Eugen Herrigel Zen in der Kunst des Bogenschießens

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(9)
(10)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Zen in der Kunst des Bogenschießens“ von Eugen Herrigel

Für unzählige Suchende auf dem spirituellen Weg wurde die Lektüre von "Zen in der Kunst des Bogenschießens" zu einem Schlüsselerlebnis. Wer das Geheimnis der "kunstlosen Kunst" des Bogenschießens beherrscht, der entdeckt auch das Geheimnis der Kunst des Lebens. "Der Zen-Weg", das Buch, das die Eigenart des Zen, seine meditative Praxis, seine Beziehung zu den Künsten und seine Bedeutung für den Westen behandelt, gehört zu den inspirierendsten Schriften der Zen-Literatur aus westlicher Feder.

Inspirierendes Buch über etwas, das in Worten nicht zu fassen ist.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Sachbuch

Rattatatam, mein Herz

Jeder hat Angst und jeder von uns wird sich zwischen den Seiten finden. Einige nur in 1%, andere nah an den 100%. Offen & ungeschönt gut.

Binea_Literatwo

Federleicht - Die kreative Schreibwerkstatt

sehr kompakt für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet

Engel1974

Die Stadt des Affengottes

Ein interessantes Thema, leider mit vielen historischen Längen…

Bücherfüllhorn-Blog

Magic Kitchen

Anfangs war ich wirklich skeptisch, ob mir dieser kleine Ratgeber wirklich weiterhilft, aber Roberta packt einen da, wo es weh tut!

kassandra1010

Mix dich schlank

Perfekt für den Einsteiger. Ausführliche Einleitung und eine große Auswahl an einfach umzusetzenden Rezepten für Jedermann.

Kodabaer

Reiselust und Gartenträume

Schön geschrieben mit einer Prise Humor bekommt man Lust aufs Reisen,leider fehlen die Fotos, um das Geschriebene richtig zu genießen

Kamima

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vollkommenheit

    Zen in der Kunst des Bogenschießens

    Martinchen

    25. January 2016 um 16:50

    Eugen Herrigel versucht, in Japan die Kunst des Bogenschießens von einem Meister seines Fachs zu erlernen. Hierbei steht ihm auch die westliche Denkart im Wege, denn um ein vollkommener Schütze zu werden, ist das Vergessen jeglicher Bemühung notwendig. Erst wenn sich der Schuß völlig absichtslos löst, kann er vollkommen sein. Es braucht viele Jahre, um dieses Vergessen zu erreichen, schließlich gelingt es ihm. Das Buch wurde 1951 geschrieben und seither immer wieder erneut veröffentlicht. Es ist nicht leicht zu lesen, aber es lohnt sich.

    Mehr
  • Rezension zu "Zen in der Kunst des Bogenschießens" von Eugen Herrigel

    Zen in der Kunst des Bogenschießens

    Avatarus

    14. February 2010 um 19:02

    Ich habe es vor längerer Zeit gelesen. Ein Schüler möchte im fortgeschrittenen Alter die Kunst des Bogenschiessens lehren. Er zeigt schön auf, welchen Weg man als Schüler geht, und das nicht der einfache, gerade im Budo, immer der beste ist, zeigt er auf humoristische Art und Weise, die einem vorspiegelt, wie man selber als Schüler ist.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks