Falling - Ich kann dich nicht vergessen

von Estelle Maskame 
3,7 Sterne bei90 Bewertungen
Falling - Ich kann dich nicht vergessen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (51):
Lenis_Loveleybookss avatar

Mit diesem Buch konnte mich die Autorin auch endlich Begeistern.

Kritisch (8):
steffis_bookworlds avatar

Ich bin wahrscheinlich schon zu alt für diese Art von Story. Denn für mich war es zu seicht.

Alle 90 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Falling - Ich kann dich nicht vergessen"

Eigentlich läuft alles gut für Kenzie – sie hat tolle Freunde, schulischen Erfolg, und ihr gutaussehender Exfreund will sie unbedingt zurückerobern. Aber tief innen weiß Kenzie, dass das Wichtigste in ihrem Leben fehlt. Und dass dieses Wichtigste Jaden ist – groß, athletisch, einfühlsam. Vor einem Jahr hatte sie sich unsterblich in ihn und sein schiefes Lächeln verliebt. Bevor ein Schicksalsschlag alles zerstörte. Nun ist Jaden plötzlich wieder da und kämpft um Kenzie. Aber kann sie sich ihm ganz öffnen und ihm ihr dunkelstes Geheimnis offenbaren? Kann sie sich wirklich fallen lassen?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783453422766
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:352 Seiten
Verlag:Heyne
Erscheinungsdatum:10.04.2018

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne21
  • 4 Sterne30
  • 3 Sterne31
  • 2 Sterne6
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    danceprincesss avatar
    danceprincessvor einem Monat
    Schöne Teeniegeschichte

    Inhalt
    Eigentlich läuft alles gut für Kenzie – sie hat tolle Freunde, schulischen Erfolg, und ihr gutaussehender Exfreund will sie unbedingt zurückerobern. Aber tief innen weiß Kenzie, dass das Wichtigste in ihrem Leben fehlt. Und dass dieses Wichtigste Jaden ist – groß, athletisch, einfühlsam. Vor einem Jahr hatte sie sich unsterblich in ihn und sein schiefes Lächeln verliebt. Bevor ein Schicksalsschlag alles zerstörte. Nun ist Jaden plötzlich wieder da und kämpft um Kenzie. Aber kann sie sich ihm ganz öffnen und ihm ihr dunkelstes Geheimnis offenbaren? Kann sie sich wirklich fallen lassen?

    Meinung

    Ganz lieben Dank ans Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

    Ich habe mich mega auf dieses Buch gefreut, da ich die vorherigen Bücher der Autorin regelrecht verschlungen habe. Diese waren wirklich der hammer. Vor allem wenn man weiß, wie jung die Autorin noch ist.

    Leider konnte Falling nicht ganz mithalten. Es hat mir an sich zwar sehr gut gefallen, jedoch haben mich einfach einige Punkte gestört. Vor allem, nachdem ich schon so hohe Erwartungen an die Autorin habe.
    Die Handlung an sich fand ich wirklich schön. Es war dramatisch und gefühlvoll, wurde aber in einer leichten und lockeren Erzählweise geschrieben. An sich also ein perfekter Teenieroman.
    Was mich allerdings gestört hat, waren die Entscheidungen der Protagonnisten. Einige waren einfach nicht nachvollziehbar und komplett unlogisch.
    Vor allem Kenzies Taten kann ich einfach nicht verstehen. Sie sind meiner Meinung nach einfach nur egoistisch und unmenschlich. Ich kann zwar verstehen, dass sie selber auch eine schwere Zeit durchmacht, jedoch ist das keine Entschuldigung für alles.
    Auch Jaden ist mir etwas zu weich. Er ist zwar ein total lieber und verständnissvoller Typ, allerdings hat er Kenzie meiner Meinung nach viel zu schnell verziehen. Er sollte vielleicht doch etwas vorsichtiger sein.

    Abgesehen davon hat mir die Geschichte aber gut gefallen. Vor allem einige der Nebenprotagonnisten habe ich sehr gerne gewonnen. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es weitergeht.

    Der Schreibstil hat mir, wie auch schon in den vorherigen Bänden, wirklich gut gefallen. Für ihr junges Alter hat die Autorin ein wahnsinnig großes Talent.
    Ich bin wirklich gespannt, noch mehr von ihr zu lesen.

    Fazit
    Eine sehr schöne Teenieliebesgeschichte mit ein paar Schwächen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    MISHYs avatar
    MISHYvor einem Monat
    Kurzmeinung: Hammmeeeeeeerrr😍😍😍😍
    Falling - Ich kann dich nicht vergessen

    MacKenzie hat alles, was man sich wünschen kann. Gute Noten.  Freunde. Und einen Exfreund, der sie zurück will. Zumindest hat sie das alles äußerlich, denn innerlich zerbricht sie an dem Verlust der Liebe von Jaden.

    Ein Jahr ist es nun her, dass sie sich in ihn und sein schiefes Grinsen verliebt hat. Doch genau so lange liegt auch der Schicksalsschlag zurück, denn Jaden erlitten hat. Seine Eltern sind bei einem tragischen Autounfall ums Leben gekommen und niemand weiß wirklich, wie dies passieren konnte. Seit diesem Tag an hat MacKenzie Abstand gesucht und mittlerweile fühlt sie sich unbehaglich in seiner Nähe.
    Jetzt ist jedoch der alte Jaden wieder da. Und er kämpft um sie. Denn er will sie zurück.
    Erneut merkt Kenzie, dass sie ihn liebt, und dass sie sich nicht von ihm fernhalten will. Doch sie ist sich ebenso bewusst, dass sie Jaden an sich heranlassen muss, damit alles funktionieren kann.



    Obwohl Estelle Maskame gerade einmal zwanzig Jahre alt ist, wird sie von New-Adult-Autoren, wie Anna Todd, hochgelobt. 

    Der Einstieg in die Geschichte ist mir leicht gefallen. Man wurde quasi einfach "hineingeworfen", was mich persönlich aber überhaupt nicht gestört hat, da der Schreibstil der Autorin zwar leicht, aber trotzdem gut ist. Die Charaktere sind alle liebenswürdig und sie entsprechen nicht dem typischen Klischee. Auch sind sie alle gut umschrieben und man kann sie sich bildlich ausmalen. Die Gefühle der Personen werden gut 'dargestellt' und man kann sich auch perfekt in ihre Lage hineinversetzen.



    "Falling - Ich kann dich nicht vergessen" ist ein angenehm zu lesender Roman in dem Genre "New Adult", der von Vergeben, Trauer und Verlust erzählt.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    steffis_bookworlds avatar
    steffis_bookworldvor einem Monat
    Kurzmeinung: Ich bin wahrscheinlich schon zu alt für diese Art von Story. Denn für mich war es zu seicht.
    Leider nicht meins

    Kennt ihr diese Bücher, auf die ihr euch eigentlich ziemlich gefreut habt, die dann aber nicht euren Erwartungen entsprochen haben? Wahrscheinlich. Denn ich glaube, jeder hatte schon einmal so ein Buch. Und leider fällt Falling - Ich kann dich nicht vergessen bei mir genau in diese Kategorie. Denn ich habe mich wirklich auf das neue Buch von Estelle Maskame gefreut, da mir ihre vorhergehenden Bücher auch sehr gefallen haben. Allerdings war mir diese Geschichte leider viel zu seicht...

    Alles in Kenzie's Leben sollte eigentlich gut laufen. Sie hat Freunde und ist gut in de Schule. Doch es gibt etwas, was sie immer wieder zurückhält. Und das ist die Angst vor Trauer. Genau aus diesem Grund, hat sie sich auch vor einem Jahr von ihrer großen Liebe Jaden zurück gezogen. Doch so langsam scheinen ihre Taktiken, ihn und seine Schwester Danielle aus ihrem Leben zu verbannen, nicht mehr zu funktionieren. Denn Jaden probiert immer wieder Kenzie näher zu kommen. Aber kann sie wirklich alles hinter sich lassen und der Beziehung zu Jaden eine zweite Chance geben?

    Ich habe ja oft so meine Probleme mit Protagonistinnen. Meistens einfach, weil ich nicht richtig mit ihnen warm werde. Tja, bei Kenzie war das anders. denn hier habe ich über dreiviertel des Buches, wirklich mehrere Gründe gehabt, weswegen ich sie nicht leiden konnte. Denn auch wenn ich irgendwo ihre Gründe kannte, konnte ich es doch nicht nachvollziehen, warum sie Jades einfach im Stich gelassen hat. Mehr noch, ich fand es eher extrem selbstsüchtig ihn sitzen zu lassen, als er sie am meisten gebraucht hätte. Und auch im Verlauf des Buches, konnte ich nur bedingt mit Kenzie mitfühlen. Sodass sie wohl die Protagonistin ist, die ich seit einer Ewigkeit am wenigsten leiden konnte. Und das will schon was heißen.

    Was Jaden angeht, so hatte ich mit ihm so ziemlich das ganze Buch über Mitleid und hätte ihn am liebsten mehrmals in den Arm genommen. Er war wirklich ein süßer, wenn auch kein besonders herausragender Protagonist. Eher so der Junge von nebenan, aber das reichte in diesem Falle auch vollkommen aus. Denn es passte einfach.

    Was die Beziehung zwischen Jaden und Kenzie angeht, so war ich mehrmals wirklich genervt. Zum einen habe ich, wie bereits schon erwähnt, es nicht gerechtfertigt gefunden warum Kenzie ihm am Anfang aus dem Weg gegangen ist. Und dann auch noch ihre Freunde zu selbigen gedrängt hat. Und sobald sie wieder Zeit mit Jades verbracht hat, mussten es ihre besten Freunde auch. Und wenn nicht wurde sie ziemlich zickig. Zum anderen fand ich die Bindung zwischen Jaden und Kenzie auch nicht sonderlich gut. Es hat oft zu gewollt gewirkt und die Verbindung war so gut wie gar nicht spürbar.

    Ganz ehrlich, ich weiß nicht ob ich mit meinen 26 Jahren mittlerweile zu alt dafür bin mich in 17 jährige Teenager hineinzuversetzen, aber Falling - Ich kann dich nicht vergessen hat mich leider ziemlich enttäuscht. Denn auch wenn die Geschichte doch zum Teil ernstere Elemente zu bieten hatte, war es für meinen Geschmack dennoch zu seicht. Und auch das ziemlich plötzliche Ende, fand ich nicht so gelungen. Ein Epilog oder ähnliches hätte die Geschichte noch etwas besser abrunden können.

    Alles in allem war das Buch einfach nicht meins. Es war zwar eine nette Geschichte, aber zu oberflächlich und oft auch nicht nachvollziehbar. Nur einige Stellen, besonders am Ende, konnten das Buch für mich retten. Aber wie gesagt, es kann auch gut sein, dass ich einfach zu alt bin für solche Geschichten. Deswegen würde ich Falling - Ich kann dich nicht vergessen auch eher jüngeren Lesern empfehlen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    violetbookladys avatar
    violetbookladyvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Weil ich von "Dark Love" etwas voreingenommen war, war dieses Buch eine positive Überraschung für mich!
    Positive Überraschung

    Blogrezension: http://theworldofvioletbooklady.blogspot.com/2018/08/rezension-estelle-maskame-falling.html


    Inhalt:

    Wagst du zu lieben, 
    gegen alle Widerstände?


    Eigentlich läuft alles gut für Kenzie - sie hat tolle Freunde, schulischen Erfolg und ihr gutaussender Exfreund will sie unbedingt zurückerobern. Aber tief im Inneren weiß Kenzie, dass das Wichtigste in ihrem Leben fehlt: Jaden - groß, athletisch, einfühlsam. Vor einem Jahr hatte sie sich unsterblich in ihn und sein schiefes Lächeln verliebt. Bevor ein Schicksalsschlag alles zerstörte. Nun ist Jaden plötzlich wieder da und kämpft um Kenzie. Aber kann sie sich ihm ganz öffnen und ihm ihr dunkelstes Geheimnis offenbaren? Kann sie sich wirklich fallen lassen?
    Quelle: Verlag


    Erster Eindruck: Nachdem ich das Cover gesehen habe, wurde mir eines bewusst: es hat einen Wiederekennungswert und selbst wenn der Name der Autorin nicht auf dem Cover stehen würde, könnte man es trotzdem - dank des Covers - der jeweiligen Autorin zuordnen. Die personen auf dem Cover können mir nichts Gutes abgewinnen aber dafür die Fotografie der jeweiligen Orte.
    Auch wenn ich kein Pink/Rot/Rosa-Fan bin, gefällt mir die leicht aufdrängende Farbe. Sie macht auf Anhieb auf das Buch aufmerksam und stellt endlich - endlich! - einen angenehmen Kontrast zu dem langweiligen weißen Hintergrund da (Dark Love Covers). Zumal der weiße Titel dadurch natürlich um einiges besser zur Geltung kommt. Über die gelbe Schrift beim Autorennamen lässt sich streiten aber meiner Meinung nach, wäre es besser gewesen, wenn es bei der gleichen Farbe geblieben wäre.

    Erster Satz: Ich habe nie verstanden, wieso der Montag die ganzen Lorbeeren als schlimmster Tag der Woche erntet.

    Inhalt: Ich muss zugeben, dass ich nach der Reihe von "Dark Love" mit einem ähnlichen Schema gerechnet habe und nicht mit solch einem ernsten Thema.

    Es war überraschend aber in einem positiven Sinne, trotz der ernsten und traurigen Thematiken, finde ich es gleichzeitig gut, wie sich die Autorin mit den Themen befasst. In dieser Geschichte kam die Trauer auf beiden Seiten sehr gut zur Geltung. An sich sollte man sich darüber natürlich nicht freuen aber wenn solche Thematiken angeschlagen werden, sollten sie natürlich seriös genug sein.

    Zugegeben sind es härtere Themen, jedoch waren jene, in Anbetracht der Jugendliteratur nciht übertrieben. Es glich keiner Dramatisierung, die unnötig in die Länge gezogen oder unrealistisch dargestellt wurde. Dennoch muss ich zugeben, dass ich den Anfang der Geschichte langweilig und langatmig fand ich mich sehr schwer damit tat, in die Geschichte reinzukommen.

    Im Grunde gibt es nicht all zu viel negatives über den Inhalt zu sagen. Jedenfalls nicht von meiner Seite.

    Charaktere:
    Kenzie hat eine wunderbare Freundschaft, bei der sich jeder fragt "Geht das ohne sich zu verlieben?". So ist diese Frage auch in diesem Buch kein unbeschriebenes Blatt. Kenzie gefiel mir als Protagonistin, weil sie für mich keine komplizierte Art an sich hatte. Selbst in ihrer Verliebtheit schien sie mir nicht nervig zu sein. Zwar zeigt sie als Protagonistin keine völlig neuen Seiten aber sie blieb dennoch überraschend angenehm.

    Jaden gefiel mir von seinem ersten Auftritt an, da er kein übertriebener Bad-Boy war, der in Szene gesetzt werden muss. Im Anbetracht der harten Situation, mit der er leben muss, überraschte es mich, wie offen er darüber sprechen konnte und damit umging. Die Stärke, die er dadurch mit seinem Charakter ausstrahlte, kam bei mir sehr gut an.
    Auch die Tatsache, dass er das Herz auf der Zunge trägt und die Dinge beim Namen nennt, gefiel mir sehr gut an ihm. Tatsächlich zeigt Jaden in dieser Geschichte ein paar neue Seiten und überzeugt damit, dass es auch mal ohne diesem ganzen 'Bad Boy'-Getue geht. Vielen Dank dafür!


    Autor
    :

    Estelle Maskame ist 20 Jahre alt und lebt in Peterhead, Schottland, wo sie auch zur Schule ging. Bereits mit 13 Jahren begann sie die Dark Love-Triologie zu schreiben, die auf Wattpat vier Millionen Reads erreichte und in Buchform ein sensationeller internationaler Erfolg wurde. 'Falling - Ich kann dich nicht vergessen' ist ihr neuer großer Roman.
    Quelle: Verlag

    Trotz ihrer jungen Jahre, schafft Estelle es, mich mit ihrer leichten Art zu Schreiben zu überzeugen. Sie holt nicht all zu weit mit ihren Geschichten aus, sodass man nicht vieles in Frage stellt und keine Schwierigkeiten damit hat, ihren Ideen und Umsetzungen zu folgen.

    Während die Geschichte in der Ich-Form beschrieben und somit aus Kenzies Perspektive zu lesen ist, überzeugte mich die Autorin mit der Darstellung der ernsten Situationen sowie mit den Emotionen und Umsetzungen der Protagonisten. Auch die ernsten Problematiken fand ich realistisch und nachvollziehbar umgesetzt.

    Allerdings fehlte es mir an Spannung. Mir schien einiges zu eintönig zu sein und manchmal kam es mir zu ruhig vor. Gerade wenn man daran denkt, was die Protagonisten durchmachen bzw. durchgemacht haben.
    Hinzu kommt, dass sich in der Übersetzung einige Tippfehler eingeschlichen haben aber über diese kann ich hinweg sehen.


    Fazit: Falling hatte mich mit der ernsten Thematik der Geschichte positiv überrascht. Auch die Protagonisten überraschten mich positiv, da ich durch die Dark Love-Reihe etwas voreingenommen war.
    Das dieses Mal auf dem gesamten Bad-Boy-Getue verzichtet wurde, konnte der Geschichte einige Pluspunkte einbringen. Der Schreibstil war wie gewohnt unkompliziert, sodass man von einer leichten Lektüre für zwischendurch reden kann.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    lightsbooks avatar
    lightsbookvor 2 Monaten
    Falling-ich kann dich nicht vergessen

    Das Buch und die Entwicklung der Handlung sind einfach unfassbar schön.
    An manchen Stellen konnte ich mir das weitere vorgehen zwar denken aber als ich das Ende gelesen habe war ich total überrascht, da ich mit allem gerechnet habe aber nicht damit.

    Ich finde wir könnten uns alle eine kleine Scheibe von Jaden und Kenzie aber auch von Dani, der Zwillingsschwester von Jaden abschneiden. Die Entwicklung der 3 ist total toll. Jaden der diese Positive Art an sich hat und die einen zum Nachdenken bringt ob man nicht manchmal doch noch offener werden muss um in allem was gutes zu sehen. Kenzie die all ihren Mut zusammen nimmt und kämpft. Dani die ihren Weg zurück ins Leben finden möchte.
    Aber vorallem die bedingunglose Liebe zwischen Jaden und Kenzie ist beneidens Wert!

    Ich finde ´Falling - Ich kann dich nicht vergessen´ ist kein vergleich zu der ´Dark - Love´- Reihe.  

    Ich kann euch das Buch wirklich nur empfehlen!




    Allgemeines zum Buch:
    Autorin: Estelle Maskame
    Verlag: HEYNE
    Preis: 9.99€
    Seiten: 349

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    lisa1997s avatar
    lisa1997vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Hätte mir mehr erwartet. Protagonistin war mir zu kindisch.
    Hab mir mehr erwartet

    Eigentlich finde ich die Idee hinter diesem Buch echt gut und die Geschichte hat mich auch in den Bann gezogen. Ich fand es so süß, wie Jaden um Kenzie gekämpft hat. Aber natürlich fand ich auch seine Entwicklung nach diesem Schicksalsschlag beeindruckend. Ich hätte nie gedacht, dass ein Mensch nach so kurzer Zeit wieder so positiv sein kann. Unglaublich.
    Jedoch fand ich das Handeln der Charaktere, besonders der Protagonistin Kenzie, an manchen Stellen einfach nur schrecklich. So übertrieben war das alles. Beispielsweise nach der großen Wendung. Ich dachte mir da: He Mädl wieso fährst du jetzt zu ihm? Der bereitet nur Ärger.

    Die große Wendung war echt in Ordnung, aber Kenzie's Verhalten in diesem Zeitpunkt war meiner Meinung nach vollkommen daneben. Kenzie kam mir teilweise auch sehr jung rüber. Auf der einen Seite kümmerte sie sich um ihre Familie – mehr als ein Kind eigentlich sollte-, aber auf der anderen Seite war sie so kindlich und richtig kindisch. Ich meine, wer würde seinen Freunden sagen, dass sie aufgrund eines Schicksalsschlages nicht mehr mit dieser Person reden sollen? Ich an ihrer Stelle würde genau das Gegenteil tun und bleiben.
    Trotzdem hatte das Buch nicht nur schlechte Szenen. Es gab wirklich schöne Momente, die ich liebte. Besonders hervorheben möchte ich wirklich die Gespräche zwischen Kenzie und Jaden.

    Der Schreibstil der 20-jährigen Autorin fand ich angenehm und wie auch bei ihrer „Dark love“ Trilogie gut. Aber auch hier gab es, wie kurz zuvor angesprochen, Hochs und Tiefs, die mich zum Lachen aber auch zum Verzweifeln brachten.

    Im Großen und Ganzen eher ein mittelmäßiges Buch. Es haute mich einfach nicht vom Hocker und enttäuschte mich eher, denn im Vergleich zu ihrem Debütroman und der dazugehörigen Reihe, fand ich es schlechter.
    Aufgrund dessen, dass ich die Protagonistin nicht ins Herz geschlossen habe, weiß ich noch nicht, ob ich die Fortsetzung lesen werde, da dieses Buch mit einem Cliffhanger endet.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Buch_Versums avatar
    Buch_Versumvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Leider nicht meins, zu seicht
    Leider nicht meins, zu seicht


    …mir leider zu oberflächlich!

    Kenz versucht alles alleine zu überwinden, hat sich von Jaden und Dani abgekapselt und mit überraschenden Zusammentreffen nach einem Jahr mit Jaden verändert sich ihr ganzes Leben.

    Das Cover ist wunderschön. Die Mischung aus Modelle und kreativer Abgebung. Die Farbwahl ist schlicht aber gut gewählt. Ein wahrer Blickfang.

    Der Klapptext ist flüssig, spricht an und macht neugierig.

    Der Schreibstil von Estelle Maskame ist locker leicht, emotionell und einnehmend.

    Die Hauptprotagonisten sind Kenzie, Jaden und Ihre Freunde.

    Kenzie ist eine tolle junge Frau, voller Stärke schafft Sie jeden neuen Tag, auch wenn dieser schwer zu überstehen ist. Besonders zeigt Sie sich mitfühlend und hilfsbereit.

    Jaden hat seine Eltern bei einen Unfall, Er ist auf dem Weg der Trauerbewältigung. Er versucht wieder den Alltag zu erleben, dabei kommt der charismatische und sexy Football Spieler.

    Genauso ist auch Holden, wundervoll im Sport und versucht mit allen Mitteln durch seine Leidenschaft ein Stipendium zu erlangen.

    Die Autorin schafft eine gefühlvolle & traumatische Welt, in dem der Leser involviert werden soll.
     
    Das Buch hat mich unterhalten, berührt, amüsiert und genervt.

    Die Erzählweise ist emotionell, fantasievoll, erheiternd und bildlich.

    Leider nicht meins, zu seicht

    Das Buch zeichnet sich durch die Veränderungen in Kenzies Leben aus.

    Zum Fazit;
    _________
    Das Cover war so schön, aber leider hat die Geschichte mich kaum eingefangen. Es war alles recht oberflächlich, ohne wirkliche Charakterfindung oder Entwicklung! Schade, da der Klapptext hat mich recht neugierig gemacht!
    Wer jedoch Unterhaltung sucht, die einen nicht zum denken  bringt, ist hier ganz richtig. Außerdem gibt es meiner Meinung zum Ende hin sehr viel extra hinzugefügtes Drama. Viel zu viel um die Geschichte abzurunden oder Ihr noch irgendeinen Botschaft zu entziehen !
    Noch 3 Sterne gab es weil Ich vieles als jugendliche Naivität und Gefühlschaos in der Pubertät geschoben habe und zwischendurch doch Mitleid mit dieser unmöglichen Überwindung der Hilfslosigkeit bei den Charakteren hatte.

    Vielen Dank für das Rezi Exemplar an das BloggerPortal & Heyne.
    Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

    #Falling
    #Ichkanndichnichtvergessen
    #BloggerPortal
    #werbung

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Heartbookss avatar
    Heartbooksvor 4 Monaten
    Leider ein etwas schwacher Einzelband

    Cover:

    Das Cover ist in einem strahlenden Pink gehalten. Darauf Bilder der Landschaft, in der das Buch spielt, sowie ein Bild von Kenzie und Jaden. Das Cover wirkt insgesamt sehr sommerlich.

    Meine Zusammenfassung und Meinung:

    Eigentlich lief bei Kenzie und Jaden alles gut, bis plötzlich ein Schicksalsschlag die beiden auf die Probe stellte. Statt auf Jaden zuzugehen, hatte sich Kenzie immer weiter von ihm entfernt, bis der Kontakt schließlich abbrach. Ein Jahr später sitzt Kenzie mit ihren Freunden in einem Café, als schließlich Jadens Schwester und ihre ehemalige beste Freundin Dani auftauchen. Zunächst weiß sie gar nicht wie sie mit ihr umgehen soll, doch dann nimmt sie sich ein Herz und spricht sie eher zwar freundlich aber von der Seite an. Erst reagiert Dani nicht, dann wird sie etwas säuerlich und bringt die Sache schließlich auf den Punkt, Kenzie hat sich nie gemeldet, nie gefragt wie es ihr und ihrem Bruder geht, doch nach einem Jahr will sie es schließlich wissen? Schließlich verschwindet Dani, jedoch nicht ohne Kenzie zu sagen, dass sie Jaden berichten wird, dass sie sich danach erkundigt hat, wie es ihm ginge. Jaden, den Kenzie so enttäuscht hatte und nicht für ihn da war. Jaden, der sie trotz allem immer noch freundlich anlächelte, egal wo die beiden sich begegneten. Schließlich fängt Kenzie an zu zweifeln, ob sie damals alles richtig gemacht hatte oder nicht und entschließt sich schließlich dazu, wieder für den Kontakt mit den beiden zu kämpfen.

    Zunächst einmal möchte ich sagen, dass ich mich auf dieses Buch gefreut habe, da ich schon die Dark Love Trilogie verschlungen habe, das Cover fand ich dazu wirklich schön, es strahlt für mich förmlich nach Sommer, Sonne und Sonnenschein. Leider konnte mich „Falling – Ich kann dich nicht vergessen“ nicht wirklich überzeugen. Mir waren dazu die Charaktere einfach zu wenig nachvollziehbar. Das Buch beginnt quasi damit, dass Kenzie nach einem ganzen verdammt langen Jahr ins Grübeln kommt, ob es wirklich richtig war wie sie sich verhalten hat. Also wenn meine beste Freundin so ein schwerer Schicksalsschlag treffen würde, wäre meine erste Reaktion für sie da zu sein und nicht mich ein Jahr lang zu fragen welche Worte am besten sind. Jaden ist auch ein herzensguter Charakter aber mal ehrlich, welcher Junge würde, wenn er dermaßen im Stich gelassen wurde von der Person die er liebt, immer noch so offenherzig und freundlich zu dieser sein? Ich lese sehr gerne Teenager Romane und auch Fantasy, aber die Logik in diesem Buch war mir dann leider doch etwas zu kindisch. Ich möchte damit nicht den ganzen Roman zerreißen, er hatte durchaus auch schöne Szenen, die viele, besonders auch jüngere Leserinnen und Leser, ansprechen finden werden, für mich persönlich war es aber nicht so toll wie die Dark Love Reihe.

    Bewertung:

    Mich konnte die Story leider einfach nicht fesseln. Die Dark Love Bücher habe ich verschlungen, hier habe ich mich etwas schwer getan. Deswegen gibt es von mir 3 Sterne.


    Kommentieren0
    6
    Teilen
    My_book_momentss avatar
    My_book_momentsvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ein perfektes Buch für den Sommer
    Das perfekte Sommerbuch

    Letzte Jahr um diese Zeit habe ich den ersten Band der Dark Love Trilogie gelesen und fand, den Schreibstil von Estelle Maskame echt gut und vor allem auch passend für den Sommer. als ich dann gesehen habe, dass Falling Ich kann dich nicht vergessen erschienen ist, habe ich das Buch als Rezensionsexemplar angefragt, denn ich war neugierig, ob sich die Autorin weiterentwickelt hat. Zwar fand ich den ersten Band von Dark love echt gut, aber meiner Meinung nach, waren manche Stelle viel zu sehr überdramatisiert.  Also war ich echt auf Falling gespannt und will euch nun meine Meinung mitteilen. 

    In Falling begleiten wir Kenzie, die in Windsor lebt und zwischen 16 und 18 Jahre alt ist. Eigentlich ist ihr Leben so wie man es gerne als ein Mädchen in ihrem Alter gerne hätte. Sie hat einen Exfreund, der sie versucht zurückzugewinnen und hat zwei tolle Freunde, auf die sie sich verlassen kann. Jedoch gibt es da noch die Hunter Zwillinge Jaden und Danielle. Vor einem Jahr war Kenzie, noch mit ihnen befreundet, aber nach einem tragischen Schicksalschlag bei den Hunters, hat sie sich von ihnen zurückgezogen.
    Die Geschichte spielt ein Jahr danach und plötzlich tritt Jaden wieder in Kenzies Leben und umgarnt sie. Was aus Kenzie und Jaden wird müsst ihr jedoch selber lesen, denn ich will euch ja nicht den Spaß nehmen.

    Ich muss sagen, dass mir die Story sehr gut gefallen hat. Es war mal was erfrischendes eine Liebesgeschichte zu lesen, die schon vor dem Buch irgendwie begonnen hat. Die Charaktere kannten sich schon von Anfang an und beide hatten von Anfang an Gefühle füreinander, sodass man eine ganz andere Ausgangssituation hat. Ich fand das Buch sehr ruhig. Erst gegen Ende hin kam das Drama und ich muss sagen, dass bis auf eine Szene, das Drama auch echt gerechtfertigt war. Ich muss wirklich sagen, dass hier Estelle Maskame dazugelernt hat und mit Drama besser umgeht, als bei Dark love.
    Auch spricht die Autorin das Thema Trauer an. Sie zeigt dabei die unterschiedlichsten Menschen, die auch genauso unterschiedlich mit diesem Thema umgehen. Jaden ist dabei sehr positiv herausgestochen und ich habe ihn echt bewundert, wie er mit dem Thema umgegangen ist. Andere Menschen, wie z.B. Kenzies Mutter haben eher einen schlechten Umgang mit dem Thema Trauer gehabt. 
    In der Geschichte wurde auch wunderbar dargestellt, welcher Weg sinnvoll ist und welcher Weg nicht. Auch das fand ich echt sehr gut.

    Kenzie mochte ich sehr gerne, denn für ihr Alter fand ich sie sehr erwachsen und  konnte ihre Handlungen nachvollziehen. Sie selbst weiß, dass sie nicht immer alles im Leben richtig gemacht hat und gesteht sich selbst auch Fehler ein, was ein super Charakterzug von ihr ist. Sie hat aber auch Spaß am Leben und genießt ihre Zeit mit ihren Freunden oder auch mit Jaden. Auch Jaden mochte ich sehr gerne, denn er zeigt, dass man selbst nach schwierigen Zeiten wieder glücklich sein kann. 
    Er war einfach der nette Typ von neben an und hat gezeigt, dass nicht nur Bad boys verdammt sexy sein können. Ich mochte seine fröhliche Art und auch dieses zurückhaltende, denn hier war nicht nur der männliche Part die treibende Kraft. Auch Kenzie hat viele Schritte in der Beziehung zwischen den beiden zuerst getan, was ich ebenfalls sehr schön fand zu lesen. 
    Beide zusammen fand ich so unglaublich süß und man hat bemerkt, dass ihnen die Beziehung gut tat.


    "aber vor allem [...] hat mich das alles gelehrt, keine Zeit zu verschwenden, weil man vielleicht keine Zeit mehr hat." ( Jaden, S.180)

     So wie dieses Zitat schon sagt, teilt dieses Buch auch mit, dass die Zeit, die wir haben begrenzt ist und wir sie nutzen sollten. Jeden hat dies lernen müssen und bringt es in diesem Buch irgendwo auch Kenzie bei. Mit diesem Zitat hat Jaden auch endgültig mein Herz irgendwo erobert und ich war kurz davor zu weinen, denn dieses Stelle im Buch hat mich unglaublich mitgenommen.

    Allerdings gab es auch ein, zwei kleine Stellen im Buch die mich gestört haben. Das waren Stellen, die nicht unbedingt sehr wichtig waren für die Geschichte, sondern es eher immer so ein oder zwei Nebensätze waren, die jedoch ein Bild vermitteln, das so nicht mehr in der heutigen Zeit vertretbar sein sollte. Zum einen war es das Thema Make up. Klar ist es vollkommen in Ordnung sich zu schminken und so, aber es gab eine Stelle, die ich nicht in Ordnung fand, da sie mir irgendwie vermittelt hat, dass man sich nur mit Make up sicher fühlt, was definitiv nicht so sein sollte. Auch bin ich mir nicht ganz sicher, ob die Autorin das Problem der Mutter am Ende richtig darstellt. Zwar sind das nur Kleinigkeiten, über die, denke ich, viele hinwegsehen können. Jedoch kann ich es nicht und erwähne es an dieser Stelle.

    Fazit:

    Estelle Maskame hat sich mit diesem Buch auf jeden Fall weiterentwickelt und ich mochte es viel mehr als den ersten Teil von Dark love! Die Charaktere sind gut durchdacht und sehr sympathisch. Allerdings gab es immer wieder noch kleine Stellen im Buch, die mir nicht so ganz gefallen haben. Auch das gewisse etwas für die 5 Sterne hat mir gefehlt. Deshalb vergebe ich hier 4 von 5  Auch nochmal ein Dankeschön an das Bloggerportal, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Jette5s avatar
    Jette5vor 4 Monaten
    Falling - Ich kann dich nicht vergessen

    Kenzie Rivers (17) und Jaden Hunter waren vor einem Jahr ein glückliches Paar an der Highschool. Bis zu dem Tag, an dem ein Schicksalsschlag alles zerstörte. Seitdem herrscht Funkstille zwischen den beiden. Jetzt ist Jaden aber wieder da und kämpft um Kenzie. Kann sie ihm die Wahrheit sagen, weswegen sie sich von ihm zurück gezogen hat und das wichtigste ist die Frage, ob Jaden ihr verzeihen kann?

    Kenzie und Jaden haben mir als Protagonisten sehr gut gefallen. Beide haben mit Schicksalsschlägen zu kämpfen und jeder geht auf andere Weise damit um. Gerade Kenzie macht im Laufe der Geschichte eine große Veränderung durch, die ich sehr realistisch fand. Auch sehr gut gefallen hat mir, wie sich die Geschichte zwischen den beiden entwickelt hat. Ihre Zuneigung und Liebe hat sich nach und nach entwickelt und war nicht einfach so da, was ich auch als sehr realitätsnah empfunden habe. Die Nebenfiguren sind gut in die Geschichte integriert und haben sie voran gebracht. Besonders die Szenen mit den Großeltern haben mir gefallen.

    Obwohl das Cover eine starke Ähnlichkeit mit denen der Dark Love Reihe hat, so ist es doch ein Stand-a-lone und hat nichts damit zu tun. Nachdem mir die Dark Love Reihe sehr gut gefallen hat, musste ich unbedingt das neue Buch von Estelle Maskame lesen und wurde nicht enttäuscht. Estelle Maskames Schreibstiel gefällt mir sehr gut. Er lässt sich locker und leicht lesen, wirkt modern und passt hervorragend zu ihren Büchern. Das Buch hatte für mich keine Längen und lies sich flüssig lesen. Meiner Meinung nach hat die Autorin einen tollen Weg gefunden, die verschiedene Wege der Trauer, Schuld und der Verdrängenung in die Geschichte zu integrieren, aber auch die positiven Seiten wie Freundschaft, Zusammenhalt und Hoffnung kamen nicht zu kurz. Man fühlt mit den Protagonisten mit und es gibt Wendungen mit denen ich nicht gerechnet habe. Für mich eine Runde Geschichte, von der ich mich gut unterhalten gefühlt habe.

    Kommentieren0
    70
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    C
    Celina_Singervor 4 Monaten
    Sehr tolle Autorin
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks