Das Ozeanbuch

von Esther Gonstalla 
5,0 Sterne bei2 Bewertungen
Das Ozeanbuch
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Ozeanbuch"

Steigender Meeresspiegel, havarierende Ölplattformen, wachsende Müllstrudel und Überfischung: Die Ozeane sind in Gefahr. Um das sensible Ökosystem schützen zu können, ist es wichtig, die Zusammenhänge zwischen menschlichem Handeln und den Veränderungen des maritimen Lebensraums besser zu verstehen.
»Das Ozeanbuch« liefert ein umfassendes Bild über die Bedrohung dieses gleichermaßen unbekannten wie faszinierenden Lebensraums und macht Zusammenhänge in über 45 Infografiken leicht verständlich.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783960060123
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:128 Seiten
Verlag:oekom verlag
Erscheinungsdatum:07.08.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    sabatayn76s avatar
    sabatayn76vor 5 Monaten
    '[...] dass wir alle aus dem Meer kamen'

    ‚Ich weiß wirklich nicht, warum wir uns alle so mit dem Meer verbunden fühlen - ich denke, es hängt damit zusammen, dass das Meer und das Licht und die Schiffe sich ständig verändern, und auch damit, dass wir alle aus dem Meer kamen.‘  (John F. Kennedy)

    Esther Gonstalla macht in ‚Das Ozeanbuch‘ deutlich, in welch problematischen Zustand die Meere sind und wie sie sich durch den Menschen verändert haben. Dabei stellt Gonstalla die Meere als komplexes System vor und vermittelt durch die Grafiken und die knappen Texte, welche Zusammenhänge zwischen unserem Handeln und den Tieren und Pflanzen im Meer bestehen. Gonstalla klärt auf über Ursachen, antizipiert Folgen und macht (ganz im Sinne der System- und Chaostheorie) deutlich, dass einmal in Gang gesetzte Prozesse wie die Umkehrung der Meeresströmungen nicht mehr rückgängig gemacht werden können, dass rechtzeitiges und konsequentes Handeln essentiell ist, um tiefgreifende Veränderungen an unseren Meeren und unserem Planeten abzuwenden.

    Gonstalla erzählt unter anderem von Klimawandel, Korallenriffen, Übersäuerung, Biodiversität, bedrohten Arten, Eutrophierung, Überfischung, Schiffsemissionen, Geräuschpegeln, Verschmutzungen durch Plastikmüll, Öl, Abfälle, Chemiewaffen und Radioaktivität.

    ‚Das Ozeanbuch‘ zeigt jedoch nicht nur die negativen Auswirkungen menschlichen Handelns, sondern benennt auch konkrete Gegenmaßnahmen, z.B. das Einrichten von Meeresschutzgebieten, zeigt, an welchen Stellen man - auch als Individuum - intervenieren kann, um die Meere zu retten oder zumindest einen kleinen Beitrag zu ihrer Rettung zu leisten.

    Das Buch ist durchweg sehr verständlich, auch wenn manche Grafiken nicht auf Anhieb verstehbar sind, sondern die Ergänzungen im Text benötigen. In aller Knappheit gelingt es Gonstalla, die Probleme auf den Punkt zu bringen und Hintergründe zu erklären. Das macht das Buch zu einer Lektüre, die meiner Meinung nach jeder lesen sollte, weil es sich um so ein bedeutendes und wichtiges Thema handelt und man hier auch ohne Vorwissen versteht, um was es geht und wohin unser Handeln uns führen wird.

    Mich hat das Buch von der ersten Seite an sehr nachdenklich gemacht - und auch wütend ob der Profitgier der Industrie und des Handels, der Ignoranz der Regierenden und des Desinteresses von Verbrauchern, die - ohne die Ursachen und Folgen zu hinterfragen - immer weiter konsumieren, als ob es kein Morgen gäbe.

