Esther Pauchard Jenseits der Couch

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jenseits der Couch“ von Esther Pauchard

Eine Frau wird in die Psychiatrie eingewiesen, die Diagnose lautet Schizophrenie. Sind ihre Beschuldigungen gegen ihren Ehemann ernst zu nehmen? Wahn oder Wirklichkeit? Kassandra Bergen, erfahrene Assistenzärztin in der psychiatrischen Klinik Eschenberg, hat schon manches erlebt. Aber dieser Fall ist anders. Das Schicksal ihrer Patientin lässt sie nicht mehr los. Was als Nachforschung aus medizinischem Interesse beginnt, nimmt bald einen unheilvollen Verlauf. Und nichts ist mehr, wie es zu sein schien. (Quelle:'Flexibler Einband/01.10.2012')

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Verlassene

Ein unblutiger, dafür aber ein emotional sehr berührender Psychothriller, der einen mit einem unbehaglichen Gefühl zurücklässt.

Prinzesschn

Sechs mal zwei

Spannende Fortsetzungskrimi mit einem etwas verworrenen Einstieg, der sich dann immer mehr steigert. Absolut empfehlenswert!!!

claudi-1963

Origin

Aufregend wie immer. Toll Dan Brown! Bitte noch viel mehr davon.

AberRush

Schatten

Ein sehr persönlicher Fall, spannend umgesetzt!

Mira20

Das Erwachen

„Das Erwachen“ liest sich flüssig und lässt einen nicht mehr los. Man beschäftigt sich mit der Thematik auch wenn man das Buch weglegt.

djojo

Intrigen am Lago Maggiore

es gibt wieder Tote am Lago Maggiore, leichter Krimi für zwischendurch

meisterlampe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Jenseits der Couch" von Esther Pauchard

    Jenseits der Couch

    Anin

    31. August 2011 um 14:22

    Doris Greub wird in die Psychiatrische Klinik Eschenberg eingeliefert. Sie ist aggressiv, angespannt und sehr ängstlich. Verdachtsdiagnose: Entgleiste Schizophrenie unter Einfluss illegaler Substanzen. Immer wieder beschuldigt sie ihren Ehemann, die Tochter an andere Männer verkauft zu haben. Die behandelnde Assistenzärztin Kassandra Bergen denkt schnell an Wahnvorstellungen, ein typisches Erleben einer Schizophrenie. Als nach wenigen Tagen die medikamentöse Therapie anschlägt und Doris Greub ruhiger und klarer scheint, halten die Beschuldigungen gegen ihren Ehemann an. Für Kassandra ein grosses Dilemma. Glaubt sie der Patientin oder sind es doch „nur“ Wahnvorstellungen? Als Kassandra auf den Ehemann triff und dieser auffällig häufig betont, dass seine Frau schwer krank sei und alles nicht der Wahrheit entspreche, wird sie schon hellhöriger. Als einen Tag später schliesslich die Patientin plötzlich spurlos verschwindet beginnt sie dem Fall nachzugehen. Dabei überschreitet sie jegliche professionelle und therapeutische Grenzen und bringt sich selber und ihre Familie in grosse Gefahr. Der Autorin Esther Pauchard ist hiermit ein äusserst spannender Krimi gelungen. Die Schweizerin ist selber Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie und Oberärztin in einer Suchtklinik. Es gelingt ihr dadurch hervorragend Fachwissen subtil in die Geschichte einzubauen, so dass auch Laien die Hintergründe problemlos verstehen. Sehr empfehlenswert!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks