Esther Perel

 4.1 Sterne bei 18 Bewertungen

Neue Bücher

Die Macht der Affäre. Warum wir betrügen und was wir daraus lernen können.

 (13)
Neu erschienen am 12.03.2019 als Hardcover bei HarperCollins.

Die Macht der Affäre

 (3)
Neu erschienen am 19.03.2019 als Hörbuch bei Lübbe Audio.

Die Macht der Affäre

Neu erschienen am 31.01.2019 als Hörbuch bei Lübbe Audio.

Alle Bücher von Esther Perel

Wild Life

Wild Life

 (2)
Erschienen am 01.08.2008
Die Macht der Affäre

Die Macht der Affäre

 (3)
Erschienen am 19.03.2019
Die Macht der Affäre

Die Macht der Affäre

 (0)
Erschienen am 31.01.2019
Mating in Captivity

Mating in Captivity

 (0)
Erschienen am 01.11.2007

Neue Rezensionen zu Esther Perel

Neu
N

Rezension zu "Die Macht der Affäre. Warum wir betrügen und was wir daraus lernen können." von Esther Perel

Affären aus einem neuen Blickwinkel
nicekingandqueenvor 6 Tagen

"Die Macht der Affäre" von Esther Perel ist ein Sachbuch rund um das Thema Affäre. Perel selbst ist jahrelang erfahrene Paartherapeutin. 


Inhaltlich beschreibt und analysiert Perel Affären: Aus dem Blickwinkel der Betrogenen, der Betrüger und der Affäre ebenfalls. Gerade der letzte Punkt hat meine Aufmerksamkeit gepackt, da man ja meist nur die Seite vom Paar sieht, aber nicht gerade oft an den Geliebten denkt, sondern diesen ausschließlich verdammt. Das macht Perel absolut nicht. Sie lässt jeden zu Wort kommen ohne vorurteilig zu urteilen. 

Negativ: Mir selbst waren persönlich eine Szenen etwas zu prekär. So viel Intimes von manch einem Paar mit Problemen wollte ich dann hin und wieder nicht lesen. Aber ich verstehe schon, dass sie es geschrieben hat, damit der Leser, der möglicherweise an dem selben Problem leidet, daraus lernen kann.
Zudem sind 370 Seiten etwas happig. Hin und wieder habe ich das Buch zurücklegen müssen, nicht wegen Zeitmangel, sondern, weil es einfach nicht mehr ging über Affären zu lesen.

Schließlich erfolgt ein Fazit, was aus einer Affäre entstehen kann. Das wohl interessanteste, aber kürzeste Kapitel. Sie stellt Monogamie in Frage. Nicht in dem Sinn, wie man es denkt, sondern ist der Meinung, dass jeder etwas anderes darunter versteht, was letztlich auch stimmt. Der eine findet fremd flirten schon fremdgehen, der andere nicht etc. Daher beschreibt sie auch Paare, die nun neue Konzepte gefunden haben: offene Beziehung etc.

Fazit: Wenn man in dem Dilemma steckt, egal, welche Position man einnimmt (Betrogener, Betrüger, Affäre), ist dieses Buch sicher ein helfender Ratgeber, wenn man sich keine Therapie leisten kann.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Macht der Affäre" von Esther Perel

Sehr gutes Sachbuch über - wie der Titel schon sagt - "Die Macht der Affäre"
markus1708vor 14 Tagen

Das Standard-Modell einer partnerschaftlichen Beziehung ist die Monogamie. Doch schon immer sind Menschen aus ihrer Zweierbeziehung ausgebrochen und fremdgegangen. Aber warum? Was ist der Reiz? Wie kommt es dazu und wie geht es dann weiter? Frau Perel ist eine anerkannte Paartherapeutin aus New York und schildert zahlreiche Fälle aus Ihrer täglichen Praxis. Sie zeigt aber auch Strategien wie es trotzdem weitergehen und was man machen kann -
Für mich ein spannendes Buch mit viel Tiefgang- Wenn man/frau in der Situation ist, kann es hilfreich sein, zusammen auf Basis des Buches zu diskutieren und vielleicht auch selbstständig eine Lösung zu finden. Für mich fünf von fünf Sterne.

Kommentieren0
2
Teilen

Schon interessant …
Esther Perel ist Paartherapeutin, Psychotherapeutin. Im vorliegenden Buch beschäftigt sie sich mit dem Phänomen der sexuellen Untreue. Dabei wird schnell klar, dass sich in der westlichen Welt in den letzten Jahrzehnten viel verändert hat. „Sex, Ehe und Elternschaft gehörten einmal zusammen. Diese Zeiten sind vorbei. Die Babyboomer trennten den Sex von der Fortpflanzung, ihre Kinder trennen die Fortpflanzung vom Sex.“

Das Modell von intimen Beziehungen hat sich in alle Richtungen hin verändert in einer hedonistischen Gesellschaft, in der es um sofortige Erfüllung aller Bedürfnisse geht. Sex ist Konsum gewoden. Warum das Thema Treue/Untreue dennoch aktueller ist denn je, erklärt Perel in ihrem Buch. Die Autorin stellt reichlich Fallbeispiele vor und klärt die Stufen einer Bearbeitung bei der Paarstörung durch eine Affaire: Krise, Sinngebung, Zukunftsvision.

Dabei denkt Esther Perel auch über die Funktion des Therapeuten nach. Früher, sagt sie, wurde eine konventionelle Herangehensweise vorausgesetzt. „Damit eine Paartherapie produktiv sein kann, muss der Untreue demnach die Affaire beenden oder reinen Wein einschenken.“ Heute meint sie, dass die westliche Gesellschaft zu sehr auf Offenlegung pocht und zitiert  „Keinerlei Geheimnisse zu erlauben, nimmt den Therapeuten in Geiselhaft. Er kann in einem möglicherweise entscheidenden Moment einer Paarbeziehung nicht helfen.“

Warum gehen aber auch glückliche Menschen fremd? Ist Monogamie unmöglich? Etwa gar nicht wünschenswert? Am Ende heißt es: „Manche Beziehungen sterben, andere überleben und erstehen wieder auf.“ Das ist ein bisschen lapidar, aber deswegen nicht weniger richtig. Was fehlt?  Tiefenpsychologie? Das Vergleichen von verschiedenen Weltbildern? Ein fester moralischer Standpunkt? Von allem etwas.

Fazit: Leicht zu lesendes Buch, das dazu anregt, manche für in Stein gemeißelt gehaltene Konventionen zu prüfen, das aber keinen festen Standpunkt hat noch vermittelt, von wo aus es die Dinge betrachtet.

Kategorie: Sachbuch. Intimität und Ehe.
Harper Collins.

Kommentare: 7
26
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 28 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks