Esther Hicks

 3.9 Sterne bei 82 Bewertungen
Autor von Sara und die Eule, The Law of Attraction und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Esther Hicks

Esther & Jerry Hicks stammen aus San Antonio, Texas, und haben die Lehren von Abraham seit 1989 weltweit in über 50 Metropolen vorgestellt. Abraham ist eine Gruppe außer-körperlicher Wesen, die ihre Botschaften durch Esther vermitteln und den Menschen bei der Weiterentwicklung ihres kosmischen Bewusstseins helfen wollen. Mit ihrem erfolgreichen Buch "Wünschen und bekommen" stellen Esther und Jerry Hicks diese Lehren zum ersten Mal als einen Kurs in Wunscherfüllung vor. Ihr zweites Buch "Wunscherfüllung - die 22 Methoden" setzt diesen Kurs fort, ist aber auch unabhängig vom ersten Buch zu lesen. Das dritte Buch zur Wunscherfüllung "Absicht und Erfolg" ist 2007 erschienen. Weitere Information erhalten Sie unter: www.abraham-hicks.com

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Esther Hicks

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Sara und die Eule9783641190316

Sara und die Eule

 (27)
Erschienen am 21.12.2015
Cover des Buches The Law of Attraction9783548745145

The Law of Attraction

 (25)
Erschienen am 09.11.2010
Cover des Buches Sara und Seth9783641190347

Sara und Seth

 (13)
Erschienen am 21.12.2015
Cover des Buches Ein neuer Anfang9783453701885

Ein neuer Anfang

 (6)
Erschienen am 09.11.2011
Cover des Buches Wünschen und bekommen9783548744216

Wünschen und bekommen

 (4)
Erschienen am 10.04.2008
Cover des Buches Wunscherfüllung9783548744223

Wunscherfüllung

 (1)
Erschienen am 10.04.2008
Cover des Buches The Law of Attraction - Geld9783548745138

The Law of Attraction - Geld

 (1)
Erschienen am 10.11.2010
Cover des Buches The Law of Attraction - für jeden Tag9783793421771

The Law of Attraction - für jeden Tag

 (1)
Erschienen am 14.10.2009

Neue Rezensionen zu Esther Hicks

Neu

Rezension zu "Sara und Seth" von Esther Hicks

Freunde gleichen Gefieders
Buchgespenstvor einem Jahr

Nach Salomons Tod hat Sara schnell begriffen, dass er sie nie verlassen hat. Ihre Gespräche sind ihr bestgehütetes Geheimnis – bis Seth auftaucht. Dieser spürt sofort eine Verbindung zu Sara, doch sie ist noch nicht bereit ihn in ihre Welt zu lassen. Salomon jedoch weiß, dass sie alle Freunde gleichen Gefieders sind und die Welt noch größer wird, wenn man sie teilt.

Der zweite Band ist noch besser als der erste. Die Freundschaft zwischen Sara und Seth ist etwas Besonders und berührt den Leser.

Weiterhin fehlt mir hier der Handlungsmoment. Vom positiven Denken geht es hier über zu Wünschen ans Universum, wobei der „aktive“ Part der Kinder im Wünschen und positiven Lebensgenuss besteht, die Wunscherfüllung dann jedoch von alleine eintreten soll. Das mag als Geschichte magisch sein und Gänsehautmoment bescheren als Lebensphilosophie finde ich sie fragwürdig. Deswegen auch hier einen Stern Abzug. Eine tolle Geschichte, mit schöner Botschaft, aber für mich nicht ausgereift. Immer wieder schimmert durch, dass Seth und sein Bruder zu Hause misshandelt werden, Mitschüler mobben ihn und doch gibt es keinen Punkt, an dem irgendetwas unternommen wird. Niemand kümmert sich, hilft, unterstützt – positives Denken und Wünsche alleine sind mir hier ein bisschen zu wenig.

Kommentieren0
22
Teilen

Rezension zu "Sara und die Eule" von Esther Hicks

Du bestimmst, wie du dich fühlst
Buchgespenstvor einem Jahr

Sara ist ein gewöhnliches kleines Mädchen, das sich über die Schule ärgert, ihrem unerträglichen kleinen Bruder zu entkommen sucht und sich einfach fremd in der kleinen Stadt fühlt; dabei wünscht sie sich nichts mehr als glücklich zu sein. Da begegnet sie der weisen Eule Salomon, die ihr zeigt, dass sie allein bestimmt, wie sie sich fühlt und plötzlich erschließt sich ihr die Welt neu.

Ein bezauberndes und berührendes Buch, das sich kaum einem Genre zuordnen lässt. Einerseits gehört es zur Esoterik andererseits lässt es sich als Kinderbuch genießen. Man ist für dieses Buch aber nie zu alt.

Salomons Lehre klingt so einfach und ist jederzeit von jedem zu leben. An manchen Stellen ist sie mir aber zu einfach, was in der Geschichte auch auf den Punkt gebracht wird. Als Sara einem Mitschüler zur Hilfe kommt, der gemobbt und verprügelt wird, scheitert sie und Salomon erklärt auch noch, es sei nicht ihre Angelegenheit. Sie solle sich ganz auf sich konzentrieren. Hier fehlt mir der aktive Handlungsmoment. Positive Gedanken, sich nicht auf das Schlechte, sondern gute konzentrieren ist das Eine, aber niemals darf das zur Untätigkeit werden. Das ist der Punkt, an dem ich diesem Buch einen Stern abziehe. So traumhaft es auch ist, mit dieser Botschaft der Ignoranz bin ich nicht einverstanden.

Fazit: Trotz meines Kritikpunkts ist die Geschichte eine wunderbare Lektüre! Man beginnt selbst umzudenken und mit Salomon zu fliegen.

Kommentieren0
20
Teilen

Rezension zu "Sara und die Eule" von Esther Hicks

Sara und die Eule
Claudia_Poesievor 3 Jahren

In dem Buch "Sara und die Eule" von Esther & Jerry Hicks geht es um Sara, ein kleines, introvertiertes Mädchen, dass oft in ihren Gedanken versunken ist und nicht besonders glücklich ist. Sie lässt sich oft von ihrem Bruder Jason und ihren Klassenkameraden ärgern und ist am liebsten allein. Bis sie die weise Eule Salomon trifft, durch die Sara wieder neue Eigenschaften an sich entdeckt. Salomons Lehren über positive Energie und Dankbarkeit helfen ihr wieder Glück und Freude im Leben zu finden.

Zunächst scheint es als würde es sich hierbei um ein Kinderbuch handeln, doch ich würde es sehr wohl auch Erwachsenen empfehlen, da es sich hierbei ehr um ein Ratgeber. Durch die Eule Salomon erfährt der Leser Strategien und Ansichten um wieder glücklicher zu sein und eine positivere Sicht auch auf schlechte Situationen zu haben. Deswegen sollte man sich auf esoterische und märchenhafte Elemente in dem Buch einlassen können. Zudem ist der Schreibstil sehr kindgerecht und es gibt viele Wiederholungen, da die Geschichte auch aus der Sicht eines zehnjährigen Mädchen geschrieben ist. Insgesamt haben mir die Lehren über das Glück und die Freude am Leben sehr gut gefallen und auch das es einen märchenhaften Stil hatte fand ich besonders gut. Doch an manchen Stellen habe mich die wiederholten Gedankengänge etwas gestört, wobei die Wiederholungen vielleicht wichtig sind um die Ratschläge der weisen Eule wirklich zu verinnerlichen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 111 Bibliotheken

auf 10 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks