle MaskameSeitenanzahl: 415Teil 3/3Genre: Young/New AdultVerlag: HeyneEin Jahr ist es her seit Eden Tyler das letzte Mal gesehen hat! Sie hat nichts von ihm gehört  und er ignoriert all ihre Versuche, Kontakt mit ihm aufzunehmen. Aber als Tyler eines Tages plötzlich wieder in Santa Monica auftaucht und Eden gegenübersteht, möchte er ihr alles erklären! Doch Eden will von Tyler nichts mehr wissen! Zu Groß ist der Schmerz, den er ihr zugefügt hat! Ihr Vater und Tylers Brüder hassen sie und geben ihr an allem die Schuld! Aber so schnell will Tyler nicht aufgeben! Er ist sich sicher, er wird Eden wieder für sich gewinnen, auch wenn sie fertig mit ihm ist... "Dark Love - Dich darf ich nicht begehren" ist der dritte und letzte Band der Dark Love-Trilogie rund um Eden und Tyler von Estelle Maskame!Nachdem mir der erste Band nicht soo gut gefallen hat und der zweite Band mich regelrecht umgehauen hat, war ich so natürlich sehr gespannt, wie gut (oder auch schlecht) der dritte Band ist.Die Geschichte ganz okay und klar unterhaltsam ist sie auch  - doch leider mangelt es diesem Band an Spannung. Eden und Tylers Geschichte zieht sich an manchen Stellen unnötig in die Länge, was alles andere als ein schönes Leseerlebnis ist! Stellenweise schleppt sich die Geschichte so dahin! Das hätte nicht sein müssen! Eden und Tyler werden wieder ganz sympathisch beschrieben. Wobei mich hier aber Eden teilweise schon etwas genervt hat! Zunächst ist sie überzeugt davon, dass Tyler ihr nie wieder etwas antun kann und dann, ein paar Seiten später, verfällt sie ihm ja doch wieder...Besonders gestört hat mich hier auch Edens Vater mit seinem total kindischen Verhalten. Ich meine, mal im Ernst, der Mann ist sicherlich schon Ende 40 oder Anfang 50 und benimmt sich wie ein Teenager! Alleine schon, wie er immer mit Eden spricht, ist echt unterste Schublade! So spricht man als erwachsener Mann & als Vater nicht mit der eigenen Tochter - auch wenn man noch so sauer auf sie ist! Wäre ich an Edens  Stelle gewesen, ich hätte den Kerl gemieden, wie die Pest!  Er ist einfach nur ein Kotzbrocken! Und Eden ist wirklich bemitleidenswert mit einem solchen Vater! Am Schluss fragt man sich echt, wer da das "Kind" und wer der Erwachsene ist! :)Ein ganz guter Abschlussband der Dark Love-Trilogie! Leider ist die Geschichte stellenweise ziemlich langatmig, weswegen ich diesem Buch 3 von 5 Sternchen vergebe!

    Mehr
  • Geteilte Meinung

    DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

    Selina-rhein1

    13. March 2017 um 21:59

    Nicht alles ist Perfekt

  • Ein würdiges Finale mit kleinen Schwächen

    DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

    BooksAndFilmsByPatch

    05. March 2017 um 16:05

    » INHALT « Werden sich Eden und Tyler wiederfinden – oder für immer verlieren? Zwischen Tyler und Eden war es von Anfang an die große Liebe - tief, echt und kompromisslos. Als Tyler einfach abhaut, weil er den Konflikt mit seiner Familie nicht erträgt, ist Eden tief verletzt. Um Tyler endgültig zu vergessen, geht sie zum Studium nach Chicago und stürzt sich sogar in eine halbherzige Beziehung zu einem anderen Jungen. Doch kaum steht sie Tyler in den Semesterferien wieder gegenüber, muss Eden feststellen: Sie kommt einfach nicht über ihn hinweg. Und Tyler geht es genauso, ob er will oder nicht. Wird er nun endlich über seinen Schatten springen und sich zu Eden bekennen, koste es, was es wolle? » MEINE MEINUNG « Oh man. Es tut mir von Herzen leid, dass dieses Buch so lange auf meinem SuB liegen musste, ehe ich dann endlich mal die Muse verspürte, danach zu greifen. Ich hatte einfach immer das Gefühl, dass nicht die richtige Zeit dafür war, und hätte ich es trotzdem gelesen, hätte ich es vielleicht nicht so bewertet, wie die Geschichte verdient hat..  bis ich dann doch Lust bekam und es endlich gelesen habe. Dementsprechend kommt jetzt meine Meinung zum letzten Band der Dimily-Trilogie: Der Einstieg gelang mir absolut problemlos. Trotz der Pause zwischen Band 2 und 3 habe ich mich direkt wieder super zurecht gefunden, wusste welcher Charakter welche Rolle in Eden's Leben spielt oder wie sie zu ihm steht und auch das Setting .. es war einfach ein bisschen wie Nachhause zu kommen und hat sich einfach gut angefühlt. Auch schon während der ersten Seiten ist mir einiges positiv aufgefallen; dazu aber später mehr.   Eden hat in diesem Jahr, das zwischen den beiden Teilen liegt, eine unglaubliche Entwicklung an den Tag gelegt. Während der Unterschied von Band 1 zu 2 nicht besonders groß war, sondern sich mehr im Detail gezeigt hat, hat sie sich hier einfach 100% gewandelt und ist von einer guten Bekannten zu einer wahren Freundin geworden. Endlich hatte ich das Gefühl, ihr auf Augenhöhe begegnen zu können und sie hat nicht mehr diesen Beschützer-Instinkt in mir geweckt. Versteht mich nicht falsch, ich hab Eden im ersten Teil dieser Trilogie schon sehr gemocht, sie war halt noch sehr jung und hatte ihre naiven und trotzigen Momente; in Band 2 habe ich sie absolut verflucht über einen gewissen Zeitraum und in Band 3 ist sie einfach nochmal auf einem ganz anderen Niveau - sie wirkt erwachsen, handelt und denkt bedacht und reagiert dennoch emotional und keineswegs abgestumpft. Ich finde, der Autorin ist es gelungen, diesem Charakter durch die extreme Entwicklung eine riesige Portion Glaubwürdigkeit und Authensität einzuhauchen und ich kann, rückblickend nur staunen, wie sehr sich Eden in mein Herz geschmuggelt hat. All ihre Handlungen und Gedankengänge konnte ich stets nachvollziehen und falls ich einmal anders gehandelt hätte, so konnte ich doch auch verstehen, warum Eden anders entschieden hat. Kurz und knapp: Wow! Ich habe dieses Mädchen in diesem Buch noch einmal komplett neu kennen gelernt und ich freue mich, über ihre Wandlung. Tyler ist für mich ja ohnehin schon seit Anbeginn der Reihe ein absoluter Traum. Nicht nur, dass er damals in Band 1 ein totaler Bad Boy war, er war auch sexy, heiß und äußerst geheimnisvoll; im Laufe der Zeit, bis zu Band 3 hat er, genau so wie Eden auch, eine extreme Entwicklung an den Tag gelegt, die mich nicht nur beeindruckte, sondern auch begeisterte. Auch zu den Nebenfiguren muss ich jetzt nicht mehr viele Worte verlieren: sie waren alle toll! Rachael, Amelia, Emily und all die anderen waren genau auf den Punkt detailliert; nicht zu viel und nicht zu wenig und jeder einzelne bekam eine gute Portion Emotionen und Tiefgang verpasst.   Da ich ja schon vorher sehr angetan war vom Stil, wird dieser Abschnitt entsprechend kurz werden; denn ich kann nur das unterstreichen, was ich bereits wusste: der Stil liest sich schnell und einfach, ist verständlich und man hat das Gefühl, wahrhaftig mit dabei zu sein, als es nur zu lesen. Estelle Maskame hat es in Band 3 auch deutlich besser hinbekommen, mich in die Geschichte hinein zu ziehen und eine richtig angenehme, sommerliche Atmosphäre zu schaffen. Das Buch ist einfach lockerleicht und konnte mich trotz mäßiger Spannung (was man in New Adult Romanen ja eher selten erwarten sollte) total mitreißen. Die Idee war jetzt nichts spektakuläres. Ich habe schon einmal eine Meinung gesehen, wo stand, dass es im Grunde das selbe ist wie in Band 2, aber eben vor einer anderen Kulisse und das unterschreibe ich auch so. Natürlich wiederholen sich Problematiken (dieses riesige Drama um diese Stiefgeschwister-Geschichte war natürlich auch hier wieder etwas nervenaufreibend und für mich nicht ganz plausibel, schließlich sind Eden und Tyler, und das sagte ich auch schon bei Band 1 +2, keine richtigen, blutsverwandten Geschwister..) und Szenen, natürlich gibt es einige Parallelen zu den Vorgänger-Bänden, natürlich hätte man sich für das große Finale dieser Trilogie noch etwas anderes ausdenken können, und nicht Ideen aus Band 2 einfach in diesen dritten Band einfließen lassen sollen; aber alles in allem hat mich das gar nicht großartig gestört und ich habe das Buch trotzdem sehr gerne gelesen. Ich fand sogar, dass die Autorin hier hat einen Aspekt einfließen lassen, der sogar einen gewissen Lern-Effekt hat.. eine gewisse Moral von der Geschichte einfach. Ich habe lange darüber nachgedacht, wie ich das hier verpacke, aber ohne zu spoilern, ist es kaum möglich, es verständlich auszudrücken. Jedenfalls passiert etwas, das tiefer geht, wie ich finde und es hat mich wirklich beeindruckt und zum nachdenken gebracht - wer es gelesen hat, wird verstehen, was ich meine.   Auch Umsetzung war ohne jeden Zweifel gut. Wenn man mal davon absieht, dass es wirklich große Ähnlichkeiten zu Band 2 gab, war Band 3 eindeutig besser umgesetzt und besser durchdacht. Während ich beim Vorgänger doch oft wütend wurde und nicht verstehen konnte, wie man die Charaktere so handeln lassen konnte, wie sie handelten, war ich hier permanent einverstanden und alles war deutlich nachvollziehbarer. Auch Spannung war hier, zumindest gegen Ende, deutlich zu spüren und es gab da tatsächlich so etwas wie ein nervöses Kribbeln in meinem Bauch und ich fieberte tatsächlich nicht nur emotional mit, sondern auch .. wie nennt man das denn? Na, ihr wisst was ich meine. » FAZIT « Für mich war der dritte Band wieder deutlich stärker als Band 2 und kann, rückblickend, gut mit dem ersten Teil mithalten, von dem ich ja absolut begeistert war. Reifere Figuren, eine nachvollziehbarere Handlung und gut gesetzte Überraschungen und Twists machten dieses Buch zu einem Pageturner und ich kann ihn schlicht und ergreifend weiterempfehlen; gerade denjenigen, die vom zweiten Teil eher enttäuscht waren, so wie ich. Einziger Kritikpunkt: diese sich wiederholende Handlung, doch die war, wie gesagt, deutlich glaubwürdiger und authentischer. » 4 VON 5 STERNEN « Ich vergebe 4 von 5 Sternen und bin sehr froh darüber, dass ich dem Finale der DIMILY-Trilogie doch eine Chance gegeben habe. Einen Stern Abzug gibt es aus dem einfachen Grund, dass mir für ein Highlight einfach ein wenig Frische gefehlt hat in Bezug auf die Handlung; und doch finde ich, dass 4 Sterne absolut gerechtfertigt sind. Gebt diesem Finale unbedingt eine Chance.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks