Ich bin der Schmerz

von Ethan Cross 
4,6 Sterne bei10 Bewertungen
Ich bin der Schmerz
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

chipie2909s avatar

Für mich der bisher beste Band!

rebells avatar

Die Reihe macht einfach nur süchtig und ich kann nicht aufhören sie abzuspielen...

Alle 10 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ich bin der Schmerz"

Ein Protagonist, der spielt und damit das Böse neu definiert.

Eine Stimme, die einen nicht mehr schlafen lässt.

Ein Preis, von dem Kunden träumen.

Ein Umsatzbringer, der in jede Hörbuchabteilung gehört.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783785757680
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Lübbe Audio
Erscheinungsdatum:28.02.2019
Das aktuelle Buch ist am 12.11.2015 bei Bastei Lübbe erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne6
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    chipie2909s avatar
    chipie2909vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Für mich der bisher beste Band!
    Für mich der bisher beste Band der Shepherd-Reihe

    Zugegeben, diese Reihe habe ich bisher etwas konfus gelesen. Der vierte Band „Ich bin der Zorn“ war meine erste Begegnung mit der Shepherd Organization, dann folgten die ersten beiden Teile „Ich bin die Nacht“ und „Ich bin die Angst“. Den dritten Teil der Reihe, „Ich bin der Schmerz“, um den es in dieser Rezension geht, habe ich als Hörbuch genossen. Gelesen wurde das Buch von Thomas Balou Martin. Doch um was geht es in diesem Thriller? Wieder begegnen wir einem gnadenlosen Killer, diesmal allerdings von einer ganz besonderen Art: Er wird der „Anstifter“ genannt, der ein perfides Spiel mit seinen Opfern spielt. Und hinter diesem Monster verbirgt sich niemand geringeres als der Vater von Marcus und von dem Serienkiller Francis Ackerman jr. Die beiden Brüder versuchen alles, um den Killer, dessen Gene sie geerbt haben, endlich zur Strecke zu bringen.


    Meine Meinung zum Hörbuch:

    Spannend, spannend und nochmal spannend! Hochachtung vor Ethan Cross, für mich mittlerweile einer der begabtesten Thrillerautoren! Das Buch startete bereits rasant und ich habe so sehr mitgelitten, als die Opfer alles taten, um ihre Familie zu retten. Der Serienkiller Francis Ackerman jr. ist mit Sicherheit einer der ganz wenigen Serienkiller, der es schafft, dass man als Leser mit ihm mitfiebert und ihm phasenweise sogar helfen möchte. Denn im Grunde hat sein Vater ihn zu dem gemacht, der er ist: jemand, der keine Angst empfindet; jemand, der gnadenlos tötet. Dennoch bedeutet ihm sein Bruder Marcus viel, auch wenn beide es erstmal nicht wahrhaben möchten. Für Marcus versucht Francis Ackerman jr. nicht mehr zu morden… oder zumindest keine Unschuldigen mehr zu töten. Und so versuchen sie, ihren Vater endlich zu stellen und unschädlich für die Welt zu machen. Dabei haben sie anfangs noch keine Ahnung, dass Marcus dafür durch die Hölle gehen muss. Ich gebe zu, es fiel mir verdammt schwer, mich immer wieder von diesem Hörbuch zu trennen, so sehr konnte es mich fesseln. Die Protagonisten waren wie in den anderen Teilen phantastisch gezeichnet, nur hat es mich sehr gewundert, dass Marcus nie seine Nackenmuskeln knacken ließ ;-) Maggie war mir noch nie sonderlich sympathisch, dies hat sich auch in diesem Band nicht geändert, aber gut, es ist wie im richtigen Leben, jeden kann man nicht mögen. Ihr Verhalten gegenüber Marcus fand ich desöfteren absolut unter der Gürtellinie und ich befürchte, wir werden in dieser Reihe keine Freundinnen mehr. Der eigentliche Fall, nämlich die Mordserie von Francis Ackerman senior, der die Familien von unbescholtenen Männern entführt und diese zerstückelt, sollte das Familienoberhaupt nicht eine von Ackerman bestimmte ebenfalls unbescholtene Person töten, trat schnell in den Hintergrund und wurde von der Suche der beiden Brüder abgelöst. Dies hat aber der Spannung keinen Abbruch getan! Ganz im Gegenteil, die Familienhintergründe der Ackermans haben mich brennend interessiert und einiges aus den vergangenen Bänden wurde plötzlich glasklar. Der Schreibstil von Ethan Cross hat für mich alles, was einen brillanten Autor ausmacht: flüssig, rasant und lässt einen nicht mehr los! Im Grunde bewerte ich dieses Buch mit 5 Sternen, dennoch gibt es ein halbes Sternchen Abzug wegen des Hörbuches. Thomas Balou Martin hat sehr gut gelesen, dennoch kam ich mit der Stimme von Francis Ackerman jr. überhaupt nicht klar. Sie klang für mich zu rüpelhaft, zu ungehobelt. Bisher habe ich mir Francis Ackerman jr. aber immer mit kultivierter Stimme vorgestellt, die einschmeichelnd klingt und um den Finger wickeln kann. Leider konnte ich mich das komplette Hörbuch über nicht mit dieser Stimme anfreunden. Bei den anderen Protagonisten fand ich die Stimmlagen aber super gewählt!


    Fazit:

    Ich liebe die Shepherd-Reihe und kann sie jedem Thriller-Fan nur allerwärmstens ans Herz legen! Ich freue mich jetzt schon sehr auf den fünften Teil! Besser gesagt kann ich es kaum abwarten, bis dieser endlich erscheint. Jedoch werde ich da wieder auf das gedruckte Buch zurückgreifen, denn wie gesagt, an die Stimme von Francis Ackerman jr. konnte ich mich leider nicht gewöhnen. Ansonsten ein fantastischer Thriller, mit allem, was das Thrillerherz begehrt!

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    rebells avatar
    rebellvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Die Reihe macht einfach nur süchtig und ich kann nicht aufhören sie abzuspielen...
    Ethan Cross macht Süchtig...

    Inhaltsangabe:
    Die Shepherd Organisation wurde gegründet, um besonders grausame Fälle aufzuklären. Diesmal haben es Marcus Williams und sein Team mit dem "Anstifter" zu tun, einem Killer, der zuerst die Familie eines unbescholtenen Mannes entführt, bevor er diesem befiehlt, einen anderen unbescholtenen Mann zu töten. Weigert sich der Erpresste, werden seine Lieben zerstückelt. Auf der Jagd erhält Marcus Hilfe von seinem Halbbruder, dem Serienkiller Francis Ackerman jr. Denn dieser weiß, wer hinter dem Anstifter steckt: sein Vater. Der, der ihn zu dem gemacht hat, was er ist: dem absolut Bösen...

    Das Cover ist natürlich wieder passend zur Reihe gestaltet. Diesmal ist das Cover weiß mit grauen Elementen. Ich finde die Farbe passt hier sehr gut zu dem Titel. Und der Titel passt auch meiner Meinung sehr gut zur Story.
    Den Leser Thomas Balou Martin finde ich immer noch sehr passend zur Reihe und kann ihm stundenlang zuhören. Immer wenn er einen Protagonisten darstellt, habe ich direkt ein Bild vor Augen wie derjenige aussehen könnte.
    Die Geschichte spitzt sich in diesem Teil zu. Es wird immer spannender und auch emotionaler. Dieses Buch hat sich im vergelich zum Vorgänger gesteigert und auch manchesmal überkam mich der Ekel und die Ungläubigkeit. Ethan Cross lässt einen sehr, sehr tief in dunkle Abgründe der Gedanken, Emotionen und Taten des menschlichen Wesens blicken. Das Francis Ackerman sich nun dem guten in seinem Leben widmet finde ich manchesmal doch etwas zu schnell. Seine Wandlung finde ich gut, aber doch stellenweise etwas zu einfach. Ich hätte erwartet das er wesentlich verwirrtet ist und länger brauchen würde. Aber vielleicht habe ich auch einfach  mit der Zeitrechnung in diesem Hörbuch etwas durcheinander gebracht. Ich kann jedem Thrillerfan dieses Buch nur empfehlen und stürze mich auch gleich direkt auf Hörbuch Nummer 4!

    Kommentieren0
    21
    Teilen
    lesebiene27s avatar
    lesebiene27vor einem Jahr
    Auf den Spuren der Vergangenheit

    Inhalt:

    Der „Anstifter“ entführt zunächst die Familie eines unbescholtenen Bürgers, um ihn dann zu zwingen einen anderen Menschen zu töten, wenn er seine Familie lebend wiedersehen möchte. Marcus Williams, Agent der Shepherd Organization, macht sich auf die Jagd nach diesem grausamen Mörder -  vor allem seit er weiß, dass dieser Mann sein Vater ist. Mit dabei ist sein Bruder Francis Ackerman Junior, der in seiner Kindheit von seinem Vater brutal gequält und misshandelt wurde um ihm – mit Erfolg - zu einem Serienkiller zu machen.

     


    Meine Meinung:

    Der dritte Teil ist der persönlichste für die beiden sehr ungleichen Brüder. Man spürt, dass sie sich immer näherkommen und auf einander verlassen können, obwohl der eine Killer und der andere Jäger ist. Mir hat das sehr gut gefallen, weil mir Francis mittlerweile auf seine Art sympathisch geworden ist. Ich finde es auch gut, dass die Geschichte anders ist, als die vorherigen Bände. Man merkt, dass sich der Autor Gedanken gemacht und nicht auf Teufel komm raus einen neuen Band entwickelt hat.


    Der dritte Teil kann zwar grundsätzlich unabhängig von den beiden anderen Teilen gelesen bzw. gehört werden, doch würde ich tatsächlich empfehlen, die Reihenfolge beizubehalten. Denn besonders die Entwicklung der Beziehung zwischen Marcus und Francis macht die Geschichte zu etwas Besonderem.


    Der Sprecher ist mit Thomas Balou Martin nach wie vor der gleiche, sodass ich nicht weiter darauf eingehen werde.


    Die Spannung ist beim Hören förmlich spürbar und kommt gut zur Geltung. Zwischenzeitlich gibt es einen etwas längeren ruhigeren Moment, der psychisch brutal ist und damit eine willkommene Abwechslung bietet. Was mir weiter gut gefallen hat, sind die philosophischen Gedanken, die sich die Protagonisten machen. Man merkt, dass Francis mit der Entwicklung seines Lebens unzufrieden ist und ein neues Leben möchte und bereit ist, dafür Opfer zu bringen.


     

    Fazit:

    „Ich bin der Schmerz“ hat mir sehr gut gefallen. Durch die persönliche Entwicklung für Marcus und auch für Francis tut sich in dem dritten Band einiges, was gut durchdacht scheint. Weiterhin ist die Geschichte sehr spannend und hat mich sofort gefesselt. Von mir gibt es daher 5 Sterne.



    Bisher erschienen bei der Shepherd-Reihe:

    01: Ich bin die Nacht
    02: Ich bin die Angst 

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    N
    Nicole810vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Sehr gut...nicht zu vergleichen mit dem 1. Band der Reihe aber trotzdem so gut das man es kaum weg legen mag.
    Kommentieren0
    Kim_Rylees avatar
    Kim_Ryleevor einem Jahr
    Kurzmeinung: In jedem von uns steckt ein guter Kern.
    Kommentieren0
    unvorteilhafts avatar
    unvorteilhaftvor einem Jahr
    Buchgeborenes avatar
    Buchgeborenevor 2 Jahren
    lavandulas avatar
    lavandulavor 2 Jahren
    Frauelein_S8s avatar
    Frauelein_S8vor 2 Jahren
    Borusse70s avatar
    Borusse70vor 3 Jahren

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks