Eugen E. Hüsler 100 Highlights Alpen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „100 Highlights Alpen“ von Eugen E. Hüsler

Die Alpen gehören zu den größten Bergketten, sind ein Naturparadies und das größte Wasserreservoir in Europa. Dieser Reisebildband durchstreift das Bergsteiger-Paradies Alpen und präsentiert 100 sagenhafte Natur-Highlights: imposante Berge, glitzernde Seen, Höhlen wie die Eisriesenwelt im Salzburger Land, tosende Wasserfälle und Weltnaturerbe wie die Glarner Überschiebung in der Schweiz. Mit fasziniernden Bildern von Bernd Ritschel und kenntnisreichen Texten von Alpen-Kenner Eugen E. Hüsler
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Aussagekräftige Bilder einer beeindruckenden Landschaft

    100 Highlights Alpen
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    31. July 2017 um 14:26

    Aussagekräftige Bilder einer beeindruckenden Landschaft„So wurden aus nutzlosen Steinhaufen (die Gipfel der Alpen) Sehnsuchtsorte – bis heute“.Mit wenigen Worten skizziert Hülser zu Beginn seines „Reisebilderbuches“ jene Entwicklung, die aus der, zwar immer schon besiedelten, Naturlandschaft der Alpen jene vielfach besuchte, majestätische, gerade den „Fremden“ (statt des alltäglichen Bewohners dieser gewaltigen Naturlandschaft) nachgerade völlig in seinen Bann zu ziehen versteht.„Man lebte im Tal, die Gipfel umwehte eine Aura des Bedrohlichen, sie galten als Sitz „böser Geister““.Erst eine nachhaltige Erfindung der Neuzeit, „Der Tourist“ führte zu einer Wertschätzung, Entdeckung, durch Technik dem „normalen Menschen“ überhaupt erst begehbare, der „Gipfelwelt“, der „Felslandschaften“. Bis hin zu den modernen Übertreibungen in Sommer, vor allem aber im Winter, als „Playground Europas“. Eine Entwicklung, die, wichtig für den Erhalt der Landschaft, in den letzten Jahren auch zunehmend kritisch gesehen wird und Wege zu einer „nachhaltigen“ Erschließung dieser „Seelen-Landschaft“ mit ihrer immensen Vielfalt an Flora und Fauna mehr und mehr an Bedeutung zunehmen.Gipfel, Kluften, Höhlen, Seen, vom Allgäu angefangen bis zu Berchtesgaden, nach Österreich zu Lech und Wilder Kaiser, Großglockner und Lienzer Dolomiten , hin zu den „Riesen“ der Schweiz Der „Ide4alberg Matterhorn“, Eiger, Jungfrau, aber auch die Wasserwelt von Lauterbrunnen bis hin zum „Dach der Schweiz“, dem Monte Rosa) hinein nach Italien mit seiner verschwenderisch geschenkten alpinen Alpen Welt und in Frankreich endend, nicht zuletzt beim „Grand Canyon de Verdun“, der bestens im Buch im Bild festgehalten für jeden Besucher jedes Mal „unglaublich“ vor Augen steht, die von Hülser gewählten 100 Orte bilden die Alpen in all ihren Facetten, mit all ihren „berühmten“, aber auch vor allem faszinierenden Orten eindrucksvoll ab.Wobei Hülser nicht durchgehend, aber weitestgehend auf großformatige Abbildungen verzichtet, sondern seinen Schwerpunkt auf die Vielfalt der Möglichkeiten legt. Blicke hinunter und herauf, Wanderwege unter majestätischen Gipfeln und über faszinierenden Seen, einzigartige Felsformationen und blühende Täler, rauschende Bäche, Flüsse und ruhig daliegende Wiesenlandschaften, absolut „bezaubernd und verzaubert“ wirkende Orte wie den Caumasee auf knapp 1000 Meter oder das unberührt wirkende Bachbett beim Weiler Soca.All dies und überschäumend mehr bietet Hülser an Einblicken in diesem Bildband, ergänzt durch vielfache Informationen über „Land und Leute“, Wanderwege, lohnenswerte Ziel (auch am Rande) bis hin zu konkreten Adressen von Touristen Informationen und Besucherzentren, die dem Leser umgehend ermöglichen, aus dem Anblick der einzelnen Landschaften heraus reale Reisen zu planen und für diese Motivation und Vorfreude zu erwecken.Ein lohnenswerter Bildband, nicht nur aufgrund der bestens getroffenen Einblicke in die Landschaft der Alpen, sondern auch aufgrund der vielfachen praktischen Informationen für den Leser.

    Mehr