    Ich habe mich schon sehr viel mit dem Thema beschäftigt, aber trotzdem war ‚Das Ozeanbuch‘ für mich ein Augenöffner. Deshalb: Lest dieses Buch! Und empfehlt es weiter!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    W
    WinfriedStanzickvor einem Jahr
    Mit diesem Buch kann man die Zusammenhänge besser verstehen



    Die Belastung der Meere dieser Welt durch den Menschen, sei es durch Überfischung, sei es durch Abwässer oder Plastikmüll hat mittlerweile einen Grad erreicht, der eine große Gefährdung der Lebensgrundlagen der gesamten Menschheit bedeutet. Die Meere sind unverzichtbar für unsere Zukunft und deswegen ist die Frage, wie der Ozean zukünftig aussehen soll, von zentraler Bedeutung. Für das Überleben des Menschen muss die Verschmutzung der Meere und der Verlust der biologischen Vielfalt gestoppt werden. Nachhaltiges Handeln kann gar nicht schnell genug geschehen - deshalb ist "Das Ozeanbuch" ein dringender Appell an Gesellschaft, Politik und an jeden Einzelnen, etwas in seinem Lebensbereich zu ändern.
    Die Infografikerin Esther Gonstalla hat sich aufgemacht, um die Auswirkungen unseres Handelns auf die Meere gemeinsam mit verschiedenen Experten zu hinterfragen und die gefundenen Antworten einem breiten Publikum verständlich zu machen. Herausgekommen ist ein Buch mit über 45 Infografiken, das kritisiert, aufrüttelt, aber auch Hoffnung macht. Sie beleuchtet die Problemzonen des Ozeans eindrucksvoll und ermutigt, über bessere Lösungen und einen ressourcenorientierten Umgang nachzudenken. So soll ein konstruktiver Dialog über alle Grenzen hinweg ermöglicht werden, um ein neues Meeresbewusstsein zu schaffen. Jeder kann etwas bewegen, ob in Wissenschaft oder Gesellschaft. Mit diesem Buch kann man die Zusammenhänge besser verstehen, um diesen besonderen Lebensraum zu schützen.










    Kommentieren0
    8
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    »Das Buch ist mehr als ein erschreckendes Alarmsignal, es ist der wissenschaftliche Beweis dass wir endlich etwas tun müssen.« www.fachbuchkritik.de, Andy Sauer

    »Das Ozeanbuch erklärt spielerisch und einfach die Probleme und Konsequenzen mit denen wir durch die selbstverschuldete Verschmutzung unserer Weltmeere konfrontiert sind und kommt dabei fast ganz ohne langwierige Statistiken aus.« www.deltaradio.de

    »„Das Ozeanbuch. Über die Bedrohung der Meere“ ist ein spannendes Werk, das weniger zum klassischen Lesen einlädt, dafür aber umso mehr zum genauen Betrachten seiner klar gegliederten Infografiken.« Technology Review, Karsten Schäfer

    »Was für ein Kunststück, dass das an keiner Stelle trocken oder bemüht wirkt! Es ist faszinierend, Gonstallas Bilder zu studieren. (...) Man wünscht diesem Buch viele Leser.« www.deutschlandfunkkultur.de, Eva Hepper

    »Verständlich, übersichtlich, schön illustriert [...].« www.utopia.de, Annika Flatley

    »So gut, dass man es eigentlich an Schulen einsetzen müsste!« www.reisezeile.de, Beatrice Anton

    »Es ist ein wertvolles Geschenk an jeden, nicht nur diejenige, die gern einmal an der See Urlaub machen.« EM Journal

    »Das Ozean-Buch ist in jeder Hinsicht ein derart hervorragendes und uneingeschränkt empfehlenswertes Buch, dass es eigentlich zur Pflichtlektüre an weiterführenden Schulen gehören müsste!« DATZ Die Aquarienzeitschrift, Helmut Göthel

    »Selten wurden Fakten so spannend und übersichtlich aufbereitet. Das Buch ist ein Lesevergnügen und ein heißer Tipp für den weihnachtlichen Gabentisch.« www.urbanmining.at, Brigitte Kranner

    »Kein umfängliches Sachbuch mit langen Abhandlungen sondern kurz und knapp mit aussagekräftigen Statistikgrafiken und Illustrationen. So geht Aufklärung ins Auge – positiv im wahrsten Wortsinn.« www.inforadio.de, Thomas Prinzler

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks