Esther Baker Ich war eine buddhistische Nonne

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich war eine buddhistische Nonne“ von Esther Baker

Esther Baker hat als junge Studentin oft über die Stränge geschlagen. Aber jetzt will sie mehr als ein oberflächliches Leben. Sie macht sich auf die Suche nach dem wahren Sinn des Lebens. Als sie den Buddhismus kennen lernt, fühlt sie sich zu dessen Lehren hingezogen. Schließlich führt sie ihre Suche nach der Wahrheit in einen Buddha-Tempel. Sie wird buddhistische Nonne in einem Kloster, dunkelbraunes Gewand, kahl geschoren, und glaubt, den richtigen Weg gefunden zu haben. Meditation, strenge Regeln und die 'Loslösung von der Welt' bestimmen ihr Leben. Doch eines Tages begegnet sie nach 10 Klosterjahren unerwartet dem lebendigen Gott. Erste Zweifel am Buddhismus werden in ihr wach. Immer stärker wird die geistliche Sehnsucht nach einem persönlichen Gegenüber, bis sie Christus in ihr Leben bittet. Ihr langer Weg aus dem Kloster beginnt … Ein ehrlicher Lebensbericht, der von großem Respekt vor den Menschen und von der leidenschaftlichen Suche nach der Wahrheit geprägt ist.

Stöbern in Biografie

Am Ende der Welt ist immer ein Anfang

Ein schönes Buch mit Schwächen

Amber144

Gegen alle Regeln

Tragisches, aber nie kitschiges Leseerlebnis

RobinBook

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

Und was machst Du so?

Eine interessante Lektüre, die dazu führt, die eigene Biografie und Berufswahl zu hinterfragen.

seschat

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen