Etgar Keret

(28)

Lovelybooks Bewertung

  • 50 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 4 Rezensionen
(8)
(15)
(5)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

Das Sparschwein

Bei diesen Partnern bestellen:

Die sieben guten Jahre

Bei diesen Partnern bestellen:

Plötzlich klopft es an der Tür

Bei diesen Partnern bestellen:

Gaza Blues

Bei diesen Partnern bestellen:

Mond im Sonderangebot

Bei diesen Partnern bestellen:

Pizzeria Kamikaze

Bei diesen Partnern bestellen:

Alles Gaza

Bei diesen Partnern bestellen:

Tel Aviv Noir

Bei diesen Partnern bestellen:

Siedem dobrych lat

Bei diesen Partnern bestellen:

Tel Aviv Noir

Bei diesen Partnern bestellen:

Suddenly, a Knock on the Door

Bei diesen Partnern bestellen:

Four Stories

Bei diesen Partnern bestellen:

Papa Escapo Con El Circo

Bei diesen Partnern bestellen:

Jetlag

Bei diesen Partnern bestellen:

Kneller's Happy Campers

Bei diesen Partnern bestellen:

Missing Kissinger

Bei diesen Partnern bestellen:

The Nimrod Flip Out

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kunterbunte Regenbogen Challenge 2017

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    zu Buchtitel "Regenbogentänzer" von Nicole Walter

    ACHTUNG! DIES IST EINE CHALLENGE UND KEINE VERLOSUNG ODER LESERUNDE! 
 ES GIBT KEINE BÜCHER ZU GEWINNEN!  Kunterbunte Regenbogen Challenge 2017 Ein neues Jahr bricht an und wir wollen es bunt und farbenfroh machen. Wie auch in den letzten Jahren, wird jeder Monat einer anderen Farbe gewidmet. Auch die Zusatzaufgaben kommen wieder zum Einsatz, jedoch in etwas anderer Form als bisher.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere  Farbe im Vordergrund. 
Lest dazu ein Buch, dessen Cover vorrangig in der vorgegebenen Farbe ...

    Mehr
    • 812
  • Unterwegs mit Etgar Keret

    Die sieben guten Jahre
    sursulapitschi

    sursulapitschi

    28. June 2016 um 23:07 Rezension zu "Die sieben guten Jahre" von Etgar Keret

    „In diesem Buch teilen Sie ein Eisenbahnabteil mit mir. Wenn Sie zur letzten Seite kommen, steige ich aus, und wir sehen uns vielleicht nie wieder. Aber ich hoffe, dass etwas von der siebenjährigen Reise, die mit der Geburt meines Sohnes beginnt und mit dem Tod meines Vaters endet, auch sie berührt.“ Das schreibt Etgar Keret im Nachwort seines Buches und bringt es damit auf den Punkt. Man hat eine Reise mit ihm unternommen und ihn dabei ein kleines bisschen kennengelernt. Er erzählt Episoden aus seinem Leben als Autor, als Vater, ...

    Mehr
    • 2
  • „Die sieben guten Jahre“ ist ein Buch voller Liebe und Hoffnung

    Die sieben guten Jahre
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    07. April 2016 um 11:02 Rezension zu "Die sieben guten Jahre" von Etgar Keret

    Er zählt zu den bekanntesten und auch beliebtesten Schriftstellern seines Heimatlandes Israel und wird schon seit langem in einem Atemzug mit den Großen wie David Grossman oder Amos Oz genannt.Das neue Buch von Etgar Keret ist ein Wagnis. Zum ersten Mal seit 25 Jahren schreibt er keine Fiktion, sondern er erzählt in etwa drei Dutzend Prosastücken Biographisches und Erlebtes aus einem Zeitraum von sieben Jahren. Diese Jahre zwischen der Geburt seines Sohnes Lev und dem Tod seines Vaters haben dem Buch seinen Titel gegeben. In ...

    Mehr
  • "Die sieben guten Jahre"

    Die sieben guten Jahre
    Sigismund

    Sigismund

    30. March 2016 um 16:39 Rezension zu "Die sieben guten Jahre" von Etgar Keret

    Etgar Keret erweist sich in diesem Buch voller satirischer Anekdoten tatsächlich als würdiger Nachfolger seines Landsmannes Ephraim Kishon. Bittere Satire, beißender Humor. Wirklich empfehlenswert für alle, die schon Kishon mochten.

  • Busfahrer mit großen Ambitionen und andere Gestalten

    The Bus Driver Who Wanted to Be God
    Lesemanie

    Lesemanie

    15. August 2014 um 18:27 Rezension zu "The Bus Driver Who Wanted to Be God" von Etgar Keret

    Laut Lorrie Moore ist es ja so: “a short story is a love affair, a novel is a marriage”, und wenn es ums Lesen geht, bin ich anscheinend eher der Heirats-Typ. Ich möchte tagelang in einer Geschichte versinken können um danach völlig benommen wieder aufzutauchen. Dass ich mir durch diese Einstellung vielleicht etwas entgehen lasse, wurde mir klar, als ich Etgar Keret und seine Kurzgeschichten kennenlernte. Teilweise sind diese Geschichten völlig absurd und irreal – „A Souvenir of Hell“ dreht sich zum Beispiel um ein Dorf in ...

    Mehr